Zum Inhalt

Sellerie

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Rainer
Beiträge: 4
Registriert: 21. Jun 2002, 02:00

Beitragvon Rainer » 21. Jun 2002, 22:13

Hat jemand ein Rezept über sauer eingelegten Sellerie?
Kann man ihn auch roh genießen und wie ist er am gesündesten?

MfG

Rainer


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 1. Jul 2002, 21:44

Hallo Rainer,

natürlich kann man Sellerie auch roh essen, als Salat mit Karotten, Äpfeln und Nüssen schmeckt er sehr gut.
Auch als Saft kann er getrunken werden, soll bei Rheumaanfälle als wahre Wunder wirken.
Und roh ist er am gesündesten.

Nach dem Motto:

Iß es roh, das macht dich froh.
Iß es kalt dann wirst Du alt.

Noch ein alter Bauernspruch:

Wüßte der Mann, was der Sellerie wert ist,
würde er seinen ganzen Garten mit ihm füllen.

Und hier ein paar Rezepte:

Waldorfsalat:


2 Sellerieknollen , 300 gr säuerliche Äpfel, 50 Walnüsse, 3 Eßl. Zitronensaft, Sahne, Salz und Pfeffer.

Sellerie und Äpfel schälen, in kleine Stifte schneiden oder grob raspeln. Mit Zitronensaft und grob geriebenen Nüsse mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Sahne abschmecken.

Eingelegter Sellerie:

Sellerie in dünne Steifen schneiden. Wasser mit Salz und Zucker aufkochen, Sellerie kurz darin blanchieren, abschütten und auskühlen lassen. In Gläser füllen. 1/2 l Kochbrüche mit 1/2 l Weinessig aufkochen und über den Sellerie gießen. Verschließen und ca. 3 Wochen durchziehen lassen.

mfg Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 3. Aug 2002, 20:29

Sellerierahmsuppe

100 g Knollensellerie, 1 feingehackte Schalotte, 1 Bund Sauerampfer, 1/2 l Gemüsebrühe, 1Eßl.Butter, 2 Eßl. Madeira, 1/8 Sahne , Pfeffer, Salz und eine Prise Muskat.

Sellerie waschen , schälen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten in Butter andünsten, Selleriewürfel dazugeben und mit Brühe auffüllen. 15 Min. weichkochen.
Mit Madeira und Sahne auffüllen und bis zum Siedepunkt erhitzen. Die übrige Butter in kleine Stücke einmixen. Nochmals kurz aufkochen.
Mit Pfeffer,Salz und Muskat abschmecken. Den sehr fein geschnittenen Sauerampfer unterrühren und sofort servieren.

Quelle: Kochkunst v. Vincent Klink

mgf
Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 3. Aug 2002, 21:48

Hallo Rainer,

Sellerie ist gut für die Harnaussscheidung - allerdings ist er für Nierenkranke zu stark. - Also für Nierenentzündung tabu !
Sellerie enthält viel Vitamin A, B, C, und E.
Er ist sehr appetittanregend - und gut für Diabetiker geeignet.
Selbst der rohe Saft ist gut für Kreislauf und Blut.


Gegarte Selleriescheiben mit einr Marinade aus Essig, Salz, weißem Pfeffer, Zucker, Zwiebelwürfeln und etwas Öl übergießen.


oder mit Obst
gegart mit Äpfel- und Kürbiswürfel mit Zitrone marinieren und mit einer Marinade aus Jogurt, Salz und Zucker, Orangensaft anmachen.

oder mit Gewürzgurke
Gegarte Selleriescheiben und Gewürzgurkenscheiben mit Essig-Öl-Kräutersoße würzen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 11. Mär 2003, 19:31

Gebackener Sellerie

2 Sellerieknollen, 1 Zitrone, 2 Eier, 1/4 l Bier, 250 g Vollkornmehl, 1 Eßl. Öl.

Mehl mit Bier, den Eidottern und Öl zu einem dicken Teig anrühren. Die 2 Eiweiß zu Schnee schlagen und unter den Teig rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Sellerie schälen und in dicke Scheiben schneiden. In Zitronenwasser etwas weich kochen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier etwas trocknen. Die Selleriescheiben in den Backteig tauchen und in heißem Öl backen.


mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 16. Mär 2003, 17:32

Sellerie-Heiltrank

Sellerie vertreibt Blähungen und hilft besonders Blasen - und-Gichtkranken.
Auch Hildegard v. Bingen pries ihn als Wundermittel gegen Steinleiden, Wassersucht, Leber- und Gallebeschwerden.

50 gr Sellerieblätter in 1 l Wasser 15 min. leicht köcheln lassen. Abschütten und die Flüssigkeit über den Tag verteilt trinken.


mfg
Angelika


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Sellerie

Beitragvon Angelika » 23. Dez 2007, 21:12

Scharfe Selleriesuppe

Suppe:
1 mittelgroße Sellerieknolle
1 Zwiebel
1 mehlige Kartoffel
1 EL Olivenöl
Salz, Schwarzer Pfeffer
1/8 l Weißwein
1/2 l Gemüsebrühe
1/8 l Sahne
1/8 l Milch
1 Peperoni


Pesto:
10 Mandeln, leicht geröstet
2 Zweige glatte Petersilie
3 El Olivenöl
Salz, Pfeffer

Sellerie abwaschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Zwiebel fein würfeln. Kartoffeln schälen und auch in feine Scheiben schneiden.

Olivenöl in einem Topf zerlassen, Zwiebeln darin bei mittlere Hitze 2 Minuten dünsten. Sellerie und Kartoffeln dazugeben und 3 Minuten mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Wein auffüllen und stark einkochen. Peperoni gehackt zugeben, Sahne, Milch und Brühe beigießen und 15 Minuten kochen, dann die Peperoni entfernen und pürieren.

Pesto aus den Zutaten mörsern, abschmecken.

Als Suppeneinlage passt beispielsweise etwas geräuchter Fisch, geräucherte Entenbrust oder auch gebratene Champignons, die dann mit etwas Pesto beträufelt werden.

Quelle : Klink-Rezepte

mfg

Angelika

Benutzeravatar
cala
Beiträge: 319
Registriert: 31. Aug 2006, 12:48

Re: Sellerie

Beitragvon cala » 16. Mär 2008, 13:46

der Frühling kommt!
Erfrischenden Selleriesalat für 4 Personen

Zutaten:
1/2 Stange Sellerie (auf Frische achten, darf nicht holzig sein!)
1 - 2 Avocado (am besten der Sorte "Hass", die sind klein und dunkel und haben schrumpelige Haut, sie haben einen herrlichen nussigen und fruchtigen Geschmack)
Wahlnüsse
Salz
Pfeffer
1 gelbe Zitrone/oder Limone
Olivenöl

Man verwendet nur die langen Selleriestangen. Diese dann von der Spitze aus schälen, dass heisst mehr die Fäden ziehen. Es gibt viele Arten ihn zu präsentieren, hier meine Lieblingsarten:

Die Selleriestangen schräg und dünn hobeln

oder

in 4 Zentimeter langen Stangen abschneiden, und diese selbst auf halbe Höhe 4 x einkerben (wie eine Gabel), in eine Schüssel dann für 15 Minuten in kaltes Wasser einlegen, nach ungefähr diese Zeit oder länger, kringeln sich die Stückchen von selbst und man kann sie abtropfen und wie folgt marinieren:

Die reifen Avocadofrüchte waschen, halbieren und entkernen, mit dem Messer ein quadratisches oder whatever Muster tief einfurchen und dann mit dem Löffel herausholen, dann bekommt easy schöne Stückchen.
Dann mit viel Zitronensaft untermischen, mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer würzen und zum Schluss das Öl geben. Die Wahlnüsse nicht vergessen, obwohl im Sommer kann ich manchmal auf sie verzichten...

Auch lecker dazu, noch warme Frühkartoffeln und Kressesprossen servieren.

Suerte!
Grüße
Cala

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Sellerie

Beitragvon Krâja » 15. Apr 2015, 20:32

Sellerie Schnitzel

1 Sellerie Knolle
1 Ei
Paniermehl
1 Limette (wahlweise Zitrone)
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Die Sellerie gut mit der Wurzelbürste unter fließendem Wasser sauber bürsten, erspart das Schälen. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Soviel wie man von der Sellerieknolle braucht in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das Ei mit dem Schneebesen schaumig rühren, Paniermehl auf einen Teller geben. Die Selleriescheiben zuerst mit beiden Seiten im Ei, dann im Paniermehr wenden, das Paniermehl ein bißchen andrücken. Die panierten Selleriescheiben im heißen Öl auf beiden Seiten zirka 5 Minuten, ohne Deckel, braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit reichlich frischem Limettensaft beträufeln. Mit einem Limettenscheibchen garnieren. Dazu passen Pellkartoffeln mit Spargeln und ein frischer Wildkräutersalat.

Der Rest der Knolle kann im Gemüsefach des Kühlschranks, zur weiteren Verwendung, aufgehoben werden.
Diese Schnitzel gabs bei mir heute mittag, das wird eine meiner Lieblingsspeisen, unglaublich lecker.
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5460
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Sellerie

Beitragvon Angelika » 3. Feb 2017, 19:29

Sellerie-Auflauf

200 g Nudeln

300 g Sellerie, grob geraspelt
100 g Schinken,
125 g Joghurt
2 EL saure Sahne
2 EL Milch
50 g Tomatenmark
1 Ei
2 EL Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Knoblauch
Chilipulver
2 El, Käse gerieben

Nudeln wie gewohnt kochen.
Den grob geraspelten Sellerie mit den Schinkenwürfelchen vermengen, würzen und klein gehacktes Selleriekraut zugeben.
Diese Masse abwechseln mit den gekochten Nudeln in eine Auflaufform schichten!
Sahne mit Tomatenmark, Milch, Ei verschlagenen Joghurt und Käse, sowie den Gewürzen gleichmäßig darüber geben!
Reibekäse abschließend über den Auflauf streuen.
Bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen 40 Minuten überbacken!

mfg
Angelika



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste