Zum Inhalt

Körpertherapie nach Wilhelm Reich (Entpanzerung)

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Körpertherapie nach Wilhelm Reich (Entpanzerung)

Beitragvon Bart » 29. Nov 2006, 01:44

Hallo!

Hat einer Erfahrung damit?

mfg......


bagabull
Beiträge: 5
Registriert: 6. Jan 2007, 19:02

Beitragvon bagabull » 6. Jan 2007, 20:12

Hi, dein Beitrag ist zwar schon länger her, aber da noch niemand geantwortet hat, ja, ich habe mich vor 31 Jahren intensiv mit Wilhelm Reich beschäftigt und einen Urschrei gewagt, der meine Panzerungen durchbrechen sollte. Diese Erfahrung war hammerhart, hat aber zum damaligen Zeitpunkt eine schwere Traumatisierung durchbrochen und war für mich rückblickend sehr positiv. Ebenso haben wir damals mit Orgon Kissen und Kammern experimentiert. Ich schätze Wilhelm Reich sehr, immer noch, aber nicht immer das, was aus seiner Lehre gemacht wird. LG, Birgit.

asunta
Beiträge: 9
Registriert: 7. Jan 2007, 23:07

Beitragvon asunta » 7. Jan 2007, 23:28

hallo bart

ja ich habe erfahrung damit.

habe selbst diese therapie gemacht und war begeistert von der wirksamkeit der methode und der integrierbarkeit des erreichten.

deswegen habe ich mich zur therapeutin ausbilden lassen und arbeite jetzt seit zweieinhalb jahren erfolgreich damit. meine klienten erleben veränderungen die anhalten und einen zuwachs an energie und lebensfreude.

um teile der körperpanzerung zu lösen braucht es allerdings geduld und durchhaltewille. das kann nicht in einem einzigen mal geschehen, sondern nur mit regelmässigen therapiesitzungen über längere zeit. aber es lohnt sich allzumal.

gruss
susanna

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 8. Jan 2007, 14:42

:o Mag eine/r mal etwas mehr zu dieser Therapieform sagen?

Ich kenne sie gar nicht :oops: , aber eure Beiträge haben mich neugierig gemacht ;)
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

bagabull
Beiträge: 5
Registriert: 6. Jan 2007, 19:02

Beitragvon bagabull » 8. Jan 2007, 23:33

Hi Gingkoblatt,
meine Erfahrungen aus den wilden 70ern sind für die heutige Zeit bestimmt nicht mehr sehr relevant. Aber trotzdem gerne eine Antwort. Damals hatte sich in Hamburg eine Gruppe gebildet, die AAO (Aktionsanalytische Organisation), die auf den Lehren von Wilhelm Reich aufbauend versuchte durch eine Gruppentherapie Einzelne dazu zu bringen all ihre aufgestauten Agressionen einfach herauszubrüllen, wobei die Gruppe solange provozierte, bis der Schreiende vollkommen zusammenbrach und in einem Urschrei bis zur Geburtserfahrung (Theorie) zurück, solange brüllte bis er kotzte. Dann kam die Gruppe und hob sie auf, streichelte und beruhigte. Die Lehre von Wilhelm Reich (ein Schüler von Sigmund Freud, der da weitermachte, wo Freud aufhörte) besagte, daß von frühester Kindheit an, durch die körperfeindliche Behandlung, sich Panzer im Körper bildeten, die den freien Fluss der Energie behindern und zu Krankheiten führen. Weiter entwickelte er einen Raum, in dem durch Schichtung verschiedener Materialien eine Energie meßbar wurde, die er Orgon Energie nannte und in diesen Orgon Kammern heilte er z.B. Krebskranke. Wir hielten damals Äpfel über Monate knackig frisch darin.

Heute wird die Therapie bestimmt anders ablaufen und mich würde es auch interessieren wie heute nach Reich therapiert wird. LG, Birgit.

asunta
Beiträge: 9
Registriert: 7. Jan 2007, 23:07

Beitragvon asunta » 15. Jan 2007, 22:11

hallo ihr beiden

wilhelm reich entdeckte, dass jedes psychische problem eine entsprechung im körper hat. deshalb entwickelte er die vegetotherapie (körperarbeit). was die aao anbot hatte nichts mit reich zu tun.

eine sitzung geht etwa so:
der klient liegt auf einer matratze, der therapeut sitzt daneben und leitet ihn zu einer vertieften atmung an. der körper wird dabei mit energie aufgeladen.
ist genug energie da, gibt es verschiedene interventionsmöglichkeiten. z.b. durch arbeiten mit der stimme, dem atem und oder bewegungen, berührungen, massagen.

durch die vertiefte atmung werden die blockaden im körper besser sichtbar und für den klienten fühlbarer. es können gefühle hochkommen und er wird ermutigt sie zuzulassen und auszudrücken. (diese gefühle können zum teil von weit zurückreichenden erlebnissen herkommen, z.b. aus der kindheit oder babyzeit). durch die begleitung eines therapeuten der mitfühlend dabei ist, kann sich die blockade langsam lösen.

auf diese art wird die panzerung im körper stück für stück aufgelöst und der natürliche energiefluss im körper wieder hergestellt. dazu ist aber eine kontinuierliche therapie über einen längeren zeitraum nötig. das kann niemals in einer einzigen sitzung passieren.

die dabei freigesetzte energie, die gebraucht wurde um die gefühle zu unterdrücken, (oft ohne dass man das bewusst weiss), steht dann wieder für das alltägliche leben zur verfügung. es ist eine befreiende arbeit, die zu mehr lebendigkeit, beziehungsfähigkeit und lebensfreude führt.

susanna


bagabull
Beiträge: 5
Registriert: 6. Jan 2007, 19:02

Beitragvon bagabull » 15. Jan 2007, 22:31

Hi Asunta,
das hört sich interessant an. Benutzt Du auch irgendwelche Geräte? LG,bagabull

asunta
Beiträge: 9
Registriert: 7. Jan 2007, 23:07

Beitragvon asunta » 15. Jan 2007, 23:37

nein es werden keine geräte benutzt.

susanna

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Beitragvon Bart » 7. Mär 2007, 22:55

hallo bart

ja ich habe erfahrung damit.

habe selbst diese therapie gemacht und war begeistert von der wirksamkeit der methode und der integrierbarkeit des erreichten.

deswegen habe ich mich zur therapeutin ausbilden lassen und arbeite jetzt seit zweieinhalb jahren erfolgreich damit. meine klienten erleben veränderungen die anhalten und einen zuwachs an energie und lebensfreude.

um teile der körperpanzerung zu lösen braucht es allerdings geduld und durchhaltewille. das kann nicht in einem einzigen mal geschehen, sondern nur mit regelmässigen therapiesitzungen über längere zeit. aber es lohnt sich allzumal.

gruss
susanna



Hallo Susanna,

sag doch mal bitte zur Therapeutin für was hast Du dich ausbilden lassen?
Welche Therapieform benutzt Du?

Es gibt ja mehrere Körpertherapeutische Psychotherapien welche auf die Erkenntnisse nach W. Reich aufbauen:

-Original nach Wilhelm Reich also die Vegetotherapie
-Biodynamik nach Gerda Boyesen
-Bioenergetik nach Alexander Lowen
........



mfg
Bart

asunta
Beiträge: 9
Registriert: 7. Jan 2007, 23:07

Beitragvon asunta » 8. Mär 2007, 00:03

hallo bart

ich habe die intuitive körpertherapie nach wilhelm reich gelernt. sie hat ihren ursprung in reich's vegetotherapie. sie wird auch unter dem namen skan angeboten.

kann ich dir nur empfehlen.

gruss susanna

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Beitragvon Bart » 16. Mär 2007, 21:03

Hallo!

Ist die Intiutive Körperarbeit genau das gleiche wie SKAN?

SKAN scheint mir mehr sowas für Schauspieler zu sein....

Hier bspw. steht ja auch das hier die Forschungen Reichs weitestgehend übernommen wurden allerdings wird danach wohl auch immer so ein "Streaming Theatre" gemacht.

http://www.gabors.de/kunden/skantherapie-koeln/skan-streamingtheatre.htm

...Du bist Dir sicher das es im SKAN auch um dieses Panzerlösende geht?

asunta
Beiträge: 9
Registriert: 7. Jan 2007, 23:07

Beitragvon asunta » 16. Mär 2007, 23:44

hallo bart

ja bei skan geht es ums gleiche. das theaterspielen ist etwas zusätzliches, das hilft das erreichte zu üben. es ist sozusagen mattenarbeit in der vertikalen. aber es wird nur in gruppen ausgeübt.

der name skan wurde einfach mal für diese arbeit erfunden. skan heisst: das was sich bewegt. klicke doch in dieser website "das was sich bewegt" an und schau was da steht. es geht auf jeden fall darum, den panzer zu lösen.

ich nenne meine arbeit intuitive körperarbeit, weil ich diesen namen schon lange verwende.

nimm doch einfach eine einzelsitzung und probier es aus.
wohnst du in köln? dann kann ich dir adressen geben, von leuten die ich kenne.

susanna

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Beitragvon Bart » 17. Mär 2007, 11:27

Hallo!

Nein ich wohne in Hamburg. Evtl. kennst Du dort auch Adressen für Intuitive Körperarbeit/Skan? Gibt es eine Therapeutenliste?

Hier gibt es übrigens ein Institut für Biodynamik v. Werbung in HH. Demnach sind hier viele Biodynamiker in der Stadt. Biodynamik basiert ja auch auf den Erkenntnissen Reichs. Kennst Du/einer das?

asunta
Beiträge: 9
Registriert: 7. Jan 2007, 23:07

Beitragvon asunta » 19. Mär 2007, 10:30

hallo bart

ja, in hamburg wohnt mein ausbildungslehrer, Werbung er und seine frau machen einzelsitzungen und gruppen. kann ihn dir sehr empfehlen und würde mal zu ihm gehen.

Name und Adresse pitte per pm

biodynamik habe ich früher mal gemacht. für mich war intuitive körperarbeit/skan wirksamer.

gruss
susanna

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Beitragvon Bart » 23. Mär 2007, 21:17

@Asunta

Wie bist Du denn überhaupt dazugekommen eine Körperpsychotherapie anzufangen? Welche Beschwerden (körperlich) hattest Du denn und welche sind davon weggegangen?

...und was meinst Du würde dies bei mir etwas bringen? Beschwerden siehe unten:

Meine Hauptbeschwerden sind psychisch bedingte Entzündungen vorallem chronische Nasennebenhöhlenentzündung (unterdrückte Wut), innere Unruhe, chronische Müdigkeit und ständig kalte Hände/ Füße.

Hatte 1 Probesitzung Biodynamik gemacht ich merkte das ich danach wesentlich entspannter war. beim Gefühl des nicht meckern könnens(chronische Nasennebenhöhlenentzündung) tat sich gar nix. Habe also das gleiche gemerkt wie Du Biodynamik scheint nicht so stark zu wirken.

Ebenso hatte eine Bioenergetik Sitzung ausprobiert nach A. Lowen welche sehr viel Ähnlichkeit zu Skan/intuitive Körperarbeit/Vegetotherapie hat. Das ich entspannter wurde merkte ich nicht aber dafür würde ich sehr wütend und mir kam es so vor also wenn sich bei meiner chronischen Nasennebenhöhlenentzündung was tat.


Zu beiden gleichzeitig hingehen wird meine KK wohl nicht zahlen....
Was tun??

mfg
Bart



   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron