Zum Inhalt

Grippeschutzimpfung ja oder nein

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Grippeschutzimpfung

Umfrage endete am 25. Dez 2005, 13:10

Ich halte eine Grippeschutzimpfung unbedingt für sinnvoll und nehme auch daran teil
15
12%
Ich lehne eine Grippeschutzimpfung ab und führe auch sonst keine Prophylaxe gegen Grippe durch
19
15%
Ich betreibe auf andere Art und Weise eine Prophylaxe gegen Grippe und lass mich nicht impfen
47
37%
Für potentiell gefährdete Person ist sie sinnvoll – aber für mich nicht
46
36%
 
Abstimmungen insgesamt: 127

sabibi
Beiträge: 31
Registriert: 5. Nov 2009, 15:10

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon sabibi » 5. Nov 2009, 15:16

Ich habe mich noch nie geimpft, ich esse lieber sehr viele Gemüse und Früchte, und wenn ich Grippe habe dann dauert das sowieso 2-3 Tage un fertig. Ich halte das auch für unnötig obwohl ich jetzt ein bisschen Schiss habe vor diese Schweinegrippe :eek:


TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon TeePassion » 5. Nov 2009, 15:54

Sabibi,

eine Grippe dauert nicht 2 - 3 Tage, da liegst Du falsch.

Möglich, dass Du wie viele Menschen die Begriffe Erkältung und Grippe verwechselst.
Nochnichtmal bei einem grippalen Infekt bist Du in 2 - 3 Tagen wieder gesund.
Eine Grippe dauert mehrere Wochen.

Gruß

Tee

sangam
Beiträge: 29
Registriert: 8. Apr 2006, 17:16

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon sangam » 14. Nov 2009, 14:15

alles nur Panikmache, ich lass mich nicht impfen...

EIN KURZER AUSZUG AUS EINEM FORUM:
Die Menschen sterben auch nicht häufig an der Grippe. Die Grippetoten werden "geschätzt", indem man einfach die Todesfälle im Sommer von denen im Winter abzieht und diese Differenz pauschal der Grippe in die Schuhe schiebt. So kommt man auf die üblichen absurden Zahlen, die ja wunderbar geeignet sind, die Grippeimpfung zu forcieren.
Wenn die Menschen schon so blöd uninformiert sind, daß sie sich aus Panik freiwillig für den Test des Impfstoffs zu Verfügung stellen - samt ihrer Kinder - dann sollte es im Herbst genügend Abnehmer für den Impfstoff geben. Das Problem ist eher, was danach kommt.
Es ist zu vermuten, daß, wie damals bei der Spanischen Grippe, der Impfstoff wieder zu etlichen Erkrankungen führt, die dann der Schweinegrippe in die Schuhe geschoben werden und die Panik weiter anheizen.

Thalidomid ist der Wirkstoff, der in Contergan enthalten war (und der heute immer noch unters Volk gebracht wird - als Mittel gegen Lepra. Man versucht auch, ihn als Mittel gegen Krebs oder HIV zu positionieren.)

der Impfstoff gegen Schweinegrippe wird in Mehrfachbehältnissen produziert, da viele Menschen gleichzeitig geimpft werden müssen. Deshalb ist Thiomersal ist zur Konservierung im Impfstoff enthalten. Dies entspricht der Anforderung im Europäischen Arzneibuch und soll eine Verkeimung verhindern, wenn der Arzt wiederholt Impfstoff aus einem Behältnis entnimmt.

die Bundeswehr will ihre Soldaten mit einem Impfstoff ohne Thiomersal impfen lassen. Die Normalbevölkerung läßt man mit dem quecksilberhaftigen Impfstoff vergiften. :o

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon TeePassion » 14. Nov 2009, 15:00

Ich denke, es gibt genügend Informationen, die dafür sprechen, dass es im Zusammenhang mit der neuen Grippe Panikmache gibt.

Bedenklich finde ich jedoch, wenn man die Informationen, die gegen eine Impfung sprechen, dezent wiederum mit Panikmache spickt.

Ich lass mich auch nicht gegen die neue Grippe impfen (die "normale" Grippeschutzimpfung steckt mir noch in den Knochen), aber Forenbeiträge wie der letzte, in dem subtil Reizwörter wie "Contergan" etc. eingeschmissen werden, führen jedenfalls bei mir weder dazu, dass ich solche Informationen ernst nehme, noch mich davon einschüchtern lasse.

Ich bitte darum, diese Diskussion sachlich und fundiert zu führen, damit sich jeder von uns seine eigene Meinung bilden kann. - Wir sind ja schließlich schon groß.

Tee

sangam
Beiträge: 29
Registriert: 8. Apr 2006, 17:16

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon sangam » 14. Nov 2009, 17:18

ja ich verstehe das du dich nicht einschüchtern lassen willst und das war auch nicht meine Absicht. Ich würde mir auch nicht alles auftischen lassen.
Nur leider gibt es viele Fakten im I-net die dafür sprechen das Impfungen allgemein nicht gerade risikofrei sind.
Diese Zeilen von oben stammen aus einem interessanten Forum...
hier der Link

http://www.symptome.ch/wiki/Impfen

Und wie jeder weiss ist Quecksilber in fast allen Impfungen drin. Das wurde sogar oft im Fernsehen zugegeben.
Und dazu wurde noch gesagt das , das nicht so schlimm sei für die Gesundheit bei der kleinen Menge.
Aber wenn man sich jedes Jahr gegen Grippe und andere Krankheiten impfen lässt, erhöht sich der Quecksilberanteil sehr schnell.
Leider kann der Körper Quecksilber nicht von alleine ausscheiden.
Es steigt ins Gehirn und richtet nach Jahren erst später Schäden an.
So eine Quecksilberausleitung ist außerdem kompliziert...

Es ist unter anderem in Energiesparlampen und Amalgam enthalten.
Es gibt Zahnärzte die wegen einer Amalgamvergiftung ihren Beruf nicht mehr ausüben konnten.
So unklar und benebelt waren sie im Kopf. Nach einer Ausleitung ging es ihnen um einiges besser aber nicht zu 100%.

skoda
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jun 2010, 14:52

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein zystrosentee

Beitragvon skoda » 28. Jun 2010, 15:45

zystrosentee hilft vor und nachbeugend gegen grippe wissenschaftlich erwiesen


Healthbeauty
Beiträge: 1
Registriert: 3. Nov 2010, 11:44

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon Healthbeauty » 3. Nov 2010, 11:48

Ich bin seit über 2 Jahren nicht mehr krank gewesen geschweige denn hatte ich einen Grippalen infekt.
Jeden tag 2-3 Tassen Cistus tee und grippe ade! ...außerdem optimal für die flüssigkeitszufuhr.
Wenn jemand interesse an Cistus tee oder sogar spray oder kapseln hat der kann mir gerne eine pn schicken.
Liebe grüße Healthbeauty !

strongarm
Beiträge: 6
Registriert: 12. Dez 2010, 21:55

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein zystrosentee

Beitragvon strongarm » 17. Dez 2010, 23:34

skoda hat geschrieben:zystrosentee hilft vor und nachbeugend gegen grippe wissenschaftlich erwiesen


Wieso nimmt man das denn als Tee? Wenn das was bringt wieso nimmt man es dann nicht direkt? In einem Tee sind die wirksamen Bestandteile doch in sehr geringen Dosen. Da geht doch kaum was ins Wasser über. Wieso nimmt man Zystrosen nicht als Kapseln oder Pulver direkt?

Nici27
Beiträge: 2
Registriert: 28. Feb 2012, 10:59

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon Nici27 » 28. Feb 2012, 11:07

Habe mich 2,3 Mal impfen lassen, sonst immer vergessen. Habe auch in zeiten des Nichtimpfens keine Grippe bekommen, durch die Impfung traten aber auch keine Nebenwirkungen auf.

Wie sagt man so schön: Für alte und chronisch Kranke zu empfehlen, für alle anderen meiner Meinung nach nicht zwingend erforderlich. Allerdings: Wer schon einmal eine richtige Grippe hatte, wird sich wohl immer impfen lassen...

Foerdegril
Beiträge: 5
Registriert: 23. Feb 2012, 10:30

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon Foerdegril » 28. Feb 2012, 14:27

Überlege auch jedes Jahr, vor allem, weil ich durch die Arbeit Kontakt zu vielen Menschen habe, bin also eine Art "Risikogruppe". :)
Mein Vater lässt sich impfen und bei ihm ist es schon vorgekommen, dass er eine knappe Woche krank war durch die Impfung. Das schreckt mich dann immer ab, obwohl er mir auch dazu rät. Für den nächsten Winter hatte ich es mir vorgenommen, weil ich jetzt auch häufig krank war, aber inzwischen zweifele ich schon wieder...

samira
Beiträge: 192
Registriert: 29. Jun 2004, 08:10

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon samira » 17. Apr 2013, 09:46

Influenzinum C30!

Rikilein
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jun 2014, 11:33

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon Rikilein » 27. Jun 2014, 13:20

Ich bevorzuge normalerweise auch immer natürliche Heilverfahren oder Heilmittel, aber eine Grippeimpfung ist aus meiner Sicht schon eine sinnvolle und gute Sache. Wenn man sich so einfach helfen kann, warum sollte man das dann nicht wahrnehmen? Gegen andere Krankheiten, gegen die es Impfstoffe gibt, lässt man sich und seine Kinder ja auch impfen (auch wenn hier ja bescheuerterweise die Gegenbewegung immer stärker wird). Ich lasse mich immer impfen und kann das auch nur empfehlen!

Benutzeravatar
bermibs
Beiträge: 124
Registriert: 21. Dez 2008, 20:11

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon bermibs » 29. Jun 2014, 14:51

Hallo Rikilein, warum diese pauschale Beschimpfung der dir nicht genehmen Meinungen? Entscheiden kann und muss es jeder für sich selbst. Und da helfen ganz sicherlich keine Beschimpfungen sondern nur sachliche Argumente. Bei der Kontra-Seite gibt es auch sachliche Argumente, auch wenn sie dir nicht gefallen.
Ich persönlich lasse mich seit 2009 nicht mehr gegen Grippe impfen.
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Smaragd
Beiträge: 43
Registriert: 31. Mär 2013, 15:03

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon Smaragd » 1. Jul 2014, 20:42

Ich lasse mich schon seit vielen Jahren regelmäßig gegen Grippe impfen. Allerdings habe ich auch Asthma und schon ein normaler grippaler Infekt ist eine Qual dank meiner empfindlichen Lungen. Eine Grippe könnte mir da schon gefährlich werde. Daher raten mir die Ärzte auch diese Impfungen vornehmen zu lassen. Nur die Schweinegrippe, gegen die habe ich mich nicht impfen lassen. Irgendwie empfand ich das ganze Gerede nicht nur als Panikmache, ich hatte auch das Gefühl, daß es allgemein an Informationen mangelte.

Ansonsten muß das natürlich jeder für selbst entscheiden, immerhin ist ja auch jeder für sein eigenes Leben verantwortlich.

Smaragd

Karlson
Beiträge: 4
Registriert: 22. Jul 2014, 11:52

Re: Grippeschutzimpfung ja oder nein

Beitragvon Karlson » 22. Jul 2014, 12:12

Da ich trotz einer Grippe Impfung 14 Tage lang Flach lag, spare ich mir nun diese Impfung. Wahrscheinlich haben mich einfach die falschen Viren angegirffen :-?



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron