Zum Inhalt

nebenwirkungen

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

Borderline
Beiträge: 25
Registriert: 13. Aug 2013, 16:03

nebenwirkungen

Beitragvon Borderline » 8. Sep 2013, 16:19

hallo.

aufgrund unschöner erfahrungen mit der homöopathie wollte ich nun zu den bachblüten wechseln. leider habe ich im internet auch wieder von den nebenwirkungen gelesen... gibt es denn hier leute die schlimme nebenwirkungen hatten?

sowie ich es verstanden habe kann eben genauso wie bei der hom. eine erstverschlimmerung auftreten aber gibt es denn bei den BB auch diese sog arzneimittelprüfung bzw. können symptome auftreten mit denen man eigentlich gar nichts zu tun hat die aber für das mittel stehen?

danke!

ps. kann mir jemand ein buch empfehlen in dem alles so gut erklärt und beschrieben ist das e ausreicht um sich selbst zu gehandeln? also ich such wirklich ein buch wo alle blüten und deren symptome etc. sehr gut beschrieben sind.


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5457
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: nebenwirkungen

Beitragvon Angelika » 9. Sep 2013, 22:34


Borderline
Beiträge: 25
Registriert: 13. Aug 2013, 16:03

Re: nebenwirkungen

Beitragvon Borderline » 9. Sep 2013, 23:12

danke. das hatte ich schon gelesen. das ist das selbe wie bei den homöopathen. man ist sich eben nicht einig bzw. hat verschiedene meinungen. da sagen auch viele es gäbe keine nebenwirkungen.... oder das mittel wirkt nur wenn man es benötig und es richtig ist..was ich nun nicht behaupten kann....

mir geht es eigentlich gennerell darum ob denn, wie eben bei der hom., symptome zum vorschein kommen können die dem mittel zugeordnet sind mit mir aber nichts zu tun haben oder ob nur symptome auftreten können die eben meine eigene problematik darstellen ...

mfg

jack9091
Beiträge: 3
Registriert: 6. Dez 2012, 11:38

Re: nebenwirkungen

Beitragvon jack9091 » 17. Apr 2015, 07:27

Mir sind die 36 Bachblüten bekannt, aber wo im Internet finde ich Beschreibungen der Blüten, die inzwischen dazugekommen sind?
http://www.cert-killer.net/350-080-dumps.html
http://www.cert-killer.net/220-802-dumps.html

Hortensia
Beiträge: 1
Registriert: 27. Mai 2015, 12:13

Re: nebenwirkungen

Beitragvon Hortensia » 28. Mai 2015, 08:52

Guten Tag,

auch wenn die Frage nach den Nebenwirkungen schon älter ist, mag eine Betrachtung dem einen oder anderen helfen. Ich kenne BB seit über 20 Jahren und habe auch unterstützend damit meinen Klienten in der psychotherapeutischen Praxis sehr helfen können. Eine Art Arzneimittelprüfung wie bei der Homöopathie oder starke Erstverschlimmerung habe ich niemals feststellen können.

Aber man sollte auch bei der Homöopathie und BB folgendes bedenken: Diese Informations-Medizin hat zum Ziel nicht das Verschwinden von körperlichen Symptomen, sondern darüber hinaus einen Ausgleich des seelischen Ungleichgewichtes, das Grund für die Symptome ist. Jeder körperlich manifestierten Krankheit liegt ein seelischer Zustand der Nicht-Ausgeglichenheit zugrunde.

Das macht verständlich, dass das Ziel einer Einnahme von Bachblüten nicht ein Unterdrücken von Symptomen sein kann - so wie das bei allopathischer Medizin der Fall ist - sondern auf seelischer Ebene etwas bewegen soll. Und wenn sich etwas bewegt, wird das natürlich bemerkt. Als Stimmung, als Emotion, als Lösung irgendwelcher seelischer Knoten. Das kann man dann natürlich auch Nebenwirkungen nennen, die oft als Weinen etwas auflösen oder auf anderem emotionalem Weg ihren Ausdruck finden. Solche (Neben)wirkungen sind also bei der Anwendung von Informationsmedizin das Ziel und durchaus erwünscht.

Lieben Gruss
Hortensia


   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste