Zum Inhalt

Rasen kaputt - Mähroboter Abhilfe?

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Splash3290
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jul 2016, 21:38

Rasen kaputt - Mähroboter Abhilfe?

Beitragvon Splash3290 » 5. Jul 2016, 21:56

Hallo zusammen,

der Rasen bei uns zuhause (wohne noch bei meinen Eltern) hat den Winter mal wieder nicht gut überstanden. Dies ist fast schon Normalität, der Rasen ist nach 3 Tagen Hitze verbrannt und nach jedem Winter auch extrem geschädigt. Wir haben vor 5 Jahren den Rasen gegen Rollrasen ausgetauscht, aber gebracht hat es leider nichts.
Nun haben wir uns überlegt, woran es liegen könnte.
Wir denken: Der Rasen ist einfach sch... und der Untergrund ist schlecht

Meint ihr, es würde etwas helfen, wenn wir uns einen Mähroboter anschaffen würden? Darauf haben wir eh schon länger spekuliert einfach wegen der Zeitersparnis. Aber würde ein Mulch-System helfen, dass der Rasen gesünder wird? Man hört ja, dass die Grasreste gut düngen...
Wir haben da z.B. an dieses Modell hier gedacht: ----Werbung-----

Meint ihr, der Gardena kann die Situation bzw. unser Problem lösen oder ist das unnötige Geldverschwendung und wir sollten bspw. lieber in eine automatisierte Bewässerung investieren?


GartenRainer82
Beiträge: 1
Registriert: 8. Okt 2016, 08:04

Re: Rasen kaputt - Mähroboter Abhilfe?

Beitragvon GartenRainer82 » 8. Okt 2016, 08:10

Also die Frage ist nun schon einige Monate her, aber ich möchte trotzdem mal drauf reagieren.

Einen Rasenmähroboter halte ich in den meisten Fällen einfach für ein Spielzeug, was schön ist es zu haben, aber definitiv kein Zwang da stellt.
Ich denke man kann sich so einiges an Geld sparen und es ist ja nicht verwerflich daran mal 1 stunde per Rasenmäher seinen Garten zu mähen.
Ich persönlich würde mir selber keinen anschaffe, da es in meinen Augen noch total überteuert ist.

lg Rainer ;)

hehe
Beiträge: 1
Registriert: 24. Jan 2017, 20:19

Re: Rasen kaputt - Mähroboter Abhilfe?

Beitragvon hehe » 24. Jan 2017, 20:23

[quote="GartenRainer82"]Also die Frage ist nun schon einige Monate her, aber ich möchte trotzdem mal drauf reagieren.

Einen Rasenmähroboter halte ich in den meisten Fällen einfach für ein Spielzeug, was schön ist es zu haben, aber definitiv kein Zwang da stellt.
Ich denke man kann sich so einiges an Geld sparen und es ist ja nicht verwerflich daran mal 1 stunde per Rasenmäher seinen Garten zu mähen.
Ich persönlich würde mir selber keinen anschaffe, da es in meinen Augen noch total überteuert ist.

lg Rainer ;)

Dem kann ich so nicht wirklich zustimmen. Solche Mähroboter sind zwar noch recht teuer, bieten aber für viele einen enormen Mehrwert.
Gerade ältere Leute währen besonders froh über ein wenig Gartenhilfe :D
Sollte der Rasen tatsächlich auch auf Trapp gehalten werden und gepflegt werden, kommt man um regelmäßiges Mähen nicht drumrum ;)
LG

Leir1989
Beiträge: 17
Registriert: 20. Jan 2017, 17:11

Re: Rasen kaputt - Mähroboter Abhilfe?

Beitragvon Leir1989 » 25. Jan 2017, 08:55

Warum denken denn die Leute, dass die Teile auch wirklich gut funktionieren? ... Wenn man einen 50m² Garten, der perfekt eckig ist und keine Hindernisse hat, dann funktionieren die vielleicht und nehmen einem die Arbeit ab - lasst euch doch nichts von solchen komischen Vergleichsseiten aufschwatzen - diese Seiten wollen nur verkaufen


   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste