Zum Inhalt

indoor kräutergarten?

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

DerGrosseLykhon
Beiträge: 3
Registriert: 9. Jan 2012, 16:32

indoor kräutergarten?

Beitragvon DerGrosseLykhon » 9. Jan 2012, 16:43

hey ich wollte mir einen kleinen kräutergarten in meiner wohnung "anlegen"... damit meine ich jetzt natürlcih in blumentöpfen etc...

folgende pflanzen hätte ich gern

- minze (irgendeine)
- rosmarin
- baldrian
- königskerze
- ysop und
- raute (oder auch beifuß oder artemisia)

folgendes wollte ich jetzt gern von euch wissen:

1. wie gedeihen sie gut (was muss ich in bezug auf standort, bewässerung etc. wissen),
2. sind die pflanzen überhaupt gut geeignet,
3. wenn es unterarten geben sollte, welche würdet ihr mir empfehlen und
4. wie schnell wachsen sie, und
5. was sollte ich beim kauf von erde, töpfen etc beachten?
hoffe auf hilfreiche antworten

gruß DGL


Miridath
Beiträge: 104
Registriert: 11. Jul 2010, 19:18

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon Miridath » 9. Jan 2012, 17:01

Hey,

also erstmal: im Moment ist eh der falsche Zeitpunkt. Anfangen solltest du erst im April, da die Lichtverhältnisse zur Zeit einfach zu schlecht sind.

In der Wohnung würde ich nicht (bzw. kannst du nicht) folgendes Pflanzen:
Baldrian
Königskerze
Beifuß (würde vielleicht funktionieren der wird aber riesig und die Blüten können Allergien auslösen)

Bei Ysop gibt es auch Zwergsorten, der Normale würde auch zu groß werden.

Rosmarin geht, der braucht es aber trocken, würde also zum Ysop passen. Was auch noch gut passen würde wäre z.B. Thymian und eine kompakte Oreganosorte. Aber wichtig, alle diese Mittelmeerkräuter brauchen ein helles Fenster mit Sonne.

Die Minze müsste in der Wohnung funktionieren, hat aber andere Ansprüche, die mag es eher feucht und verträgt auch mal eine nicht so sonnige Stelle (es gibt übrigens unzähle Arten von Minzen).

Als Erde kannst du z.B. gut diese Kokosblocks nutzen. Aber du kannst auch einfach eine gute Blumenerde benutzen. Bei der Blumenerde bitte nicht sparen!!! Da darf ein kleiner Sack auch schon mal gerne im zweistelligen Eurobereich liegen, denn billige Erde hat schlechte Eigenschaften und du schleppst dir Massenweiße Insekten und Schädlinge ins Haus. Deswegen am besten Kokos. Der ist so trocken, da ist nichts drin. Düngen musst du die Kräuter eher selten, am besten mit einem Flüssigdünger.

Was du auch noch gut Pflanzen könntest wäre z.B. Thymian, Oregano, Basilikum, Koriander, Schnittlauch oder auch Chilis, falls du da Interesse hast.

Die Kräuter kaufst du dir am besten Vorgezogen (sonst hast du im ersten Jahr nix davon), aber bei Schnittlauch z.B. kannst du auch gut selbst anziehen.

So... mein langer Beitrag ist fertig. Falls du noch Fragen hast, nur raus damit.

LG Miridath

DerGrosseLykhon
Beiträge: 3
Registriert: 9. Jan 2012, 16:32

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon DerGrosseLykhon » 9. Jan 2012, 17:18

so erstma danke für deine ausführliche antwort ;)

jetz zu meiner nächsten frage: kann ich die kräuter vielleicht in einer art glaskasten mit künstlichem licht wachsen lassen?

dann hast du je geschrieben, dass man sich am besten vorgezogene pflanzen kaufen sollte... wo kriege ich die her?

Miridath
Beiträge: 104
Registriert: 11. Jul 2010, 19:18

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon Miridath » 9. Jan 2012, 18:31

Kann ich dir leider nicht sagen, aber ich denke eher nicht.

Zur Anzucht (z.B. von Chilis oder Tomaten) verwenden einige solche Growboxen. Die sind aber nicht aus Glas sondern aus einem lichtundurchlässigen Material wie Holz. Darin wird dann künstlich beleuchtet und evtl. beheizt. Aber ob die Kräuter da ein gutes Aroma entwickeln bzw. ob so ein Schrank für Kräuter überhaupt ideal ist weiß ich nicht.

Vorgezogene Pflanzen bekommst du z.B. im Gartencenter in der Gärtnerei oder auch im Internet. Am besten du überlegst dir mal eine neue Kräuterliste (ich denke mit Rosmarin und Minze wirst du dich wohl kaum zufrieden geben), und dann schauen wir nochmal was besser ist, selbst säen oder kaufen.

LG Miridath

DerGrosseLykhon
Beiträge: 3
Registriert: 9. Jan 2012, 16:32

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon DerGrosseLykhon » 9. Jan 2012, 20:32

naja die beiden sind eigentlich die wichtigsten :D

Zeckenpreller
Beiträge: 6
Registriert: 13. Feb 2012, 11:30

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon Zeckenpreller » 13. Feb 2012, 11:36

danke für die Tipps! Ich werde mir warscheinlich auch mal ein paar Kräuter zulegen!
Selbstanpflanzen ist eine feine Sache! :)


wurzelralf
Beiträge: 1
Registriert: 14. Feb 2012, 11:15

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon wurzelralf » 14. Feb 2012, 11:29

Also Baldrian und Minze machen sich bei mir im Wintergarten recht gut. Hätte nicht gedacht, das sich das satte Grün so nahtlos an meine Deko anpasst. Danke für die Tipps!

Miridath
Beiträge: 104
Registriert: 11. Jul 2010, 19:18

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon Miridath » 14. Feb 2012, 14:56

Ein Wintergarten bietet natürlich auch wieder ganz andere Bedingungen als eine Küchenfensterbank.

Da hat man das Problem mit der Größe eher nicht, es gibt mehr Licht und auch das Klima ist einfach anders.



LG Miridath

Hummel10
Beiträge: 113
Registriert: 12. Aug 2012, 09:32

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon Hummel10 » 6. Okt 2012, 13:58

Hallo Zusammen,

ich hatte mir mal in der Küche auch einen Kräutergarten angelegt.Leider hat der nicht überlebt :-(. Dann haben wir uns so eine Art Wintergarten gebaut und siehe da.Es hat sehr gut geklappt. Hatte auch Baldrian, Minze etc.

Gwen Celtic
Beiträge: 1
Registriert: 13. Jun 2016, 08:56

Re: indoor kräutergarten?

Beitragvon Gwen Celtic » 13. Jun 2016, 09:28

Im Prinzip musst nur die Natur nachahmen. Dann ist jreder innenanvau möglich, ...

Temperatur

Relative Luftfeuchte

bevorzugter Boden

Licht

Wind (Ventilator)

und ... eventuelle Nützlinge beachten, Das was sie machen ...

also solltrest die Pflanzen nach Bedingungen auswählen oder mehere Kastren haben und dann auch so zusammenhörig hineinstellen.

Prinzipiell würde ich CFL Lampen (Energiesparlampen) verwenden und mut Timer schalten und die Kasten mit belüftungstechnik aus dem Baumarkt ausstatten, denn sie müssen wärend der Photisyntese genug CO2 haben und bei Dunkelheit Sauerstoff.
Pflanzen transpirieren bei der Phitosyntese darum muss auch ein (am besten selbstschwenkender) Ventilator instaliert werden der die Bläschen wegbläst. Im freien macht Das der Wind.

Beifuss müsste funktionieren, ... nur auf genug Licht und Bodenfeuchte musst achten.

Und vergiss nicht ... Beifuss ist eine schamanistische/magische Pflanze.

1). Pflanzen sind Telepathen ... Das heisst sie checken Deine Schwingungen ... emotionell und Gedanken! Wie Du zu ihnen bist so geben sie es zurück und wachsen auch!
Desto mehr sie als magisches Wesrn vehandelst, desto stärker wird ihre Heikraft!

2). Sie mögen Musik!
Rock'n Roll, oder gar Hipp Hopp oder so und den ganzen Komerzdreck überhaupt nicht!
Jazz und Klassik (Instrumental) mögen sie.
"World Music, vor allem "klassische" asiatische/afrikanische/indianische Sachen und diese Skalen sehr sehr gerne.

3). Ernten niemals mit einer Stahlklinge!!!
ALLE Kräuter verlieren hochprozentig ihre magische Kraft wenn man sie mit einer Stahlklinge schneidet. Darum sind Druiden auch mit einer Goldsichel herumgelaufen!
Alles Andere als Stahl ist besser! Gold natürlich am Besten ... Kupfer und Mischungen sind o.k. Silber auch. Im Notfall ist abreissen besser als Stahl!

4). Entschuldige Dich vor/wärend der Ernte!
Pflanzen sind Lebewesen!


Salvos!



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast