Zum Inhalt

Erstverschlimmerung....

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderator: Ursula

Benutzeravatar
Careless
Beiträge: 67
Registriert: 7. Okt 2004, 16:12

Re: Erstverschlimmerung....

Beitragvon Careless » 17. Jul 2009, 09:29

Hallo an alle,

ich nehme seit ein paar Tagen Schüssler Salze No1+2 ein.
Der Grund dafür ist, dass meine Zähne an "Substanz" abbauen, also Zahnschmelzsubstanz. Mein Körper u. ich sind generell sehr sensibel u. derzeit fühle ich mich ziemlich erschöpft. Darüber hinaus habe ich Haarausfall u. meine Nagelsubstanz ist so weich, dass mir die Nägel einreißen, sobald sie etwas gewachsen sind ..
Nach der Einnahme spürte ich sehr bald Reaktionen wie, dass mir die Knochen/Gelenke schmerzen, meine Zähne noch empfindlicher sind als sonst, ich sehr vergesslich geworden bin ...

Ich habe den kompletten Artikel hier gelesen u. dennoch möchte ich meine Frage hier gerne stellen:
Also, gesetzt den Fall, ich habe die falschen Salze gewählt bzw. bräuchte keine, wäre es möglich, dass ich mir mit der Einnahme schade??? Also, dass mir bald die Zähne ausfallen od. mir dauerhaft meine Knochen schmerzen???
Wenn es eine Erstverschlimmerung ist, wie lange sollte ich die Salze dann weiternehmen???
Ich habe Sorge, mir mit den Salzen zu schaden!

Danke für Eure Antworten.

Careless


ivannov yan
Beiträge: 4
Registriert: 29. Dez 2010, 09:46

Re: Erstverschlimmerung....

Beitragvon ivannov yan » 29. Dez 2010, 10:11

die Problem die SIe vor 10 jahren gehabt hatten, wurde nicht mehr zuruckkommen. das ist sicher. - Werbung gelöscht - Ursula

Amolitura
Beiträge: 1
Registriert: 8. Feb 2011, 00:23

JSO Bikomplex 22 - Erstverschlimmerung

Beitragvon Amolitura » 8. Feb 2011, 09:34

* Diesen Beitrag melden
* Mit Zitat antworten

JSO Bikomplex 22 - Erstverschlimmerung

Beitragvon Amolitura am 8. Feb 2011, 00:59
hallo zusammen!

seit einer weile nehme ich schuessler salze, auch ziemlich durcheinander. das war bisher auch kein problem.

anfang Januar bin ich umgestiegen auf bikomplexe. hier habe ich mir die nummern 12 und 22 rausgesucht. nachdem ich beide auch durcheinander genommen habe und gleich eine heftige erstreaktion eintrat (wund werden am naseneingang) - hab ich die mischung erstmal abgesetzt. die heilung zog sich dann auch drei wochen hin.

jetzt nehme ich beide praeperate getrennt voneinander. und am abend, nachdem ich praeperat 22 tagsueber einnahm machte sich leichtes ziehen in der mund und nasengegend bemerkbar. meine nase ist nicht wund, weil ich diesmal mit ihr vorsichtiger umgehe, aber es hat sich eindeutig ein gewisser druck aufgebaut, der schon seit ueber 24stunden da ist.

und der naseneingang ist auch schon wieder rot.

hat jemand erfahrung mit dieser art von erstverschlimmerung?
soll ich wirklich die dosis erhoehen, damit die ev verschwindet?
warum regiere ich so heftig auf diesen bikomplex?

noch eine anmerkung - ich bin nicht schwanger. die bikomplexe, die ich mir rausgesucht habe, hab ich mir selbst erstellt. dies ergab sich aus den schusslersalzen, mit denen ich mich vorher beschaeftigt habe. dabei kam als erstes der bikomplex 12 raus - der fuer mich erstmal 'dringender' erschien, als der bikoplex 22. beide bikomplexe zusammengenommen, decken 11 der 12 schuesslersalze ab.

es waere nett, wenn mir jem bezgl der erstverschlimmerung weiterhelfen koennte.

DANKE

Benutzeravatar
kamily
Beiträge: 48
Registriert: 4. Jan 2014, 19:24

Re: Erstverschlimmerung....

Beitragvon kamily » 4. Jan 2014, 20:09

mir passierte nicht, aber zu eine Freundin hat es schon irgendwelche Problemen gemacht, zum gluck war alles schon sehr schnell wieder in Ordnung :)
Die Schönheit der Dinge liegt in der Seele dessen, der sie betrachtet. :wink:


   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste