Zum Inhalt

HP-Schulen Hamburg?

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

Mops
Beiträge: 1
Registriert: 16. Jan 2005, 20:48

HP-Schulen Hamburg?

Beitragvon Mops » 16. Jan 2005, 23:58

Hallo!
Ich habe jetzt das ganze Forum hier abgegrast, inklusive Suchfunktion, zum Thema Erfahrung mit Heilpraktikerschulen in HH aber leider nicht wirklich was gefunden. Hat jemand Erfahrung mit der Paracelsusschule hier in HH? Mich würde ja besonders die Arcana Schule interessieren. Oder gibt es Schulen hier die gut sind, aber die man so über google nicht sofort findet?
Ich bin dankbar für jeden Rat,
Astrid


Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 17. Jan 2005, 01:19

Hallo Astrid
Ich komme auch aus Hamburg bzw. Reinbek und lerne jetzt seit 1 1/4 Jahr in einer kleinen Schule in Oststeinbek (Knefelinstitut). Da findet der Unterricht 1 wöchentlich für 2 Stunden statt und. Gesamtdauer ca. 2 Jahre.

Bin jetzt aber in sehr gutem Kontakt mit einem Institut welches schon jahrelange Erfahrung im Gesundheitswesen hat und die einen sehr guten Dozentenpool auch aus dem Heilpraktikerbereich haben. Dieses haben sie sich zunutze gemacht und beginnen jetzt auch mit der HP-Ausbildung. Deren Konzept und die vielen Benefits die im Preis enthalten sind, finde ich sehr gut. Die Schule heisst Lembke-Seminare und befindet sehr zentral in Hamburg direkt in den Räumen der Handwerkskammer.

Zur Paracelsusschule findest du hier im Forum sehr viele Informationen - Da musst du mal sehen was dir die Berichte sagen und dir dann dann eigenes Bild machen.

Auch die Arcana-Schule macht einen guten Eindruck. Sie ist eine Verbandsschule - was mich aber dabei stört, ist, dass der Unterricht dort über 4.000 Stunden geht und diese voll gebucht werden müssen.
Und das macht sich natürlich entschieden im Preis bemerkbar.
Nichts gegen eine Schule die viel Unterricht anbietet - die Ausbildung ist ja komplex genug. Aber meine persönliche Meinung ist, dass man ein gesundes Mischverhältnis zwischen Schule und Selbststudium schaffen und so einiges an kostenpflichtigen Unterrichtsstunden sparen kann.
Aber das - wie gesagt - meine persönliche Meinung. Manch einer braucht gewiss diese Fullaround-Rundumbetreuung von Anfang bis Ende. Und das ist auch in Ordnung so.

Wenn du Infos zu den Schulen in good old Hamburg haben möchtest kannst du mich gerne per PN anschreiben oder per Mail kontaktieren. Ich habe hier sehr lange gesammelt und eine ziemlich große Informationssammlung zu den Schulen aus unserer Region und könnte dir sicherlich noch den einen oder anderen Tip geben.

Ich wünsche dir ansonsten viel Erfolg bei der Suche und ghoffe das man dich hier im Forum öfter trifft.

Du bist auch gern bei unseren Lernchats hier gesehen, auch als absoluter Anfänger.
Die Lernchats sind hier ja auch schon sehr ausführlich besprochen worden
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Benutzeravatar
Angel95
Beiträge: 187
Registriert: 14. Okt 2002, 21:17

Beitragvon Angel95 » 20. Jan 2005, 20:03

Hallo Ernst,
ich hänge mich hier mal mit ein :-D.
Ich komme ja auch aus dem HH-Umland (WL) und hier hat wohl eine neue *Schule* aufgemacht, bzw. bietet Kurse (http://www.saneum.info) einmal im Monat (19 WE`s) auch noch übers WE und für mich würden dann ja auch noch die Fahrtkosten entfallen... zu schön um wahr zu sein?

Wird zwar auch eine Menge *Heimarbeit* verlangt, aber wo nicht?
Wollte zwar eigentlich *nur* den kleinen HP machen, aber wer weiß, wozu es gut ist und das was ich dann wirklich machen (anbieten) möchte, kann ich nach bestandener Prüfung noch nachholen, bevor ich eine Menge lerne (also Naturheilkunde etc.) und zigmal durch die Prüfung rassel :???:

Also es wäre nett, wenn du mal schauen würdest.
Danke
Angelika
Man lebt nicht lange genug, um aus seinen Fehlern zu lernen.
La Bruyére

Frida
Beiträge: 4
Registriert: 28. Jan 2005, 17:00

HP-Schule in Winsen

Beitragvon Frida » 28. Jan 2005, 17:47

Hallo Angelika :wink: !
Habe Deine Nachricht von 20. Januar zufällig entdeckt. Die HP Schule Saneum gibt es bereits seit 2003. Ich kenne eine Teilnehmerin, die ich hin und wieder abfrage. Sie steht kurz vor dem Abschluß und findet die Schule echt gut weil, sie nur die Sachen pauken muß, die für die Prüfung wichtig sind, und die Dozenten wären echt klasse.

Viele Grüße,
Frida

SeeBär
Beiträge: 817
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Moin

Beitragvon SeeBär » 28. Jan 2005, 20:34

Und dann wäre da noch die " Schule für Heilpraktik und Homöopathie ".
Befindet sich im Gesundheitszentrum St. Pauli, also im Bau des alten Hafenkrankenhauses. Angenehmes Flair, gute Dozenten...
Solltest Du auch in Erwägung ziehen oder mal vorbeischauen...
Gruß SeeBär :wink:

Benutzeravatar
Angel95
Beiträge: 187
Registriert: 14. Okt 2002, 21:17

HP Schule in Winsen

Beitragvon Angel95 » 6. Feb 2005, 12:52

Hallo Frida,
danke für deine Antwort, ist ja schön, als erstes (wenn auch einziges :cool: ), was gutes zu hören!
Ich finde es fürs erste auch besser, *nur* für die Überprüfung zu lernen und wenn man die tatsächlich schaffen sollte, weiter zu sehen.
Natürlich habe ich so meine *groben* Vorstellungen, aber es ist ein ziemliches hin und her Überlegen :eek: ...
Sollte auch selber mal wieder Bach-Blüten nehmen :D
VLG
Angelika
Man lebt nicht lange genug, um aus seinen Fehlern zu lernen.

La Bruyére


Lovis
Beiträge: 1
Registriert: 9. Feb 2005, 20:21

Beitragvon Lovis » 9. Feb 2005, 20:56

Hallo,

ich bin grad frisch registriert, ich bin nämlich HPA und stehe kurz vor der Prüfung, da wollte ich mir noch mal Anregungen zum Lernen holen und stolpere hier rein...
also, ich habe meine Ausbildung soweit in Winsen im Saneum gemacht.

Meine Erfahrungen sind durchgängig positiv, besonders gut für mich war, dass es im Unterricht wirklich um den Stoff für die Amtsarztprüfung geht, so dass ich von Dauer, Zeitaufwand und finanziellem Rahmen sehr effektiv an meinen Prüfungsstoff kommen konnte.
Da ich Homöopathin werden will, was schon Energie genug erfordern wird, ich also weiß, worauf ich mich letztlich konzentrieren will, war das genau das Richtige für mich.

Außerdem fand ich klasse, dass es monatlich ein WE ist, so daß ich auch als "Familienfrau" Zeit finde, auf Input umzuschalten und mich ein WE lang konzentrieren kann. In den vier Wochen, die dann dazwischen lagen konnte ich meinen Arbeitszeiten angepaßt lernen, vor-und nachbereiten.

Man muß natürlich selber am Ball bleiben und vielleicht Lerngruppen bilden, aber wie gesagt, Zeitaufwand und Stoff stehen in einem effektiven Verhältnis zueinander.

Dozenten sind Top und Umgebung angenehm. Kanns nur empfehlen.

Grüße von

Lovis
Schmerz- oder Symptombefreiung ohne die innere Erkenntnis führt nicht zur Heilung!

Frida
Beiträge: 4
Registriert: 28. Jan 2005, 17:00

Beitragvon Frida » 10. Feb 2005, 09:20

:wink: Hallo Angelika,
da ich ja immer nur vorbeistolpere, habe ich erst heute Deine Nachricht gesehen. Ich freue mich, daß sie bei Dir angekommen ist, und sehe auch, daß eine weitere positive Nachricht über saneum eingetroffen ist. Selber kann ich nicht mehr so viel dazu sagen, außer daß es dort wirklich nett sein soll. Ich wünsche Dir jedenfalls die richtige Wahl und ganz viel Glück.

Liebe Grüße
Frida :)

Benutzeravatar
norgee
Beiträge: 9
Registriert: 10. Feb 2005, 20:17

Beitragvon norgee » 10. Feb 2005, 20:28

moin!
wollte kurz was zur paracelsus schule erwähnen, falls es noch interessiert.
für das ziel die prüfung beim amtsarzt zu packen ist sie meiner meinung (2 jahre ganztagsunterricht) super. aber eben wohl echt abzocke im vergleich zu anderen schulen. allerdings ist der dozent- dr. urban- (HP und arzt + psychologe) einfach perfekt. wir hatten hier und da auch andere. und aus schulzeiten kennt man es ja auch noch, das lehrer einfach unterrichten KÖNNEN muüssen. nur nett seinund guter wille reicht da nicht. manch einer kann sein wissen halt gut weitervermitteln und mach einer kann es einfach nicht. von daher war ich von urban begeistert. zumal er über 10 jahre das machtt, genau weiß, was in der prüfung gefragt ist und was nicht und viele prüfer mittlerweile auch kennt- somit wertvolle tipps geben konnte.
für mich war das ne wichtige kopf-unterstützung.
also preise und dozenten vergleichen ist wohl das wichtigste. und kommt drauf an, ob man erstmal reines schulmed. wissen aneignen will für aa-prüfung oder auch gleich spezifische naturheilverfahren. vieviel zeit man sich nehmen will und kann ect. pp....

so. genug erzählt.
vorerst. hab das forum hier gerad erst entdeckt. und muß mal schnell weiterschüffeln.... :-)
alles liebe
norgee

Biene614
Beiträge: 5
Registriert: 30. Mär 2005, 20:40

Beitragvon Biene614 » 5. Apr 2005, 21:47

Hallo,
hat noch jemand Erfahrung mit der HP Schule in Hamburg Oststeinbek.?Würde dort gern eine Probestunde absolvieren bevor ich mich endgültig entscheide.
Die Schule im Gesundheitszentrum Altona soll ebenfalls gut sein. Aber auch so günstig wie das Knefelinstitut in Oststeinbek?
Viele Fragen ......danke Euch
:wink:
Nette Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 5. Apr 2005, 23:23

Hallo Biene
würde mich freuen dich einmal bei einem Probeunterricht in Oststeinbek zusehen. Frag einfach nach meinem Namen. Ich bin in der Donnerstag 11:00 Gruppe
Grüße von der Waterkant

Ernst



Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Biene614
Beiträge: 5
Registriert: 30. Mär 2005, 20:40

Beitragvon Biene614 » 6. Apr 2005, 07:59

Hallo Ernst

Danke - gern würde ich einen Probeunterricht wahrnehmen. Da ich eine andere Vollzeitstelle habe kann ich leider Donnerstags vormittags nicht. Wann finden denn die anderen Gruppen statt ? Donnerstags Nachmittags geht auch schlecht.
Kann ich jederzeit an einer Probestunde teilnehmen ?
Aber in einem Lernchat sehen bzw lesen wir sicher voneinander. :)
Viele Grüße
Nette Grüße

Sabine

Wildwuchs
Beiträge: 1
Registriert: 1. Feb 2005, 21:38

Beitragvon Wildwuchs » 10. Apr 2005, 13:11

wegen ständig wiederholender Eigenwerbung gelöscht

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 26. Jan 2006, 19:07

Beitrag von Epona - verschoben von Paul
Verfasst am: 26 Jan 2006 17:28 Titel: HP-Ausbildung in Hamburg?
-------------------------------------------------------------------------------

Liebe Leute,
dieses Forum ist grandios...und riesig. Daher bitte ich um Gnade, falls ich ein "altes" Thema neu aufwärmen sollte...fand aber nix, das mir richtig half.
Schulen in Hamburg - welche ist die preisWERTeste (nicht billigste!), die am besten auf die Prüfung vor dem Amt vorbereitet UND gleichzeitig dem Lernenden Material mitgibt, gleich nach der Prüfung an die Existenzgründung gehen zu können?
Paracelsus soll man meiden - ok. Angesichts der Preise und diverser andrer Dinge verständlich.
Arcana ist auch zu teuer und dauert 3 Jahre.
Die Schule für Heilpraktik und Homöpathie hört sich ganz gut an, aber bietet weder praktischen Unterricht (nur Fall"spielen" in der Gruppe) noch Kurse zur Praxisgründung - während der laufenden Ausbildung.
Amara - verwirrt mich völlig:
Ambulatorium wie bei Arcana, zweijährige Ausbildung, aber neben der Vorbereitung für die Prüfung diverse Angebote zum Spezialisieren. Welche das sind, erfährt man aus den Prospekten nicht.
Und ein Institut in Altona bietet wie die Schule in St.Pauli kombinierte HP- und Homöpathie-Ausbildung an, die dauert aber 2,5 Jahre, beide Ausbildungen sind zeitverschoben und finden nur jeweils einmal die Woche statt - also mehr allein lernen als gemeinsam.
*kopfschwirr-seufz*

Die Vielfalt an Schulen überfordert mich. Schule ist mir schon wichtig, weil allein im stillen Kämmerlein hocken nicht mein Ding ist.
Habt Ihr einen Rat?
Lieben Gruß,
Epona

Benutzeravatar
norgee
Beiträge: 9
Registriert: 10. Feb 2005, 20:17

schulenwahl

Beitragvon norgee » 26. Jan 2006, 19:39

hallo epona!
wie ich oben weiter geschrieben habe, habe ich an der paracelsus schule gelernt. der dozent (dr. + HP Hr. urban) war auch zweifelsfrei klasse.
mo-do reine vorbereitung auf prüfung = schulmedizin.
fr. immer von verschiedenen dozenten sämtliche richtungen der naturheilkunde--> einführungen. soweit konnte ich nicht meckern.
was schulpreis, schule ansich, geschweigedenn weiterführende begleitung zur praxisöffnung, führung .....anbefrifft läßt zu wünschen übrig.

ich mache z.zt. an der amara schule einen shiatsu kurs- und ich muß sagen ich bin vom preis-leistungs-verhältnis begeistert. und das was ich am tag der offn. tür mitgekriegt habe im allgemeinen war auch 1a, sympatisch und kompetent. was die 4 schüler( z.t. abgeschlossen HP, z.t. noch in HP ausbildung bei amara) in unserem kurs berichten hört sich auch sehr gut an.

es wird dir wohl nichts weiter übrig bleiben, als die 3,4 für die in frage kommenden schulen in einem persönlichen beratungsgespräch abzuklappern. und mach einen probeunterricht mit--> jeder hat andere ansprüche an die dozenten!

alles gute und ich wünsch dir die richtige entscheidung!
norgee



   

Zurück zu „Heilpraktikerausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste