Zum Inhalt

Mandelsteine

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

moon23
Beiträge: 18
Registriert: 17. Jan 2006, 13:00

Beitragvon moon23 » 4. Jul 2006, 12:33

Hallo

Ich habe diese ekelhaften Mandelsteine auch!
Und zwar erst so stark nach einer schlimmen Mandelentzündung, die nach 10tägiger Antibiotikereinnahme nicht ganz weg war, hatte zwar keine schmerzen mehr aber noch genug Eiter auf den Mandeln, sodass meine Ärztin gleich Blut abnahm und dachte ich hätte was anderes. Mit nem Hömöopathischen Medikament ist es komplett weggegangen.

Jetzt bin ich schon zweimal beim HNO Arzt gewesen zum Mandelausspülen und es kam so extrem viel Müll raus. Meine Ärztin sagte ich habe sehr viele Löcher in den Mandeln. Sie sagte ich sollte sie mir am besten entfernen lassen, habe aber angst :sad:

Das wäre aber die einzige Lösung für mich


kitekati
Beiträge: 14
Registriert: 11. Mai 2005, 20:19

Beitragvon kitekati » 4. Jul 2006, 13:32

warum versuchst du es nicht wieder mit homöopathie? vielleicht kann dir jemand einen guten homöopathen in deiner umgebung empfehlen? von einer mandelentfernung würde ich abraten. der mandelring hat ja die funktion eines abwehrschildes. wenn er entzündet ist und man entfernt ihn einfach, dann ist das eine sehr kurzsichtige aktion- denn was passiert logischerweise? --> der schutzschild ist weg, die infektion rutscht tiefer (bronchien, lunge..)! daher lieber die ursache mithilfe eines erfahrenen homöopathen ganzheitlich beheben als herumschnipseln.

angst brauchst du aber keine zu haben, ganz egal wofür du dich entschließt!

alles liebe,
kati

moon23
Beiträge: 18
Registriert: 17. Jan 2006, 13:00

Beitragvon moon23 » 4. Jul 2006, 13:41

Meine Hausärztin hat mir ein Hömöopatisches Mittel aus ihrer Praxis mitgegeben. Also ich habe nichts dafür bezahlt!
Eine behandlung beim Hömöopathen kann ich mir nicht leisten.
Was soll der denn schon machen? Mir die Löcher in den Mandeln zukleben??

moon23
Beiträge: 18
Registriert: 17. Jan 2006, 13:00

Beitragvon moon23 » 1. Aug 2006, 12:11

Hallo

Kann mir bitte jemand helfen, wegen dem Mundgeruch der von den Mandeln kommt?? Bitte, was soll ich denn machen damit er verschwindet?
Ich werde sie mir im Herbst wahrscheinlich entfernen lassen.

Aber was kann ich jetzt tun???

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 1. Aug 2006, 12:17

moon23 hat geschrieben:... Kann mir bitte jemand helfen, wegen dem Mundgeruch der von den Mandeln kommt?? Bitte, was soll ich denn machen damit er verschwindet?...


Eine gute Mund- und Rachenhygiene wirst Du bestimmt schon durchführen ... und wenn das wenig hilfreich ist, wirst Du das Problem leider wohl solange behalten, bis die Ursache behoben ist.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

moon23
Beiträge: 18
Registriert: 17. Jan 2006, 13:00

Beitragvon moon23 » 1. Aug 2006, 12:32

Ja danke Paul aber gibt es denn da überhaupt keine "Geheimtips"???
Meine Ärztin erzählte was von einem Tee, und von irgendwelchen Beeren die ich kauen könnte. Weiss nur nicht mehr welche das sind :oops:
Stachelbeeren? Wacholderbeeren?? Wo bekomm ich die her?


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 1. Aug 2006, 15:06

moon23 hat geschrieben:.., und von irgendwelchen Beeren die ich kauen könnte. Weiss nur nicht mehr welche das sind :oops:
Stachelbeeren? Wacholderbeeren?? Wo bekomm ich die her?


Mehrmals am Tag eine Wocholderbeere kauen, soll Mundgeruch bessern; ist eine alte Weisheit aus Omas Zeiten ;) Wacholderbeeren gibts im Gewürzregal Deines Lebensmittelladens ... oder besser noch, im Reformhaus. Ist allerdings Geschmackssache und beseitigt nicht die Ursache.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

moon23
Beiträge: 18
Registriert: 17. Jan 2006, 13:00

Beitragvon moon23 » 1. Aug 2006, 15:18

Die Ursache wird ja erst im Herbst bekämpft, d. h. die durchlöcherten Mandeln werden entfernt.

Aber ich brauche halt was um die Zeit zu überbrücken, es ist eh keine Indikation die Mandeln entfernen zu lassen, aber ich leide da stark drunter.
Jetzt habe ich einen Mann kennengelernt und bin echt gehemmt deswegen. Daher frage ich was mir zwischenzeitlich helfen könnte.
Was ist mit diesen Chlorophyll-Tabletten gegen Mundgeruch, helfen die auch wenn es vom Rachen kommt, also von den Mandeln???

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 1. Aug 2006, 16:23

moon23 hat geschrieben:... Daher frage ich was mir zwischenzeitlich helfen könnte. ... Was ist mit diesen Chlorophyll-Tabletten gegen Mundgeruch, helfen die auch wenn es vom Rachen kommt, also von den Mandeln???


Das kann niemand beantworten, was DIR hilft. Du musst einfach mal dieses oder jenes ausprobieren und somit selbst feststellen, was Linderung bringt oder nicht.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Nadine75
Beiträge: 24
Registriert: 8. Okt 2004, 15:43

Beitragvon Nadine75 » 3. Aug 2006, 02:57

Es kann sein, daß in den Mandeln sich solche Stippchen bilden.
Die gehen dann irgendwann von selbst wieder weg (du merkst das beim schlucken irgendwann)
Das weiße stinkt sehr.
Ich habe das leider.
Was das genau ist, weiß ich auch nicht.
Kann auch ne Ansammlung sein von Essen.
Nur eine Möglichkeit.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 3. Aug 2006, 08:08

Nadine75 hat geschrieben:Es kann sein, daß in den Mandeln sich solche Stippchen bilden... Das weiße stinkt sehr... Was das genau ist, weiß ich auch nicht. ... Kann auch ne Ansammlung sein von Essen... Nur eine Möglichkeit...


Schon mal diesen Thread hier (Mandelsteine) von Anfang an gelesen??
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 2559#42559
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

basti93
Beiträge: 1
Registriert: 10. Mär 2009, 18:25

Re: Mandelsteine

Beitragvon basti93 » 10. Mär 2009, 18:29

:???: :( jungens ich bin grad mal 15 :( und war grad beim arzt....


also normal hol ich mir die dinger mit irgendwas spitzes raus .. (verlängerter Zahnstocher)

so jetzt hat sich dat en bissel (oder auch bissel viel) entzündet....
ich grad zum HNO..... haut der rein ...._> Mandeloperation... :-(
der hat nix von hygine oder ausdrücken gesagt :( :evil: :???:
wieso sacht der mir das nicht? .. nochmal zum anderen? .. ist es möglich das die entzündung wieder zurück geht?

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5420
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Mandelsteine

Beitragvon Angelika » 11. Mär 2009, 21:26

Hallo Basti,

herzlich willkommen bei uns :D

Probiere es mit Salbeitee, mehrmals am Tag damit gurgeln!

Viel Erfolg!
Angelika :wink:

PeterRalfeder
Beiträge: 1
Registriert: 23. Jul 2009, 12:03

Re: Mandelsteine

Beitragvon PeterRalfeder » 23. Jul 2009, 12:08

Hey Leute!

Ich hatte dieses Problem auch über einige Jahre. In der Schule hab ich mich oft gewundert, wieso manchmal die Leute nicht gescheit mit mir geredet haben. Den Mundgeruch bemerkt man selbst ja kaum. Oftmals hatte ich über längere Zeiten keine Mandelsteine. Wenn welche aufgetreten sind, hab ich sie selbst mit den Fingern rausgeholt (einfach an den Mandeln an verschiedenen Stellen Druck ausüben und probieren). Aber ist halt doch irgendwie grindig ^^ - außerdem bekommt man nie alle raus - bei mir waren immer noch ein paar so tief drinnen. -> Hab sehr zerfurchte Mandeln. Der Arzt konnte nicht wirklich helfen, außer eine OP. Davon würde ich aber abraten, es gibt bessere Hilfen!

Ich hab ne Seite gefunden, die mir geholfen hat: (hab jetzt nur mehr so einmal jedes halbe Jahr ein Steinchen) Werbung

Peter P.
Beiträge: 2
Registriert: 5. Jan 2011, 15:01

Re: Mandelsteine

Beitragvon Peter P. » 5. Jan 2011, 15:20

Die letzte Antwort ist ja schon ein wenig her.
Dennoch möchte ich kurz berichten, dass auch ich unter diesen Mandelsteinen gelitten habe, jahrelang wusste ich nicht einmal was das war.

Dieser Mundgeruch war schon unangenehm. Ständig Kaugummi kauen... und trotzdem war es mir unangenehm, wenn mir jemand zu nahe kam.

Ich habe unzählige Zeit nach Begriffen wie "weisse Brocken im Rachen" oder "stinkende Stückchen im Mund" gegoogelt. Ich kannte ja den Fachbegriff "Mandelsteine" ja nicht.
So habe ich auch nie wirklich brauchbares gefunden. Vor knapp einem Jahr hat mir mein neuer HNO-Arzt dann diesen Begriff mitgeteilt und mir geraten, meine Mandeln chirurgisch entfernen zu lassen, denn nur so könne die Ursache behoben werden.

Ich hatte allerdings nie Schmerzen, kaum Probleme mit Mandelentzündungen und ähnlichem. Außerdem wusste ich, dass man die Mandeln ja nur in Notfällen herausnehmen sollte.

Da ich jetzt den Begriff "Mandelsteine" kannte, holte ich mir Tipps im Internet. So versuchte ich diese Mandelsteine mit verschiedenen Instrumenten wie Stricknadeln herauszukratzen. Leider war ich nicht besonders gut darin. Dieser Würgereiz und meist schaffte ich es nicht die Mandelsteine vollständig zu entfernen, oft tat mir danach alles weh.

Erst als ich auf die Seite mandelsteine stieß schaffte ich es, die Ursache zu beheben. Mittlerweile habe ich seit 3 Wochen keinen Mandelstein mehr, der Mundgeruch ist verschwunden und meine Mandeln sind noch drin.

Ich hoffe sehr, dass das so bleibt!!! Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste