Zum Inhalt

Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Moderatoren: Angelika, Ernst

silent_source
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jun 2005, 00:33

Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon silent_source » 10. Nov 2008, 09:07

Hallo

Ich interessiere mich dafür , die Grundausbildung bei Thermedius zu machen. Das Institut behauptet von sich selbst bekannt zu sein aber ich finde kaum positive Erfahrungsberichte darüber.

Mir gefällt das Konzept des modularen Aufbaus und der praxisnähe sehr gut , wenn es hält was es verspricht.

Nur ich bin natürlich skeptisch , weil es zu viele solche Instituten mit selbst ausgestellten Zertifikaten , bei denen zumindest ich nicht im mindesten die Qualität im Vorfeld beurteilen kann gibt.

Es gibt dort noch ein Modul bei dem es das Ziel ist ein Zertifikat bei der NGH (National Guild of Hypnotists) zu erlangen. Ist dieses Zertifikat wirkich so viel wert und kann man es mit der Ausbildung bei Thermedius wirklich erlangen? Also hat es jemand geschafft?

Wenn einer von euch gute oder schlechte Erfahrungen damit gemacht hat meldet euch bitte.


SteffiFFM
Beiträge: 1
Registriert: 30. Nov 2008, 23:34

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon SteffiFFM » 30. Nov 2008, 23:52

Hallo Ernst!

Ich war zwar selbst noch nicht bei Termedius, aber ein Freund von mir (auch HP) hat dort schon mehrere Kurse belegt und fands ziemlich gut. Die machen anscheinend ziemlich viele Seminare und sind auch in mehreren Städten. Scheint schon ne größere Schule zu sein. Mein Bekannter hat mich mal zur Entspannung hypnotisiert und das hat richtig gut getand. Er nutzt die Hypnose jetzt in seiner Praxis und das kommt anscheinend ganz gut bei den Patienten an.

Ich will auch demnächst ein Seminar dort belegen. Mir gefallen die verschiedenen Bausteine, dass es noch bezahlbar ist und das man sich nicht gleich zu irgendwas langfristigem verpflichten muß. Außerdem scheint die Hypnose im moment ziemlich beliebt bei den Leuten zu sein, was meiner Praxis sicher auch nicht schaden kann...

Grüßchen
Steffi

Hypnotikus
Beiträge: 2
Registriert: 22. Feb 2009, 19:23

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon Hypnotikus » 22. Feb 2009, 19:30

Thermedius ist ein Schüler der Hypnoseakademie (Arnstorf). In die NGH kommt man übrigens auch völlig problemlos mit einem selbstgedruckten Zertifikat. :cool:

SonnyHH
Beiträge: 5
Registriert: 3. Mär 2009, 11:45

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon SonnyHH » 3. Mär 2009, 11:50

Hallo Hypnotikus,

ich selber schwanke im Moment zwischen der Anmeldung bei Thermedius und der Hypnoseakademie von Wolfgang Künzel.

Was soll uns Dein Beitrag nun sagen? Ist es positiv oder negativ zu bewerten, dass Thermedius ein Schüler von Wolfgang Künzel war. Woher hast Du dieses Wissen? Absgesehen davon ist Thermedius nicht eine Person, sondern ein Verbund vieler Hypnotiseure!

Viele Grüße!

SonnyHH
Beiträge: 5
Registriert: 3. Mär 2009, 11:45

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon SonnyHH » 4. Jan 2010, 12:04

Fast ein Jahr später und einige Erfahrungen reicher, empfehle ich Thermedius und rate von der Hypnosekademie ab!

Schon in der Grundausbildung lernt man bei Thermedius einiges mehr, als in der Akademie. Dort hatte ich den Eindruck, dass das Grundseminar nur ein Anfüttern ist, damit die Teilnehmer das Folgeseminar buchen.

Hypnotikus
Beiträge: 2
Registriert: 22. Feb 2009, 19:23

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon Hypnotikus » 11. Jan 2010, 01:18

Na, SonnyHH, Du hast vergessen zu erwähnen, dass Du bei der Hypnoseakademie aus dem öffentlichen und dem internen Forum geflogen bist, da Du Dich nicht benehmen konntest und die anderen Seminarteilnehmer beleidigt hast. Jetzt auch noch Geschäftsschädigung zu betreiben ist der Höhepunkt! Du hast also nichts gelernt (... anfüttern...)? aber danach hast Du die aufbauenden Seminare besucht... Soll sich jeder sein eigenes Bild machen. Und ja... ich bin ein Insider. Ich weiß was in der Branche abläuft. Der Groll über den Rausschmiss ist aber sehr groß... Das sieht man auch in anderen Foren, wie Du über Personen und Dinge sprichst, die Du gar nicht wirklich kennst und von denen Du keine Ahnung hast.

So und nun konstruktiv:
(Na Na Na.. Das riecht aber haarscharf nach Eigenwerbung und hat mit dem Thema ja nun wirklich nichts zu tun oder? --> Verwarnung . Der Moderator Ernst)Die Hypnoseakademie bietet seit Dezember 2009 ein Seminar in dem neben der Fixationshypnose und den energetischen Techniken auch viele andere Blitz- und Schnellhypnosetechniken gelehrt werden, die in anderen Instituten extra dazu gebucht werden müssen. Das Seminar Blitz- und Schnellhypnose wurde in das Grundseminar integriert und wie ich erfahren habe, gibt es die Theorie in Buchform.

Eine Vorabansicht als kostenloses E-Book gibt es unter
Link wegen Werbung gelöscht


SonnyHH
Beiträge: 5
Registriert: 3. Mär 2009, 11:45

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon SonnyHH » 10. Feb 2010, 13:58

Hypnotikus = Betreiber der Akademie
Zu feige unter eigenen Namen zu schreiben. Und zu *****, um dem eigenen Schreibstil so zu verändern, dass man wenigstens nicht erkannt wird.

Ja, ich bin aus den Foren der Akadmie geflogen. Ich bin aber einer von sehr vielen, die diese Erfahrung bereits machen durften!

Und ich bin nicht geflogen, weil ich andere beleidigt habe. Ich bin geflogen, weil Künzel die Wahrheit nicht verträgt. Weil Künzel jemand ist, der keine Fremdmeinungen zulässt. Weil Künzel nach zwei bis drei Beiträgen gar nicht mehr in der Lage ist, den Sachverhalt zu überblicken, sich dafür aber vollkommen in seinen Verschwörungstheorien verrennt.

Was hat meine Meinung eigentlich mit Geschäftsschädigung zu tun? In jedem Bereich ist es heute üblich zu rezensieren und zu bewerten. Und wenn ich der Meinung bin, dass die Ausbildung bei Thermedius besser ist, als bei der Akademie, dann ist es meine Meinung und keine Geschäftsschädigung!

Und nun konstruktiv. ;-)

Ja, ich habe nach dem Grundseminar ein Aufbauseminar gebucht. Habe ich nie abgestritten! Ich habe aber auch an anderer Stelle eingestehen müssen, dass ich selbst in die Falle getreten bin und anfänglich zu blind und unerfahren war.

Nachdem ich bei Thermedius ein weiteres Seminar gebucht hatte, welches das Grundseminar zusätzlich beinhaltete, war ich halt schlauer und kann aus heutiger Sicht sagen, dass das Grundseminar von Thermedius fundierter ist, als das Grundseminar der Hypnoseakademie.

Des Weiteren ist es völliger Quatsch, dass Thermedius "ein Schüler" der Akademie ist. Vielleicht hat der eine oder andere Ausbilder von TMI dort mal ein Seminar gemacht. Aber wie ich ja bereits geschrieben habe, besteht Thermedius aus einem Verbund unterschiedlichster Ausbilder und Therapeuten, die ihr Wissen mit Sicherheit nicht ausschließlich an der Akademie erworben haben.

Wer sich für eine Ausbildung im Bereich der Hypnose interessiert, sollte einfach vergleichen. Bei Thermedius bekommt man für rund 2.500 Euro eine Komplettausbildung, die sich sehen lassen kann. Schaut Euch an, was ihr an der Akademie für Euer Geld bekommt. Es sollte jedem klar sein, dass man mit dem Grundseminar und dem Aufbauseminar noch lange nicht in der Lage ist, therapeutisch zu arbeiten. Und Thermedius bildet bundesweit alle Module aus. Genau das ist der Punkt, den ich als Anlocken bezeichne. Grundseminare bundesweit anbieten und dann muss man ins tiefste Bayern, um weiter zu machen. Also, Reise und Übernachtungskosten mit einrechnen!

Zitat: "Und wie ich erfahren habe, gibt es die Theorie in Buchform." Das "...wie ich erfahren habe..." ist so lächerlich. Betreibe Deine Werbung doch wenigstens offen und tu nicht so, als wenn jemand für die Akademie sprechen würde.

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon Ernst » 10. Feb 2010, 20:09

Wir sind hier gerne bereit Erfahrungsberichte aus den verschiedenen Schulen zu hören. Was dieses Forum aber nicht sein sollte ist eine Basis um interne Meinungsverschiedenheiten auszutauschen, die hier keinen etwas angehen.
Kritiken an Schulen, wenn diese konstruktiv und belegbar sind, sind in Ordnung. Diskreditierende, angreifende und wettbewerbschädigende Äußerungen allerdings nicht, und werden gelöscht.

Sollte jemand die Leistungen einer Schule mit der einer anderen Schule vergleichen ist das wettbewerbsrechtlich in Ordnung, solange o.g. Kriterien dabei eingehalten werden.

Der subjektive (persönliche) Vergleich wie "Ich persönlich finde diese Schule besser als die andere" und eigene Empfehlungen für Schulen sind zwar oft wenig konstruktiv für die Leser aber wohl nicht wettbewerbschädigend. Schließlich gehen ja auch die Fragen im Forum auf Empfehlungen für Schulen hinaus.

Kritikbereitschaft, austeilend wie einsteckend, gehören nun einmal zum Business.

Bitte nutzt das Forum aber nicht um persönliche Meinungsverschiedenheiten auszutragen. Das interessiert hier keinen und dabei kann es nur Verlierer geben.

Ausserdem haben wir es gar nicht gern wenn das Forum für Werbung missbraucht wird. Das hat hypnotikus in seinem eigenen Forum doch auch nicht gern, gelle?
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

furyrunner
Beiträge: 1
Registriert: 19. Feb 2010, 22:22

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon furyrunner » 19. Feb 2010, 22:33

Bewertung des Hypnose-Komplettseminar im November / Dezember in Hamburg bei André Jordan vom TherMedius-Institut

Fast pünktlich zum Aschermittwoch möchte ich an dieser Stelle meine Büttenrede zur absolvierten Hypnose-Komplettausbildung beim TherMedius-Institut im November / Dezember 2009 unter der Leitung und Ausführung von André Jordan zum Besten geben.

Es ist bitte zu berücksichtigen, dass der Karnevalszug aus Köln bei den derzeitigen witterungsbedingten Beeinträchtigungen unserer Landstraßen natürlich nicht rechtzeitig zum Karnevalsabschluss in unsere nördliche Region gelangen konnte.

Ferner bitte ich die verspätete Seminarbewertung von meiner Seite auch deshalb zu entschuldigen, weil es für mich nicht einfach war, als einziger Büttenredner Deutschlands mit integrierter Tonne, mein Gesamtsystem rutschfrei nach Hause zu bugsieren (sorry, dass verstehen nur Seminarinsider).

Ich finde es schon nett und zugleich sehe ich es auch als meine Pflicht, als absolut zufriedener „Hypno“, dieses 14-tägigen Komplettseminars zu bewerten, damit der potentiell an diesem Seminar Interessierte sich zumindest einen Eindruck vermitteln kann, auf was er sich bei Absolvierung eines Seminars bei TherMedius und insbesondere unter der Leitung und Ausführung von André Jordan da einlässt und was er erwarten kann und was nicht.
Deshalb für alle, für die diese Bewertung zu spät kommt und die nicht bei TherMedius / bei André gebucht haben, nochmals sorry für mein verspätetes Feedback.

Nun, beginnen möchte ich mit der Serviceleistung des TherMedius Instituts. Dazu zähle ich, als zurzeit erfahrener Seminarteilnehmer an vielen verschiedenen Instituten zu unterschiedlichen Themen, Psychologischer Berater / Heilpraktiker für Psychotherapie, NLP – Practitioner - Ausbildung, Coachausbildung, Human-Flow-Ausbildung, etc., die Information seitens des Instituts hinsichtlich Buchungs-Bestätigung (zeitnah erfolgt), Zahlungserinnerung, vielleicht auch in Form der Rechnung via Mail, Geldeingangsbestätigung und vor allem eine zeitnahe Bestätigung, dass das Seminar auch stattfindet, mit Anfahrtsskizze und vielleicht einigen brauchbaren Tipps hinsichtlich des Ablaufes (vor allem für solche Teilnehmer wichtig, die als Gast irgendwo untergekommen sind oder ihre täglichen Hin- und Rückfahrten organisieren müssen) als auch zum Thema als solches.

Dies ist nicht Aufgabe des Trainers und Seminarleiters, sondern eindeutig eine hoheitliche Aufgabe des Instituts. Um dies im Sinne einer NLP-orientierten Kommunikation und gemäß den Axiomen und Leitlinien der konfliktfreien Kommunikation auszudrücken, das Institut hat an dieser Stelle ein starkes Verbesserungspotential (es gibt keine Fehler, nur Feedback).

Ich habe also etwa drei Tage vor Seminarstart (nach vorheriger Bezahlung des zum Anmeldungszeitpunkt festgelegten Preises) von mir initiiert, beim Institut angerufen, um zu klären, ob dieses Seminar stattfindet….

Angekommen in Hamburg, habe ich mich sehr zeitig zur Seminaradresse aufgemacht, da ich ohne Anfahrtsskizze mir einfach mehr Zeit einräumen wollte (selbstverständlich habe ich mir zuvor aus dem Internet eine entsprechende Übersicht .gezogen; doch es gilt: Die Landkarte ist nicht das Gebiet…).

Zunächst fand ich die Hausnummer nicht. Der erste Gedanke, der in mir hochstieg und der sicherlich aus der „Vororganisation“ und der verbesserungswürdigen Kommunikation zwischen dem Institut und mir resultierte, war, oh „Gott“ jetzt bin ich wohl jemanden auf dem Leim gegangen und mein ganzes Geld ist weg und das bei meiner derzeitigen finanziellen Situation…

Dass sich der Seminarort zunächst meinen Augen verschloss, lag vielleicht daran, dass ich nicht damit gerechnet hatte, dass dieses Seminar in einem nicht gerade ansehnlichen Gebäude eines Hinterhofs stattfinden werde. Nachdem es mir gelungen war, die in mir aufgestiegenen ängstlichen Gefühle wieder in den Griff zu bekommen und ich mir meine positiv-erwartungsvolle Handlungs- und Denkweise wieder zurück erobern konnte, sah ich an der Wand zur Toreinfahrt ein kleines, nicht gerade mit Profihand erstelltes, Hinweisschild, das auf den Hypnosekurs und auf eine Tischlerei hinwies.

Nun gibt es verschiedene Arten, wie Tischlereien von außen aussehen können. Diese sah eher so aus, wie eine Tischlerei, die nicht auf Sauberkeit und Kundenwirkung ausgerichtet war, so als befände sich am Ende ihres wirtschaftlichen Zyklus.

Das zweite, was mir an diesem Morgen in den Kopf schoss, war die Idee, dass ich meine bereits geleisteten Seminargebühren (ist ja nicht unbedingt ein kleines Solitär…) für eine Laiendarstellung angelegt hätte; von irgendwelchen Leuten initiiert und gehalten, die auf irgendeinem Hypnotripp sind und meinten, sie hätten etwas zu sagen und sogar noch etwas zu vermitteln…

Also trat ich ein, in dieses Gebäude, in dem im dritten Stock das Seminar in einer dort befindlichen Ballettschule stattfinden sollte. Der enge Flur, der durch die an den Seiten abgestellten Tischlereimaterialien zum Korridor geworden war, die auf dem Boden befindlichen Arbeitsreste, das Treppenhaus, das mich sehr an einen Aufgang in einem Schüttgutbunker in Salzgitter erinnerte, halfen kräftig dabei, meine Gedanken mit meiner ganzen inneren Gefühlswelt zu verbinden – das Geld kannst du abschreiben, mein Lieber; hättest du doch….. eine ganze Liste von zermürbenden Vorwürfen stieg in mir auf.

Nun trat ich ein, in die Räumlichkeiten der Ballettschule, in denen ich innerhalb der nächsten 14 Tage nun meine Ausbildung zum Hypnosecoach absolvieren wollte und sollte.
Das WC musste noch aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts stammen, also eine echte Rarität…

Die Küche hätte es mit jedem aus meiner Vorstellung erwachsenem Modell einer alternativen Wohngemeinschaftsküche aufgenommen…

Der wirklich große Seminarraum (zusätzlich gab es noch einen zweiten, kleinen Raum) bot auf jeden Fall viel Platz, um sich mit einer Gruppe von 12 Leuten ausbreiten und effektiv arbeiten zu können. An manchen Stellen der Wände waren in Deckenhöhe der ein oder andere Fleck ehemals eingetretenen Wasser sichtbar; zum Teil mit spaakähnlichen Ansätzen.

Alles in allem bewirkten diese, meine Eindrücke, in mir nicht das Gefühl das richtige Institut ausgesucht zu haben und es hätte an dieser Stelle nicht mehr viel bedurft, mir zu bestätigen, dass das, was ab jetzt vermittelt wird, mir nicht nur keinen Nutzen bringe, sondern sich zu einem echten Flop und zu einer absoluten Fehlinvestition entwickeln werde.

Nun, zumindest der Seminarleiter machte einen seriösen, freundlichen und wissenden Eindruck. Auch die Teilnehmer machten auf mich den Eindruck, dass ich mich nicht so sehr von ihnen unterscheiden würde – ein erster Hoffnungsschimmer.

Versteinert, unsicher, bedrückt, frustriert, zurückhaltend und auf Abstand programmiert, so begann für mich – und vielleicht auch für den einen oder anderen Seminarteilnehmer – das Seminar (spätere Gespräche mit den anderen Teilnehmern, bestätigte mir dies- andere empfanden den Start ähnlich).

Nachdem der Seminarleiter, André Jordan, darauf hinwies, das die früher einmal angegebenen Seminarzeiten (Start & Ende) neu abgestimmt werden müssten, weil zu den angegebenen Zeiten die Räumlichkeiten an bestimmten Tagen nicht zur Verfügung ständen, war mein Organisationsbedarf erst einmal gedeckt. Mein Gesicht versteinerte sich mehr und mehr und mein Hals drückte extrem im Hemdkragen und der Druck wurde, um im hypnotischen Kontext zu bleiben, stärker und stärker...

Und dann begann André loszulegen…

Spätestens zu Mittag war meine Miene aufgehellt, der Hemdkragen hatte wieder Überweite, die Spaakflecke waren, zumindest visuell, nicht mehr sichtbar, das WC müsse man unbedingt für einen Nostalgiepreis vorschlagen, darum werde ich mich sofort nach dem Seminar kümmern, die Einrichtung der Küche und ihr Durcheinander entwickelten sich Minute für Minute mehr und mehr zu einer echter Lebensphilosophie (konnte mich zu Hause allerdings nicht durchsetzen, dieses Lebensphilosophie auf unsere zu übertragen???), mein Geld war nie besser angelegt, als in dieses Seminar – das wusste ich jetzt schon.

Fazit, wusste ich doch, dass ich wieder einmal die richtige Entscheidung getroffen hatte und diese Erkenntnis schon in nicht einmal 2 Stunden Seminar.

Was war passiert?

Ich habe im Laufe meines Lebens und meiner beruflichen Karriere- Teil II (über 20 Jahre!) als Projektmanager und Senior Consultant eine Menge Leute kennengelernt, die sich sicher und auf höchstem Niveau verbal ausdrücken und kommunizieren konnten. Die darüber hinaus schlagfertig und um keine Antwort verlegen waren. Wenn auch manchmal bei dem einen oder anderen die spontanen Antworten und Reaktionen im zweiten Nachgang betrachtet, nicht so hundertprozentig fundiert waren. Viele dieser, meiner Wegbegleiter verfügten über ein hohes Maß an fachlicher Intelligenz und so manch einer darüber hinaus auch über ein sehr großes Spektrum fachneutralen Wissens und Vereinzelte ferner auch noch über ein großes Repertoire an Allgemeinwissen.

Bis auf die Tatsache, dass ich bei André nie das Gefühl hatte, dass er es nötig gehabt hätte, sich auch einmal heißer Luft bedienen zu müssen, treffen diese Eigenschaften alle auf ihn zu. Damit nicht genug, ich habe selten einen Menschen getroffen, der über ein so hohes Maß an sozialer Kompetenz und emotionaler Intelligenz verfügt, wie André; geschweige denn Jemanden, der alle diese Fähigkeiten in sich vereint, wie André. Damit nicht genug, denn André setzt dem ganzen noch die Krone auf, denn er ist spontan witzig und spritzig und wäre ich eine Dame, dann würde ich ihm auch noch eine scharmante Seite bestätigen.
Zu jedem Zeitpunkt und in jeder Situation stellte er sich den Fragen der Teilnehmer und beantwortete diese mit absolut sachlicher Kompetenz und manchmal auch darüber hinaus auf witzige Art und Weise. Einfach Spitzenklasse, André!

Was ich persönlich vor allem absolut beeindruckend fand, war die Tatsache, dass er mit ganz wenig Theorievermittlung auskam, um uns Teilnehmer das zu erklären, was zu erklären war und was wir in den praktischen Übungen erlernen sollten und natürlich auch wollten. Jede Technik und es waren etliche, hat er gestochen scharf erklärt und demonstriert, so dass uns Teilnehmer es zu keinem Zeitpunkt schwer viel, diese Techniken zu verinnerlichen und anzuwenden. An dieser Stelle möchte ich auch nicht vergessen, dass die vom TherMedius gelieferten Seminarunterlagen sehr komplett sind und vom hohen fachlichen Wert sind. Jetzt, im Rahmen meines Seminarnachgangs und im Rahmen meiner weiteren Vertiefung in diesem Bereich, mag ich das wohl beurteilen können.

In den praktischen Übungen (im Grunde genommen war das ganze Seminar eine fundierte Vermittlung von erfahrener Praxis!) auch wenn es durchaus 6 Zweiergruppen waren, war André stets präsent. Er kam mir vor, wie ein düsenbetriebener Beobachter, Wächter und stets präsenter Coach, der über den Gruppen stets in angemessener Höhe schwebte, um den Überblick über alles zu haben; aber auch so tief, um alle Details mitzubekommen und in Situationen, wo Fragen auftauchten oder noch nicht alles perfekt ablief, sofort da zu sein.

Irgendwie hatte ich das Gefühl, er war mit jedem von uns per Funk verbunden; und dies alles mit einer unglaublichen Ruhe und Ausgeglichenheit.

Natürlich kommt auch das ein oder andere Mal bei einem Probanden ein Gefühl oder eine unverarbeitetes Erlebnis in Trance hoch. Als auszubildender Hypnotiseur ist man in einer solchen Situation anfangs sicherlich noch etwas ratlos und befangen, so dass man vielleicht ins Stocken gerät. Aber kein Problem, André – Düsentrieb ist ja da, immer allgegenwärtig und präsent, sowohl für den Hypnotiseur als auch für den Probanden.

Wenn ich dies nicht alles selbst miterlebt hätte, könnte ich diesen Erfahrungen kaum Glauben schenken – aber es ist so.

Von allen meinen bisherigen Ausbildungen war dieses Seminar bei André der Hammer schlecht hin.

Wenn ich eines Tages einmal eine gute Fee treffen würde und ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir eine neue Tonne wünschen. Eine Tonne, die genauso ist, wie die von Andre´, ja eine solche Tonne soll es sein. Auf jeden Fall könnte ich dann zu Hause bleiben und gleichzeitig in Köln Karneval feiern und der Aschermittwoch wäre nicht am Freitag.

Ein schlichtes Danke, André!

Für den lesenden potentiellen Neu-Hypno, der in Erwägung zieht, bei TherMedius ein Seminar zu belegen, noch nachfolgende abschließende Beurteilung und Hinweise:
In Pausengesprächen mit anderen Seminarteilnehmern wurde aufgrund vorhergehender absolvierter Kurse des einen oder anderen beim TherMedius Institut deutlich, dass das Institut über mehr als nur einem André verfügt, wenn auch vielleicht in etwas kleinerer Ausgabe (jeder Mensch, auch ein Seminarleiter, ist eben ein Individuum – und es kann letztendlich nur einen André – Düsentrieb geben…).

Meine nicht verbale Beurteilung würde ich folgender Maßen abliefern wollen:

André

Goldmedaille Fachwissen
Goldmedaille Hypnoseübergreifendes Fachwissen
Goldmedaille Allgemeinwissen
Goldmedaille Trainerkompetenz
Goldmedaille Soziale Kompetenz
Goldmedaille Emotionale Intelligenz
Goldmedaille Menschlichkeit
Goldmedaille Witz, Humor und Empathie

TherMedius

Silbermedaille Seminarunterlagen
In den Rängen Organisation und Präsens

Insgesamt kann ich also der Kombination TherMedius / André Jordan eine Goldmedaille verleihen.

Ich möchte bei der Wahl eines geeigneten Instituts darauf hinweisen, dass eine
Silbermedaille der erste Verliererpreis ist…

furyrunner
19.02.2010

SonnyHH
Beiträge: 5
Registriert: 3. Mär 2009, 11:45

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon SonnyHH » 2. Mär 2010, 13:24

Danke @furyrunner

Auch ich durfte ja diese Räumlichkeiten (die wirklich nicht so schön sind) und André Jordan kennenlernen. Dein Bericht ist spitzenklasse, trifft den Nagel auf den Kopf und ich würde ihn so unterzeichnen!

Genau die von Dir angesprochene soziale Kompetenz macht den gravierenden Unterschied zwischen der Hypnoseakademie in Arnstorf und einem Seminar bei André Jordan!

SandyB80
Beiträge: 1
Registriert: 9. Mär 2010, 20:50

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon SandyB80 » 9. Mär 2010, 21:19

Hallo, ich bin eine der "Neuhypnos". Ich habe das hier durch Zufall gefunden. Wir suchen gerade den passenden Ausbilder. Wir, das sind meine Freundin und ich, wollten uns bei Hypnose-Mittelfranken anmelden, doch leider findet das Seminar nicht statt, obwohl es immer noch angeboten wird. Jetzt bin ich über die Suchmaschine auf dieses Forum gestoßen und habe zuerst interessiert und dann entsetzt gelesen. Der Bericht über das Seminar in Hamburg ist zuerst total detailliert, so das man sogar den Putz an den Wänden sehen kann. *Respekt* Dann wird es total pauschal und beweihräuchernd. Man denkt der Schreiber hätte eine Hypnose bekommen. Hat er ja vielleicht, oder? Auf jeden Fall wirkt es total unglaubwürdig, weil zuerst alles detailliert und dann alles pauschaliert wiedergegeben ist. Wie kann ich als Laie eigentlich die Kompetenz erkennen? Naja gut, am Erfolg vielleicht. Aber was wurde vermittelt und geübt? Da steht nichts drin.
Dann ist mir aufgefallen, dass hier verständlicherweise Werbung (Links) gelöscht wird, die große Werbung bleibt jedoch bestehen.
Am allerkomischsten ist jedoch das mit der Hypnoseakademie. Da haben wir uns auch mal umgesehen und dann habe ich das mit dem SonnyHH gelesen. Der scheint ja wirklich ein riesiges Problem zu haben. Wenn man hier mal googlet, stellt man fest, dass hier einer ein ganz großes Problem hat. Würde ich Therapie lernen wollen, wärst Du mein erster großer Fall, SonnyHH! Aber ich will Show lernen... Nun, da bin ich also völlig falsch. Aber nicht ganz, denn hier wird ja eine ganz große Show abgezogen. Wo ich hingehe, weiß ich noch nicht. Wo ich NICHT hingehen werde, aber ganz bestimmt.
Ansonsten ein interessantes Forum hier! Werde mich mal näher umschauen.

Grüsslis
Sandra

SonnyHH
Beiträge: 5
Registriert: 3. Mär 2009, 11:45

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon SonnyHH » 10. Mär 2010, 09:44

Liebe Sandra,

vielleicht ist es gut so, dass Du in den Showbereich und nicht in die Therapie gehen möchtest, wenn Du Dir so voreilig eine Meinung über Personen bildest, ohne diese oder die Hintergründe zu kennen.

Es ist ja richtig, dass es zwischen Herrn Künzel und mir zu Streitigkeiten gekommen ist, die teilweise auch öffentlich (nämlich in seinem Forum) ausgetragen wurden. Für die Tatsache, dass er es auch aus seinem Forum heraus trägt und hier ein Thema daraus macht und dass in seinem Forum zensiert wird, indem Beiträge editiert oder gelöscht werden, dafür kann ich nichts. Für den Außenstehenden, der nicht "hinter die Kulissen" schauen kann, werden die Tatsachen leider verzerrt.

Es tut mir leid, dass dies bei Dir eher zu Verwirrungen, anstatt zu Orientierung geführt hat.

Du hast Recht, dass furyrunner bei den Unannehmlichkeiten der Räumlichkeiten extrem ausgeholt, bei der Beurteilung der Seminarinhalte dann aber etwas nachgelassen hat. Aber warum schaust Du Dir die Inhalte nicht auf der Webseite von Thermedius an? All das, was dort aufgelistet ist, wird auch unterrichtet. Und was die emotionale Beschreibung des Ausbilders Jordan angeht, kann ich dies sehr gut nachvollziehen. Und lass Dir gesagt sein, mit dem Ausbilder und seiner sozialen Kompetenz (gerade im Bereich Analytik) steigt und fällt ein Seminar.

Mach Dir Dein eigenes Bild von den Ausbildungsinstituten. Und beachte: Auch in bei der Showhypnose brauchst Du eine sehr gute Beobachtungsgabe und Menschenkenntnis. Diese würde ich, nach Deinem Beitrag hier, als ausbaufähig bezeichnen.

In dem Sinne wünsche ich Dir eine erfolgreiche Ausbildung!

Viele Grüße!

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon Ernst » 11. Mär 2010, 18:32

Also ich habe hier das dumpfe Gefühl das es in diesem Threat nur noch um die Vertretung von Interessen einiger einzelner oder Schulen geht. Von allgemeinen Interesse sind die Streitigkeiten hier nicht mehr.

Wenn jemand Showhypnose betreiben möchte, frage ich mich was er hier im Forum sucht. Wenn es hier bei uns um Hypnose geht, so ist die Heilhypnose, oder die therapeutische Hypnose gemeint. Showhypnose hat nichts gemein mit der klinischen Hypnose. Sie hat in diesen Forum nichts zu suchen.

Sollte die Diskussion in diesem Rahmen weiterlaufen, schließe ich diesen.
Grüße von der Waterkant

Ernst



Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Spielvogel
Beiträge: 1
Registriert: 6. Aug 2010, 10:23

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon Spielvogel » 6. Aug 2010, 10:57

Hallo miteinader,
ich habe letzte Woche in Hamburg die Gesamtausbildung Hypnose genossen und bin von der
Art wie Andre Jordan mit seiner menschlich,einfühlsamen und kompetenten weise mir die
Hypnose beigebracht hat begeistert.Man sollte sich von dem ersten Eindruck nicht abschrecken lassen,den durch den hohen praktischen und den fundierten Theoretischen
Unterricht habe ich für mich sehr viel mitnehmen können.Es sind schon viele positive
Beiträge im Forum gelandet und ich kann sie mit gutem Gewissen unterschreiben.

Guß an alle meine Hypnosekurs Begleiter :D

Dagrun
Beiträge: 1
Registriert: 9. Jul 2014, 10:53

Re: Thermedius Hypnoseausbildung Erfahrungen

Beitragvon Dagrun » 9. Jul 2014, 11:02

Meine Erfahrungen aus dem Hypnose-Komplett-Seminar im März 2014 in Berlin:
Für alle Ausbilder von Thermedius kann ich nicht sprechen, da ich sie nicht alle kenne. Einen besseren Ausbilder als André Jordan allerdings hätte ich mir für mich persönlich nicht vorstellen können. Ich schließe mich den positiven Kritiken an, die es zu ihm hier bereits gibt.
"Ich bin nicht dazu da, Euch ein Skript vorzulesen..." In der Tat! Vom ersten Tag an haben wir geübt, geübt, geübt. Mit sehr viel Spaß und Freude haben wir leichtfüßig aber nicht leichtfertig die Hypnose erlernt. Im stetigen Rollentausch waren wir zwei Wochen lang Hypnotiseur und Hypnotisand und haben alles Wissen praktisch in eigener Erfahrung und stets durch André begleitet erlernt ohne die theoretischen Grundlagen aus den Augen zu verlieren. Das Skript war Hausaufgabe, die Besprechung der Inhalte geschah im Seminar. Die an die Übungen anschließenden Feedbackrunden gaben die Gelegenheit, die Erfahrungen direkt miteinander auszutauschen und André mit Fragen zu löchern, die er stets mit viel Geduld und größter Kompetenz beantwortete. Er hat uns immer mit echter Freude an seinem Wissen aus langjähriger Erfahrung teilhaben lassen. Nach zwei Wochen ging ich mit der Sicherheit aus dem Seminar, dass ich das Gelernte nicht wieder vergessen werde - so sehr sind die Anwendungen bereits selbstverständlich geworden. Wer einen authentischen warmherzigen und fachlich höchst kompetenten Ausbilder sucht, ist bei André bestens aufgehoben. Ich würde immer wieder zu ihm gehen.



   

Zurück zu „Heilpraktiker - Psychotherapie Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast