Zum Inhalt

Heilpraktikerausbildung

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

Benutzeravatar
romilly
Beiträge: 14
Registriert: 3. Sep 2007, 11:24

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon romilly » 3. Sep 2007, 11:27

Hallo,
ich komme aus der Nähe von Oldenburg (OL), wenn Du magst.Liena, würde ich mich sehr gern mit Dir austauschen!
Hier ist meine E-Mail: romilly@web.de
Ich hätte auch großes Interesse an Austausch mit anderen HPA's aus der Region Oldenburg/Bremen
LG
Romilly


Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Gingkoblatt » 3. Sep 2007, 13:50

Hi romilly...

lernst du im Selbststudium?
LG aus OL
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
romilly
Beiträge: 14
Registriert: 3. Sep 2007, 11:24

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon romilly » 3. Sep 2007, 15:04

Hallo Du,
ich habe 3 Jahre Schule bei Paracelsus und ein praktisches Jahr in einer Heilpraxis in OL hinter mir und lerne jetzt quasi "den Rest" im Selbststudium.
Bin allerdings nach meiner Einschätzung noch lange nicht prüfungsreif...
LG
Romilly

Liena
Beiträge: 3
Registriert: 3. Jul 2007, 15:05

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Liena » 10. Sep 2007, 21:48

Hi, wer möchte in Hamburg kurzfristig 4 Tage für mich einspringen (Hilfe..) - LG Liena

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Gingkoblatt » 11. Sep 2007, 05:43

Hi romilly...

woran machst du es denn fest, ob du prüfungsreif bist? Fertig für die Prüfung heißt ja noch lange nicht fertig für den Beruf.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
romilly
Beiträge: 14
Registriert: 3. Sep 2007, 11:24

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon romilly » 11. Sep 2007, 08:35

Hallo,
:eek: prüfungsreif :eek: ....lol ich denke, ich bin soweit, wenn ich die MC-Fragen besser hinbekomme, momentan ist das ein Desaster... Ich glaube schon, dass ich einiges weiß, aber mit diesen Fragen komme ich nicht klar, außerdem fehlt uns momentan auch ein wenig das Geld für die Prüfung, da mein Mann vor 2 Monaten arbeitslos geworden ist. Also nutze ich die unerwartete Schonfrist :D und lerne einfach noch weiter...ich bin halt auch mehr praktisch als theoretisch veranlagt, wenn ich etwas erklären oder vormachen soll, geht das, aber schriftlich ist es eben nicht sehr befriedigend...und somit kann ich sagen, dass ich nach realistischer Eigeneinschätzung wohl noch nicht soweit bin :flower:
Und den Beruf will ich ja ohnehin erst nach abgeschlossener Homöopathen-und Psychotherapeutenausbildung ausüben, also hat es nichts mit der Berufsreife zu tun.
LG
Romilly


Eva K.
Beiträge: 8
Registriert: 29. Aug 2007, 14:44

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Eva K. » 12. Sep 2007, 14:35

:???: Ich habe nach langem Überlegen mich für ein Fernstudium bei Likamundi entschieden da es kaum Anbieter gibt wo man die Praxisseminare als Wochenblock machen kann. Außerdem brauche ich ein bißchen Druck weil nur mit Selbstmotivation das funktioniert bei mir nicht. Die Heilpraktikerschule in Füssen hat auch das Zertifikat f. d. Fernunterricht. Über die Heilpraktikerberufsverbände hatte ich auch nach seriösen bzw.guten Schulen nachgefragt. Ich habe da keine befriedigenden Antworten bekommen. Jetzt gehe ich schon ca. 1 Jahr mit diesem Thema schwanger u.habe mich für das Fernstudium mit Blockunterricht über 24 Monate entschieden. Im äußersten Notfall habe ich ja ein 14-tägiges Rücktrittsrecht. Ich habe mir das Ziel gesetzt 2-3 Jahre für die Grundausbildung zu brauchen.
Wer ist auch frustierte Krankenschwester oder Pfleger und macht diese Ausbildung? Wie lernt ihr? PS.:Die Bücher von Isolde Richter Lehrbuch,Atlas und Heilpraktikerprüfung habe ich schon u.z.Teil auch gelesen.Eva

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Gingkoblatt » 12. Sep 2007, 15:32

PS.ie Bücher von Isolde Richter Lehrbuch,Atlas und Heilpraktikerprüfung habe ich schon u.z.Teil auch gelesen.
Ich mag die Richter nicht... zu oberflächlich und zum Teil auch voll Fehler... Die Bierbach ist um Klassen besser und auch noch in der Naturheilpraxis ein wichtiger Begleiter
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
romilly
Beiträge: 14
Registriert: 3. Sep 2007, 11:24

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon romilly » 12. Sep 2007, 15:39

Hi,
das mit der Richter finde ich auch, mir liegt auch ihre Schreibweise nicht, irgendwie liest sich das für mich wie Suaheli :eek: In die Bierbach guckt man wirklich ständig rein, ist auch eins meiner Lieblingsbücher. Das Handbuch der Naturheilpraxis von ihr ist auch nicht schlecht.
LG
Romilly

Eva K.
Beiträge: 8
Registriert: 29. Aug 2007, 14:44

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Eva K. » 12. Sep 2007, 17:06

:o Welche Bücher von Bierbach sollte ich haben? Von der Schule wird mir von Bierbach "Naturheilpraxis heute" als unbedingt erforderlich angeraten- habs aber noch nicht besorgt.Ich werde für die Anatomie und Physiologie auch Bücher und Arbeitsblätter aus der Krankenpflege benutzen- hab ich ja schon mal vor 20 Jahren gelernt. Leider habe ich fast alles wieder vergessen außer die Dinge die ich in der Praxis tue.Eva

pierroth
Beiträge: 2215
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon pierroth » 12. Sep 2007, 17:21

Die Bierbach ist auch für mich die erste "Anlaufstelle" zum Nachschlagen. Da steht wirklich alles drin und auch sehr gut erklärt. Von daher würde ich sagen, dass dieses Buch eigentlich schon Pflichtlektüre ist.

LG Pierroth

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Gingkoblatt » 13. Sep 2007, 06:45

Moin Eva...
Bierbach "Naturheilpraxis heute"
genau dieses Buch ist gemeint. Es ist in der Anschaffung zwar etwas teuer, aber dafür steh auch wirklich fast alles Relevante drin. Manche nennen es auch die kleine Heilpraktierk Bibel. Mein Tipp ist, es sich so früh wie möglich anzuschaffen, damit sparst du so manch anders Buch, was sich hinterher als nicht ausreichend erweist.
Ansonsten brauchst du noch einen guten Anatomieatlas und ein gutes Buch zur Physiologie und Pathophysiologie.
LG
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Eva K.
Beiträge: 8
Registriert: 29. Aug 2007, 14:44

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Eva K. » 13. Sep 2007, 09:17

:wink: Danke für die Tipps, welcher Anatomieatlas u.welches Physiologiebuch sind empfehlenswert?LG Eva

Rosenblatt
Beiträge: 10
Registriert: 25. Sep 2006, 11:16

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Rosenblatt » 13. Sep 2007, 11:13

Hilfe, ich dachte, das Buch "Naturheilpraxis heute" von Bierbach würde alle Bereiche abdecken. Oder ist dem doch nicht so?

Rosenblatt

Eva K.
Beiträge: 8
Registriert: 29. Aug 2007, 14:44

Re: Heilpraktikerausbildung

Beitragvon Eva K. » 15. Sep 2007, 10:15

Ich muß mir das Buch "Naturheilpraxis heute"erst kaufen bevor ich beurteilen kann was ich noch brauche. Ich denke aber auch das spezielle Bücher zur Anatomie und Physiologie und Allgemeinen Krankheitslehre zusätzlich sinnvoll sind. Ich weiß was ich in meiner Schwesternausbildung lernen mußte und jetzt wirds ja wohl noch ein bissel mehr! Nun schaue ich auch erstmal was mir die Likamundi-Schule zuschickt,das sollten ja die Grundlagen der Anatomie und Physiologie sein und das kostet ja auch Geld- also erst mal abwarten. Habe im Vorfeld Arbeitsblätter Anatomie aus der Krankenpflege gekauft, die ich ergänzend zum Üben einsetzen will. :wink: Eva



   

Zurück zu „Heilpraktikerausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste