Zum Inhalt

Heilpflanzen sammeln - 4 kleine Fragen

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Waldhexchen
Beiträge: 7
Registriert: 21. Mai 2003, 18:58

Heilpflanzen sammeln - 4 kleine Fragen

Beitragvon Waldhexchen » 21. Mai 2003, 19:01

Hallo,

ich sammle Heilpflanzen selber, doch brennen mir vier Fragen auf dem Herz :

1. Spitzwegerich trocknen - sind die schwarzen Stellen, die ab und an durch das trocknen entstehen, giftig oder einfach nur wertlos, so daß ich sie nicht extra ausschneiden muß, wenn ich einen Tee mache ?

2 .Wie weit muß deine Linde von einer Strasse entfernt sein, wenn man die Blüten sammeln will. Werden Autoabgaße zerstört beim trocknen ?

3. Wie lange trocknet ihr eure Kräuter ? So zwei Tage ? Wie erkenne ich z.B. am Spitzwegerich wenn die Trocknung fertig ist ?


4.Kann man Fichtentriebe trocknen und dann ganz normal als Tee verwenden ? Den Fichtenhonig kenne ich schon !

Alles Liebe

Michaela


Benutzeravatar
holhub
Beiträge: 13
Registriert: 10. Apr 2003, 19:56

Beitragvon holhub » 21. Mai 2003, 19:35

//Den Fichtenhonig kenne ich schon ! // :P


Dazu würde ich noch gerne wissen, wie (Temperatur/Umgebung) und wie lange man das Schachtelhalmkraut trocknen muß?

Danke

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Kräuter trocknen, sammeln ...

Beitragvon Kräuterfee » 21. Mai 2003, 20:47

Hallo Michaela,

erst mal herzlich Willkommen hier im Forum.

1. Spitzwegerich trocknen - sind die schwarzen Stellen, die ab und an durch das trocknen entstehen, giftig oder einfach nur wertlos, so daß ich sie nicht extra ausschneiden muß, wenn ich einen Tee mache ?

Trocknest Du an der Luft oder im Ofen ?
Sicherlich ist Dir das an der Luft passiert. - Die Blätter des Wegerichs müssen schnell trocknen, sonst werden sie schwarz (nicht mehr gebrauchen).
Dünn auslegen, schnell trocknen - Temp. Max. 40 Grad.


2 .Wie weit muß deine Linde von einer Straße entfernt sein, wenn man die Blüten sammeln will. Werden Autoabgase zerstört beim trocknen ?

Nein, Autoabgase sind Umweltgifte. Die Pflanze nimmt diese auf und bildet Streßfaktoren (~inhaltsstoffe), die unerwünscht sind und die Schadstoffe bleiben drin.
Abgase steigen zwar in die Luft, aber auch der Boden assimiliert Schadstoffe und dato nimmt die Pflanze sie auf.
Sammle am besten in Parks, die sind weiter von der Straße weg.


3. Wie lange trocknet ihr eure Kräuter ? So zwei Tage ? Wie erkenne ich z.B. am Spitzwegerich wenn die Trocknung fertig ist ?

2 Tage reichen vielleicht bei superschönen trockenen Wetter und je nach Kraut im Sommer. Meine Rosenblüten liegen jetzt schon im Zimmer knapp 2 Wochen lang !
Trockne Kräuter sind rascheldürr.


4.Kann man Fichtentriebe trocknen und dann ganz normal als Tee verwenden ? Den Fichtenhonig kenne ich schon !
Fichte verwende ich nur frisch, ein paar Tage halten sie sich im Kühlschrank.

Kräuter sammeln, aufbewahren:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... er+sammeln


Kräuter sammeln, trocknen, aufbewahren - nach dem Mond:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... er+sammeln

Ernten und lagern nach dem Mond:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... er+sammeln
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 21. Mai 2003, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 21. Mai 2003, 20:49

Hallo Holhub,

Ackerschachtelhalm - gesammelt werden die jungen Trieb, da die Kieselsäure leichter lösbar ist.
Die Stengel trocknet man an einem luftigen, schattigen Ort, damit sie grün bleiben.
Getrocknet wird, bis das Kraut rascheldürr/krachtrocken ist.
An der Luft hängt das natürlich auch von der Luftfeuchte ab. (Ich lüfte regelmäßig, auch den Dachboden - in einer Scheune erübrigt sich das, da genug Luftzug vorhanden ;-)
MfG
Kräuterfee

Waldhexchen
Beiträge: 7
Registriert: 21. Mai 2003, 18:58

Nachfrage

Beitragvon Waldhexchen » 22. Mai 2003, 15:29

Hallo Kräuterfee,

deinen Antworten sind mir eigentlich schon klar und z.T. vorher bekannt. Dadurch muß ich nachhacken :

1. Es geht um ein Autarkieprojekt, deshalb kann ich theoretisch Spitzwegerich nicht im Ofen trocknen. Ich bekam in einem Forum mehrere Antworten in denen gesagt wurde, daß die schwarzen Stellen beim Spitzwegerich nicht herausgeschnitten werden müssen, diese Stellen sind anscheinend nur wertlos, aber nicht schädlich. Womit stützt du also die Aussage, das ich die schwarzen Stellen nicht verwenden kann ?

4. Ist mir bekannt, doch hast du noch nie was gehört das man auch Fichtentriebe für einen Tee trocknen kann ? Theoretisch müsste es doch möglich sein ?


Alles in Liebe

Michaela

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Re: Nachfrage

Beitragvon Kräuterfee » 22. Mai 2003, 16:10

Waldhexchen hat geschrieben:1. Es geht um ein Autarkieprojekt, deshalb kann ich theoretisch Spitzwegerich nicht im Ofen trocknen. Ich bekam in einem Forum mehrere Antworten in denen gesagt wurde, daß die schwarzen Stellen beim Spitzwegerich nicht herausgeschnitten werden müssen, diese Stellen sind anscheinend nur wertlos, aber nicht schädlich. Womit stützt du also die Aussage, das ich die schwarzen Stellen nicht verwenden kann ?


Hallo Waldhexchen,

ich denke da an einen Schwarzer Schimmelpilz (eine Alternaria-Art), der in der Luft allgegenwärtig ist ;-) und durch den langsamen Trockenvorgang ist er dann vielleicht auf dem Blatt.
Oder an Aspergillus niger ...
Da bin ich nun wieder vorsichtig - entweder richtig getrocknet, oder man hat die Heilkraft der Pflanze nicht... und man hat gratis Schadstoffe im Körper, die Allergiepotential haben bzw. gesundheitschädlich sind ...
Im Prinzip läuft da ein Prozeß ab, wie eine Fermentation, die nicht zum gewünschten Ergebnis führt, so denke ich.
Fermente (also Enzyme) bewirken eine biochemische Umsetzung. Mikroorganismen (d.h. Pilze, Hefen, Bakterien) setzen in ihrem Stoffwechsel einfache Nährstoffe wie Kohlenhydrate der Pflanze in bestimmte Substanzen um.

Zum Fichtentee sagte ich nur, daß ich frische nehme.
:wink:
MfG
Kräuterfee


Jacki
Beiträge: 76
Registriert: 25. Dez 2004, 13:33

Re: Heilpflanzen sammeln - 4 kleine Fragen

Beitragvon Jacki » 9. Jan 2010, 18:53

Kann man eigentlich auch zu lange trocknen?

Gibt es Kräuter, die man nicht lufttrocknen sollte, sondern im Ofen / Trockner?

Ich hab bisher das meiste luftgetrocknet, ausser dicke Blüten (Kamille, Ringelblumen) auf dem Ofen oder im Trockner, da sie wirklich sehr lange trocknen.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5447
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Heilpflanzen sammeln - 4 kleine Fragen

Beitragvon Angelika » 11. Jan 2010, 21:23

Wenn man sie zu lange trocknet können sie staubig und braun werden.

Gibt es Kräuter, die man nicht lufttrocknen sollte, sondern im Ofen / Trockner?


Hmm, da fällt mir nur Salbei ein, wenn er nicht schnell genug trocknet, können sich die Blätter braun verfärben. Man sollte sie dann nicht mehr verwenden.
Beim Liebstöckel können die Blätter gelb werden, wenn sie nicht innerhalb von 2-3Tagen völlig trocken sind.
Und wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, dann trocknet man sie auch besser im Backofen.

LG
Angelika

waseemjutt647
Beiträge: 1
Registriert: 28. Aug 2014, 07:32

post

Beitragvon waseemjutt647 » 28. Aug 2014, 07:51

Generell bevorzuge ich aber in etwa die Sammelzeiten, die auch schwanken, wie sich die Vegetation entwickelt.

Ihnowla
Beiträge: 7
Registriert: 28. Jan 2013, 18:08

Re: Heilpflanzen sammeln - 4 kleine Fragen

Beitragvon Ihnowla » 6. Sep 2014, 20:03

Bei der Trocknung muss man ja aufpassen, dass die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch wird. Ich hatte noch einen Luftentfeuchter , weil ich mal Probleme mit Schimmelbildung in einem Zimmer hatte, da ich dort immer die Wäsche getrocknet hatte.
Das Ding nutze ich jetzt immer wenn ich Kräuter trockne. Dazu wird es im Raum aufgestellt und auf eine Luftfeuchtigkeit von 30% gestellt, damit das Wasser schnell aus der Luft gezogen wird. Dadurch trocknen die Kräuter viel schneller. Nachteil ist natürlich, dass Strom verbraucht wird. Das muss wohl jeder selbst entscheiden :/



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste