Zum Inhalt

Öl - Ziehen

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Öl - Ziehen

Beitragvon paul » 13. Okt 2009, 17:48

TeePassion hat geschrieben:..Aus diesem Grund poste ich mal einen Link, den ich bei der Google-Suche nach Kritik an der Ölziehkur gefunden habe. ...


Dieser Link führt zu einem Beitrag von Aribert Deckers. Dieser Mensch ist (wie Ralf Behrmann) geborener Gegner der alternativen Medizin. Mehr braucht man dazu wohl nicht sagen!

Mein Zahnarzt begrüßt im Übrigen diese Methode :lol:
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)


quartsche
Beiträge: 14
Registriert: 12. Mai 2008, 19:04

Re:

Beitragvon quartsche » 15. Nov 2009, 05:10

Kräuterfee hat geschrieben:Beitrag von Nicki vom 30.05.2006 07:36 Titel: Ölkauen
verschoben von Kräuterfee
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich möchte jetzt mal dieses ölkauen ausprobieren. Ich lese immer das man es gleich morgens auf nüchternen Magen machen soll.
Wollte mal wissen, warum ?
Denn man kann es ja auch mehrmals täglich machen und dann ist mein Magen ja auch nicht mehr leer. Und wenn ich es öfter machen will, wie lange vorher sollte ich dann nichts essen?

Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Danke

Gruß

Nickie


das würde ich auch gerne wissen...

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5447
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Öl - Ziehen?

Beitragvon Angelika » 15. Nov 2009, 20:32

quartsche
das würde ich auch gerne wissen...


das steht doch direkt darunter! :o

Code: Alles auswählen

man macht es deshalb morgens nüchtern, damit die Gifte und Bakterien, die sich nachts im Mund vermehrt haben, ausgespült werden, bevor man etwas runterschluckt.
Tagsüber braucht man nicht nüchtern zu sein, sollte aber bevor man wieder was ißt oder trinkt durchgeführt werden.



mfg
Angelika

Starship999
Beiträge: 1
Registriert: 22. Dez 2009, 17:29

Öl - Ziehen?

Beitragvon Starship999 » 22. Dez 2009, 18:30

Hallo Zusammen!
Vor ca. eineinhalb Wochen habe ich mit dem Ölziehen angefangen weil mich diese einfache und effektive Methode neugierig gemacht hat.
Bisher ist alles gut, ich kann weder behaupten daß ich das Ölziehen eklig noch lästig finde, jedoch beschäftigt mich eine Frage:
Ich lese vermehrt daß man Ölziehen vorzugsweise morgens, auf nüchternen Magen machen soll, danach unbedingt gründlich den Mund spülen und gründlich Zähneputzen.
Soweit so gut... nur was ich ein bisschen lästig finde ist daß ich danach frühstücke und mir dann gleich schon wieder die Zähne putzen kann (so wie ich es üblicherweise morgens immer nach dem Frühstück mache...) also zweimal Zähneputzen......
Reicht es nicht wenn man nach dem Ölziehen gründlich den Mund ausspült, frühstücken kann und sich DANN die Zähne gründlich putzt??? Oder gelangen sonst wieder zu viele Giftstoffe in den Körper? Kann mir jemand dazu eine Info geben?
Danke und liebe Grüße...

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5447
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Öl - Ziehen?

Beitragvon Angelika » 22. Dez 2009, 22:02

Hallo Starship,

die Zähne nach dem Ölziehen putzen ist schon gründlicher als nur ausspülen. DAs Öl bleibt ja oft in den Zähnen hängen.

Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
SciClone
Beiträge: 1
Registriert: 3. Jan 2011, 20:39

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon SciClone » 3. Jan 2011, 22:47

Hallo zusammen,

als studierter Ernährungswissenschaftler sollte ich durch statistisch fundierte Erhebungen und deren Ergebnissen zu einem aussagekräftigen Fazit gelangen. Nur so lassen sich mehrheitsdeckende Empfehlungen aussprechen. Dies gestaltet sich im Hinblick auf die hier von Euch dargestellten Ölziehmethoden als schwierig. Allerdings bin ich auch gerne Verfechter alternativer Methoden, welche kaum wissenschaftliche Aufmerksamkeit erhalten. Das aber nur, nachdem ich diese im Selbstversuch ausgiebig getestet habe.

Ich praktiziere regelmäßig (täglich) alle 8-10 Wochen eine zweiwöchige Ölziehkur. In Verbindung mit dieser Ölziehkur steht für mich das native, kaltgepresste (Bio-/Demeter)Sonnenblumenöl im Vordergrund. Es ginge auch Sesamöl (z.B. von Rapunzel). So simpel sich das Spülen/Reinigen des Mund- und Rachenraumes mit kalt gepresstem Sonnenblumenöl auch anhört, so verblüffend positiv sind auch die Auswirkungen auf meine Gesundheit bzw. auf mein Wohlbefinden. Es scheint so, als ob diese Methode in der Lage ist, Toxine zu binden und über die Schleimhäute auszuleiten. Meine Augen verlieren nach ein paar Tagen Ölziehkur diesen gewissen Schleier, wenn ich z.B. ein Wochenende lang zu stark gefeiert habe und die aktzeptable Dosis an Toxinen überschritten habe ;-). Ich bin ja schließlich kein Asket ;-) sondern ein Genußmensch :eek:
Auch ich habe dann und wann mal mit Zahnfleischbluten zu kämpfen und bekomme es durch die Kur wieder in den Griff...
Die Zähne werden nach mehreren Wochen mit zu viel Kaffee und ab und an einigen Tabakinhalationen durch die Ölziehkur wieder heller und selbst Zahnstein reduziert sich sichtlich.

Ich gehe wie folgt vor:

Morgens direkt nach dem Aufstehen nehme ich einen kleinen Schluck aus der Öl-Flasche, gerade so, dass ich es gut zwischen den Zähnen hindurchziehen kann und im Mundraum bewegen kann. Speichel gesellt sich ja auch noch dazu, daher den Mund nicht zu voll nehmen :o
Dann ziehe ich es ca. 15 Minuten immer wieder durch Backen-, Schneide- und Eckzähne.
Meistens halte ich dabei den Kopf etwas nach vorne geneigt und verrichte einige Dinge... Tasche packen, Haare Waschen, Anziehen etc.
Wenn sich die Flüssigkeit im Mund dann nach o.a. Zeit weitaus "dünner" als zu Beginn anfühlt, dann spucke ich es ins Waschbecken und spüle kurz mit lauwarmen Kamillentee oder Wasser den Mund aus. Dann nehme ich einen Zungenschaber und entferne etwaige Ölreste von meiner Zunge. Ich putze daraufhin ganz normal die Zähne. Für die 2 Wochen Kur benutze ich allerdings einen neue Zahnbürste (weich) und schmeiße sie am Ende der Kur weg. In diesen 2 Wochen ernähre ich mich hauptsächlich vegetarisch, trinke Tee und frische Säfte. Dies alles dient mir als Unterstützung zur Ausleitung von Schlacken und Stoffwechselgiften und ich fahre sehr gut damit ;-) Nachmachen erlaubt und m.E. risikolos! Bei weiteren Fragen auch zu anderen Themen einfach melden...

Danke für Eure Aufmerksamkeit
Sci-Clone


NicoleR
Beiträge: 30
Registriert: 22. Jul 2003, 21:30

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon NicoleR » 22. Jun 2014, 13:44

Ich bin seit 5 Tagen auch dabei. :D

Wie ich darauf kam, weiß ich nicht mehr so genau. Aktuell geht es mir darum, Zahnstein (habe eh sehr wenig) zu reduzieren und die Kaffee- und andere Beläge wegzubekommen. Kariesbakterien zu reduzieren ist natürlich eine willkommene Nebenerscheinung dabei. ;)

Durch falsches Zähneputzen früher habe ich mir besonders am Rand vom Zahn zum Zahnfleisch Schmelz weggeputzt und dort lagert sich auch sonstwas ab.

Nach 2 Tagen mit Kokosöl bin ich auf Sesamöl umgestiegen, welches mir angenehmer im Mund ist. Ich spüle für ca. 10 Minuten einmal oder öfter am Tag.

Da ich mich morgens noch nicht überwinden kann, auf nüchternen Magen Öl zu ziehen, mache ich das erst nach dem Kaffeetrinken - und mir geht es ja aktuell darum, die Zähne "sauberer" zu bekommen von den diversen Anlagerungen der letzten Jahre.

Was mir heute auffiel, nach nur 4 Tagen: Das morgendliche Raucherhüsteln ist weg! :o
Auch die Nase sonderte heute Morgen nichts ab wie sonst.

Ich bin gespannt, was ich mit dem Ölziehen erlebe.

Ist aktuell noch jemand hier, der das macht? Der Thread ist ja schon länger still.......

Lieben Gruß
Nicole

Rikilein
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jun 2014, 11:33

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon Rikilein » 27. Jun 2014, 12:08

Ich habe jetzt auch damit angefangen und bin schon gespannt, ob ich wirklich eine Verbesserung merke. Ich benutze jetzt erst einmal kaltgepresstes Sonnenblumenöl (ist ja glaube ich so das Standardöl dafür). Mit welchen Ölen habt ihr denn die besten Erfahrungen gemacht? Sesamöl klingt schon auch toll. Hat das denn auch Auswirkungen auf die Wirkung, welches Öl ich verwende und würde es vielleicht auch Sinn machen, das öfter als 1 Mal pro Tag zu wiederholen?

NicoleR
Beiträge: 30
Registriert: 22. Jul 2003, 21:30

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon NicoleR » 27. Jun 2014, 15:28

Hi,

ich bin doch wieder auf Kokosöl umgestiegen. Vom Gefühl her macht das sauberer und glatter, als Sesamöl. An die "schwerere" Konsistenz habe ich mich schnell gewöhnt.
Nachteil ist, dass es bei unter 25°C fest ist und ich es erst im Wasserbad warm mache. Also werde ich wohl ab und zu auf Sesamöl ausweichen.

Je nach Lust und Laune und Zeit mache ich es 2-3x am Tag. Manchmal auch nur 1x.

Am 8. Juli möchte ich gerne die Zahnfarbe A2 haben (bin knapp 45 Jahre alt und rauche und trinke Kaffee).
Da bekomme ich neue Kronen eingesetzt. ;)

Als mein Zahnarzt und ich die Zahnfarbe feststellen wollten für die Kronen, meinte er es wäre A 3,5. Ich war für A3. Das bestätigte mir dann auch eine seiner Angestellten.
Er meinte, es wäre normal, dass meine frühere Zahnfarbe (A2) im Laufe der Jahre dunkler wird.

Nun hatte ich zwei Tage vor diesem Termin mit dem Ölziehen angefangen und weitere 2-3 Tage nach dem Termin war meiner Meinung nach eine Aufhellung festzustellen. Also bin ich gleich an dem Montag in die Praxis und habe die Farbe für die Kronen auf A2 umändern lassen.

Er meinte, das wäre viel zu hell und würde nicht passen und nicht gut aussehen. Ich sagte, er würde sehen, dass es gut aussieht. :lol:

Ein Hollywood- oder Naddelweiß finde ich unnatürlich, aber wenn ich mein A2 zurückbekomme und halten kann, bin ich glücklich.
Abgesehen davon, dass es eine tolle Zahnhygiene ist und dabei noch Bakterien abtötet. :D

belinda
Beiträge: 47
Registriert: 4. Dez 2014, 00:45

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon belinda » 21. Dez 2014, 19:08

Hallo, ich habe dies auch probiert und ist sehr wirksam

pico

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon pico » 15. Mär 2016, 16:14

Ich ziehe Öl seit vielen Jahren. Dazu benutze ich ausschließlich reines unbehandeltes(!) Sonnenblumenöl.
Hier sollte (muss) echt genauer hingesehen werden!
Ebenso meide ich Öl aus Plastikflaschen.
Zahnstein kenne ich nicht. Wenn das Öl eine milchig, weiße Farbe angenommen hat, spucke ich es aus. Nach der Ölbehandlung putze ich meine Zähne mit Asche und einer Heilerde- Kreide- Mischung.
Auch hier beachte ich die Naturregeln, welche Einfluss auf den Körper aussüben. Habe für diese Zeit immer frischen Salbei zur Hand. Vollziehe das Ölziehen in dieser Zeit durchgängig.

DieMoni
Beiträge: 7
Registriert: 22. Mär 2016, 08:11

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon DieMoni » 22. Mär 2016, 10:01

reines unbehandeltes Sonnenblumenöl - ok. Gibt es noch andere Öle, die sich gut eignen? Oder ist das Öl dabei gar nicht so wichtig?

pico

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon pico » 22. Mär 2016, 14:04

Ich habe über die Jahre verschiedene Öle getestet, da ich aufgenommene Theorien nicht blind einfach übernehme, teste ich sie meist. Ich kann die Aussage z.B. von Dr. Karach beständigen, die besten Erfolge werden mit naturbelassenem Sonnenblumenöl erzielt. Es ist eines der wenigen Ölsorten, die bei mir keinen Würgereiz auch nach minutenlanger Öl-Z. hervorrufen. Zusätze in eigens für die Ziehung produzierten Öle, sind m.M.n. nicht wirklich sinnvoll. Ganz einfach, weil sie den erwünschten Vorgang beeinflussen.
Wenn ich vor der Wahl stände, welches Öl ich verwenden möchte, gehen die ersten Gedankengänge in verschiedene Richtung:
1. Verträglichkeit der Ölsorte auf meinen Typ
2. Herstellungsweg/Bearbeitungsverfahren die manche Hersteller "angedeihen"
3. geeignete Ölsorte für dieses Verfahren

Das mag auf den ersten Blick extrem pingelig klingen...

Sporty1000
Beiträge: 10
Registriert: 21. Jul 2016, 20:52

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon Sporty1000 » 21. Jul 2016, 21:17

also ich kenne das Öl-ziehen nur im Zusammenhang damit, Mundgeruch effektiv zu beseitigen ;-)

Blattgold
Beiträge: 10
Registriert: 19. Jul 2016, 09:24

Re: Öl - Ziehen

Beitragvon Blattgold » 22. Jul 2016, 09:03

pico hat geschrieben:Das mag auf den ersten Blick extrem pingelig klingen...
Och, wieso denn? Wenn du durch Erfahrung zu dem Schluss gekommen bist, dass nur bestimmte Öle für dich in Frage kommen, dann darfst du doch ruhig pingelig sein. Man möchte ja auch, dass eine Wirkung erzielt wird! Ich selbst habe noch nie mit Öl gepresst, finde die Idee aber ganz spannend, zumal ich sonst sehr gerne mit Ölen arbeite - etwa für Haarkuren u.ä. Was mich mal interessieren würde, nachdem einige von euch das ja schon länger machen, wäre, ob ihr wirklich eine erhebliche Besserung feststellen konntet, seit ihr Öl presst. Ich habe nämlich seit einigen Monaten immer wieder Probleme im Rachenraum, weil ich eine Mandelentzündung hatte, die sehr lange nicht abheilen wollte. Könnte mir vorstellen, dass das für Bakterien usw. ein gefundenes Fressen ist. Sollte Öl pressen wirklich so wirksam sein, werd' ich direkt loszischen und mir ein hochwertiges Sonnenblumenöl kaufen :)



   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste