Zum Inhalt

Dehnungsstreifen

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Sternchen
Beiträge: 2
Registriert: 4. Jan 2004, 15:50

Dehnungsstreifen

Beitragvon Sternchen » 4. Jan 2004, 16:20

Hallo ihr lieben!

Bin 20 jahre alt, dünn und habe Körbchengröße 75D-E das ist ja schon schrecklcih genug aber seit 6 wochen habe ich an der innen seite des busen BLAUE dehnungsstreifen die sehr hässlich sind! Ich ba nun angst das die gar icht mehr weggehen und da ich meinen busen kleienr haben wollte dann auhc noch sichtbar sind!!!

Zu dem fängt es an das ich cellulitis anm po uhd an den Oberschenkeln bekomme! Könnt ihr mir helfen
Ich mag grundsätzlich jeden, bis er mich vom gegenteil überzeugt


hexenweib
Beiträge: 8
Registriert: 24. Nov 2003, 20:31

RE: Dehnungsstreifen

Beitragvon hexenweib » 4. Jan 2004, 18:54

:roll:
Hallo Sternchen
Nun, erstmal ist Deine Körbchengröße doch nichts schlechtes. Es ist nur in Deinem Alter warscheinlich schwierig sich damit zu indentifizieren.( wird sich garantiert noch ändern)
Das Problem mit den Dehnungsstreifen hat was mit dem Bindegewebe zu tun und das kann man sich nun mal icht aussuchen.
Gegen die Dehnungsstreifen die vorhanden sind, kann man eigentlich nichts mehr machen. Sie verblassen mit der Zeit allerdings. Um weiteren Streifen vorzubeugen, soltte man mit einem guten Öl ( es sollte Dir vom Duft gefallen,) eine sogenannte Zupfmassage vornehmen. Weleda Produkte sind sehr zu empfehlen, es geht aber auch mit Oliven,- oder Babyöl. Dazu die Haut mit den Fingern richtig zupfen. Am besten mit Daumen und Zeige-, bzw. Mittelfinger die Brusthaut hochziehen.
Es gibt allerdings keine Garantie!!!
Ich hatte als junges Mädchen ähnliche Problem. Nur waren die Streifen unter der Brust und da waren sie sowieso nicht zu sehen und später noch weniger.
Gegen Orangenhaut hilft auch eine gute durchblutungsfördernde Massage und nutürlich Gymnastik.
Aber auch da gibt es keine Erfolgsgarantie.
Es liegt in der Naur der Frau, das Fettpölsterchen im Gewebe eingelagert werden. Der derzeitige Schlankheitswahn ist völlig kontra der weiblichen
Natur.
Ich weiß, das vermag Dich im Moment nicht sonderlich zu trösten.
Alerdings: Nobody is perfekt. Achte mal bei anderen Menschen auf die sogenannten kleinen Schönheitsfehler.Die machen doch erst die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen aus.
Wäre doch langweilig wenn alle die gleichen Figuren hätten.
Alles Gute und viel Spaß beim zupfen,
Hexenweib

med-con

Dehnungsstreifen

Beitragvon med-con » 4. Jan 2004, 18:57

Hallo Sternchen,

in dem Alter ist nichts endgültig und alle möglichen Hautdehnungen auch wieder reparabel, außer es kommt durch Gewaltkuren zu Schäden.
Die blauen Streifen an der Buseninnenseite sind bei dieser Größe fast normal. Und ob man sie häßlich findet oder nicht ist einfach Ansichtssache. Die vermeidest Du nur, wenn Du konsequent immer gut sitzende BH trägst. Das sind keine Dehnungsstreifen, sondern eher wie die "blauen Flecke" Durchblutungsirritationen der nicht mehr sehr elastischen Haut (füllebedingt). Also gut sitzende BH und sorgfältige Hautpflege und ein bißchen Abhärtung mit kaltem Wasser und Bürstenmassagen. Und den Busen in die Körperidentifikation mit einbeziehen und nicht von einem "kleineren Busen" träumen. Da machst Du nämlich alles nur schlimmer.

Bezüglich Cellulitis kommt es mal auf Gewicht und Größe an, ob das nur temporär oder der Anfang einer Cellulitis ist. Aber auch hier ist nichts endgültig, aber auch hier keine Träume und Fastenkuren, bei denen dann die Haut fast nie mitspielt.

Gute Hautpflege von außen und viel Flüssigkeit zur Hautversorgung von innen sind fast immer die "Geheimmittel" zum Erfolg.

Wolfgang Lammery

hexenweib
Beiträge: 8
Registriert: 24. Nov 2003, 20:31

Beitragvon hexenweib » 4. Jan 2004, 19:02

Hallo med-con

Der Vorschlag mit kaltem Wasser und Bürstenmassage kann nur von einem Mann stammen und ist schon seit einigen Jahren überholt.
Gott sei Dank oder besser, der modernen Frau sei Dank.
Trotzdem liebe Grüße vom Hexenweib :wink:

med-con

RE: Dehnungsstreifen

Beitragvon med-con » 4. Jan 2004, 19:26

Na ja, Hexenweib,

wenn Du meinst....
In diesen Dingen soll man den Frauen ohnedies nie widersprechen. Die wissen es sowieso besser (??????)

Nur irgendwann flüchten Sie eben dann in die Arme eines Mannes, dem dann gerade das am Busen gefällt, was die Frauen ärgert.
Und meistens ist es dann die liebevolle Behandlung (des Mannes), der den Busen erblühen läßt. Das beste Busenschönheitsmittel ist noch immer der Mann....

(wenn es nicht so viele Nebenwirkungen gäbe.....)

Wolfgang Lammery

Sternchen
Beiträge: 2
Registriert: 4. Jan 2004, 15:50

Beitragvon Sternchen » 4. Jan 2004, 20:01

danke erstmal ihr lieben ich hoffe es hilft was ihr mir gesagt hab! denn ich bin nun mal erst 20 und hab noch viel vor mir vielleicht irgendwann ohne blaue streifen! PS habe einen freund und den stören sie über haupt nicht aber mich denn sie müssen ja nicht sein!

@ med-con sind es wirklich nur durchblurtungsschwächen? GEHEN WIRKLICH WEG? also lieber nicht zupfen
Ich mag grundsätzlich jeden, bis er mich vom gegenteil überzeugt


med-con

RE: Dehnungsstreifen

Beitragvon med-con » 4. Jan 2004, 20:08

Schau Dir mal die Streifen genau an. Wenn Sie ähnlich den bekannten "blauen Flecken" sind, dann sind es Durchblutungsstörungen (=Irritationen) und dann ruhig stellen und stützen und das Bindegewebe nicht belasten.
Können aber auch durchscheinende Adern sein (????) Dann ebenfalls stützen und ebenfalls nicht zupfen.
Höchstens entlastend massieren: Von unten nach oben mit leichtem Anheben der Brust und Druckmassage dort, wo sich das Gewicht ablagert (siehst Du im Stehen vor dem Spiegel).
Problematisch wird es, wenn Du Bindegewebseinrisse (mit der Fingerkuppe als "Hubbeln" fühlbar, später auch sichtbar) hast. Dann hilft nur Abstützen mit lokalen Poly-M-Milchsäureinjektionen. Dann geht das auch wieder weg.

Wolfgang Lammery

fantasie
Beiträge: 1
Registriert: 5. Jan 2004, 08:13

Dehnungsstreifen unter der Brust

Beitragvon fantasie » 5. Jan 2004, 08:29

Hallo
Bin zufällig auf diese Seite gelangt. Recht spannend, was hier so an Tip's
weitergegeben wird.
Habe auch vieles von med-con gelesen.
Einiges finde ich echt haarasträubend!!!
Dehnungsstreifen unter der Brust sin nicht zu vergleichen mit mit " blauen Flecken "
Wie kannst Du jungen Mädchen einen solche Schwachsinn erzählen?
Warum empfiehlst Du ihr nicht gleich eine Brust-OP ??
So traurig wie es jetzt für ein junges Mädchen auch sein mag, ein großer Busen wird in 20 Jahren so oder so nicht mehr knackig stehen! Da nützt auch kein guter BH.
Selbst kleine Busen neigen sich nach unten. Seht also der Realität ins Auge und lasst Euch nicht zu solchen dämlichen Schönheitsidealen hinreißen.
Eine gut Massage ist da der bessere Rat.
Ich finde den Beitrag von Hexenweib gar nicht so schlecht. Ich habe in meiner Arbeit viel mit diversen Busen zu tun und weiß wovon ich rede.
Also bitte kein Machogeschwafel mehr.

Benutzeravatar
Angel95
Beiträge: 187
Registriert: 14. Okt 2002, 21:17

RE: Dehnungsstreifen BH

Beitragvon Angel95 » 9. Jan 2004, 18:54

Hallo,
ich kann med-con nur in einem zustimmen, nämlich dem gutsitzenden BH, oder einem guten Bustier. Einige modische Teile sind auch in Größe A-B nur Folterinstrumente, ansonsten, naja Machogehabe, muss ich nicht weiter drauf eingehen.
Ansonsten hilft eincremen mit guten Pflegemitteln, schöne Öle etc. ruhig immer wieder die Marke, bzw. das Öl wechseln und die Einsicht, das jeder Busen irgendwann der Schwerkraft folgen muss.
Und es ist keine Schande, einen Busen, der einem gesundheitliche Probleme im Wirblesäulenbereich bereitet, operativ verkleinern zu lassen!
Mit 20 aber noch zu früh, denn da tut sich noch einiges Formmässig und das kann OP-technisch zu unschönen Ergebnissen nach einiger Zeit kommen.
Gegen Cellulite hilft am besten Bewegung, leider... :lol:
LG
Angelika

lady
Beiträge: 1
Registriert: 23. Jan 2004, 20:47

Dehnungsstreifen?

Beitragvon lady » 23. Jan 2004, 20:52

Hilfe!!!!
Ich hab vor ein paar tagen bläuliche kurze streifen an meiner linken Hüftseite entdeckt!!! Sind das Dehnungsstreifen?? Ich bin eigentlich nicht zu dick, doch Bindegewebsschwäche liegt in der familie!!! Ich habe furchtbare angst dass ich das nun auch an den beinen bekommen könnt!!! Was kann ich dagegen machen???Ich bin schließlich erst 14 Jahre alt!!!
MFG

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5420
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 24. Jan 2004, 20:53

Hallo lady,

mit 14 schon Dehnungsstreifen :-? das ist bestimmt noch Babyspeck.

Einfach viel Sport und Gymnastik machen, viel bewegen , gesund ernähren, nicht soviel Süßigkeiten und Fett essen, und täglich mit einer Naturbürste die Beine kräftig bürsten. Auch Radfahren und Schwimmen ist gut dafür.

Viele Grüße
Angelika :wink:

lightinthedark
Beiträge: 98
Registriert: 9. Sep 2003, 00:49

Dehnungsstreifen

Beitragvon lightinthedark » 24. Jan 2004, 21:52

unsre tochter hat die dehnungsstreifen bereits mit 11.
angefnagen hats mit brust und berschenkeln, aber auch am unteren rücken befindne sich bereits welche --es ist KEIN babyspeck!!!!!!
wir waren bei der hautärztin die uns ne salbe verschrieb die sie jedoch nicht lange vertragen hat.
wir versuchen es jetzt mal mit sheabutter, mal sehen was dabei rauskommt.
zum sport zwingen kann ich sie nicht, is bisher nich ihr ding, jedoch muss ich zugeben das sie dahingehend auch keine vorbilder in uns hat.
sie ist da bereits gebrannt durch mobbing, -- fiese bemerkungen in der schule, das fing schon in der grundschule an -- sie war sehr früh entwickelt .
mich hat das total geschockt denn ich hab mich damals als es bei mir anfing schon total geärgert, kam damit nicht klar, aber bei mir fings mit 20 an ....

Lila
Beiträge: 49
Registriert: 31. Dez 2003, 22:53

Dehnungsstreifen - Schüssler Salze - Bachblüten

Beitragvon Lila » 24. Jan 2004, 22:18

hi light!

ich glaube, da gibt es salben aus schüssler salzen, die da helfen könnten, schau mal in der schüssler salz rubrik hier im forum.

und wegen mobbing.. da wäre wahrscheinlich psychische unterstützung angebracht, oder? wie wäre es mit bachblüten?

viewtopic.php?t=797

lila

flower24
Beiträge: 1
Registriert: 18. Mär 2004, 17:12

Re: Dehnungsstreifen?

Beitragvon flower24 » 18. Mär 2004, 17:26

[quote="lady"]Hilfe!!!!
...bläuliche kurze streifen an meiner linken Hüftseite entdeckt!!! Sind das Dehnungsstreifen?? ...

das hört sich ganz nach besenreisern an! dehnungstreifen sind nicht bläulich, sondern hautfarbend, da es ja das bindegewebe ist, was gerissen /gedehnt ist. soviel ich weiß, kann man die (besenreiser) nur mit lasern wegbekommen.

grüsse, flower24 :)

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Dehnungsstreifen unterm Po

Beitragvon paul » 13. Jan 2006, 15:35

Beitrag von Lillith44 - verschoben von Paul
Verfasst am: 13 Jan 2006 12:20 Titel: Dehnungsstreifen
--------------------------------------------------------------------------

Hallo alle zusammen :)

Ich bin 23 Jahre alt und 1, 76 m groß. Da ich über einen Monat vor dem errechneten Geburtstermin auf die Welt gekommen bin, war ich als Kind relativ klein, habe dann aber in der Pubertät viele Wachstumsschübe gehabt, die meiner Haut leider nicht so gut getan haben.
Nun habe ich besonders am Po viele Dehnungsstreifen, die mich stören und zwar nicht, weil man sie sieht, sondern eher, weil sich meine Haut dadurch anfühlt wie Wellpappe, dass heisst sie ist nicht nur optisch nicht so schön, sondern fühlt sich auch noch schlecht an.

Ich habe mir viele Beiträge im Forum angesehen und versuche auch meine Haut zu stärken, benutze eine Creme zur Behandlung von Narben, die sich positiv auf Dehnungsstreifen auswirken soll und viel Feuchtigkeitscreme, freiÖl etc. Außerdem betreibe ich 3 mal die Woche Sport, aber bisher sehe bzw. fühle ich keine wirkliche Verbesserung.

Ich weiss, dass diese Streifen nicht mehr vollständig weggehen, aber ich fänds wirklich toll, wenn ich meine Haut wieder etwas glatter und angenehmer bekommen würde.

Also falls jemand einen Tipp für mich hat würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank schonmal im Voraus!



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste