Zum Inhalt

Alkoholische Pflanzenauszüge

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Morgentau
Beiträge: 187
Registriert: 21. Mär 2002, 01:00

Beitragvon Morgentau » 21. Mai 2002, 18:28

Migränegeist

Lavendel - ein Bestandteil des Migränegeistes - wirkt wie viele Kräuter in die
verschiedensten Richtungen. Daher ist es auch eines meiner liebsten Gartenbewohner.
Der Tee ist wirksam bei Gicht und Rheuma,
Lavendelwasser stärkt die Nerven und unschlagbar
ist der Lavendel als Badezusatz oder Seife.
Nicht zu vergessen die wohltuende Wirkung in den
Kräuterkissen.

Anwendung:
Nach einer Kur von ca. 4 Wochen wirkt der Geist
stabilisierend - hilft dann auch bei chronischen
Schmerzen und senkt die Migränebereitschaft.

Rezept:
30 g Lavendelblüten, 20 g Weidenrinde, 10 g Fieberkleeblätter, 1 l Wodka

Blüten, Rinde und Blätter in eine Flasche geben - mit dem Wodka auffüllen. Zehn Tage lang
ziehen lassen und täglich schütteln. Filtern. Zweimal täglich 15 bis 20 Milliliter


Benutzeravatar
Morgentau
Beiträge: 187
Registriert: 21. Mär 2002, 01:00

Beitragvon Morgentau » 21. Mai 2002, 18:31

Fertig!!! :grin:

diese Rezepte hab ich mal alle beim Surfen ausfindig gemacht und hier ins Forum gestellt. Probierts die Rezepte aus, ich werds auch tun!

Morgentau :rotfl:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 22. Mai 2002, 13:27

B E R U H I G U N G S - T I N K T U R

Die folgende Tinktur ist sehr hilfreich bei Nervosität, verschiedenartigen Erregungszuständen, erhöhtem Blutdruck, nervöser Schlaflosigkeit und wenn einen der Alltagsstress nicht mehr los lässt.
50 g Passionsblume,
35 g Baldrianwurzel,
35 g Hopfenzapfen,
25 g Johanniskraut
25 g Melisse
übergießt Du mit 1 Liter 70%igem Obstbrand und lässt den Ansatz 14 Tage lang verschlossen in der Sonne stehen. Täglich schütteln. Dann seihst Du ab und lagerst den Trank kühl und dunkel. Bei Bedarf trinkst Du davon 1 Likörglas.
Quelle: "Knuffels kleine Lebensgeister"
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 23. Mai 2002, 08:01

Kummerfeld'sches Wasser

Kummerfeld'sches Wasser wird als Gesichtslotion, bei Hautunreinheiten, Akne, Pickeln etc. gerne verwendet und besteht aus:

Kampfer 2 g
Lavendelspiritus 2,5 g
gereinigtem Schwefel 5 g
Kali-Seifengeist auf 50 g

(Quelle: "Gesundheitsvorsorge mit Hausverstand" Autor: Mag. pharm H. Brauner, Hsg.: Verlag des österreichischen Kneippbundes, Leoben)
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 4. Jun 2002, 13:07

Lebenselixir des Cagliostro

Cagliostro, Alessandro (Alexander Conte di Cagliostro / geb. Giuseppe Balsamo) (1743-1795)
Italienischer Abenteurer, Prophet, Wunderheiler, Arzt, Alchimist, Philosoph und Kabbalist, am 2.6.1743 im Armenviertel von Palermo als Giuseppe Balsamo geboren, gestorben am 26.8.1795 im päpstlichen Gefängnis San Leone bei Urbino.

Rezept hat der Scharlatan und Pharmazeut in Strasbourg hinterlassen.

1 l Schnaps
15 g einheimische Aloe: Hauswurz
8 g Myrrhe
6 g Zimt
6 g Gewürznelken
6 g Muskatnuß
1 g Safran
1 g Enzianwurzel
1 g Blutwurz-Wurzel
500 g Zucker

Alles zusammen 15 Tage ziehen lassen und abfiltern.
Tipp: Heutzutage mag man's weniger süß. Wirkt ganz leicht aphrodysiakisch, aber um so mehr verdauungsfördernd, magenenzymanregend, leberreinigend und tonisierend. Vor allem für blasse Menschen und bei Problemen mit der Verdauung.
Quelle ?
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 28. Jun 2002, 09:15

Gewürzschnaps

1 TL Anissamen
1 TL Fenchel
1 TL Koriander
5 Gewürznelken
5 Wacholderbeeren
2 TL getr. Heidelbeeren
1 Prise Muskat
1/4 Zimtstange
80 g brauner Kandis
700 ml Wodka (38%)

Die Zutaten in ein großes Gefäß geben und mit dem Wodka übergießen. Ab und an schütteln, nach 6-8 Wochen (der Zucker muß sich komplett gelöst haben) abfiltrieren und in Flaschen füllen.
Wenn der Likör besonders gut werden soll, sollte er vor dem ersten Verkosten nochmals 2 Monate stehen bleiben! - Mir persönlich ist der Schnaps übrigens mit dieser Menge Zucker viel zu süß - ist eben Geschmackssache ;-)
Quelle ?
MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5447
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 29. Jun 2002, 15:31

Pfefferminz -Likör

250g Pfefferminze, 3 Muskatblüten, 10 Gewürznelken, 1 Schale ungespritzter Orangen, 1/2 l Weingeist, 1/4 l Wasser und 200 g Zucker.

Alles außer Zucker und Wasser in eine Flasche geben und 3 Wochen an einem dunklen Ort durchziehen lassen. Danach abfiltern, Zucker im Wasser klären und zum Alkohol untermischen.

mfg Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 1. Jul 2002, 09:58

Tannenspitzenschnaps (Vogelsberg)

Junge Tannenspitzen
4 Tel Honig
3/4 l Korn, 40 Vol.-%

Eine Literflasche zu einem Drittel mit gewaschenen Tannenspitzen füllen. Den Honig zugeben und den Korn dazugiessen. Drei Monate
ziehen lassen. Soll auch gut gegen Heiserkeit und Erkältung sein,
sagt der Volksmund.

- aus hessentext - 09.01.95
Anmerkung Kräuterfee: Es wird der Maiwuchs (Frischaustrieb verwendet).
_________________
MfG
Kräuterfee

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kräuterfee am 2002-07-01 10:13 ]</font>

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Jul 2002, 10:18

Rotbuschlikör

100g Rotbuschtee
100g Kandiszucker braun
1 Liter 40% igen Korn

Rotbuschtee und Zucker in 1/2 Liter Wasser aufkochen, mit Korn aufgießen, 6 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen, täglich schütteln, anschließend durch ein Sieb oder Tuch abpressen, kühl stellen
Sehr gut in der Volksmedizin bei Sodbrennen, nervösem Magen, Schlafproblemen.
Quelle ?
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 3. Jul 2002, 19:29

Kräuterlikör (Magenbitter)

1 Flasche 32-prozentiger Korn
80 g weißer Kandis
1 Kräutersträußchen aus jeweils zwei Zweigen Beifuß, Gundermann, Giersch, Thymian, Dost, Löwenzahn und (je nach Jahreszeit) eine kleine Blütendolde schwarzer Holunder und einige Weißdornfrüchte.

Die Kräuter gut waschen, abtropfen lassen und mit Haushaltsgarn zu einem Sträußchen zusammenbinden. Kräuterstrauß, Früchte und Kandis in eine weithalsige Flasche füllen und mit dem Korn vollständig übergießen (sonst schimmeln sie). Den Likör in der gut verschlossenen Flasche bei Raumtemperatur zwei Monate ziehen lassen.
Quelle ?

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Jul 2002, 13:28

Gute-Nacht-Trunk

10 g Hopfenblüte
7 g Baldrianwurzel
1 EL Zitronenmelisse
1 EL Johanniskraut
Schale einer unbehandelten Orange
50 g Kandis 750 ml Gin (38 %)

Die Orange dünn schälen, so daß möglichst nichts weißes mehr zu sehen ist. Anschließend die Schale klein hacken und mit den restlichen Kräutern vermengen, den Zucker zugeben und mit dem Gin übergießen.
Mind. 2 Monate dunkel und warm stehen lassen. Gelegentlich schütteln, anschließend (so der Zucker komplett aufgelöst ist) abfiltrieren und in Flaschen füllen. Nochmals etwa einen Monat stehen lassen.
Quelle ?
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Verjüngungswein

Beitragvon Kräuterfee » 26. Aug 2002, 08:10

Hier ein Rezept für einen verjüngenden Wein, auch Wunderwasser genannt:

In eine 300 ml - Flasche je zwei Ästchen wilden Thymian und Rosmarin füllen, 1/2 Teel. Löwenzahnwurzel, 1/2 Teel. Brennesselwurzeln, 1 Messerspitze Zimt und etwas Muskat, 1 Eßl. Kandis.
Fingerdick Weizenkorn (besser noch einen guten klaren Brand) einfüllen und mit Rotwein auffüllen. 1 Woche warmstellen, dann abseihen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Walnußtinktur

Beitragvon Kräuterfee » 2. Sep 2002, 08:24

20 Walnüsse schälen, viertielen und in in ½l 38%igen Korn einlegen. An einem warmen Ort aufbewahren und täglich 1 x schütteln. Man sieht in der Flasche immer einen weißen Ansatz. (Dauer des Ansatzes 4 Wochen).

Soll äußerlich bei Akne und Fusspilz, innerlich bei Magen und Darmpilz helfen.

Quelle ?
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Tannenspitzenlikör

Beitragvon Kräuterfee » 23. Dez 2002, 13:01

Tannenspitzenlikör

1 Handvoll Tannenspitzen (zart, noch weich)
150 g Kandiszucker (weiß)
ca. 1 l guten klaren Alkohol oder Gin

Man wäscht die Tannenspitzen, schleudert sie trocken (Salatschleuder) und gibt sie danach mit dem Zucker in eine 1 l Gefäß.
Anschließend füllt das Gefäß mit dem Schnaps auf. Man läßt den Ansatz 6-8 Wochen an einem warmen, sonnigen Platz stehen und schüttelt täglich durch. Danach wird abfiltriert und noch 2-3 Monate kühl gelagert.
Anmerkung: Manche setzen noch 1-2 Tropfen Tannenharz dazu (wer's harziger und kräftiger mag).

Quelle: ?
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Buchenlikör

Beitragvon Kräuterfee » 30. Dez 2002, 13:07

Buchenlikör

Junge Buchenblätter in eine weithalsige Flasche füllen und mit einem guten Kräuterschnaps, Korn oder Obstler übergießen, bis die Blätter bedeckt sind. Dann 3 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen. Ab und zu die Flasche schütteln. Nach 3 Wochen wird das ganze abgeseiht. Dann 2 Tassen Zucker in ein wenig heißem Wasser auflösen, abkühlen lassen und danach dazugeben. Anschließend Likör 6 Monate ruhen lassen.
Dann darf man ihn kosten. Er ist würzig und exquisite.
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste