Zum Inhalt

NAET-Methode

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

primel
Beiträge: 18
Registriert: 6. Jul 2004, 15:55

NAET-Methode

Beitragvon primel » 23. Sep 2008, 16:52

Hallo alle miteinander! :wink:

Ich hab´mich mehrfach an der suchfunktion probiert und nichts zu dieser methode gefunden-falls ich etwas übersehen haben sollte,entschuldige ich mich im vorraus.

Ich habe heute durch zufalle erstmals etwas über diese methode (NAET =Nambudripad´s-Allergie-Eliminations-Technik) gelesen. Nun bin ich sehr interessiert daran,da ich unter neurodermitis und diversen allergien leide.Bislang konnte ich mich nie zu einer alternativen therapie durchringen,da mir immer die skepsis im hinterkopf saß.Zum anderen hatte ich meine neuro bis vor kurzem,über jahre im griff...

Jedenfalls würde ich mich freuen,wenn ich hier auf jemanden träfe,der erfahrungen mit dieser methode hat...oder jemanden im bekanntenkreis hat,der erfahrungen damit gemacht hat.

Zum anderen wollte ich mal fragen,wie man denn am besten die spreu vom weizen trennt,sprich ernst gemeinte hilfe von geldschneiderei unterscheidet.Wie habt ihr für euch entschieden,dass eine alternative heilmethode euch vertrauenswürdig genug erscheint,um euch auf sie einzulassen?
Wie kann man herausfinden,was vielleicht die schattenseiten einer solchen methode sind?Meist findet man ja keine erfahrungen bzgl.nebenwirkungen,langzeitwirkungen,...?
Wie habt ihr dann schließlich den einen praktiker eures vertrauens gefunden?

Viele fragen,ich weiss.Aber ich bin studentin und muss für einen solchen schritt über jahre erspartes hergeben.Da will ich mir sicher sein und nehme gern jeden rat an.

liebe grüße :wink:

Ach ja:hier ein link zu einer seite,die einen groben ersten überblick verschafft--> http://www.allergien-behandeln.de/naet-therapie.html


primel
Beiträge: 18
Registriert: 6. Jul 2004, 15:55

Re: NAET-Methode

Beitragvon primel » 16. Okt 2008, 14:20

Über 120 hits und niemand sagt wenigstens etwas zu den allgemeinen fragen,die ich habe?
Dass die methode unbekannt ist,weiss ich ja...
Sehr schade. :(

Benutzeravatar
cala
Beiträge: 319
Registriert: 31. Aug 2006, 12:48

Re: NAET-Methode

Beitragvon cala » 16. Okt 2008, 16:22

...ich erbarme mich... :lol:
Hey... ich erhalte auch keine Antworten über die Themen die mich interessieren... Oder dein Thema wurde einfach übersehen. Oder jemand hat sich an deine Schreibweise mokkiert (Grammatikpolizei läßt grüßen), oder, oder...

Bei Hautgeschichten, ganzheitlich gedacht, gibt es viele Herangehensweisen.. Ernährung, Lebensweise (Seelenleben), Bewegung an der frischen Luft, Disposition, Umweltgifte, und vieles mehr kann von Wichtigkeit sein. Oft bei Hautgeschichten funktioniert der Proteinstoffwechsel nicht richtig, man kann aber auch ein Pilz im Darm haben oder der Quecksilber in den Plomben machen Probleme, auch hormonelle Störungen können Schuld an Hautprobleme sein. Vielleicht die gute Mischung mit einem schwachen oder gestörten Inmunsystem kann eine Allergie hervortreten.

ich kenne die NAET Methode nicht. Klingt aber interessant! Ich kenne aber eine andere "Löschmethode" die Allergien behandeln, die vielleicht ähnlich ist, nämlich die Bioresonanz. Kennst du sie? Hier sind viele Threads drüber: search.php und im Netz gibts auch unzählige Informationen. Auch im Forum gibt es ein Arzt der Bioresonanzbehandler ist, der Dr. Ebhardt in Hamburg. Such mal danach, wenn es dich interessiert.

primel hat geschrieben:Zum anderen wollte ich mal fragen,wie man denn am besten die spreu vom weizen trennt,sprich ernst gemeinte hilfe von geldschneiderei unterscheidet.Wie habt ihr für euch entschieden,dass eine alternative heilmethode euch vertrauenswürdig genug erscheint,um euch auf sie einzulassen?
Wie kann man herausfinden,was vielleicht die schattenseiten einer solchen methode sind?Meist findet man ja keine erfahrungen bzgl.nebenwirkungen,langzeitwirkungen,...?
Wie habt ihr dann schließlich den einen praktiker eures vertrauens gefunden?


Ich frage gezielt den behandelnden wie lange er mit der gefragten Methode praktiziert.
Dann frage ich ihn nach der Erfolgsrate.
Dann frage ich nach einer Empfehlung, ob er eine Krankheit mit welcher Methode vorgeht, die Pros und Contras (langwierig, schonend, günstig, beliebt, neu, etc.)
Dann frage ich mich selbst wieviel es mir Wert ist und schlage den Arzt einen Preis für mich vor, falls es mir zuviel ist.
Dann frage ich mich was ich von einem Artz erwarte, ob ich das gleiche auch von mir erwarten kann, nämlich "alles was in seine Macht steht" mich zu heilen, dann frage ich ihn was kann ich auch noch alleine zuhause tun (viele sagen nicht alles, aus Zeitgründen oder weil sie denken man wisse es schon)
Ich frage ihn wielange die Therapie dauern wird und was sie kosten wird.
Man muss auch Mut mitbringen auch selbst für seine Genesung was tun. Auch Kraft braucht man. Ich meine, das Seelenleben soll auch angesprochen werden.

Wenn ein Arzt nicht darüber reden kann, dann ist er für mich nicht der richtige Arzt.

Ich entscheide mich für eine Methode wenn mich alle obige Punkte und Krieterien überzeugt haben. Wenn mir der Arzt sympathisch ist und am besten von jemanden empfohlen hat.

und ach, übrigens, ich habe eine starke Neurodermitis unter anderem mit Bioresonanz erfolgreich behandelt. Kannst dich ja mal erkundigen, ich kenne ein Haufen Leute die erfolgreich damit waren.

Viel Erfolg bei deiner Suche!
Cala

PS: Wenn du noch weitere Informationen über mein Genesungsweg oder Erfahrungswerte der Neurodermitis möchtest, kann ich dir ne PM schreiben.
Grüße
Cala

Lou16
Beiträge: 2
Registriert: 8. Feb 2017, 14:11

Re: NAET-Methode

Beitragvon Lou16 » 5. Jul 2017, 11:05

Hallo,

eine Bekannte hat sich auch dafür Intressiert und sich infomiert darüber und hat eine super Adresse bekommen biobalance-praxis.de
sie war bei dieser Heilpraktikerin und war absolut begeistert von Ihr.

Liebe grüße


   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste