Zum Inhalt

Erfahrung mit Vitametik?

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Himbi
Beiträge: 2
Registriert: 14. Okt 2016, 21:57

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Himbi » 30. Mär 2017, 22:02

Es gibt eine neues sehr gutes Urteil über Vitametik. Das Landgericht in Nürnberg hat Recht gesprochen. Ich finde das stärkt nicht nur die Vitametik, sondern die Alternativmedizin mal wieder im Ganzen. Wen’s interessiert ... hier der Link: vitametik-nuernberg.de


Julia Amberg
Beiträge: 1
Registriert: 4. Jun 2017, 15:50

Re: Erfahrung mit Vitametik?

Beitragvon Julia Amberg » 4. Jun 2017, 20:58

die Vitametik/r ist eine abgeänderte Vitalogie, der Ort der Druckauslösung ist nicht mehr auf dem Atlas,
sondern auf der verpanntesten Muskulatur. Ein gezielter Impuls der im ungünstigen fall auch schlaganfälle
auslösen kann. die vitametik/r kann jeder Fließenleger erlernen, wenn er die kurzausbildung (ca. 5 wochenenden)
für 7-8000 euro absolviert, ohne abi, ohne medizin. kenntnisse. oft machen dies berufswechsler, arbeitslose oder
hausfrauen die eine praxis führen wollen, weil sie die heilpraktikerprüfung nicht bestehen können. als vitametik/er kann
mann dies als gesundheitpflege und als kleinunternehmer anmelden; keine dokumentationspflicht. ......viele widdern
hier eine chance ohne medizin. ausbildung, tätig zu werden und geld einzustreichen. mit der ausbildung ist man schnell fertig
und man kann dann noch eine praxis machen...wo hat man das schon?) wäre nur dann das problem mit der werbung...
die die vitametiker/r nicht machen dürfen...ähhh...

ich persönlich und auch sehr viele in meinem bekanntenkreis haben diese methode ausprobiert und keinerlei nutzen
davon gehabt. erst ein besuch beim facharzt und bei meinem physiotherapeuten brachte linderung: beide konnten mir auch die medizin. gegebenheiten, zusammenhänge u. strukturen genauestens erklären: da ist substanz im hintergrund vorhanden, das merkt man.sie haben es nicht nötig viel zu werben oder sich aufzuspielen. da fühlte ich mich in guten händen.
(meine behandelnde vitamerikerin/r hat mir beispielsweise erklärt, dass sie früher beruflich an der autobahntoilette das geld eingesammelt hat...)
die vitametik initiert mit ihrem auftritt heilung, indem indikationen genannt werden, wogegen die vitametik/r
helfen soll: tinnitus, hexenschuss, ischiass... jedoch um indikationen nennen zu dürfen, bedarf ein eines medizinstudiums,
bzw. einer heilpraktikerausbildung, denn die indikationen werden nach der untersuchung und der diagnose genannt. diagnosestellung setzt jedoch
ein medizinstudium oder eine heilpraktikererlaubnis voraus. (heilpraktikergestz)
da vitametiker/r auf keine medizin. grundausbildung oder heilpraktikererlaubnis zurückgreifen können, sehe ich da in zukunft noch mehr probleme auf sie zukommen und mit alternativmedizin hat die vitametik/r gar nichts zu tun: den begriff medizin dürfen vitametiker/r noch nicht
mal in den mund nehmen, denn sie haben dafür gar keine ausbildung. jede person, die etwas helle ist im kopf und einem vitametiker/r mal ein paar medizinische, anatomische fragen stellt, merkt sofort, das nicht dahinter steckt, ausser der bedingungslosen akzeptanz der "religion", und dem eisernen willen geld zu verdienen. den wie schon gesagt, in welcher anderen sparte kann man schon mit einem handgriff, den man an 5 wochenden erlernt, als freiberufler eine eigene praxis führen? die initiatoren würden in diesem fall von dieser technik am meisten profitieren, das ist klar.
es lohnt sich immer therapien sehr kritisch zu hinterfragen, aber oft ist es so geschickt eingefädelt..... da fehlen einem einfach die worte und man braucht ein paar infos von aussen dazu, um sich ein bild zu machen und alles nur wegen dem lieben geld.....!Hier gilt auch "für geld mach ich fast alles". es kann jeder für sich selbast entscheiden, ob man seinen "hals" dort hinhält....



   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste