Zum Inhalt

Advents- und Weihnachtskuchen

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Advents- und Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 5. Dez 2004, 18:27

Kuchen für die Advents-und Weihnachtszeit Bild

Früchtekuchen

200 g kandierte Früchte
6 getr. Pflaumen
2 Eßl. Rohrzucker
250 g Butter oder Magarine
200 g Zucker
1 Prise Salz
1 P. Vanillezucker
4 Eier
250 g Vollkornmehl
1 P.Backpulver
100 g Mandeln

Eine Napfkuchenform mit etwas Fett einfetten und den Rohrzucker dünn auf den Boden streuen. Die Hälfte der kandierten Früchte und den Pflaumen in die Kuchenform legen.
Butter schaumig rühren, Zucker und Eier unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Mandeln fein reiben und mit den restlichen Früchten unter den Teig heben. Vorsichtig in die Form füllen und die Oberfläche glatt streichen. Im vorgeheiztem Backofen 70-85 Min. bei 180°C backen. Anschließend noch 15 Min. in der Form ruhen lassen, dann vorsichtig auf einen Kuchenrost stürzen.

mfg
Angelika


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Ingwer-Kokoskuchen mit Pistazien

Beitragvon Kräuterfee » 6. Dez 2004, 08:06

Ingwer-Kokoskuchen mit Pistazien

Zutaten für 1 Napfkuchenform:
Rührmasse:
250 g Butter oder reformhausmargerine
200 g unraffinierter Rohrzucker
5 Eier
500 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
50 g Kokosraspel
Saft und Schale von 2 unbehandelten Limetten
100 ml Milch
30 g Ingwer-Goldstücke (Reformhaus)
50 g ungesalzene Pinienkerne
Deko:
30 g Ingwer-Konfitüre
3 EL Kokoschips

Zubereitung:
Butter + Zucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver, Kokosraspel, Limettenschale mischen und einrühren. Milch + Limettensaft zugeben und gut verrühren. Goldstücke grob hacken und zusammen mit den ganzen Pistazien unter den Rührteig heben. Teig in eine gefettete Napfkuchenform geben und bei 175 Grad 60-70 min backen. Nach dem Abkühlen mit erwärmter Ingwerkonfitüre glasieren und mit Kokoschips dekorieren.

Quelle: Reformhauskurier Dezember/2004
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Advents-Hefekranz

Beitragvon Rosenfee » 7. Dez 2004, 21:22

Advents-Hefekranz:

Mein persönlicher Lieblingskuchen im Advent:
nach einem Rezept aus "Essen und Trinken" 1999

Teig:

Hefeteig aus 500 g Mehl, 25 g frischer Hefe, 75 g Zucker, 1/2 Teel. Salz, , 1 Essl. geriebene Zitronenschale, 125 g weicher Butter, 1/8 l Milch, und einem Ei herstellen, gut durchkneten und ca. 40 min an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Füllung:

50 g Mohn in einer trockenen Pfanne 7-8 min anrösten.
100 g Rosinen und 100g getrocknete Feigen (gewürfelt, ohne harte Stielansätze) in 1/8 l Rum (alternativ Wasser mit Rumaroma) abgedeckt ca. 30 min quellen lassen.
30 g frische Ingwerwurzel schälen, reiben und zu den Rosinen geben.
200 g gemahlene Mandeln mit 100 g braunem Zucker, dem Mohn, 1/2 Teel. Zimtpulver (frisch geriebene Rinde ist besonders aromatisch) , 1/4 Teel. gemahlenen Nelken und 1/8 l Schlagsahne in eine Schüssel geben und mit der Rosinenmischungen verkneten.

Den Hefeteig auf einer gemehlten Unterlage zu einem Rechteck (ca. 50 x 30) auswellen, die Füllung gleichmäßig daraufstreichen und außen einen ca. 2 cm breiten Rand lassen. die Ränder mit verquirltem Eigelb bestreichen, den Teig von der Längsseite her aufrollen und die Rolle kreisförmig aufs Backblech (mit Backpapier oder Backfolie vorbereiten) legen. - Ränder nochmals mit verquirltem Ei bestreichen, inneinander schieben und andrücken. - äußere Teigschicht leicht andrücken und mit Ei bestreichen.
Mit einem Tuch bedeckt nochmals ca. 20 min aufgehen lassen. Den Kranz viermal in parallelen Schnitten in Kranzrichtung ca. 3 cm tief einschneiden und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Celsius Ca. 35-40 min backen (Umluft 170 Grad). Unter Umständen gegen Ende der Backzeit etwas abdecken.

Adventskranz mindestens 15 min abkühlen lassen, mit einer Lasur aus 100 g Puderzucker, 50 g geriebenem Orangeat, 3 Essl. Wasser und 4 Teel. Instant-Kaffeepulver überziehen. 50 g gehackte und geröstete Mandelsplitter darüber streuen.

:wink: Liebe Grüße
Rosenfee
Zuletzt geändert von Rosenfee am 8. Dez 2004, 07:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

RE: Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 7. Dez 2004, 21:47

Hallo Rosenfee,

dein Lieblingskuchen hört sich ja lecker an :)

hat er auch einen Namen, damit wir ihn wieder finden. :???:


Liebe Grüße
Angelika :wink:

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Weihnachtskuchen

Beitragvon Rosenfee » 8. Dez 2004, 07:41

Oh, danke fü den Hinweis Angelika, daran hab ich überhaupt nicht gedacht :) - hab zwar die Originalzeitschrift nicht mehr und ihn bei mir einfach Adventskuchen genannt, aber hab ihn zur Unterscheidung jetzt einfach mal Advents-Hefekranz genannt.

:wink: liebe Grüße
Rosenfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Gefüllte Honigkuchentorte

Beitragvon Angelika » 8. Dez 2004, 21:51

Gefüllte Honigkuchentorte

125 g Honig
65 Butter
2 Eier
125 g Zucker
2 Eßl. Rum
200 g Vollkornmehl
100 g Blütenzarte Köllnflocken
2 Teel. Pfefferkuchengewürz
2 Tee.l Backpulver
500 g geraspelte Äpfel
100 g gehackte Mandeln
100 g Rosinen
150 Schokolade-Kuvertüre
ganze Mandeln zum Verzieren

Honig mit Butter schmelzen und abkühlen lassen.
Eier mit Zucker und Rum schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Köllnflocken und Pfefferkuchengewürz mischen und mit der Honigmasse unterrühren. Geraspelte Äpfel, Mandeln und Rosinen mischen.
Die Hälte des Teiges in eine Springform füllen, Apfelmischung auf dem Teig verteilen und den restlichen Teig darüber geben.
Bei 180°C ca. 50 Min backen. Etwas abkühlen lassen und mit geschmolzener Kuvertüre überziehen und mit den Mandeln verzieren.

mfg
Angelika


Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Apfelsinenschnitten

Beitragvon Rosenfee » 9. Dez 2004, 19:38

Apfelsinenschnitten

Hmmm, Angelika hab bei den ganzen leckeren Rezepten schon richtig Lust zum Wochenende mal wieder was leckeres zu backen! :lol:
und hier noch ein kleines Rezept aus meiner Kindheit, das ich heute im übrigen noch genauso gerne esse. Voteil läßt sich gut vorbereiten und auch einige Zeit in einer Plätzchendose aufbewahren und schmeckt lecker (zumindest mir :D )

Teig:

500 g Dinkelmehl
2 Teel. Weinsteinbackpulver
150 g Zucker
2 P. Vanillezuccker
2 Eier
250 g Butter

Knetteig herstellen und mindestens 30 min kühl stellen

Füllung:

250 g gemahlene Mandeln
300 g Zucker
geriebene Schlaen von 2 unbehandelten Apfelsinen
Saft von ca. 4 Apfelsinen

Guss:
100 g Puderzucker
2Essl. Apfelsinensaft

Teig in zwei Hälften teilen - erste Hälfte auf dem gefetteten Backblech ausrollen - mit der Füllung bestreichen - 2. Teighälfte ausrollen und Kuchen damit abdecken (ich nehm häufig 2 Hälften, damit er nicht bricht - Bei 180 Grad 25 min backen - den heißen Kuchen mit dem Guß bestreichen und in Rauten schneiden.

:wink: mit Adventsgrüßen
von Rosenfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Weihnachtskuchen - Rezept: Kirschkuchen

Beitragvon Angelika » 10. Dez 2004, 21:40

Kirschkuchen

200 g Butter
180 g Zucker
4 Eier
3 Eßl. Rum
100 g bittere Schokolade
125 g gem Mandeln
1 Pr. Zimt
100 g zarte Haferflocken
100 g Mehl
1/2 P. Backpulver
1 Glas Sauerkirschen
Puderzucker

Butter schaumig rühren, Zucker und Eigelbe unterrühren. Dann geriebene Schokolade, Mandeln, Rum und Zimt dazu geben. Mehl, Haferflocken und Backpulver mischen und unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Sauerkirschen abtropfen lassen, in Mehl wälzen und ebenfalls unterheben. Eine Springform ausfetten und mit Haferflocken ausstreuen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen 60 Min. bei 175 °C backen. Nach dem Auskühlen stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Schokoladenkuchen mit Marzipan

Beitragvon Angelika » 11. Dez 2006, 21:37

Schokoladenkuchen mit Marzipan

200 g Butter
200 g Zucker
1 Vanillezucker
125 g Marzipanrohmasse
4 Eier
250 g Dinkelmehl
2 Teel. Backpulver
100 g Schokoplättchen
150 g Kakaoglasur

In die weiche Butter Zucker und Marzipanrohmasse rühren, dann nach und nach Eier unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und ebenfals unterühren zum Schluß die Schokoplätten unterheben. In eine gefettete Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C ca. 60 Min. backen. Etwas abkülen lassen und aus der Form stürzen. Mit aufgelöster Kakaoglasur bestreichen.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Advents-u. Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 4. Dez 2007, 22:05

Weihnachtsstrudel

250 g Mehl
1 Tl. Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
1/8 warmes Wasser
2 Eigelb
3 El. Sonnenblumenöl

Füllung:

100 g Köllns Echte Kernige
30 g Butter
40 g Zucker
5 filetierte Orangen
1 abgeriebene Ingwerwurzel
100 g Rosinen
12 Datteln
70 g Pienenkerne
100 g Orangenmarmelade
30 g Butter

Zutaten für den Teig miteinander verkneten, in Folie wickeln und ca. 1 Std. ruhen lassen.
Haferflocken in Butter und Zucker anrösten und abkühlen lassen. Orangenfilets mit Ingwer würzen. Datteln kleinschneiden, mit den Rosinen und Pinienkerne unter die Haferflocken mischen. Backofen vorheizen.
Teig auf einem mit Mehl bestäubten Geschirrhandtuch sehr dünn ausrollen und mit Marmelade bestreichen. Orangenfilets und die Fruchtmischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen, den Rand an den Seiten frei lassen. Ränder über die Füllung schlagen und den Teig mit Hilfe des Geschirrhandtuchs aufrollen. Backblech mit Backpapier auslegen, Strudel mit der Nahtstelle nach unten auf das Blech setzen und bei 175 °C ca. 45 Min. backen. Mit zerlassener Butter mehrmals bestreichen und mit Puderzucker bestäuben.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Advents-u. Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 8. Dez 2007, 17:52

Früchtebrot

3 Eier
125 g Roh-Zucker
125 g Köln Instant Flocken
1 Teel. Backpulver
1 Fl. Rumaroma
125 g Trockenpflaumen
125 g getr. Aprikosen
100 g Mandeln
100 g Haselnüsse
250 g Rosinen

Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, Köllnflocken und Backpulver unterrühren.
Pflaumen, Aprikosen kleinschneiden mit dem Rumaroma vermischen und unter den Teig mischen. Mandeln und Haselnüsse grob zerkleinern und mit den Rosinen untermischen. Eine Kastenform einfetten und mit Haferflocken ausstreuen, den Teig hineinfüllen und im vorgeheizten Backofen ca. 90 Min. bei 160 °C backen.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Advents-u. Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 15. Dez 2007, 18:21

Herrenkuchen

schmeckt auch den Damen sehr gut und hält sich einige Tage lang. :D
Kann man gut in der Vorweihnachtszeit schon backen. ;)

125 g Korinthen
4 Eßl. Rum
100 g gem. Mandeln
250 g Butter
250 g Zucker
1 Vanille-Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
200 g Mehl
50g Gustin
15 g Kakao
1 gest. Teel. Backpulver
75 g abgezogene, gehackte Mandeln
Puderzucker zum Verzieren

Korinthen mit dem Rum über Nacht einweichen lassen.
Gemahlene Mandeln ohne Fett in einer Pfanne leicht rösten und abkühlen lassen.
Butter schaumig rühren, Zucker, Salz, und Vanillezucker unterrühren. Danach die Eier gut unterrühren, jedes Ei etwa eine halbe Minute. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und unterrühren. Geröstete Mandeln mit den gehakten Mandeln mischen und mit den Korinthen unter den Teig rühren. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und bei 180 °C im vorgeheizten Backofen ca. 65- 80 Min. backen.
Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokoladenglasur überziehen.


mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Advents-u. Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 8. Dez 2008, 20:29

Apfelstollen

500 g Dinkelmehl
130 g Honig
500 g Äpfel (geschält und grob geraspelt)
1 Packung Backpulver
1 Ei
150 g Haselnüsse (fein gemahlen)
100 g Feigen (getrocknet)
50 g Datteln (getrocknet)
4 cl Rum
150 g Rosinen (in Rum eingelegt)
10 g Lebkuchengewürz


Rosinen mit dem Rum vermischen, Trockenfrüchte fein hacken und mit den geraspelten Äpfel und allen anderen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig darf nicht kleben ansonsten noch etwas Mehl beimengen. Den Teig über Nacht ruhen lassen. Danach 3 Stollen davon formen und auf ein vorbereitetes Backblech legen. Im vorgeheizten Backrohr bei 160°C 40 bis 45 Minuten backen. Der Stollen ist fertig, wenn kein Teig mehr an einer Gabel oder Metallstäbchen hängen bleibt.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Advents-u. Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 5. Dez 2009, 20:16

Rosinen-Mandelkuchen mit Himbeergelee

125g Rosinen
50 kandierte Kirschen
100 g gehakte Mandeln
2 Eßl. Rum
125 g Butter
1/2 Tasse Honig
1 Teel.Zimt
1 Teel. geriebene Orangenschale
4 Eier
250 g Mehl
2 Teel.Backpulver
1/2 Teel. Salz

1/2 Glas Himbeergelee
100 g gestiftelte Mandeln
10 g Butter

Rosinen grob hacken und mit den Kirschen, gehakten Mandeln und dem Rum vermischen.
Butter und Zucker schaumig schlagen, dann Honig , Zimt und Orangenschale daruntermischen. Nacheinander die Eier hinzufügen. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und unterrühren. Zum Schluß die Fruchtmischung unterziehen. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und bei 170 ° C 30 Min, backen. Aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit Rum bestreichen. Den abgekühlten Kuchen 3 mal in Längsrichtung teilen, mit der Himbeergelee bestreichen und wieder übereinanderschichten. Nun auch außen mit dem Gelee bestreichen . Mandeln in Butter leicht bräunen und an die Seiten pressen.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Advents- und Weihnachtskuchen

Beitragvon Angelika » 20. Dez 2010, 21:16

Weihnachtstorte

4 Eier
4 Eßl. heißes Wasser
1 Päckchen Vanillinzucker
100 g Zucker
200 g gemahlene Mandeln
50 g Dinkelmehl
1 gestrichener Teel. Backpulver
1 Teel. Zimt
1 Teel. gemahlener Kaffee
1 Teel. Kakaopulver
200 g Kuvertüre
150 g Marzipan


Eigelb, Wasser, Vanillinzucker und Zucker schaumig rühren. Eiweiß steif schlagen und dazu geben. Mandeln, Mehl, Backpulver, Zimt, Kaffee und Kakao vermischen und alles locker unterheben. In eine gefettete Springform füllen und bei 180° C, ca. 40 Minuten backen.
Die Torte noch warm stürzen. Abgekühlt mit Kuvertüre überziehen.
Die Marzipanmasse dünn ausrollen, weihnachtliche Formen ausstechen und die Torte damit garnieren.

mfg
Angelika



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste