Zum Inhalt

eitrige, übelriechende Wunde bei Katze behandeln

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

mori
Beiträge: 1
Registriert: 10. Jul 2017, 18:59

eitrige, übelriechende Wunde bei Katze behandeln

Beitragvon mori » 10. Jul 2017, 20:14

Hallo liebe Community :wink:

meine Katze hatte an der Wange einen Abszess, welcher sich geöffnet hatte und aus dem übelriechender Eiter kam. Hatte den Eiter vorsichtig ausgedrückt und das Areal mit Calendula Essenz 20% (50% Alk.)von Weleda und kolloidalem Silberwasser (1:10) abgetupft. Nach einiger Zeit hatte sich die Wunde geschlossen. Sie hat sich den Schorf jedoch abgekratzt und jetzt eitert die Stelle wieder! alles auf Anfang :(
habe jetzt eine Mischung aus Calendula Tinktur von WALA (25% Alk.) mit abgekochtem Wasser 1:5 angemischt.
2005 war mal eine Anfrage von Kyra, welche wohl auch das Problem hatte.
Dort wurde Calendula-Tinktur empfohlen. Bin jetzt etwas verunsichert, da ich mal Essenz , mal Tinktur oder auch wässrige Lösung kaufen kann :???: Welche Calendula...... sollte ich denn benutzen, bzw. was ist der Unterschied (falls vorhanden)zwischen diesen Produkten?
Calendula mit 50% Alk. brennt auch noch bei 1:10! (Selbsttest :( )
Außerdem erwähnte " pierrot " damals "entsprechende Mittel" mit deren Hilfe bei einem Kater eine "Eiterbeule" in kürzester Zeit verschwunden war.
Würde gerne wissen, welche Mittel das waren :)
Über eure schnelle Hilfe würden mein Mäuschen und ich uns sehr freuen :D
herzliche Grüße
Eve und Mietzi Mäuschen


Elvira B.
Beiträge: 63
Registriert: 14. Jan 2017, 08:07

Re: eitrige, übelriechende Wunde bei Katze behandeln

Beitragvon Elvira B. » 11. Jul 2017, 20:25

Nimms mir nich übel, du solltest zum Ta gehen und nich selbst rumdoktorn :o
Gruß Elvi



   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste