Zum Inhalt

Rezepte mit Bärlauch

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Bärlauch-Mousse

Beitragvon Angelika » 18. Mai 2003, 18:20

Bärlauch-Mousse

1 Handvoll Bärlauchblätter, 3-4 Blätter Girsch, 1 Teel. Zitronensaft, 3 Eßl. Sofort-Gelatine, 1/ 8 l Sahne, 1/8 l Joghurt, Salz und Pfeffer.

Bärlauch und Girsch waschen und fein schneiden. Sahne steif schlafen und die Sofort-Gelatine unterrühren. Dann Jughurt, Zitrone und feingeschnitten Bärlauch und Girsch unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und für einige Stunden kühl stellen , bis alles fest ist.

Paßt zu rohen Schinken, Käse und Fisch.


mfg
Angelika


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Bärlauchblüten

Beitragvon Angelika » 25. Mai 2003, 21:11

Bärlauchblüten

Die Blüten des Bärlauchs schmecken etwas süß und ganz zart nach Knoblauch. Man kann sie in Salaten, Suppen und als Dekoration bei Fleisch- und Wustplatten verwenden und mitessen.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Bärlauch-Sauce

Beitragvon Angelika » 12. Jun 2003, 18:22


Hechtklösschen in Bärlauch-Sauce


200g pariertes Hechtfleisch
80g frische Sahne
10 g eingeweichte getrocknete Herbsttrompeten
2 MS Muskat
1 Bund Petersilie

Hechtfilet würfeln und im Tiefkühler etwas anfrieren lassen. Fleisch in
einen Kutter geben, dazu kalte Sahne, Salz, Pfeffer und Muskat. Solange im
Cutter rotieren lassen, bis eine lockere, glatte Masse entstanden ist.

Diese Masse durch ein Sieb streichen und noch einmal cuttern.
Herbsttrompeten und gehackte Petersilie unterheben. Nocken abstechen und in
heißem Salzwasser, das mit einer gespickten Zwiebel garniert ist, 15
Minuten pochieren.

Sauce
1/4 l Weißwein
1 feingehackte Schalotte
1/8 l Sahne
10 Blätter Bärlauch
1 MS Muskat
1 EL Butter
2 TL Mehl

Schalotte in Butter anschwitzen. Mit Mehl überstäuben, Muskat zufügen, gut
verrühren und mit Weißwein und Sahne auffüllen. Vor dem Anrichten den
feingeschnittenen Bärlauch unterziehen.
Zu diesem Gericht werden Nudeln gereicht.


Quelle: SWR Klink-Rezepte

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Bärlauchbutter

Beitragvon Kräuterfee » 12. Jun 2003, 19:27

Bärlauchbutter

10 g getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
1 TL eingelegte grüne Pfefferkörner
15 g Bärlauch feingehackt
1 TL Parmesan
1 TL Zitronensaft
75 g weiche Butter
Salz
Chayennepfeffer

Tomaten und Pfefferkörner gut abtropfen lassen.
Bärlauch mit Pfeffer, Parmesan, Zitronensaft und Butter gut vermischen und mit Salz und Chayennepfeffer abschmecken.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Kohlrabi mit Bärlauchpesto

Beitragvon Angelika » 14. Jun 2003, 15:37

Kohlrabi mit Bärlauchpesto

2 mittlere Kohlrabi
1/2 Zwiebel rot
6 schwarze Oliven
2 EL Frischkäse
60 g Gouda in Scheiben
2 EL Gouda gerieben
2 EL Basilikum
1 Tomate
1 Frühlingszwiebel
200 ml Gemüsebrühe
200 ml Tomatensaft
40 g Bärlauch
2 EL Rapsöl kalt gepresst
1 EL Pinienkerne
1 TL Zitronensaft
2 EL Parmesan
1/2 EL Balsamico
(Jod-)Salz
Pfeffer
2 Ciabattabrötchen
Basilikumstreifen

Vorbereitung
Kohlrabi dünn schälen und in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. In Gemüsebrühe auf den Biss blanchieren, erkalten und gut abtropfen lassen. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Basilikum abzupfen. Tomate abziehen, entkernen und in Würfel schneiden. Frühlingszwiebel säubern und in Röllchen schneiden.

Oliven entsteinen und grob hacken. Gouda in kleine Scheiben schneiden. Bärlauch säubern und fein schneiden. Mit Rapsöl, Pinienkernen, Parmesan und Zitronensaft gut aufmixen und abschmecken.

Zubereitung
Kohlrabischeibe mit Frischkäse bestreichen und eine Scheibe Gouda darauf legen. Zwiebelringe und Basilikumblätter darauf geben. Das Ganze wiederholen - zum Schluss den Deckel darauf setzen. Mit Frischkäse einstreichen, geriebenen Gouda und die Oliven darauf geben. In die Blanchierbrühe setzen und im Ofen 15 bis 18 Minuten bei 160 Grad Celsius garen.

Frühlingszwiebeln angehen lassen, mit Tomatensaft aufgießen und Tomatenwürfel dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Balsamico abschmecken.Ciabattabrötchen kross backen.

Anrichten
Tomatenkompott als Spiegel auf flachen Teller angießen. Basilikumstreifen darauf verteilen. Käse-Kohlrabi darauf setzen. Bärlauchpesto darüber geben. Scheiben von Ciabattabrötchen anlegen und Basilikumsträußchen obenauf setzen.


Quelle: ZDF-Medizin § Gesundheit


mfg
Angelika

emilia
Beiträge: 66
Registriert: 7. Mai 2003, 21:16

Beitragvon emilia » 6. Jul 2003, 12:52

hallo,

ich habe zur Bärlauchzeit Pesto gemacht.

Aus Bärlauch, Pinienkerne, Parmesan und etwas Salz.

Der Geschmack ist recht fein, aber das Pesto ist unheimlich scharf. Meine Familie streikt. :???:

Kann ich im Nachhinein noch etwas abmildern?

LG

Emilia


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 6. Jul 2003, 18:30

Hallo Emilia,

ein Tipp: Wenn Du dieses Bärlauchpesto zu scharf findest, nimm im nächsten Jahr junge, hellgrüne Blätter des Bärlauchs und pflücke die Blätter nicht zur Blütezeit. Dunklere Bärlauchblätter und später die von den blühenden Pflanzen sind "schärfer".
Mache ein neutrales Pesto aus glatter Petersilie oder/und aus Giersch.
Dann mische beide, nach Deinem Geschmack, so daß Du es nicht mehr als so scharf empfindest.
:wink:
MfG
Kräuterfee

emilia
Beiträge: 66
Registriert: 7. Mai 2003, 21:16

Beitragvon emilia » 6. Jul 2003, 19:42

hallo Kräuterfee,

vielen Dank für Deine Antwort. Das will ich gern versuchen

Wie meinst Du "neutrales" Pesto? Ohne Käse und Pinienkerne?

Schreib mal bitte auf zum Mitmeisseln :eek:

LG

Emilia

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 7. Jul 2003, 07:35

Hi Emilia,

überlasse ich Dir, ob mit oder ohne Pinienkerne und Käse.
Mit neutral sind die Kräuter im Geschmck gemeint - Petersilie und Giersch sind da die neutralsten Kräuter.
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Spargel mit "Bärlauch-Kratzete" (Bärlauch-Crepes)

Beitragvon Kräuterfee » 15. Feb 2004, 20:38

Spargel mit "Bärlauch-Kratzete" (Bärlauch-Crepes)

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 60 min
1kg Spargel
Salz
Prise Zucker
Etwas Zitronensaft und Butter
750 g neue Kartoffeln
120 g gesiebetes Vollkornmehl
2 Eier
200 ml Sahne (oder Milch)
Salz
Pfeffer
Frisch geschnittener Bärlauch
Butter

Spargel schälen, in etwa 2 l Wasser mit Salz, Zucker, Zitronensaft und Butter garen.
Kartoffeln kochen.
Kratzete: Aus Mehl, Eiern und Sahne Teig herstellen. Würzen und geschnittenen Bärlauch zugeben. Mitteldünne Crepes in Butter ausbacken, in grobe Streifen zerreißen.
Spargel, "Kratzete" und Kartoffeln auf Tellern anrichten. Zerlassene Butter über den Spargel geben und mit geschnittenen Bärlauch garnieren.
Variante: Statt zerlassener Butter serviert Chefkoch Wermuth meistens eine Haselnuss-Hollandaise zum Spargel.
Eine südbadische Spezialität - traditionell wurden Crepes oder Pfannkuchen stark gerührt und dabei in Stücke gerissen ("zerkratzt").
Quelle: Schrot&Korn 5/2003
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Brennnessel - Bärlauch - Gratin

Beitragvon Kräuterfee » 5. Apr 2004, 09:59

Brennnessel - Bärlauch - Gratin

Zutaten für 4 Portionen:
150 g Bärlauch
200 g Brennesseln, die jungen Blätter
500 g Kartoffeln
30 g Butter
1 Zwiebel(n)
250 ml Sahne
1 Ei(er)
3 EL Käse, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Brennnesseln einige Stunden liegen lassen. Bärlauch und Brennnesseln putzen, waschen, in siedendem Wasser kurz blanchieren und klein schneiden. Butter in einer Pfanne zergehen lassen, die feingehackten Zwiebeln darin 10 Minuten dünsten, aber nicht rösten. Die gekochten und in Scheiben geschnittenen Kartoffeln hinzugeben, dann auch die Bärlauch- und Brennnesselblätter und etwas dünsten. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und vom Feuer nehmen. Sahne und Ei miteinander verrühren und mit etwas Salz würzen. Eine Gratinform ausbuttern. Gemüsegemisch und Sahnesoße schichtweise in die Form geben und den Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° etwa 15 Minuten backen. Mit grüner Soße oder grünem Blattsalat servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten


Nun laßt es auch mal schmecken!!! :wink:

Bella

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Bärlauch-Frikadellen

Beitragvon Angelika » 16. Mai 2004, 11:09

Bärlauch -Frikadellen

500 g gem. Hackfleisch
20 g Bärlauchblätter
1 Zwiebel
1 Ei
3 Eßl. Quark
Salz, Pfeffer und Paprika

Bärlauchblätter in feine Streifen schneiden, Zwiebel in Würfeln schneiden, unter das Hackfleisch mit Ei und Quark vermischen. Mit den Gewürzen abschmecken und in einer Pfanne mit heißem Fett kleine Frikadellen backen.


mfg
Angelika

Benutzeravatar
Chrissie
Beiträge: 398
Registriert: 30. Apr 2003, 13:12

Bärlauch-Tagliatelle

Beitragvon Chrissie » 4. Apr 2005, 21:47

Bärlauch-Tagliatelle

250g Nudeln kochen

währendessen:
In einem Topf ca. 1-2 Fingerbreit Öl erhitzen, Mischung aus normalen Olivenöl und Olivenöl mit Pepperoni (je nach gewünschter Schärfe) erhitzen
2 Hand voll Bärlauch in dünne Streifen schnibbeln
3-4 Pepperoni (eingelegte vom Griechen/Türken) kleinschnibbeln
Bärlauch und Pepperoni ca 3-4min im Öl dünsten

Nudeln auf Teller anrichten, Bärlauch-Soße drüber geben
lerne klagen ohne zu leiden

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Bärlauchsuppe

Beitragvon Rosenfee » 3. Mai 2006, 10:19

Bärlauchsuppe á la Rosenfee

1 Zucchini
125 g grüne Bohnen
125 g Lauch
125 g Möhren
125 g Knollensellerie
1 Petersilienwurzel
Schalotten
2 Tomaten
50 g kurze maccheroniartige Nudeln
Butter
Ursteinsalz, Kräuter (Provence-Kräuter)
wenige Spritzer Tabasco
Gemüsebrühe

Bärlauchpesto mit Parmesan

Schalottenwürfel mit Kräutern ( Lavendel, Thymian, Oregano - meist eine Mischung des Tages aus meinem Garten :D ) in Butter andünsten, geschnittenes Gemüse zugeben, andünsten mit Gemüsebrühe aufgießen und 20 min kochen - Nudeln zugeben, evtl. wenig Wasser aufgießen falls nötig und die Nudeln bissfest kochen und die Suppe abschmecken.
Bärlauchpesto aus gemörserten Bärlauchblättern, Olivenöl und fein geriebenem Parmesan herstellen und zur Suppe reichen.
Ca. 1 Essl. Pesto in den Suppenteller geben, etwas verrühren und genießen.
An Stelle von Bälauchpesto kann natürlich auch Basilikumpesto verwendet werden.

LG Rosenfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5415
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Bärlauch - Tortilla

Beitragvon Angelika » 7. Mai 2006, 14:25

Bärlauch- Tortilla

300 g Kartoffeln
2 Schalotten
1 Bund Bärlauch
10 Stengel Schnittlauch
5 Eier
50 G ger. Gauda-Käse
2-3 Eßl.Öl
Salz und Pfeffer


Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Kleingeschnittene Schalotten in Öl andünsten, die Kartoffelscheiben dazugeben und kurz anbraten, abdecken und 10 Min. bissfest garen.
Eier verquirlen und kleingeschnittenen Bärlauch und Schnittlauch unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und den geriebenen Käse unterheben. Kartoffeln nochmals wenden und die Eiermasse darüber geben und stocken lassen, bis die Eiermasse fest ist. Etwas abkühlen lassen, auf eine große Platte geben und servieren. Kann man warm und kalt essen.

mfg
Angelika



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste