Zum Inhalt

Löwenzahnsalat

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Gänseblümchen
Beiträge: 18
Registriert: 30. Mai 2001, 02:00

Löwenzahnsalat

Beitragvon Gänseblümchen » 1. Jun 2001, 20:15

Ich möchte auch immer gern so einen Salat probieren, nur weiß ich nicht ob man Löwenzahn überall sammeln kann?? Oder muss man dabei was beachten??
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.


La Framboise
Beiträge: 1
Registriert: 2. Jun 2001, 02:00

Beitragvon La Framboise » 2. Jun 2001, 21:14

Eine gute Frage.
Sammle sicher nie auf einer gedüngten Wiese !
Der Rest versteht sich von selbst (Nicht an Strassen oder an Orten wo viele mit ihren Hunden spazieren..)

Mir scheint, die Zeit des zarten, frischen Löwenzahns ist dieses Jahr vorbei.

Gruss

La Framboise

Benutzeravatar
pilotemil
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2001, 02:00

Beitragvon pilotemil » 1. Aug 2001, 00:00

Freut mich, dass ihr auch den Löwenzahn als Salat mögt.

Wer behauptet, das sei ein Essen für die Kuh, der weiß eben nicht, dass dies im Frühjahr ein wahres Lebenselexier und Jungbrunnen darstellt.
Dabei ist die körperreinigende Wirkung auch bei Ärzten unumstritten.

Nun zum Finden:

Eine wahre Delikatesse ist die gelbe, junge Pflanze, aber wo suchen?

Möglichkeit 1: In einem frisch gepflügten Feld, nach etwa 4, 5 Tagen, wenn sich die gewendete Pflanze gedreht hat und mit Macht an das Licht wachsen will. Unter den grünen Spitzen, nach denen man Ausschau halten sollte, verbirgt sich dann ein großer, gelber Löwenzahn. (Nach dem Eggen ist es alleredings meist zu spät!)

Möglichkeit 2: Man sucht in einem Feld (Wiese) mit vielen Maulwurfshügeln die Oberfläche dieser Erdhaufen nach grünen Löwenzahnspitzen ab und gräbt die eingeschlossene gelbe Pflanze aus. Wie oben möchte die Planze wieder ans Licht, nachdem sie mit Erde bedeckt wurde und schießt förmlich nach oben.

So mal bis da hin

Gruß euer Emil



<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: pilotemil am 2001-08-01 00:05 ]</font>

Gast

Beitragvon Gast » 1. Aug 2001, 00:42

Emil´s Löwenzahnsalat, die Zweite:

Hier dreht es sich mehr um die Zubereitung des Salates.

Dabei ist das obengenannte Dressing überaus schmackhaft und besonders in NRW-Regionen bei der Zubereitung von Feldsalat beliebt, also unbedingt Angelikas Version probieren.

Wer dann noch ein zweites Mal Lust darauf hat, kann einmal meinen Lieblingssalat probieren:
Frischer Zitronensaft mit einem Becher Schlagsahne stocken lassen und mit bestem Olivenöl, etwas Pfeffer,Salz, fein gehackter Zwiebel, etwas Knoblauch und einer kleinen Prise Zucker zu einer sämigen Marinade verrühren.
Für eine große Schüssel Salat 4 gekochte Eier halbieren, die Dotter unter die Marinade rühren und die Eiweißhäften mit dem Eierschneider zukleinert zugeben.
Nun die gut gewaschenen und auf die Hälfte geschnittenen "Löwenzahn-Fundstücke" Kräftig darin wenden und ruhig ein wenig darin ziehen lassen.
Zum Schluss gebe ich über jeden Salat einen Esslöffel in Olivenöl gebratene Weißbrotwürfel (und wenn vorhanden frische Kräuter).
Dazu gibt´s 2 Knoblauchbutter-Weißbrote, fertig gekauft oder selbst gemacht und im Backofen aufgebacken.

Nach meiner Erfahrung wird meistens nach "mehr" gerufen und das ist gut so, denn wichtig dabei ist in jedem Falle der Löwenzahn - und, dass er schmeckt!

Einen Bärenhunger wünscht euch
Emil

Benutzeravatar
pilotemil
Beiträge: 46
Registriert: 30. Jul 2001, 02:00

Beitragvon pilotemil » 1. Aug 2001, 01:09

Diese anonyme Salatzubereitung ist wohl mein Fehler.
Man sollte sich eben einloggen, bevor man einen Beitrag schreibt.

Na dann noch ein PS:
Kinder lieben Geschichten!
Erzählen Sie ihnen vor dem Salatessen eine Geschichte von einer Löwenzahnfee, die dem Huhn geholfen hat, als es keine Eier mehr legen konnte, und das ihr nun jedes Frühjahr zum Dank seine Eier schenkt, gerade rechtzeitig für den ersten Löwenzahnsalat!

Ach und beinah hätt ich diese Taube vergessen, die aus Spanien eine Olive nach Deutschland brachte. Leider hielt sie diese Olive so fest, dass ihr am Schüsselrand nur noch ein dicker Tropfen Öl vom Schnabel tropfte, gerade genug um die Löwenzahnfee mit ihrem Salat glücklich zu machen!

Und weil ich all die anderen Geschichten vergessen habe, möchte ich Sie bitten, doch selbst einmal...

Tschüss
Emil

Gast

Beitragvon Gast » 1. Aug 2001, 09:45

Hallo Löwenzahnfans,

von mir auch noch 2 Rezepte:

Löwenzahnsalat mit Möhrenraspel
Für 2 Personen
 1 Handvoll Löwenzahnblätter (jung)
 1/2 Handvoll Gänseblümchenrosetten
 3 Austriebe Zitronenmelisse
 1 kleine Möhre
 2 Tl Balsamicoessig
 1 TL Sonnenblumenöl
 1 Moccalöffel Honig
 1 Prise Meersalz
Gemüse und Kräuter waschen, putzen und in Streifen schneiden. Aus Balsamico, Sonnenblumenöl, Honig und Meersalz eine Marinade rühren und die geschnittenen Kräuter einlegen. Mit Gänseblümchenblüten oder Wiesenschaumkraut garnieren. Kurz vor dem Servieren Möhre darüber raspeln.
Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Löwenzahnsalat
Für 2 Personen
 etwa 150 g junge, zarte Löwenzahnblätter,
 1 kleine Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
 10 schwarze Oliven
 4-6 EL Olivenöl
 Saft von 1/2 Zitrone
 2 EL Sahne
 Kräutersalz
 frisch gemahlener Pfeffer
 1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
 150 g Schafskäse, zerteilt
Löwenzahnblätter, Zwiebeln und Oliven in eine Schüssel geben. Aus Olivenöl, Zitronensaft und Sahne eine Marinade rühren, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Über den Salat gießen und vorsichtig wenden. Vor dem Servieren mit Schnittlauchröllchen und Schafskäse bestreuen.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5455
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 16. Feb 2002, 18:27

Hallo, die ersten Löwenzahnblätter sprießen schon hervor. Hier noch einfacher Salat.

Löwenzahnsalat einfach.

Den Boden einer Salatschüssel mit einer Knoblauchzehe ausreiben. Eine Salatsoße von 2-3 Eßl. Öl, 1-2 Eßl. Essig, 1 Teel. Senf, 1 kleine feingeschnittene Zwiebel, Salz, Pfeffer und etwas saure Sahne anmachen und 250 gr zarte Löwenzahnblättchen darin marinieren.


mfg Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5455
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 17. Feb 2002, 18:49

und noch ein Löwenzahnsalat

Löwenzahn - Käse -Salat

Junge Löwenzahnblättchen mit einer Salatsoße aus 1/3 Essig, 2/3 Olivenöl, Salz ,Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1 Teel Senf und einer feingeschnittener Zwiebel vermischen. Ein Stück Brot mit einer Knoblauchzehe einreiben, kleinschneiden und untermischen. Dann schneidet man kleine, dünne Gruyere- Käsescheiben in Streifen und mischt sie unter den Salat und lässt ihn etwas ziehen.

mfg Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 18. Feb 2002, 08:04

Vital & Fit Salat
1 Schüssel frische, junge Löwenzahnblätter - einige Eßl. Olivenöl . Saft 1 Zitrone . 1 Tl. Zucker - Salz, Pfeffer .
2 Tassen Champignons . 1 Tasse Walnußkerne. 2 Knoblauchzehen, durchgepreßt . 3 hartgekochte Eier . Löwenzahnblüten zur Deko

Löwenzahnblätter waschen, in feine Streifen schneiden. Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer Sauce verquirlen. Champignons waschen, in feine Scheiben schneiden und zur Sauce geben. Walnußkerne grob zerkleinern und zusammen mit dem Knoblauch in einer Pfanne kurz rösten. Zusammen mit den Löwenzahnblättern zur Sauce geben und kurz alles durchmischen.
Den Salat mit den in Scheiben geschnittenen Eiern und Löwenzahnblüten garnieren.
Quelle: Das Kräuterparadies - Zeitschrift für Kräuterbegeisterte
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 19. Feb 2002, 16:24

Gänseblümchen-Löwenzahnsalat mit Pinienkernen

Für 4 Personen
60 g junge Löwenzahnblätter, 1-2 Stunden in warmem Wasser entbittert
40 g junge Gänseblümchenblätter, gründlich geputzt
8 Gänseblümchenköpfchen
40 g Pinienkerne, in 1 EL Olivenöl angeröstet, übriges Öl abgetupft
Salatsoße:
2 EL Sonnenblumenöl
4 TL Joghurt oder Sauerrahm
1 TL Zitronensaft
4 Blätter Zitronenmelisse
1 Pr. Zucker
Salz, Pfeffer

Salatsoße: Alle Zutaten zu einerSoße verrühren.
Wildgemüseblättchen auf 4 Teller verteilen, die Salatsoße in die Mitte geben. Mit den Blütenköpfchen und den noch heißen Pinienkernen dekorieren.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5455
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 20. Feb 2002, 21:23

Löwenzahnsalat nach Bauernart

Junge Löwenzahnblätter in eine Schüssel mit ausgeriebener Knoblauchzehe geben und mit Essig, Zwiebel, Salz und Pfeffer vermischen. Dann kroß gebratene Speckwürfel in Öl darüber geben und sofort servieren.

mfg Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 21. Feb 2002, 08:26

Löwenzahnsalat (nach Ina)

Eine rote Zwiebel und einen Apfel in dünne Scheiben schneiden.
1 Eßl guten Weißweinessig oder weißen Acetico Balsamico
1 Eßl (Färber)-distelöl
1 Prise Zucker
2 Eßl Sonnenblumen- oder Sojakerne
etwas Dill

Alles schön mischen (Salz und Zucker müssen nicht sein, können aber je nach Geschmack gut verwendet werden) und zieht dann vorsichtig aber schnell 100 ml süße Sahne unter.
Diese Mischung sollte dann ca.1 Stunde kühl stehen, damit sich die Aromen gut mischen. In der Zeit dann raus und Löwenzahn suchen, gut waschen, etwas entstiehlen (die Stiele sind ein bischen Herber als der Rest)
Mit dem Löwenzahn mischen und sofort auf den Tisch.
_________________
MfG
Kräuterfee

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kräuterfee am 2002-02-21 08:26 ]</font>

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5455
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 22. Feb 2002, 19:35

Löwenzahnsalat mit Kräutern

Eine Salatsoße aus Öl, Essig od. Zitonensaft,Salz und Pfeffer anmachen. Dazu feingeschnittene Kräuter je nach Geschmack Petersilie, Frühlingszwiebeln mit Schlotten, Knoblauch, Bärlauch, Schnittlauch, Pimpinelle, Liebstöckel, Borretsch und Basilikum. Dazu noch eine gekochte zerdrückte Kartoffel geben. Die zarten Löwenzahnblätter fein schneiden, wie Endivien und in die Marinade geben, gut durchmischen und eine Stunde durchziehen lassen. Kann auch noch mit saurer Sahne abgescmeckt werden.


mfg Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5455
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 27. Feb 2002, 20:42

Löwenzahnblätter kann man auch als Gemüse zubereiten.

Löwenzahngemüse

Junge zarte Blätter vom Löwenzahn pflücken, waschen und eine halbe Stunde in Salzwasser kochen. Abschütten und fein hacken. Eine Zwiebel in Butter andünsten, Löwenzahngemüse dazugeben, etwas Mehl darüber streuen und mit Fleischbrühe angießen und das Gemüse noch 15 Min. kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken und ganz wie Spinat servieren.

mfg Angelika

Benutzeravatar
mamje
Beiträge: 230
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon mamje » 27. Feb 2002, 22:00

huhu ihr lieben,

ich weiß ja nicht, ob's hierher paßt - oder irgendjemand interessiert *ggg*
aber ich habe heute bei meinem lieblingstürken - echt viel obst und gemüse - löwenzahn zu kaufen gesehen.
ist größer als üblich, aber so richtig gut mit blatt und stiel.
meine nachbarin - ist italienerin - hat mir gesagt, da könnte man auch gemüse draus kochen.
das hat ihre mutter immer gemacht.
kennt jemand von euch zufälliger weise ein solches rezept???????
meine nachbarin ist schon über 60 jahre und ihre mutter lange tot.
die können wir also nicht mehr fragen *lol*
deshalb frag ich euch.
würde mich echt freuen, wenn ihr was parat hättet.
Bild
liebe grüßle
mamje



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste