Zum Inhalt

Pille!

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Fussel25
Beiträge: 8
Registriert: 4. Jan 2004, 21:43

Pille!

Beitragvon Fussel25 » 16. Feb 2004, 11:06

Hallo zusammen, ich brauche mal einen Tipp von Euch. Ich nehme die Petibelle und habe seitdem eine trockene Scheide und es juckt immer eine Woche bevor ich meine Tage bekomme. Außerdem hatte ich ohne Pille mehr Lust auf Sex. Ich überlege ob ich die Pille jetzt absetzte. Habe gerade meine Tage und nehme die nächste Pille am Mittwoch. Wenn ich sie absetzten will, kann ich dann einfach damit aufhören. Bitte schreibt mir Eure Erfahrungen. Vielen Lieben Dank! Anja :-)


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 17. Feb 2004, 12:43

Hallo Fussel25,

ich habe nach x-Jahren, den Quatsch (Mikropille) einfach abgesetzt – bei mir ist alles normal geblieben (keine Probleme, keine Schmerzen, immer regelmäßige Blutung), obwohl ich vor der Pillenverschreibung riesige Probleme mit Schmerzen und Schmierblutungen hatte – Natürlich mußt Du dann anders verhüten ;-)
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Carifi
Beiträge: 97
Registriert: 28. Mai 2002, 02:00

Pille

Beitragvon Carifi » 17. Feb 2004, 15:39

Hallo Fussel25,

ich habe die Pille "nur" für 1 Jahr genommen - einfach aus Verhütungstechnischen Gründen. Als mir dann irgendwann bewusst wurde, was ich da jeden Tag an Hormonen in mich rein stopfe, habe ich sie einfach abgesetzt (sprich Packung zu Ende genommen und dann einfach aufgehört).

Seitdem geht es mir super!! Klar man muss sich 'ne andere Verhütungsmethode suchen, aber ich find's immer noch besser als die Pille. Schmerzen habe ich trotzdem nicht und meine Tage habe ich immer superregelmässig - ich kann schon fast die Uhr danach stellen :lol:

Ist das Jucken und das trockene Gefühl erst seitdem du die Pille nimmst oder war das schon vorher??

Überlege Dir einfach mal wie wichtig die Pille für dich ist und was evtl. "schonendere" Alternativen wären!

Viele Grüße,
Carina :wink:

Janina
Beiträge: 10
Registriert: 16. Jan 2004, 22:55

Beitragvon Janina » 17. Feb 2004, 19:07

Hallo ihr Lieben,

wo wir schonmal bei dem Thema sind, was sind denn für euch (außer Kondome) - schonendere Maßnahmen/Verhütungsmittel.

Ich persönlich nehme die Pille nicht, und möchte das eigentlich auch nicht. Eigentlich möchte ich keinerlei Verhütungsmittel nehmen, die mit Hormonen arbeiten. Das einzigste was mir da außer Kondome noch einfallen würde wäre eine Kupferspirale, allerdings werden Spiralen ja nicht eingesetzt vor dem 1. Kind.

Wie seht ihr das und was meint ihr?

Alles Liebe
Janina

Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Beitragvon Anjesa » 17. Feb 2004, 20:01

natürliche Verhütung zB...
Temperatur messen und Schleimmethode. Habe so zwischen den Kindern und danach ne Weile verhütet. Dazu brauchst du aber einen relativ geregelten Tagesablauf, zB keinen Schichtdienst......
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 17. Feb 2004, 21:09

Hallo zusammen!

Also, ich hab jahrelang die Pille genommen, zuerst die hammermässige Diane 35 (wegen Akne), später dann auch Mikropillen. Ich glaub, Petibelle war auch mal dabei. Großartige Veränderungen wie Jucken oder Trockenheit hab ich nicht festgestellt. Aber die Lust auf Sex war irgendwann weg, mein Arzt meinte damals nur, das macht jede Pille irgendwann...

Dann hab ich auch mal die Hormonspirale ausprobiert. Es stimmt übrigens nicht, dass einem die Spirale (egal ob Kupfer oder Hormon) erst eingesetzt wird, nachdem man Kinder hat. Das Risiko, dass man sie nicht verträgt, ist nur ohne Kinder sehr viel höher. Zuerst ging es bei mir ganz gut, allerdings drehte meine Haut völlig durch, ich sah schrecklich aus. So nach einem Jahr hatte ich dann ziemliche Probleme mit ständigen Krämpfen und Blutungen. Der Arzt meinte zwar, das wäre normal und würde sich noch geben, aber ich hatte keine Lust mich zu plagen. Also wieder aus mit dem Ding und zurück zur Pille. Übrigens war das Einsetzen die reinste Hölle!!! Und die zwei Tage danach ebenfalls... :eek:

Inzwischen bin ich auf den neuen Nuvaring umgestiegen. Und ich muss sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin. Das Prinzip ist ähnlich wie die Pille, nur dass man nix schluckt, sondern den Ring einführt und nach dem Zyklus wechselt. Mit einer Woche Pause dazwischen. Die Dosis der enthaltenen Hormone ist sehr viel geringer als bei der Pille, weil die Hormone gleich an Ort und Stelle sind und über die Schleimhäute aufgenommen werden. Die Sicherheit ist laut Pearl-Index aber genauso gut. Man spürt das Ding auch überhaupt nicht. In der ersten Zeit hab ich ab und zu mal nachgefühlt, ob sie überhaupt noch da ist. Sollte sie wider Erwarten beim Sex stören, kann man sie sogar bis zu drei Stunden (!) täglich gefahrlos rausnehmen. Und man muss nicht täglich dran denken... :)

Liebe Grüße
Whisper


Benutzeravatar
Carifi
Beiträge: 97
Registriert: 28. Mai 2002, 02:00

Beitragvon Carifi » 18. Feb 2004, 08:44

Hallo Janina,

auch ich (wir) verhüte mit Hilfe der natürlichen Empfängnisregelung, d.h. wie Anjesa schon sagte, Basaltemperatur messen (morgens nach dem Aufwachen) und Schleimbeobachtung.

Wie Anjesa erwähnte, muss man einen relativ regelmäßigen Tagesablauf haben, aber ich bin damit suuuper zufrieden. Und mit der Zeit, bei mir nach so ca. 3-4 Monaten, bekommt man ein absolut gutes Gespür für seinen Körper. An so Tagen, die evtl. schon kritisch sind (kurz vor den fruchtbaren Tagen) verhüten wir dann zusätzlich mit Kondom - falls wir wirklich Lust haben und es uns nicht "verkneifen" können ;)

Falls dich das Thema interessieren sollte, kann ich dir ein Buch empfehlen, wo alles genau beschrieben ist (ich hoffe, das ist jetzt keine Werbung)

Rötzer , Josef
Natürliche Empfängnisregelung
ISBN 3451239833


Viele Grüße,
carifi :wink:

Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Beitragvon Anjesa » 18. Feb 2004, 15:51

Ich würde dir auf alle Fälle zu einem Kurs dazu raten. Der wird meist von Frauen geleitet, kannst auch alleine mit deinem Partner den Kurs machen. Ich denke so kann man auch intime Fragen stellen ohne *Angst* haben zu müssen belächelt zu werden. Auch im Internet gibt es spezielle Seiten zu diesem Thema, ich persönlich sehe mich gern auf http://www.9monate.de um. Klick dich da einfach mal durch. :)
Sry für den Link wenn nicht gewünscht bitte löschen. :)
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

BabyLady
Beiträge: 78
Registriert: 7. Nov 2003, 21:04

Beitragvon BabyLady » 18. Feb 2004, 16:25

whisper hat geschrieben:Hallo zusammen!

Also, ich hab jahrelang die Pille genommen, zuerst die hammermässige Diane 35 (wegen Akne), später dann auch Mikropillen. Ich glaub, Petibelle war auch mal dabei. Großartige Veränderungen wie Jucken oder Trockenheit hab ich nicht festgestellt. Aber die Lust auf Sex war irgendwann weg, mein Arzt meinte damals nur, das macht jede Pille irgendwann...


Liebe Grüße
Whisper



??? hammermäßig`??warum hammermaäßig??
hallo

hab eine frage hattest du dann keine Probleme ich hab Diane 35 genommen und hab jetzt meine Probleme dadurch :( :( :(

Corinna
Beiträge: 21
Registriert: 24. Apr 2003, 10:17

Beitragvon Corinna » 19. Feb 2004, 18:52

Hallo BabyLady
ich habe ebenfalls die Diane35 genommen und zwar 8 Jahre lang.Ich habe sie ebenfalls wegen schlechter Haut verschrieben bekommen.Als Kinderwunsch da war hab ich sie natürlich abgesetzt aber ohne Erfolg :???: meine Ärztin meinte ich solle sie für ein weiteres halbes Jahr wieder nehmen.Aber trotzdem hat sich keine Schwangerschaft eingestellt.Ich nahm sie ab dann nicht mehr.Stellte aber fest das ich einige Wewehchen bekam die ich vorher nicht kannte...Migräne,Allergien,Nieren und bin Kopfmässig sehr empfindlich geworden.Nach 3 Jahren Pillenentzug :D klappte das denn auch mit dem Nachwuchs :wink: Mein Sohn ist jetzt 7 Jahre und ich nehme seitdem keine Pille mehr...wir verhüten mit Kondomen.Was für Probleme oder Störungen hast du denn,wenn ich mal so fragen darf.würde mich interessieren da du ja anscheinend auch die Diane35 nimmst oder genommen hast.

Gruß Corinna

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 19. Feb 2004, 19:29

Hallo BabyLady,

naja, die Diane 35 ist sehr hoch dosiert, und wird zur reinen Empfängnisverhütung heutzutage nicht mehr verschrieben. Sie ist dafür einfach nicht mehr zeitgemäss. Man bekommt sie halt hauptsächlich noch bei schlimmen Hautproblemen. Hat mir mein Arzt damals so erklärt. Inzwischen gibt es neue Generationen von Pillen, die niedriger in der Dosierung sind, und daher für den Körper verträglicher.

Wenn Du mit der Diane keine Probleme hattest, und jetzt mit einer anderen Pille welche hast (hab ich das richtig verstanden?), würde ich den Arzt nochmal drauf ansprechen. Warum hattest Du denn die Diane, und welche Probleme hast Du jetzt? Könnte möglich sein, dass der plötzliche "Hormon-Entzug" damit was zu tun hat. Das ist ja schon eine große Umstellung für den Körper.

Liebe Grüße
Whisper

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 19. Feb 2004, 19:38

Ich muss jetzt doch nochmal nachfragen:
Hast Du Probleme MIT der Diane oder OHNE die Diane? So ganz kapiert hab ich das nicht...

Whisper

BabyLady
Beiträge: 78
Registriert: 7. Nov 2003, 21:04

Beitragvon BabyLady » 19. Feb 2004, 21:28

Corinna hat geschrieben:Hallo BabyLady
ich habe ebenfalls die Diane35 genommen und zwar 8 Jahre lang.Ich habe sie ebenfalls wegen schlechter Haut verschrieben bekommen.Als Kinderwunsch da war hab ich sie natürlich abgesetzt aber ohne Erfolg :???: meine Ärztin meinte ich solle sie für ein weiteres halbes Jahr wieder nehmen.Aber trotzdem hat sich keine Schwangerschaft eingestellt.Ich nahm sie ab dann nicht mehr.Stellte aber fest das ich einige Wewehchen bekam die ich vorher nicht kannte...Migräne,Allergien,Nieren und bin Kopfmässig sehr empfindlich geworden.Nach 3 Jahren Pillenentzug :D klappte das denn auch mit dem Nachwuchs :wink: Mein Sohn ist jetzt 7 Jahre und ich nehme seitdem keine Pille mehr...wir verhüten mit Kondomen.Was für Probleme oder Störungen hast du denn,wenn ich mal so fragen darf.würde mich interessieren da du ja anscheinend auch die Diane35 nimmst oder genommen hast.

Gruß Corinna


hallo also zum glück hab ich Diane 35 auch nur 4 Monate etwa genommen....ich hatte meine Periode mit 17 nicht bekommen deshalb hab ih auch angefangen Diane 35 zu nehmen hab dadurch erhöhte Leberwerte.....ja und die leberwerte versuch ich seit einigen monaten runterzukriegen und nehme schon länger jetzt medikamente...aber geht alles halt ganz langsam....

als ich Diane 35 genommen hatte hatte ich diese Anzeichen: Überlkeit, Herzrasen, ......

aber ich dachte das wär ganz normal aber ich denke mein Körper hat so nicht mitgemacht...hab jetzt auch ne zu große Milz die auch bald raus muss wenn ich Probleme damit bekommen sollte....naja das wärs fürs erste...

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 26. Mär 2004, 11:04

Hallo ihr alle,
Ich lese hier überall, dass Diane in erster Linie wegen Akne-Problemen verschrieben wurde. Die habe ich zwar auch, aber ich muss sie wegen einem Überschusss an männlichen Hormonen nehmen.
Hat da jemand Erfahrung, wielange man diese Pille nehmen muss, bis sich der Hormonhaushalt wieder normalisiert hat? Und wenn man sie dann absetzt, geht es dann wieder los?
Ich bin nämlich ehrlich gesagt überhaupt nicht begeistert davon, die Pille nehmen zu müssen und erst recht nicht so eine starke. Beim letzten Mal Diane hatte ich depressive Verstimmungen und null Lustempfinden. :(
Würde mich freuen, wenn mir einer einen Tipp geben könnte. Danke!

Benutzeravatar
Carifi
Beiträge: 97
Registriert: 28. Mai 2002, 02:00

Beitragvon Carifi » 26. Mär 2004, 14:38

Hallo gamberra,

also meine Meinung/Ansicht dazu ist folgende:

Die Pille reguliert gar nix! Sie "gaukelt" dir einen "normalen" Zyklus und einen normalen Hormonhaushalt vor. Sobald Du sie absetzt, ist alles wieder beim alten (bzw. sogar evtl. schlimmer).
Ich bin der Meinung, dass man viel mit natürlichen Mitteln machen kann.
Hierbei können unter Umständen verschiedene Kräuter wie Frauenmantel, Himbeerblätter und evtl. Mönchspfeffer behilflich sein.

Ich informier mich nochmal genau, welche Kräuter o.ä. zu empfehlen wären bzw. vielleicht kann ja auch jemand versierteres - z.b. Kräuterfee - dazu was empfehlen.

Aber ich hätte noch ein paar Fragen:
Hast du durch den Überschuss an männlichen Hormonen irgendwelche Symptome/Probleme??
Wie alt/jung bist du??

Vielleicht konnte ich dir deine Fragen schon ein klein wenig beantworten bzw. dir einfach mal meine Meinung darlegen. Wie gesagt, das ist meine Meinung und nicht allgemeingültig.

Liebe Grüße, :wink:
Carina



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste