Zum Inhalt

Rezepte mit Bärlauch

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Bärlauch-Pesto

Beitragvon Kräuterfee » 21. Feb 2002, 08:08

und noch ein Pesto-Rezept:

Bärlauch-Pesto

100 g Bärlauchblätter plus 150 g geriebenen Parmesankäse plus 50 g
geriebenePinienkerne plus Pfeffer und Salz und alles püriert 500 ml
Olivenöl; ist gut einzufrieren !
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Grünkernsuppe mit Bärlauch

Beitragvon Kräuterfee » 22. Feb 2002, 07:47

Grünkernsuppe mit Bärlauch

3 EL Sesamöl geröstet
3 handvoll Bärlauch (oder 2 Stangen Lauch oder 2-3 Bund Frühlingszwiebeln)
1 Wakamealge (ca. 15 - 20 cm lang)
½ Liter Wasser
150 g Grünkern (am Abend vorher einweichen)
1 Gemüsesuppenwürfel
1 Msp. getrockneter Thymian
½ Liter Milch
1 Msp. gemahlener Majoran
1 Msp. Meersalz
gehackte Petersilie

Das Sesamöl im Schnellkochtopf, den in Streifen geschnittenen Bärlauch anschwitzen. Die Wakamealge fein zerbröseln und dazugeben. Mit Wasser aufgießen und den Grünkern, der am Abend zuvor eingeweicht wurde, dazugeben. Den Schnellkochtopf schließen, aufkochen lassen und auf kleiner Flamme etwa ½ bis ¾ Stunde köcheln lassen. Anschließend den Suppenwürfel hineinbröseln, dann den Thymian und die Milch dazugeben. Die Suppe jetzt (am besten mit dem Pürierstab) pürieren und nochmals leicht aufkochen lassen. Mit Majoran und Meersalz abschmecken und mit der gehackten Petersilie bestreut servieren.
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Mit Bärlauch gebeizte Forelle

Beitragvon Kräuterfee » 25. Feb 2002, 07:59

Roh gebeizte Forelle
(Sächsische Küche)

Zutaten für 4 Personen:
Zubereitung:
4 Forellenfilets (oder anderer Lachsfisch) a´ 150 g ohne Haut und Gräten
20 g Distelöl
100 ml Riesling
5 g Salz,
wenig Zucker
1 Prise fein gemahlenen Koriander
5 zerdrückte Wacholderbeeren oder 1 cl Gin
1 Tl gehacktes Rosmarin
50 g frische Kräuter (Dill, Petersilie, Kerbel, Melisse, Basilikum, Bärlauch, Sauerampfer - fein geschnitten)

Die Zutaten kräftig im Mixer mixen und über die Forellen geben, 24 Stunden zugedeckt stehen lassen. Das Gericht zu Wildkräutersalat oder Kräuterquark mit Pellkartoffeln geben. Es passt auch gut als Suppeneinlage
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Bärlauchsahne

Beitragvon Kräuterfee » 7. Mär 2002, 18:25

Bärlauchsahne

120 g Sahne
100 g Jogurt
2 TL mitterscharfer Senf
1 EL Zitronensaft
1 TL Honig
Meersalz
Pfeffer
4 EL gehackte Bärlauchblätter (ersatzweise Schnittlauch, Rucola oder 2 Knoblauchzehen)
Saure Sahne mit Jogurt, Senf, Zitronensaft, Honig, Meersalz, Pfeffer und Bärlauchblätter verrühren. Abshmecken, fertig.
Quelle: Schrot & Korn
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Bärlauchessig

Beitragvon Kräuterfee » 18. Apr 2002, 09:17

Bärlauchessig

Normalerweise mach man eine sehr lang andauernde Mazeration, um Bärlauchessig zu erhalten. Hier die einfache Methode.

- Bärlauch ( Blätter, Blütenknospen)
- neutraler Essig 5-6%ig

Man gibt den Bärlauch mit ganzen Blättern und Blütenknospen in ein gut verschließbares helles Gefäß und gießt mit Essig auf.
Man läßt ihn gut durchziehen, je länger er zieht, desto blasser wird die Farbe der Pflanze.
Ohne Verwendung, kann man ihn sogar bis zur nächsten Bärlauchzeit in diesem Gefäß belassen. Zum Gebrauch umfüllen.
Bärlauchessig wird als aromatisches Gewürz wie normaler Essig vor allem zu Salaten verwendet.
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Schweinefiletspitzen in Bärlauchsoße a la Kräuterfee

Beitragvon Kräuterfee » 19. Apr 2002, 22:22

Heute mit einem riesigen Beutel voller Kräuter zurück, möchte ich Euch heute meine Kochidee vermitteln:

Schweinefiletspitzen in Bärlauchsoße a la Kräuterfee

2 Schweinefiletspitzen, in 4 cm dicke Medallions geschnitten (dann kurz mit dem Handballen angedrückt)
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
Olivenöl
2 Eßl. Grünkern fein gemahlen
2 Handvoll Bärlauch, kleingeschnitten
ca 1/8 l Weißwein
ca 100 ml Sahne
etwas Wasser
Meerkräutersalz
Pfeffer frisch gemahlen

Schweinemadallions auf beiden Seiten in Ölivenöl anbraten, Knoblauchzehen und Rosmarin dazugeben. (je Seite ca 2 min braten) danach Rosmarin entfernen, Fleisch mit Knoblauch beiseite stellen. Am besten im vorgewärmten, abdeckbaren Gefäß.
In derselben Pfanne das Grünkernmehl anrösten (vorsicht, es verbrennt schnell) und mit Wein ablöschen.
Den Wein abdampfen lassen, Sahne und bei Bedarf Wasser zufügen, umrühren. Dann Salzen und Pfeffern und den Bärlauch zugeben. Pfanne abdecken und ca 1 min ziehen lassen. Dann den Bärlauch nur kurz anpürieren.
Die Filetstücke nebst Knoblauch in die Pfanne geben und kurz ziehen lassen.
Dann servieren z.B. mit Spargel und Kartoffeln und einem guten Tröpfchen Weißwein nach Wahl.

Bon Appettit wünscht Euch
Kräuterfee mit ihren heutigen Freitagsabendschmaus
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 28. Apr 2002, 21:17

Bärlauchbaguette

1 Bund Bärlauchblätter kleinschneiden. Baguette der Länge nach durchschneiden mit Butter bestreichen, kleingehackten Bärlauch belegen und etwas geriebenen Käse darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 220° Grad 5 Min. backen.

mfg Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Kartoffel-Tompinambur-Suppe mit Bärlauch

Beitragvon Kräuterfee » 10. Mai 2002, 14:31

Kartoffel-Tompinambur-Suppe mit Bärlauch
(aus Stern 20/2002)

900 g mehlig kochende Kartoffeln
500 g Tombinambur
1,75 l Hühnerbrühe
2 Frühlingszwiebeln
1 EL Butter
4 EL Schlagsahne
2 EL Zitronensaft
100 g cremiger Gorgonzola mit Mascarpone
50 g Bärlauch
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Kartoffeln und Tompinambur-Knollen schälen, waschen und würfeln, mit der Brühe in einem Topf geben, 20 min bei schwacher Hitze garen. Durch ein Sieb in einem zweiten Topf streichen.
Die Zwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden, in der Butter glasig dünsten und in die Suppe geben. Sahne , Zitronensaft und Gorgonzola unterrühren, bis der Käse geschmolzen ist. Die Suppe nochmals erhitzen.
Bärlauchblätter waschen, trockenschütteln und in dünne Streifen schneiden, die Stiele hachen. Bärlauch in die Suppe rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zubereitung 45 min
Wer mag, kann hartgekochtes, gehacktes Ei auf die Suppe geben.
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Bärlauch-Kapern

Beitragvon Kräuterfee » 10. Jun 2002, 12:39

Bärlauch-Kapern

junge, noch weiche, kleine, grüne Beeren, die sich im Juni nach der Blüte bilden werden dazu genommen.
Diese waschen, mit reichlich Salz bestreut und einen ganzen Tag stehen lassen, damit sie etwas Feuchtigkeit verlieren.
Danach gut abtrocknen, in Estragonessig kurz aufkochen und mit der Flüssigkeit noch heiß in Schraubgläser füllen.
Kühl und dunkel aufbewahren.
Gut zu Soßen etc.
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Morgentau
Beiträge: 187
Registriert: 21. Mär 2002, 01:00

Beitragvon Morgentau » 24. Jun 2002, 15:32

Hi,

bin auf der Suche...

war vor kurzem auf so nem "Fest".
DORT verkaufte auch so ne Kräuterhexe an ihrem Stand, Bärlauchpesto.
Sie hat immer "Proben" verteilt.
Hat einfach toll geschmeckt!!!

Ich hab natürlich gleich geschaut was da alles dirn ist.

Waren bloß drei Zutaten (vielleicht war ja nur nicht alles angegeben ??? :???:)

[list]
[*]Olivenöl
[*]Bärlauch
[*]Meersalz (ist Meersalz normal im Pesto :???:)

Weiss jmd das Rezept dazu?

Morgentau

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Ein Bärlauch-Pesto

Beitragvon Kräuterfee » 24. Jun 2002, 16:13

Ein Bärlauch-Pesto

daß sich problemlos im Kühlschrank bis zu einem Jahr hält.
Dazu zerkleinert man ihn in der Küchenmaschine und verrührt ihn mit einem guten Olivenöl im Verhältnis 1 : 5 und würzt ihn stark mit Salz - oder mit dem Pürierstab und gerade soviel Olivenöl, daß er sich gut zerkleinert, ab in einem Gefäß und die nächste Menge Öl mit Bärlauch nehmen, setzt sich Öl ab, einfach mit den Löffel für den nächsten Zerkleinerungsgang verwenden, so verbraucht man weniger Öl. Man füllt ihn in kleine Gläser und gießt als "Versiegelung" eine fingerbreite schicht Öl darüber; dieses muß auch nach Entnahme immer über dem Pesto zwecks Haltbarkeit sein.

Bärlauch-Pesto
1 großersBund Bärlauch, fein geschnitten oder gehackt
50 g geriebener Parmesan oder Pecorino
2 EL gehackte Pinienkerne (ersatzweise Mandeln)
ca. 1/8 l gutes Olivenöl
Salz
Im Püriergefäß Bärlauch mit Öl mixen, dann mit Salz abschmecken. Pecorino und Pinienekerne fein mahlen und untermischen. In Gläser füllen und mit einer Schicht Öl abgedeckt lassen.
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Bärlauchcreme-Suppe

Beitragvon Kräuterfee » 16. Mär 2003, 18:12

...der erste Bärlauch schaut schon heraus :D

Bärlauchcreme-Suppe

4 Portionen

1 Bund Bärlauch (ca. 100 g)
150 ml süße Sahne
1 Prise Zucker
Meersalz
1-2 Schalotten
30 g Reformhausmargarine
1-2 EL Mehl (Type 550)
1/2 L Gemüsebrühe aus Extrakt
1/2 L Milch
schwarzer Pfeffer
etwas Muskat
Hefestreuwürze

Vom Bärlauch die harten Stiele abschneiden, einige Blättchen für die Garnitur zur Seite legen. Den Rest mit der Hälfte der Sahne, Zucker und Salz pürieren.

Schalotten schälen, würfeln, in heißer Margarine glasig dünsten. Mehl darüber stäuben und andünsten. Gemüsebrühe erhitzen und nach und nach zugießen. Gut verrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Kurz aufkochen. Zum Schluss mit der Milch einrühren. Mit Pfeffer, Muskat und hefestreuwürze abschmecken. Die Bärlauchcreme einrühren. Restliche Sahne steif schlagen und unter die Suppe ziehen. Mit Bärlauchblättchen garnieren. Dazu passt Vollkorntoast.

Pro Person:
6 g Eiweiß, 22 g Fett, 11 g Kohlenhydrate, 265 kcal/1110 kJa

Quelle: ReformhausKurier 3/2002
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Bärlauch-Schmalz

Beitragvon Angelika » 21. Mär 2003, 21:38

Bärlauch-Schmalz

200 g Butter, 100 g Magarine, 5 Handvoll Bärlauchblätter, 1/2 Teel. Salz,

Butter und Magarine mit dem Salz in einer Pfanne schmelzen lassen, und etwas abkühlen lassen. Gewaschenen Bärlauch feinhacken und in die warme Fettmischung rühren. Eine Form mit Bärlauchblätter auslegen und das fast erkaltete Bärlauchschmalz reinfüllen. Im Kühschrank fest werden lassen. Zum Servieren auf eine Teller stürzen und in Stücke schneiden.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Bärlauchpesto

Beitragvon Kräuterfee » 22. Mär 2003, 11:49

Bärlauchpesto

Zutaten für 1200 g
140 g Pinienkerne
1 EL Salz
150 g Bärlauch
150 g glatte Petersilie
60 g frisch geriebener Pecorino
200 g frisch geriebener Parmesan
500 ml Olivenöl

Zubereitung:
Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von fett golden rösten, herausnehmen und abkühlen lassen.
Dann mit dem Salz in einen Mörser geben und fein zerreiben
Die Bärlauch- und Petersilienblätter waschen, trocken schleudern oder mit einem Küchentuch trockentupfen.
Alles zusammen im Mixer pürieren und dann die beiden Käsesorten gut untermischen
Das Olivenöl mit einem Kochlöffel einrühren und alles zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. In Gläser füllen, mit Öl abdecken und gut verschließen.
4-6 Wochen haltbar.

Pro 100 g:
2228 kJ/533 kcal, 11 g E, 55 g F, 2 g KH, 2 g Ba, 18 mg Chol

Zubereitungszeit: ca. 15 min

Quelle: Eve 2-2003
Zuletzt geändert von Kräuterfee am 13. Jun 2003, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Bärlauch- Kartoffelpuffer

Beitragvon Angelika » 23. Mär 2003, 18:11

Bärlauch- Kartoffelpuffer

500 g rohe feingeriebene Kartoffeln. 1 Zwiebel, 1 Handvoll kleingeschnitttenen Bärlauch, 1 Ei, 2 Eßl. Dinkelmehl, Salz, Pfeffer und Muskat.

Alles zusammen vermischen und in einer Pfanne mit heißem Olivenöl 5 min. auf jeder Seite goldbraun backen.

mfg
Angelika



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast