Zum Inhalt

Nahrungsergänzung mit Aronia, Kurkuma, Chlorella, Mandeln etc.

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Airwave1981
Beiträge: 2
Registriert: 22. Sep 2015, 19:51

Nahrungsergänzung mit Aronia, Kurkuma, Chlorella, Mandeln etc.

Beitragvon Airwave1981 » 20. Jun 2016, 17:01

Hallo Zusammen,

ich habe leider aufgrund einer Nasennebenhölen CT hinterher starke Ängste bekommen, was die Strahlenbelastung angeht.

Auch in diesem Zuge schaue ich gerade wieder auf meine Ernährung und möchte meinen Körper optimal unterstützen, dass es möglichst nicht zu folgen aus dieser Untersuchung und dem allgemeinen Leben kommen kann.

Dazu habe ich nach langen Recherchen nun überlegt täglich neben einer ausgewogenen Ernährung folgende Dinge zu nehmen:

-15g getrocknete Aronia
-Kurkuma mit (Bio) Piperin in Tablettenform
-60g Mandeln
-3-4 Gramm Chlorella

Was haltet Ihr davon?

Ist das eine sinnvolle Kombination?

Danke im Voraus

Gruß


Sonja196
Beiträge: 1
Registriert: 27. Jun 2016, 08:46

Re: Nahrungsergänzung mit Aronia, Kurkuma, Chlorella, Mandeln etc.

Beitragvon Sonja196 » 27. Jun 2016, 08:57

Hallo Airwave,
ich denke, die Kombi ist sinnvoll. Allerdings wirkt Kurkuma allein auch schon gegen "Vergiftungen". Aber schaden tut es auf gar keinen Fall, mehrere Sachen zu kombinieren. Meiner Meinung nach behindert sich da auch nichts gegenseitig.

Vielleicht gibt Dir dies hier noch mal ein bißchen Sicherheit:

Der Wirkungsmix von Curcuma macht diese Pflanze besonders effizient bei der Krebsbehandlung. Denn die gelbe Knolle stärkt nicht nur das Immunsystem und unterstützt den Organismus bei der Abwehr von Krankheitserregern, sondern sie hält auch das Wachstum von mutierten Zellen auf und hilft bei der Strahlentherapie. Zwar ist Curcuma kein Wundermittel gegen den Krebs, es kann die Genesung aber beschleunigen und unterstützen. Da es sich bei Curcuma zudem um ein Naturprodukt handelt, sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

aus: Kurkuma-Superfood.info

Welle5
Beiträge: 1
Registriert: 22. Aug 2016, 15:36

Re: Nahrungsergänzung mit Aronia, Kurkuma, Chlorella, Mandeln etc.

Beitragvon Welle5 » 22. Aug 2016, 15:47

Hallo, ich finde die Kombination auch durchaus sinnvoll, rate dir allerdings von Kurkuma mit Piperin ab. Das reizt unnötig den Magen und kann zu unverträglichkeitsreaktionen führen. Ich rate dir zu einem Mizell-Kurkuma, da du hier die beste Bioverfügbarkeit hast.

Die mit Abstand größte Steigerung der Bioverfügbarkeit von Kurkumin konnte mit einer sogenannten mizellaren Formulierung erreicht werden. So konnte der AUC-Wert mit dieser Methode gegenüber der Gabe von normalem Kurkumin um den Faktor 185 gesteigert werden, was bisher von noch keiner Darreichungsform überboten wurde.

Quelle: kurkuma.info

SteffenH
Beiträge: 34
Registriert: 25. Feb 2016, 20:50

Re: Nahrungsergänzung mit Aronia, Kurkuma, Chlorella, Mandeln etc.

Beitragvon SteffenH » 23. Dez 2016, 10:22

Moin!

Ob diese Kombination so gut und richtig ist, kann ich leider nicht genau beurteilen, denn dazu fehlt mir ganz einfach das notwendige Know-How in diesem Bereich, obwohl ich hin und wieder auch schon mal Superfoods wie Chlorella oder Moringa ausprobiert habe.

Vielleicht siehst du dich ja mal auf der Seite .naturtest. ein bisschen genauer um, dort findest du sehr viele Informationen über sämtliche Superfoods und kannst dich auch darüber informieren, inwieweit die in Kombination zusammenspielen.

Jil
Beiträge: 25
Registriert: 1. Jun 2017, 17:52

Re: Nahrungsergänzung mit Aronia, Kurkuma, Chlorella, Mandeln etc.

Beitragvon Jil » 5. Jun 2017, 07:04

Hallo,
hast du die Kombination benutzt? Sind ja jetzt schon ein paar Monate vergangen. Würde mich um einen genauen Bericht von dir freuen, wie du das auch eingenommen hast.
Vielen Dank

Saskia30
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jun 2017, 09:58

Re: Nahrungsergänzung mit Aronia, Kurkuma, Chlorella, Mandeln etc.

Beitragvon Saskia30 » 21. Jun 2017, 12:41

Mich würde auch sehr gerne interessieren ob die Kombination etwas gebracht hat?

Ich selber nutzte Chlorella, es hat eine antioxidative Wirkung und soll auch gut für das Immunsystem sein: https://www.inutro.com/chlorella-vulgar ... -tabletten

Die antioxidativen Eigenschaften der Chlorella Inhaltsstoffe wurden in mehreren Studien untersucht.
Eine Gruppe von 97 Teilnehmern mit einer obstruktiven pulmonalen Erkrankung (COPD) wurde auf zwei Gruppen aufgeteilt, eine bekam 8 Wochen lang täglich eine Dosis von 2700 mg Chlorella täglich, die andere nicht. Die antioxidativen Werte, darunter Glutathion, Vitamin E, Vitamin C und die Aktivität der antioxidativen Enzyme Glutathion Peroxidase, Catalase und Superoxid Dismutase waren alle höher bei den Probanden, die das Chlorella einnahmen. Dennoch verbesserte die Alge nicht die Atmung, führte aber zu weniger Husten und Atemlosigkeit. Die Autoren der Studie kamen zum Schluss, dass Chlorella zwar den antioxidativen Status verbessert, aber nicht klinisch effektiv bei COPD Patienten ist (9)


Ich bin seit Jahren eine Raucherin und kann mir es nicht ganz abgewöhnen von daher schaue ich das ich auch was zum Detox selber nehme, ich fand auch eine Studie dazu:

In einer kleiner angelegten Studie mit 38 Rauchern nahm die Hälfte der Teilnehmer 3600 mg Chlorella täglich ein. Auch hier sahen die Forscher durchgehend eine Steigerung der antioxidativen Kapazität und eine signifikante Reduktion der reaktiven und toxischen Substanz Malondialdehyd, welche durch die Lipidperoxidation entsteht und durch das Rauchen vermehrt produziert wird (11).



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste