Zum Inhalt

MSM Nebenwirkungen

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Kwitschibo
Beiträge: 3
Registriert: 23. Jun 2015, 12:16

MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Kwitschibo » 23. Jun 2015, 12:53

Hallo liebe Leute,

ich bin männlich und 25 Jahre alt und von breiter nicht dicker Statur.

Ich habe seit anderthalbjahren keine Mandeln mehr und trotzdem alle paar Wochen wieder Halzschmerzen. Auf Empfehlung meiner Heilpraktikern habe ich Ölziehen gemacht, kolloidales Silber benutzt und verschiedene Spenglersankolloide (G,K,T) angwendet. Nichts davon hat bis jetzt etwas gebracht. Die nächste Vermutung war das mit meiner Wirbelsäule etwas nicht stimmt. Also auf zum scan bei einem Chiropraktor (amerikanische Chiropraktik) und tatsächlich. Auf dem Diagramm sieht man einen fetten roten Balken bei einem Halswirbel und bei einem Brustwirbel. Ich habe mich dort also behandeln lassen und vieles hat sich deutlich gebessert. Ich habe einen viel weiteren Blickwinkel nach rechts und links, ich stehe nicht mehr schief (das wird mit 2 Wagen gemessen wo man seine Füße drauf stellt) und ich habe keine Herzrythmusstörungen mehr.

Trotz der Behandlung, Sport, gesunder Ernährung fühle ich mich nicht gesund und habe immer noch alle paar Wochen Halzschmerzen. Als nächstes Stand eine Entgiftungskur auf dem Programm mit MSM und Bentonit. Das Resultat war das ich in die Notaufnahme musste weil nach 4 Tagen Einnahme mein Linke Lymphdrüse und Ohrspeicheldrüse dick angeschwollen war. Also habe ich erstmal Penicilin bekommen. Die Dosis an MSM lag nur bei 1,5g/Tag

Der Schulmedizin habe ich inzwischen komplett abgeschworen außer bei wirklich akuten Umständen die behandelt werden müssen. Allerdings hat mir die Naturheilkunde gute Erfahrung wie auch schlechte beschert. Leider muss ich feststellen das ich durch die folgen der MSM Einnahme zusätzlich dauernd entzündungsbedingte Ohrenschmerzen habe.... die mit vom Arzt verschriebenen Ohrentropfen wieder abklingen(Otobacid).

Ich bin an einem Punkt wo ich nicht mehr wirklich weiß was mir hilft und was ich tun soll. Ich möchte eigentlich vermeiden wieder zu einem anderen Heilpraktiker zu wechseln und wieder so viel Geld für Anamnese usw. ausgeben zu müssen.

Vielleicht weiß jemand von euch Rat.

Gruß

Kwitschibo


Liliana
Beiträge: 128
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Liliana » 24. Jun 2015, 12:56

Hallo Kwitschibo,

ich hatte einige Mittelohrentzündungen letztes Jahr gehabt und auch keine Lust mehr zum reinen Schulmediziner zu gehen und bin dadurch wieder zu einem Homöopathen gegangen.
Bei einem Nottermin, weil ich kurz davor war die 3. Mittelohrentzündung nach kurzer Zeit zu bekommen, hatte er mir in seiner Praxis einige Globuli zum Einnehmen gegeben. Einige Zeit später wurde plötzlich mein Ohr wieder etwas freier und der Druck lies etwas nach- Ich musste keine weiteren Antibiotika einnehmen, am nächsten Tag war ich fast wieder Beschwerdefrei. Zum Glück hatte ich seit diesem Jahr keine mehr-

Immer diese frühere Panik vom Schulmediziner man könnte sein Gehör verlieren, wenn ich nicht seine (recht starken) Medikamente nehme-
Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich.

Seit 2014 übernehmen auch die Barmer- GEK die Kosten für die Beratungsgespräche bei einem Arzt mit einem Homöopathie- Vertrag der KK, neben der TK, falls du in einer dieser KK bist.
Anamnese- Gespräch ist auch kostenlos, jedoch muss es ein Arzt mit Zusatzqualifikation + Vertrag mit der entsprechenden KK sein, sonst trägt man selbst die Kosten. Hierfür bei der KK nach einer Liste mit entsprechenden Ärzten in seiner Nähe fragen-

Die Globuli sind nicht so teuer, ca. 6-10€

Jetzt hoffe ich, dass du in einer dieser KK oder einer anderen bist, die vielleicht seit 2015 die Kosten übernimmt.

Kwitschibo
Beiträge: 3
Registriert: 23. Jun 2015, 12:16

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Kwitschibo » 24. Jun 2015, 14:16

Hallo Liliana,

schön das die Behandlung so gut bei dir angeschlagen hat.

Ich bin bei der BKK Pfalz und werde mich erkundigen ob sie das übernimmt. Gegebenenfalls muss ich halt nochmal Geld in die Behandlung reinbuttern.

Weißt du vielleicht noch welche Globulis er dir verschrieben hat?

Gruß

Kwitschibo

Liliana
Beiträge: 128
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Liliana » 24. Jun 2015, 15:34

Nein, weiß ich leider nicht mehr genau, da sich schon andere zusätzlich bei mir angesammelt haben und ich sie nicht beschriftet habe.
Es verhält sich in der Homöopathie sowieso anders als in der Schulmedizin, was mir geholfen hat, ist unter Umständen für den anderen nicht das Richtige. Je nach dem wie die Symptome sich entsprechen verhalten, Ohrenschmerzen sind evtl. bei jedem anders, es wird auch nicht nur nach diesem einen Symptom geschaut sondern Ohrenscherzen mit entsprechenden anderen Schwierigkeiten/Seelische Befindlichkeiten wie Abgeschlagenheit, Kältegefühl, Appetitlosigkeit oder gutem Appetit usw.
Auch ist die Potenzierung jeweils anders, die hohen sind so weit ich weiß eher psychisch, die niedrigen wie D3 eher oder nur körperlich.
C 200 Potenzen durfte ich auch nur unter Absprache einnehmen, da die Symptome sogar verschlimmert werden könnten, falls ich zu viel nahm. Wie z.B. Medorrhinum C200 vor vielen Jahren gegen starken Tinnitus durfte ich das Mittel auf gar keinen weiter empfehlen, denn jeder fühlt sich anders, benötigt eine andere Potenzierung. Würde ich auch hier an dieser Stelle nicht einfach nach gut Dünken einnehmen.

Kwitschibo
Beiträge: 3
Registriert: 23. Jun 2015, 12:16

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Kwitschibo » 24. Jun 2015, 16:17

Alles klar, danke für die Info.

Ich habe auch gerade nachgeguckt. Meine Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Beratung, bloß die Medikamente bezahlt es nicht. Aber das geht ja noch.

Ich werde mal berichten ob es sich gebessert hat oder nicht.

Gruß

Kwitschibo

Liliana
Beiträge: 128
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Liliana » 24. Jun 2015, 19:59

Super!

Freut mich für dich! Ja, schreib ob es dir geholfen hat, würde mich interessieren!

Beste Grüße! :D


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5434
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Angelika » 24. Jun 2015, 21:23

Hallo Kwitschibo,

erstmal herzlich willkommen,

schau dich einmal um bei uns, für Ohrenschmerzen findest du mit der Suchfunktion einige Tipps dafür.

Und bei Halsschmerzen hilft sehr gut gurgeln und trinken mit Salbeitee.

viewtopic.php?t=20752&f=47

Viele Grüße
Angelika

chiccan13
Beiträge: 34
Registriert: 2. Feb 2013, 16:24

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon chiccan13 » 26. Jun 2015, 07:06

interessante frage, die du hier stellst!!!

weiß jemand hier bescheid, ob msm Nebenwirkungen hat? ergoogeln kann ich da nämlich nichts.
ich nehme (beinahe täglich) 4 gr. msm+vit c, bin dadurch wesentlich schmerzfreier in den Bewegungen, aber auch meine drüsen am hals sind deutlich angeschwollen. möchte diesbezüglich auch meinen hoöop. aufsuchen.... gibt's hierzu Erfahrungen?
Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg (ghandi)

Liliana
Beiträge: 128
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Liliana » 26. Jun 2015, 14:34

Sind MSM Schwefelverbindungen?
http://gelenkexperten.com/arthrosemittel/msm/
Muss ganz "schön" stark sein, wenn Kwitschibo sogar in die Notaufnahme musste- wirklich übel-

Weil, ein recht gutes Arthrosemittel soll auch Hagebuttenpulver sein, meinem Knie geht es dadurch besser.
Es gibt auch viele Heilkräuter die entgiftend wirken.

Benutzeravatar
bermibs
Beiträge: 124
Registriert: 21. Dez 2008, 20:11

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon bermibs » 26. Jun 2015, 17:16

Hallo Kwitschibo,
die von dir geschilderten Nebenwirkungen bezüglich MSM (organischer Schwefel, Metabolit von DMSO) sind äußerst ungewöhnlich. Selbst Experimente mit einem Gramm MSM je Kilogramm Körpergewicht im Zeitraum von einem Monat brachte bei den Freiwilligen keine nachteiligen Wirkungen. Selbst Wechselwirkungen mit Medikamenten sind höchst unwahrscheinlich. (OrthoKennis)

Da du eine Entgiftung mit MSM und Bentonit durchgeführt hast, dürfte es sich wahrscheinlich durch die Mobilisierung der Gifte/Schwermetalle um eine sogenannte Erstverschlimmerung (Herxheimer Reaktion) handeln.
Da du so heftig auf die Entgiftung/Ausleitung reagierst, sollte sie unbedingt unter fachlicher Anleitung (Arzt/Heilpraktiker) erfolgen.
Frage doch einmal deinen HP, ob er sich mit der Zellsymbiosetherapie (CST) nach Dr. Heinrich Kremer auskennt. In dieser Therapie ist die Entgiftung/Ausleitung wesentlicher Bestandteil.

Bezüglich der Halsschmerzen noch zwei Möglichkeiten:
- Zur Behandlung von Entzündungen im Mund-/Rachenraum eignen sich Spülungen mit Wasserstoffperoxid (3 %, aus der Apotheke, bis 2x täglich).
- Zur Stärkung des Immunsystems ist ein gesunder bis idealer Vitamin-D-Status erforderlich. Hier hapert es meistens. Der Blutspiegel bei 25D sollte für gesund zwischen 40 und 100 ng/ml liegen, ideal ab 60 ng/ml.
LG bermibs
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Sonnenstaub
Beiträge: 16
Registriert: 14. Aug 2015, 15:02

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Sonnenstaub » 18. Aug 2015, 22:35

könnte es sich bei den Halsschmerzen um eine Art Phantomschmerz handeln? In diesem Fall könnte Dir ein Geistheiler helfen, der Deinen Energiefluß (durch OP möglicherweise gestört) wieder herstellt

Eine Kombination bestimmter Schwingungsmittel dürfte ebenfalls hilfreich sein.

Lea253
Beiträge: 15
Registriert: 3. Nov 2014, 13:27

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Lea253 » 26. Feb 2016, 17:12

chiccan13 hat geschrieben:interessante frage, die du hier stellst!!!

weiß jemand hier bescheid, ob msm Nebenwirkungen hat? ergoogeln kann ich da nämlich nichts.
ich nehme (beinahe täglich) 4 gr. msm+vit c, bin dadurch wesentlich schmerzfreier in den Bewegungen, aber auch meine drüsen am hals sind deutlich angeschwollen. möchte diesbezüglich auch meinen hoöop. aufsuchen.... gibt's hierzu Erfahrungen?


Ich hab das hier gefunden:

"So konnte bewiesen werden, dass bei der Einnahme von MSM keine negativen Nebenwirkungen festgestellt wurden"

Quelle: http://www.methylsulfonylmethan.net

pico

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon pico » 20. Apr 2016, 15:55

Lea253 hat geschrieben:
chiccan13 hat geschrieben:interessante frage, die du hier stellst!!!

weiß jemand hier bescheid, ob msm Nebenwirkungen hat? ergoogeln kann ich da nämlich nichts.
ich nehme (beinahe täglich) 4 gr. msm+vit c, bin dadurch wesentlich schmerzfreier in den Bewegungen, aber auch meine drüsen am hals sind deutlich angeschwollen. möchte diesbezüglich auch meinen hoöop. aufsuchen.... gibt's hierzu Erfahrungen?


Ich hab das hier gefunden:

"So konnte bewiesen werden, dass bei der Einnahme von MSM keine negativen Nebenwirkungen festgestellt wurden"

Quelle: http://www.methylsulfonylmethan.net

Im Internet habe ich bisher nicht wirklich etwas dazu gefunden. Mehrere Seiten denselben oder beinahe identischen Inhalt,
eine Lobeshymne auf MSM.

MSM ist wahrscheinlich ein sehr sicherer Stoff.
Quelle: http://www.orthoknowledge.eu/msm-ein-gu ... erzmittel/



Woraus genau und wie gewonnen?

Aber in einer Fachlektüre über Gesundheit, dennoch eine Bemerkung zum Thema MSM- organische Schwefelverbindung gefunden( dort keinesfalls von mir erwartet):„denn man solle den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben wollen.“

Ergänzend möchte ich dazu anmerken, dass ansonsten ich keine Ahnung zum Thema habe.

Kirila
Beiträge: 7
Registriert: 21. Apr 2016, 13:46

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Kirila » 25. Apr 2016, 16:47

So, hier nun noch mal der Wikipedia Eintrag zum Thema MSM:
http://vitaminwiki.net/msm/
Die Dosierung ist halt am Ende des Tages auschlaggebend. Was es mit den Einsatzbereichen auf sich hat:
MSM wird empfohlen bei:

- einem Mangel an Schwefel im Körper
- einer unausgeglichenen Ernährung
- Gelenkbeschwerden und Sportverletzungen
- brüchigen Fingernägel und stumpfem Haar
- zur Stärkung des Bindegewebes
- zur Beschleunigung der Wundheilung

Manuel22
Beiträge: 2
Registriert: 28. Apr 2017, 14:14

Re: MSM Nebenwirkungen

Beitragvon Manuel22 » 28. Apr 2017, 14:17

Hallo!
Habe voriges Jahr ebenfalls organischen Schwefel verschrieben bekommen, wegen meiner Rheumabeschwerden. Habe damals aber so gut wie keine Nebenwirkungen festgestellt und fühle mich jetzt wesentlich wohler. Kann es sein dass du ein schlechtes Fabrikat erwischt gehabt hast?
Kaufe meinen organischen Schwefel immer hier ein.

lg Manuel



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste