Zum Inhalt

Abszeß, Furunkel

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

babyengel86
Beiträge: 1
Registriert: 18. Okt 2008, 22:54

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon babyengel86 » 18. Okt 2008, 23:07

Hallo!
Ich hab seit ca. 2 Jahren im Genital- und Achselbereich große Abszesse. Meistens hat man sie aufgeschnitten oder in einer OP entfernt und anschließend mit Antibiotikum behandelt. Dies geht immer ein paar Wochen gut und dann kommen sie wieder. Ich habs auch schon mit einer Heilpraktikerin versucht und mit verschiedenen Salben (Ilona, Betaisadonna, Tannolact, Zugsalbe, usw.) aber alles hilft nichts.
Muss ich das Rauchen aufhören? Oder mal in irgendeine Spezialklinik (wenn ja wohin)?
Wer kann mir helfen???


Amazonee
Beiträge: 142
Registriert: 15. Aug 2005, 10:49

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Amazonee » 19. Okt 2008, 07:21

Hallo,

ich habe auch das Problem immer wieder kehrender Furunkel. Jedoch sind die Furunkel nicht so groß, ca. Erbsen- bis Bohnengrößre. Früher hatte ich das Problem dann immer mit einer Salbe (nicht Zugsalbe) lösen können. Dann hatte ich die Furunkel mit "Prana-Heilung" behandelt, was ca. 15 Minuten dauerte. Bei je einer Behandlung morgens und abends waren sie nach 1,5 Tagen kleiner geworden und meist nach 2,5 kaum noch zu spüren. Mittlerweile "bemale" ich die Furunkel mit den Körbler'schen Zeichen; Dauer ca. 2 Sekunden, das mehrfach am Tag. Allerdings merke ich dann meist er nach 2,5 Tage eine Veränderung und es dauert so ca. 4-5 Tage bis kaum noch etwas zu spüren ist. Vielleicht magst du dich ja im Internet nach diesen Methoden umsehen. Allerdings habe ich auch vielfach gelesen, dass Aloe-Vera-Gel gut hilft.

Liebe Grüße

A.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Angelika » 19. Okt 2008, 21:16

Amazonee
Allerdings habe ich auch vielfach gelesen, dass Aloe-Vera-Gel gut hilft.


das steht auch schon auf Seite 1 :ok:

viewtopic.php?f=11&t=14656&st=0&sk=t&sd=a


Viele Grüße
Angelika

tucke
Beiträge: 125
Registriert: 13. Okt 2005, 21:23

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon tucke » 19. Okt 2008, 21:23

Mit einem Körblerschen Heilzeichen und Auftragen von Schüssler-Salbe Nr. 1 habe ich auch schon einmal einen Abszess am Finger in ein paar Tagen ausheilen können. :D

LG tucke

Rosi
Beiträge: 4
Registriert: 28. Nov 2008, 10:44

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Rosi » 28. Nov 2008, 10:54

Es ist zum kotzen mit diesen Dingern! Ich melde mich auch mal zu Wort, habe bis jetzt immer nur fleißig mitgelesen und nach Tipps gesucht.
Seit Jahren mache ich schon mit Abszessen, Furunkel in der Schamgegend herum. Immer da, wo sie kein Mensch braucht :( .
Normalerweise bekomme ich sie mit Ichtholan oder Ilon ganz gut in den Griff.
Heute ist es das 2. Mal, daß ich freiwillig beim Doc war. Tischtennisballgroß, auf der linken Schamlippe. Der Chirurg hat es ein bißchen außenrum mit einem Mittel aus der Spritze betäubt, was schon höllisch wehtat, dann aufgeschnitten.
Ich konnte es gottseidank nicht sehen, merkte aber, daß was rauslief und damit auch wie ein Stein, der mir auf dem Körper lag. Es war befreiend.
Er hat mir eine Kompresse draufgelegt und nun soll ich beim Duschen den Strahl auf die Wunde halten, ruhig mal ein bißchen auseinanderziehen, Montag wieder zur Kontrolle.
Die Schmerzen sind weg und ich laufe auch nicht mehr wie Django :D .
Ich habe schon seitenweise Berichte darüber gelesen, Ernährung, Baumwollslips, enge Jeans....
keine Ahnung warum es manche Menschen trifft.

Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 29. Nov 2008, 10:04

Hallo,ich lese diese Seite heute zum ersten mal und wundere mich eigentlich,dass noch niemand auf die Idee gekommen ist,dass Furunkel ja doch e i n Weg sind,irgendwelche Belastungen loszuwerden.Anstatt sie zu unterdrücken und damit eine Ausscheidung von schädlichen Dingen zu verhindern,sollte man sich lieber von einem Arzt oder HP testen und behandeln lassen,der mit EAV,Bioresonanz oder auch Kinesiologie testet.Für sehr wichtig in diesem Zusammenhang halte ich auch die Testung von Allergien und der Zähne. Dr.Ebhardt


Rosi
Beiträge: 4
Registriert: 28. Nov 2008, 10:44

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Rosi » 1. Dez 2008, 10:07

Seelische Belastungen....wohl wahr :(
Da bin ich froh, daß es nur ein solches Teil ist und nicht der ganze Körper voll.

bibiblocksberg1982
Beiträge: 93
Registriert: 29. Jul 2008, 22:53

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon bibiblocksberg1982 » 4. Dez 2008, 10:44

Hallo zusammen

Auch ich bin Abzess geplagte mit unzähligen grossen Operationen
Unter Den achseln ist seit dem zum Glück ruhe
Aber der Intim bereich ist jeden Tag auf neue schrecklich

Kio
Beiträge: 1
Registriert: 4. Dez 2008, 17:11

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Kio » 6. Dez 2008, 00:55

Hallo!
ich hab ein großes Problem und hab nur aus Neugier mal eine allgemein bekannte Suchmaschine nach dem Thema hier durchforstet. Woraufhin ich auf diese Seite gestoßen bin.
Mein Problem ist mittlerweile fast 3 Jahre alt.
Es ist ein ca 2cm langer und 1 cm breiter Abzess in meinem Intimbereich.
Am Anfang war es nur ein Pickelchen. Dann wurde es größer und größer . Fast auf Flaumengröße angeschwollen hab ich es endlich aufgestochen... ja ist vielleicht nicht die beste Methode, aber es tat höllisch weh, ich musste irgendetwas tun.
Nun ja und seit dem will er nicht weggehn. Ich drück den Eiter immer mal wieder raus, aber heilen tut er nicht. Ich befürchte fast, dass sich da inzwischen Narben gebildet haben.
Nun ja und so langsam bin ich es leid. Das Loch vom Aufstechen ist immer noch offen.
Und es läuft der Eiter eigentlich ganz gut ab, aber heilen tut es nicht.
Nach und nach kamen noch kleinere Abzesse /Pickel hinzu. Mein Intimbereich sieht aus wie eine kleine Modlandschaft.
ich bin es leid... doch leider schäm ich mich auch sehr deswegen :oops: . was wiederum dazu führt, dass ein Arztbesuch bisher nicht drin war. Außerdem... welcher Arzt ist für soetwas zuständig? Der Hautarzt? Gynokologe? Der Hausarzt? ich bin überfordert. der soll endlich weggehn.
Also Leute....
hier mein Hilferuf:


HILFE :ratlos:

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Gingkoblatt » 6. Dez 2008, 09:59

Liebe Kio,

ich würde an deiner Stelle doch versuchen einen Arzt oder HP aufzusuchen. Wenn du einen guten Hausarzt frag ihn, wohin du sollst. Du darfst ihm auch ruhig sagen, dass dir die Sache unangenehm ist. Ein guter Arzt hat Verständnis für die Nöte seiner Patienten.

Ein Aszess, der schon so lange vorhanden ist, gehört in professionelle Hände, zumal das punktieren nicht wirklich geholfen hat.
Du wirst schon die vielen allgemeinen Tipps zur Behandlung von Abszessen hier gefunden haben. Da sind sicher auch ein paar für dich dabei. Aber bitte schäme dich nicht wegen einer solchen Sache. Sie hat mit Unsauberkeit nichts zu tun und kann ziemlich unschön werden!

Schau mal hier bei den Tipps unter basischer Ernährung aber bitte gehe trotzdem zu einem Therapeuten!

Schöne Nikolausgrüße wünscht
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Rosi
Beiträge: 4
Registriert: 28. Nov 2008, 10:44

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Rosi » 9. Dez 2008, 09:02

Eineinhalb Wochen ist es nun her, daß mir das Teil aufgeschnitten wurde. Der Schnitt ist noch offen, jedoch nicht mehr so tief wie nach dem Eingriff. Ich soll laut Chirurg weiterhin den Duschstrahl reinhalten, wir lassen es langsam zuwachsen. Der Doc möchte, daß es wie ein "V" zuwächst und nicht wie ein "O". Verständlich, weil sich sonst Eiter gebilldet hat, der dann irgendwann wieder eplodiert.
Sollte es sich nach dem Zuwachsen "Verhärtungen" bilden, also sollte es ich hart anfühlen unter der Haut, dann will er nochmal aufschneiden und den ganzen "Strang" entfernen.
Was auch immer das ist, nur weg mit.

kul1
Beiträge: 1
Registriert: 6. Jul 2009, 18:56

brauche Hilfe bei Abzessen

Beitragvon kul1 » 6. Jul 2009, 19:07

Hallo,

ich kämpfe mit Abzessen an den Oberschenkeln. Angefangen hat es vor einem Jahr, ich hatte an der Leiste einen Abzess (ich dachte es wäre ein geschwollener Lymphknoten) und bin deshalb zum Arzt. Er hat ihn kurzerhand aufgeschnitten und eine Zugsalbe verschrieben. Also war es erstmal gut. Nur kurze Zeit später hatte ich am Oberschenkel wieder "soetwas", da ich wusste was es ist hab ich mir eine Zugsalbe gehol (ILONA Abzess Salbe) und die Aufgetragen, er kam nach oben und ich hab ihn "ausgedrückt". Seitdem kammen immer wieder welche, ich hab mich immer selbst behandelt, öfters auch mit einer (ausgebrannten) Nadel die Abzesse aufgestochen. Momentan plagen mich ca. 4 gleichzeitig. 2 sind fast nebeneinander und 2 verteilt am andren Oberschenkel. Ich denke sie liegen noch recht tief, daher tue ich momentan wieder die Salbe drauf... naja mal abwarten...

Meine Frage ist was ich allgemein gegen diese Plagegeister machen kann? Es juckt auch immer ziemlich start in der Gegend um Oberschenkel und Leiste, ich versuche mich nicht zu kratzen. Ich dusche 2x täglich. Ich weis wirklich nicht von was das kommen könnte. Habt ihr eine Idee wie ich das bekämpfen könnte? Am liebsten wären mir natürlich pflanzliche Sachen ohne Nebenwirkung. Oder habt ihr sonst irgendwelche Tipps?

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Angelika » 6. Jul 2009, 22:30

Hallo Kul,

herzlich willkommen bei uns :D

ich habe deinen Beitrag hierher verschoben, lies mal alles durch, da findest du einige Tipps dagegen!

Viele Grüße
Angelika :wink:

Waldfee
Beiträge: 39
Registriert: 8. Jul 2009, 18:44

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Waldfee » 17. Aug 2009, 12:49

Ups, habe nicht gedacht wie häufig so was ist.

In jüngeren Jahren waren es Akne und lästige Pickel, besonders vor der Mens.
Im Alter von 36 hatte ich zweimal Abzesse im Nacken die aufgeschnitten werden mussten.
Nahm natürlich Antibiotika und duschte wie vom Arzt angeordnet die Wunden mehrmals täglich.
Über Jahre hinweg bekam ich nach dem Aufschneiden besagter Abzesse dann an allen möglichen Körperstellen Furunkel.
Besonders im Sommer beim Radfahren und beim reiten waren Schweiß und Leder eine Mischung die mir arge Probleme im Intimbereich machten.
Der Arzt stellte zudem einen Eisenmangel fest, der seiner Meinung nach auf die starken Mensblutungen zurückzuführen war.
Also nahm ich Eisenpräparate, die jedoch noch stärkere Blutungen verursachten, warum auch immer.
Die Furunkel entstanden auch trotz Eisenpräparate.
Also nahm ich sie nicht mehr und lebte mit meinen Furunkeln an allen möglichen Körperstellen.
Salben vom Hautarzt zeigten ebenfalls keinerlei Wirkung.
Der Hausarzt wollte mir gar eine 6-wöchige "KUR" mit Antibiotika aufdrücken.

Eine in der Apotheke tätige Freundin empfahl mir hochdosiertes Zink zu nehmen.
Produkt aus der Apotheke, nicht die schwachen bei Schlecker, Aldi und Co.

Es war binnen Wochen alles vorbei.
Jedesmal wenn ich Pickel bekam, nahm ich Zink (Zinkorot, angegebene Dosierung des Präparates) aus der Apotheke.
Es entwickelten sich dann erst gar keine Furunkel daraus.

Seitdem bin ich das Problem los.

Pickel habe ich zwar nach wie vor immer wieder mal, doch sobald ich merke die gehen nicht weg, nehme ich Zink, was das Übel recht schnell beseitigt.

Empfindlich reagiere ich auch, wenn ich mir Haare entferne.
Seit ich epiliere wachsen die nicht mehr so stachelig nach und Penaten-Babypuder lindert die gereizte Haut.

Waldfee
Beiträge: 39
Registriert: 8. Jul 2009, 18:44

Re: Abszeß, Furunkel

Beitragvon Waldfee » 26. Aug 2009, 13:32

Nachtrag:
Ganz wichtig.
Bevor man Zink nimmt, bitte erst zum Arzt gehen und Blutbild machen lassen und abklären ob es einen anderen Auslöser für die Furunkel gibt.
Furunkel können auch bei bestimmten Krankheiten entstehen.
(z.B. Zucker)



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste