Zum Inhalt

Ginseng

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

mike60
Beiträge: 4
Registriert: 20. Apr 2017, 10:58

Ginseng

Beitragvon mike60 » 2. Jun 2017, 11:58

Hallo Ihr Lieben, ich bin immer noch auf der Suche nach Jemandem der Erfahrung mit Ginseng hat


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ginseng

Beitragvon Angelika » 3. Jun 2017, 18:39

schau mal mit der Suchfunktion nach, da stehen schon einige Infos darüber

z. B. hier

viewtopic.php?f=9&t=580&p=3058&hilit=Ginsengwurzel#p3058


Viele Grüße
Angelika

Dooris
Beiträge: 1
Registriert: 7. Jun 2017, 21:02

Re: Ginseng

Beitragvon Dooris » 7. Jun 2017, 21:51

Hallo,
ich benutze Ginseng Tee schon seit Jahren, damals hat ihn mir meine Freundin empfohlen. Immer wieder war damals mein Blutzuckerspiegel hoch (habe kein Diabetes), aber das es nicht zu diesem kommt hat sie mir den empfohlen. Und was es den Blutzuckerspiegel angeht, habe ich gute Erfahrung mit diesem Tee gemacht. Ich fühle mich auch fit und leistungsstark.
Versuch es mal, schaden kann der nicht. Außer das du alergisch auf Ginseng bist.

LG
Dooris

Jil
Beiträge: 25
Registriert: 1. Jun 2017, 17:52

Re: Ginseng

Beitragvon Jil » 13. Jun 2017, 10:31

Das wusste ich nicht das dieser gut ist für den Zuckerspiegel. Hab den Tee in der Küche stehe. Habe immer gedacht das Ginseng für die Konzentration ist, trinke denn Tee, wenn ich mich viel konzentrieren muss im Job.

Saskia30
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jun 2017, 09:58

Re: Ginseng

Beitragvon Saskia30 » 24. Jul 2017, 13:56

Bei Ginseng sollte man doch vorsichtig sein, falls es Diabetiker nutzen und es nicht als eine Alternative zu anderen Medikamenten sehen:

https://www.inutro.com/ginseng

"Die am besten klinisch erforschte Eigenschaft des Ginsengs ist die Wirkung auf den Blutzucker bei gesunden Menschen und Diabetikern. Ginseng Wirkstoffe aktivieren das Protein AMPK, eine Art Hauptschalter für den Stoffwechsel, der auch durch das Diabetesmedikament Metformin aktiviert wird. Ginseng regt die Bildung der GLUT-4 Glucose Transporter im Muskelgewebe an und reduziert die Produktion von Glucose in der Leber, beides führt zur Blutzuckersenkung.

Die Forschungsergebnisse mit insgesamt 770 Teilnehmern zeigen eine Reduktion des Nüchternblutzuckers um -0,30 mmol/L, wenn Ginseng im Bereich von 3-6 g täglich konsumiert oder mindestens 200 mg des wirkstoffreichen Ginseng Extrakts G115® eingenommen wurden. Ginseng beeinflusste weder die Insulinsensitivität positiv, noch die Insulinfreisetzung.

Ginseng ist daher kein Ersatz für eine medikamentöse Therapie bei Diabetikern, kann aber als Ergänzung mit dem Arzt abgesprochen werden.
"

Benutzeravatar
monica1984
Beiträge: 6
Registriert: 29. Aug 2017, 11:43

Re: Ginseng

Beitragvon monica1984 » 29. Aug 2017, 11:46

ich habe nur gute erfahrungen mit ginseng. kannst du auf jeden fall nicht all zu viel falsch machen :)
"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."


Monika45
Beiträge: 1
Registriert: 30. Aug 2017, 14:21

Re: Ginseng

Beitragvon Monika45 » 30. Aug 2017, 15:17

Für was willst du den Ginseng nutzen?


   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 18 Gäste