Zum Inhalt

Mandelsteine

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

kitekati
Beiträge: 14
Registriert: 11. Mai 2005, 20:19

Mandelsteine

Beitragvon kitekati » 11. Mai 2005, 20:29

Hallo! Wißt Ihr vielleicht was man gegen Tonsillensteine (Mandelsteine) machen kann? Es handelt sich um diese kleinen, gelblichen Steinchen, die bei Entzündung von Bakterien gebildet werden und im Rachen zu sehen sind bzw. manchmal beim Sprechen nach vorne "geschleudert" werden. Die Schulmedizin kennt als Lösung nur die Operation, gibt es auch andere Möglichkeiten? Tees, Gurgeln mit spez. Substanzen, Homöopathie (sicher, aber welches Mittel?)...?

-?)

Liebe Grüße,
Kati


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Mandelsteine

Beitragvon paul » 22. Mai 2005, 17:13

kitekati hat geschrieben:.... Es handelt sich um diese kleinen, gelblichen Steinchen, die bei Entzündung von Bakterien gebildet werden..


Diese "Steinchen" sind i.d.R. übelriechende "versteinerte" und in den Tonsillen abgelagerte Nahrungsmittel, die Du evtl. durch eine bessere Mundhygiene vermeiden kannst .. und vorhandene "Steinchen" können (fachmännisch) ausgedrückt werden.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 23. Feb 2006, 19:50

Beitrag von Chrissie - verschoben von Paul
Verfasst am: 23 Feb 2006 19:42 Titel: Probleme mit den Mandeln (Zeugs drin)
-------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
ich habe in meinen Mandeln komischen Kruscht, der so riecht, als käme er direkt aus der Hölle.
Das verursacht meinen wirklich miesen Mundgeruch.
Erfuhr ich heute vom HNO, das dieses Zeugs, welches mir im Mundraum schon als feste widerlich stinkende gelbe Krümel begegnete aus den Mandeln kommt.
Nun kann man dagegen ansich nichts machen sagt er !
Ausser OP halt, was er aber bei dieser Angelegenheit nicht für notwendig hält.
Man könne die Mandeln regelmäßig ausdrücken :o
Er versuchte es, musste aber wegen meinem starken Würgreiz abbrechen.
Ohje, was kann ich nun tun?
Ich will das los haben !
Mir tun die Mandeln weh, ich hab ständig dieses Fremdkörpergefühl und am schlimmsten, diesen ekligen Geschmack im Mund, verbunden mit schrecklichen Mundgeruch :(
Das ganze seit locker 3 Monaten.
Gibt es jenseits der Schulmedizin Hilfe für dieses Problem?
Danke & Grüße
Chrissie

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 23. Feb 2006, 20:11

Gibt es jenseits der Schulmedizin Hilfe für dieses Problem?


Wie oben bereits erwähnt, Chrissie .. lass die Steinchen ausdrücken (vielleicht mit Rachenanästhesie; damit wird der Schmerz und Würgereiz erträglicher) dann bist Du die Ursache für den schlechten Mundgeruch los... und schau mal, was Du an Deiner Mundhygiene evtl. verbessern kannst (=Prophylaxe gegen neue Steinchen!) ... und zum Essen viel trinken!
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

RE: Mandelsteine

Beitragvon Chrissie » 23. Feb 2006, 20:58

Hallo Paul,

erstmal Danke für das Zuordnen und verschieben :D

Ich habe leider keine Idee was an der Mundhygiene verbessert werden könnte.
Ich war vor 2 Tagen auch schon beim Zahnarzt, da ist alles pickobello.
ZA schlug mir vor es mit Zungenreiniger zu versuchen, aber das benutze ich schon regelmäßig.
Bin nun noch am Überlegen ob ich mir eine elektrische Zahnbürste gönne.

Trinken tu ich grundsätzlich viel.
Werde aber bei Mahlzeiten noch mal gezielt drauf achten.

Tja ausdrücken lassen :(
Da mein HNO den Vorschalg mit der Betäubung nicht von sich aus machte, nehme ich mal an, dass ich einen weiteren HNO aufsuchen muss.
Mein HNO meinte auch, viele Menschen hätten das, aber nur wenige würde es stören.
Ich kann mir nicht vorstellen dass es nicht stört. Es ist so eklig. Dieser Geschmack im Mund... dieser Geruch... baaah.

Mal von meinem persönlichen Leiden abgesehen und rein interessehalber: warum lagern sich Nahrungsmittel in den Mandeln ab?
Das kann doch nicht so "beabsichtigt" sein?
lerne klagen ohne zu leiden

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 23. Feb 2006, 22:15

Chrissie hat geschrieben:...Mal von meinem persönlichen Leiden abgesehen und rein interessehalber: warum lagern sich Nahrungsmittel in den Mandeln ab?
Das kann doch nicht so "beabsichtigt" sein?


Die Mandeln stellen nicht unbedingt eine glatte Fläche dar, sondern sind mehr oder weniger "durchfurcht". In diesen Furchen setzen sich z.B. diverse abgestorbene Zellen vermischt mit Nahrungsresten fest .. und daraus entstehen diese sog. Mandelsteine, die z.B. beim Niesen herausgeschleudert werden.

Zum Essen genügend trinken und nach dem Essen z.B. mit Salbei-Tee gurgeln dürfte eine gute Prophylaxe sein... und wie gesagt, lass Dir die Dinger ausdrücken.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)


Benutzeravatar
Mausbärin
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2004, 13:45

Beitragvon Mausbärin » 23. Feb 2006, 22:49

Hallo Chrissie,

lass die Steinchen ausdrücken (vielleicht mit Rachenanästhesie; damit wird der Schmerz und Würgereiz erträglicher)


alternativ zur Rachenanästhesie:
Ich habe eine meiner Kundinnen an meinen Zahnarzt verwiesen, da sie unter extremen Würgereiz leidet, so daß eine Zahnbehandlung fast unmöglich ist. Auch RAchenanästhesie hat nichts gebracht, und auch nicht der ständige Wechsel von einem zum nächsten Zahnarzt. Und was hat mein genialer Zahnarzt (ganzheitlich!!!) getan?

Er hat ihr schlicht zwei mal fest seitlich auf den Schädel gehauen - Würgereiz komplett weg! :o

Es geht also auch ohne Anästhesie - wenn du dir das zeigen läßt und auch das fachmännische Ausdrücken - dann kannst du das zuhause machen. :)

Viele Grüße
Ines

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 23. Feb 2006, 22:54

Mausbärin hat geschrieben:... Er hat ihr schlicht zwei mal fest seitlich auf den Schädel gehauen - Würgereiz komplett weg! ...


Wenn´s mit dem Holzhammer war, war´s auch eine Anästhesie .. nämlich die Holzhammer-Narkose ;)
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Mausbärin
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2004, 13:45

Beitragvon Mausbärin » 23. Feb 2006, 23:05

Aber, aber Paul

der Mann ist doch kein Zahnklempner, der ist auch Heilpraktiker. :lol:

Er steht zwar auf "simple" Methoden, aber so simpel nun auch wieder nicht. ;)

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Mandelsteine

Beitragvon paul » 23. Feb 2006, 23:28

Hallo Ines,

den Würgereiz kannst Du auch unterbinden, in dem Du während der Behandlung das rechte Bein anhebst .. oder am "Würgereizpunkt" (im Kinngrübchen) kräftig mit dem Daumen mehrere Male eine Akupressur durchführst. In der Regel funktioniert jedoch auch die Oberflächenanästhesie des Rachens. Die Würger müssen selbst herausfinden, was für sie am besten ist.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Lue Cha
Beiträge: 242
Registriert: 16. Mai 2005, 10:10

Beitragvon Lue Cha » 24. Feb 2006, 08:46

Gegen den Kopf schlagen? Das rechte Bein anheben? Das meint ihr nicht wirklich, oder?
LG., Lue Cha
Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig & allein das Durchhalten.
Katharina v Siena
http://luechasiniertphilosophiert.blogspot.de/

Benutzeravatar
Mausbärin
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2004, 13:45

Beitragvon Mausbärin » 24. Feb 2006, 13:26

Hallo Shoshinsha,

und ob ich das ernst meine!

Den Zahnarzt kannste selber ausprobieren, du wohnst ja in Aachen.
Er auch ! :D

Viele Grüße
Ines

Benutzeravatar
Lue Cha
Beiträge: 242
Registriert: 16. Mai 2005, 10:10

Beitragvon Lue Cha » 25. Feb 2006, 11:27

Hmm, das hört sich wirklich recht spektakulär an. Und so ganz glauben, mag ich das immer noch nicht. :-)
LG., Lue Cha
Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig & allein das Durchhalten.
Katharina v Siena
http://luechasiniertphilosophiert.blogspot.de/

Benutzeravatar
Mausbärin
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2004, 13:45

Beitragvon Mausbärin » 25. Feb 2006, 14:18

Hallo Olli,

Das hältst du für spektakulär?
Und glauben magst du das auch nicht so ganz?

Das halte ICH jetzt für seltsam! :-?

aus deinem Profil:
HPA; Interessen: alternative Medizin(TCM, TJM), Taiji, Shiatsu, Reiki


Viele Grüße
Ines

Benutzeravatar
Lue Cha
Beiträge: 242
Registriert: 16. Mai 2005, 10:10

RE: Mandelsteine

Beitragvon Lue Cha » 26. Feb 2006, 08:26

Verzeih bitte. Mit 'glauben' meinte ich viel mehr, dass ich es schon für bare Münze halte, was Du da schreibst. Ich für mich selber, es aber sehr komisch finde. Da mag meine Angst vor Zahnärzt mit hineinspielen. :) Ich schrieb ja, das ich es nicht glaubem *mag*, damit wollte ich ein wenig implizieren, dass ich es für mich nicht als gutes Gefühl empfinden würde, wenn ich da im Sessel sitzen würde und der Arzt mir an den Kopf schlägt! :)
LG., Lue Cha
Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig & allein das Durchhalten.
Katharina v Siena
http://luechasiniertphilosophiert.blogspot.de/



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 9 Gäste