Zum Inhalt

Advents- und Weihnachtskuchen

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Advents- und Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 19. Dez 2013, 21:00

Mohnstollen

1 Würfel Hefe
50g Zucker
450 g Mehl
125 ml lauwarme Milch
50 ml brauner Rum
100 g Rosinen
50 g Orangeat
50 g Zitronat
50 g gehackte Haselnüsse
200 g Marzipanrohmasse
250 g Mohnback1 Vanilleschote
350 g Butter
150 g Puderzucker

Zerbröckelte Hefe, Zucker, 200 g Mehl und Milch verkneten, zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
Rosinen, Orangeat und Zitronat mischen und mit dem Rum ziehen lassen.
Marzipan reiben, 100 g mit dem Mohnback verrühren und beiseite stellen. Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark, restliches Marzipan, 200 g Butter, restliches Mehl und den Hefeteig mit den Knethaken des Handrührers gut verkneten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben. Rumfrüchte und Haselnüsse dazugeben und den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Den Stollenteig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 45x30 cm ausrollen. Mohn-MarzipanCreme auf den Teig streichen. Die untere Schmalseite zu 1/4 überklappen. Die obere Schmalseite einrollen und über die Teignaht klappen, sodass die klassische Stollenform entsteht. Den Teig zugedeckt mindestens 12 Stunden gehen lassen.
Den Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blelch geben und ca. 1 Stunde bei 180 ° C Umluft backen.
Restliche Butter schmelzen. Sobald der Stollen aus dem Backofen kommt, abwechselnd mit Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben, bis die Zutaten verbraucht sind. Den ausgekühlten Stollen in Alufolie wickeln und kühl und trocken lagern.
Vor dem Servieren den Stollen nochmals mit Puderzucker bestäuben.

mfg
Angelika


Vera123
Beiträge: 4
Registriert: 7. Jan 2014, 14:24

Re: Advents- und Weihnachtskuchen

Beitragvon Vera123 » 7. Jan 2014, 16:23

Ich habe eine Art Weihnachtsschichtdessert serviert:

Lebkuchen zerbröseln und in Kirschsaft einweichen.
Quark, mit Lebkuchengewürz, etwas zimt und Milche verrühren. Sahne setif schlagen und die geschlagene Sahne unter die Qaurkmischung heben.
Dann fängt man in einem kleinen Glas an zu schichten. Löffelbisquit in Kaffee eintunken und auslegen, dann eine schciht Qaurk-Sahne-gemisch und die in Kirschsaft eingeweicchten LebkuchenBrösel drüber, dann wieder eine Schicht qaurk-sahne und dann evtl Kirschen und Spekulatius und dann immer so weiter schichten ;)
Hat super geschmeckt !

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Advents- und Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 19. Dez 2015, 18:57

Apfelbrot mit Walnüssen

1,5 kg geraspelte Äpfel
300 g Rohzucker
250 g grob gehackte Walnüsse
50 g Rosinen
30 g getrocknete Feigen
30 g Orangeat
1 kg Weizenmehl
2 Päckchen Backpulver

Äpfel, Zucker, Walnüsse. Trockenfrüchte und Rum mit Zimt vermischen und über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag Mehl und Backpulver mischen und unter die Masse kneten.
In einer gefetteten Kastenform im vorgeheizten Ofen bei 180 C ca. 1 bis 1,5 Stunden backen.
Gabelprobe machen bis kein Teig mehr an einer Gabel oder Metallstäbchen hängen bleibt.

Das Apfelbrot ist besonders saftig. Nach dem Backen auskühlen lassen und in Alufolie eingewickelt einige Tage liegen lassen, dann entwickelt es sein volles Aroma.

mfg
Angelika



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste