Zum Inhalt

Natürlich Ratten & Mäuse vertreiben

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

sunflower
Beiträge: 50
Registriert: 16. Okt 2003, 13:21

Natürlich Ratten & Mäuse vertreiben

Beitragvon sunflower » 24. Aug 2004, 18:47

Weiß jemand ein Hausmittel oder sonst was, wie man auf natürlichem Weg ohne Gift oder Fallen, Ratten & Mäuse aus dem Pferdestall fernhält.
Die Variante Katze kommt nicht in Frage, da bisher alle Katzen (Jungtiere) von Wildtieren gerissen wurden.


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 27. Aug 2004, 16:13

Hallo sunflower,

Meerzwiebel (Scilla bifolia) wurde früher gegen Ratten und Mäuse verwendet. Die Zwiebel wurde über Nacht in Wasser eingeweicht und wenn Mäuse oder Ratten davon trinken, sterben sie. - Werden diese Mäuse oder Ratten von anderen Tieren gefressen, müssen diese nicht sterben. ;)
:wink:
MfG
Kräuterfee

Feder
Beiträge: 56
Registriert: 15. Mai 2004, 16:10

Beitragvon Feder » 27. Aug 2004, 20:38

Hallo sunflower

Ganz ohne Nager wird es wohl kaum zu machen sein. Wichtig ist aber, dass möglichst kein Futter zugänglich ist, das heisst alles Kraftfutter... in Tonnen versorgen und nichts herumstreuen. Brot... nicht liegen lassen.
Wenn das Futterangebot mager ist, vermehren sich die Tiere nicht so stark. Ratten sind echte Schädlinge die Krankheiten verbreiten, man sollte sie bekämpfen , auch mit Gift wie ich meine. In vielen Gemeinden gibt es dazu eigene Beauftragte, die sogar gratis kommen und Köder verteilen.

LG, Maria

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 28. Aug 2004, 11:24

Hallo Sunflower,

Mäuse haben eine sehr empfindliche Nase. - Daher würde ich mal probieren einen Geruch auszuwählen, den die Pferde nicht stört. Suche die bevorzugten Plätze der Mäuse und Ratten, und deponiere etwas, was nicht Schutz und Geborgenheit ausstrahlt, z.B. etwas Unapetitliches wie Katzenkot (man kann ja es dementsprechend verpacken, selbst in Katzenstreu ist der Geruch verdammt stark). - Vielleicht hilft das ja, denn sie sind nun mal Kulturbegleiter, sind aber ständig wachsam, gern ängstlich und fluchtbereit. - Geruch ist für Mäuse Geborgenheit, aber auch Signal für die Flucht.
Wenn das so unappettitlich ist, versuche es mal mit Nelken- oder Pfefferminzöl - da kann ich aber nicht sagen, wie Deine Pferde darauf reagieren. ;)
:wink:
MfG
Kräuterfee

sunflower
Beiträge: 50
Registriert: 16. Okt 2003, 13:21

Beitragvon sunflower » 4. Sep 2004, 01:08

Danke euch für die Antworten.
Unser Futter ist schon immer in Tonnen untergebracht. Aber es lässt sich nicht vermeiden, dass die Pferde beim Fressen was aus dem Trog werfen. Sonst haben wir nichts rumliegen.

Gift haben wir gelegt, das haben auch einige von ihnen gefressen. Was ich dabei nicht so toll fand, die Tiere sterben langsam und elend. 2 Halbtote haben wir nämlich auf der Stallgasse gefunden. Eine andere, die schon verweste und plattgetrampelt war, weil wir sie nicht prompt gefunden haben, lag in der Box in der Einstreu des Pferdes und das fand ich absolut nicht o.k. Eine andere Tote verweste in einem Versteck, der Gestank ist unerträglich. Ich hatte tagelang einen Ekel.

Daher probiere ich zunächst die Tipps von der Kräuterfee, danke dir! :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 740
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Natürlich Ratten & Mäuse vertreiben

Beitragvon Krâja » 6. Okt 2014, 09:27

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein papierzernagendes Problem im Keller. Ich weiß bisher nicht, ob ich Ratten oder Mäuse im Keller habe. Die Nagetiere, die ich habe, fressen(?) bzw. zernagen bisher ausschließlich Papier, dazu beißen sie schon mal Plastiksäcke durch, aber zu Sägemehl und Reißwolle verarbeiten sie bisher ausschließlich Papier, sie nagen auch Etiketten von Büchsen und Flaschen ab. Sie hinterlassen ihren Kot so ziemlich überall, kleine längliche schwarze Krümel von ca. 2mm Größe. Der Geruch in meinem Keller ist ziemlich penetrant, es riecht ein wenig nach Zoo... Für Katzen ist dieser Keller nicht geeignet, dazu ist er zu klein. Wie kriege ich diese Papierfresser (Reißwolle-Erzeuger :lol: ) auf natürliche Weise weg, ohne sie umzubringen? Ich mag diese kleinen Nager, aber nicht grad frei laufend in Wohnung und Keller...

Kräuterfee hat geschrieben:Mäuse haben eine sehr empfindliche Nase. - [..] deponiere etwas, was nicht Schutz und Geborgenheit ausstrahlt, z.B. etwas Unapetitliches wie Katzenkot (man kann ja es dementsprechend verpacken, selbst in Katzenstreu ist der Geruch verdammt stark). - Vielleicht hilft das ja, denn sie sind nun mal Kulturbegleiter, sind aber ständig wachsam, gern ängstlich und fluchtbereit. - Geruch ist für Mäuse Geborgenheit, aber auch Signal für die Flucht. Wenn das so unappettitlich ist, versuche es mal mit Nelken- oder Pfefferminzöl -

Das werde ich jetzt mal ausprobieren .... :wink:
Grüße von Krâja ;)


Benutzeravatar
MathiasFuchs
Beiträge: 35
Registriert: 23. Okt 2013, 23:18

Re: Natürlich Ratten & Mäuse vertreiben

Beitragvon MathiasFuchs » 29. Mai 2015, 10:26

Hello zusammen,

ich habe mich in den letzten Monaten notgedrungen auch schon ein bisschen intensiver mit dieser Thematik auseinandergesetzt, dabei habe ich aber leider nicht wirklich ein Hausmittel gefunden, was eine akzeptable Wirkung gezeigt hätte.

Aus diesem Grund habe ich mich dann letztendlich dennoch dazu entschieden mich bei ----Werbung----- an eine professionelle Schädlingsbekämpfung zu wenden.

Die haben zwar nicht nur Hausmittel im Repertoire, dafür war das Problem mit den Ratten sofort beseitigt.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 740
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Natürlich Ratten & Mäuse vertreiben

Beitragvon Krâja » 30. Mai 2015, 20:20

Ich hab das Problem mit einem der hier gegebenen Tipps erledigt: in meinem Keller hängen seitdem perforierte Plastiksäckchen mit den Hinterlassenschaften meiner Katzen aus dem Katzenklo. Ab und an erneuere ich das mal in seiner Gesamtheit. Ich hab dieses Problem seit meinem Posting hier nicht mehr. Der Tipp hat super funktioniert. Und diese niedlichen kleinen Tierchen leben noch.

Hat sich schon mal jemand darüber Gedanken gemacht, daß der Mensch der größte Schädling ist? Schaut Euch mal an, was Ihr esst und trinkt, die Reinigungsmittel ect. Die Natur stört sich nicht an Ratten und Mäusen, nur der Mensch.
Grüße von Krâja ;)

Blackfairy71
Beiträge: 4
Registriert: 15. Mai 2017, 15:54

Re: Natürlich Ratten & Mäuse vertreiben

Beitragvon Blackfairy71 » 16. Mai 2017, 11:54

Krâja hat geschrieben:
Hat sich schon mal jemand darüber Gedanken gemacht, daß der Mensch der größte Schädling ist? Schaut Euch mal an, was Ihr esst und trinkt, die Reinigungsmittel ect. Die Natur stört sich nicht an Ratten und Mäusen, nur der Mensch.


Da hast du Recht. Und bei dem, was der Mensch alles wegwirft, ist es doch kein Wunder, dass Ratten und Mäuse kommen. Die wollen nur fressen und überleben.
Ich bin bei dem Thema etwas empfindlich, da wir selbst Ratten zuhause haben. Also Farbratten, nicht die wild lebenden. :D
Ich kaufe keine Bücher. Ich adoptiere sie. :D



   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste