Zum Inhalt

Pille!

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 26. Mär 2004, 14:47

Hallo Carina,
lieb, dass Du so ausführlich geantwortet hast!
Leider ist es so, dass ich alternative Methoden schon ausprobiert habe. Ich war 7 Monate in Akupunktur-Behandlung, um das zu regulieren. Hat aber nicht funktioniert und meine Frauenärztin (die übrigens auch Akupunktur anbietet) hat gesagt, dass erhöhte (männliche) Hormonwerte leider Gottes nur über die Pille regulieren. Und dass es allmählich gefährlich wird, wenn nichts getan wird.
Ich bin übrigens 28 Jahre alt.
Liebe Grüße
Gamberra


gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 26. Mär 2004, 14:50

Nochwas habe ich vergessen zu beantworten.
Symptome der Hormone sind Akne, Aggressivität bzw. brennende Ungeduld (die ich an mir sonst nicht kenne), manchmal Haarausfall, Stimmungsschwankungen.
Und: die Akupunktur-Behandlung geht natürlich Hand-in-Hand mit speziell abgestimmten Tees.
So, das wars jetzt aber.
gamberra

Benutzeravatar
Carifi
Beiträge: 97
Registriert: 28. Mai 2002, 02:00

Beitragvon Carifi » 26. Mär 2004, 14:55

HAllo GAmberra,

Wow, das war ja 'ne schnelle Antwort von Dir :D

Ich hab grad nochmal im Forum gestöbert und folgendes gefunden.
Vielleicht kannst Du ja da nochmal querlesen:

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... onhaushalt
Liebe Grüße,

Carina

Benutzeravatar
Carifi
Beiträge: 97
Registriert: 28. Mai 2002, 02:00

Beitragvon Carifi » 26. Mär 2004, 15:06

...und hier noch ein Link zu Mönchspfeffer:

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... onhaushalt

LG,
Carina
Liebe Grüße,



Carina

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 26. Mär 2004, 16:04

Hallo Carina,
ja, sitze gerade zuhause und arbeite (eigentlich) :D
Der Tipp mit dem Mönchspfeffer ist grundsätzlich gut, habe ich auch schon ausprobiert, hat mir aber nichts gebracht. Die Werte sind trotzdem immer weiter gestiegen.
Mir fällt noch ein, dass die Ärztin meinte, die Hormonstörungen kämen (nach neuesten Untersuchungen) durch die Einlagerung von Umweltgiften.
Deswegen nehme ich zusätzlich ein Vitamin - Spurenelement-Präparat ein, welches durch den Inhaltsstoff Selen diese Gifte aus dem Körper spült. Somit habe ich ja auch die Hoffnung, dass ich sie irgendwann wieder absetzen kann, wenn die Hormonwerte wieder stimmen und die Gifte weg sind.
Übrigens entzieht die Pille dem Körper Vitamin B. Das bewirkt (oder verstärkt) die depressiven Verstimmungen. Wenn man regelmäßig Vitamin-Tabletten mit hohem B-Gehalt nimmt, kann man das in den Griff kriegen.
Jetzt gebe ich mir schon selber Tipps...
:lol:

Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Beitragvon babsi » 26. Mär 2004, 16:56

warnung

vorm pille nehmen. ehrlich, lasst das besser. ihr tut eurem körper nichts gutes, diese hormoneinnahmen sind absolut grausam für euren körper. und bloß wegen akne sich mit hormonen vollzustopfen?! neee, das kanns nicht sein, da gibt es ganz sicher andere wege.

ich hab aus dummheit oder jugendlichem leichtsinn eine zeit lang die pille genommen und mein körper hat sich so gewehrt! habe ein gutes verhältnis zu meinem körper, der macht mir immer sofort klar was ich tun und was besser lassen sollte auch bei lebensmitteln. und durch die pille habe ich nicht nur übel zugenommen, nein ich hatte keine lust mehr auf sex war launisch und habe migräne bekommen und zwar derart schlimm, dass ich sagen muss dass es die schrecklichsten schmerzen meines lebens waren. habe die augen nicht mehr aufbekommen, das ganze haus verdunkelt, mich übergeben, die leisesten schritte haben mich in den wahnsinn getrieben. habe starke schmerzmittel nehmen müssen (wo ich sonst gar keine medikamente nehme) bin von arzt zu arzt gerannt hab mir von denen dumme sprüche angehört und keiner konnte was machen. bis ich die pille abgesetzt habe. und dann wurdendie anfälle weniger und ich konnte richtig spüren wei lange die pille noch "nachwirkte"!!! echt übel wenn ich bedenke was das aus mir gemacht hat...

überlegt euch das besser!


Benutzeravatar
Moonlightwitch
Beiträge: 83
Registriert: 20. Mär 2004, 21:15

Pille

Beitragvon Moonlightwitch » 26. Mär 2004, 17:42

Hallo Ihr Lieben,

falls Ihr weiterhin verhüten möchtet oder selbst wenn Ihr jetzt in den Wechseljahren seit, bietet sich der
Mexican Wild Yam (getrocknet und pulverisiert in Kaspseln) an.
Das ist die Pflanze aus der die Pharmaindustrie die Pille entwickelte und die Indianer schon lange vorher verhüteten.
Ich selbst verhütete damit selbst schon ein paar Jahre mit Erfolg. (Habe die Pille(n) selbst auch sehr lange genommen - bin 40 - und bin dann auf Mexican Wild Yam umgestiegen, nach dem ich mich über das Buch:
Mit Wild Yam nicht schwanger werden
von Erwin Kaussner aus dem EVIVA-Verlag schlau gemacht hatte.)
Ich bin der Meinung, wenn man die Pflanzen in Ihrer Gesamtheit nutzt, schaden sie auch nicht so, als wenn man nur Bestandteile als Medikamente von ihnen verwendet.

Liebe Grüße
:wink:
Wer glaubt etwas zu sein -
hat aufgehört etwas zu werden.

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 26. Mär 2004, 19:31

Hallo Moonlightwitch,
Du musst zugeben, dass das schon ganz schön abgefahren klingt, oder?
Sorry, da bin ich von Natur aus schon etwas skeptisch...In welcher Form nimmt man das denn ein? Und wie sicher ist es? Und wie wirkt es auf den Körper ein?
Ich bin nämlich wirklich auf der Suche nach einer Alternative, habe aber in Punkto Sicherheit schon Schwierigkeiten mit der Persona- und der Temperatur-Methode. Letztere habe ich ausprobiert, mich aber immer sehr unsicher gefühlt.
Viele Grüße
Gamberra

sunaeschii
Beiträge: 23
Registriert: 18. Mär 2004, 09:15

Beitragvon sunaeschii » 26. Mär 2004, 21:16

--- gelöscht ---
Zuletzt geändert von MOB am 23. Dez 2007, 19:20, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Wörtliche lange Textauszüge aus Büchern ohne Genehmigung des Autors sind nicht erlaubt!

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 26. Mär 2004, 21:31

Wow! Ich bin extrem beeindruckt!!! :o
Das war sehr interessant und aufschlussreich! Da werde ich mich auf jeden Fall näher mit beschäftigen.
Momentan bin ich ja leider ein paar Monate »gezwungen« die Pille zu nehmen, aber wenn ich sie dann absetze käme Wild Yam auf jeden Fall in Betracht.
Weisst Du, ob man das parallel zur »Persona-Methode« anwenden kann?
Ich stehe durch meinen Beruf häufig unter Stress, aber in Kombination der beiden methoden ist dieses Risiko bestimmt minimiert.
Und benutzt Du die frischen Wurzeln und wenn ja, woher bekommt man diese?
Vielen Dank nochmals!!!!
Gamberra

sunaeschii
Beiträge: 23
Registriert: 18. Mär 2004, 09:15

Beitragvon sunaeschii » 26. Mär 2004, 21:41

nein ichnehme sie nicht frisch sondern als pulver. bei der herbal power in grünstadt. die haben auch eine adresse im net. :wink:

Benutzeravatar
Moonlightwitch
Beiträge: 83
Registriert: 20. Mär 2004, 21:15

Pille

Beitragvon Moonlightwitch » 26. Mär 2004, 23:43

Hallo Ihr Lieben,

super sunaeschii, man hätte es nicht ausführlicher erklären können. Danke für deine Mühe.

@gamberra Was glaubst du denn, woher die Pharmaindustrie ihre Weisheiten hat? Die schnitzen sie sich schließlich nicht selbst, sondern benötigen dafür auch eine Grundlage.
Zitat: In welcher Form nimmt man das denn ein?

Hatte ich auch bereits vorher schon beantwortet:
die getrocknete, pulverisierte Pflanze in Kapseln.

Liebe Grüße
:wink:
Wer glaubt etwas zu sein -

hat aufgehört etwas zu werden.

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 27. Mär 2004, 14:20

Hallo nochmal,
natürlich nimmt die Pharmaindustrie ihre Weisheiten irgendwoher - ich bestreite ja auch nicht, dass es alternative Methoden gibt!
Aber man muss trotzdem kritisch bleiben finde ich. Es gibt eben auch viel Hokuspokus auf dem Gebiet und da sollte es doch erlaubt sein, mal näher nachzufragen, oder? Viele neue Produkte, auf die sich alle plötzlich gestürzt haben, haben sich hinterher als fauler Zauber erwiesen. Ich habe zumindest schon viel mitbekommen.
Aber in diesem Fall hört sich ja jetzt schonmal ganz gut an - ich werde mir jedenfalls mal das Buch kaufen und es ausprobieren.
Viele Grüße
und nichts für ungut
Gamberra

Benutzeravatar
BellaDonna75
Beiträge: 10
Registriert: 1. Apr 2004, 22:07

Beitragvon BellaDonna75 » 1. Apr 2004, 22:19

Also bei der natürlichen Verhütung solltest du natürlich einige Dinge beachten.
Du solltest einen sehr regelmäßigen Zyklus haben und auch versuchen die Signale deines Körpers zu erkennen. Manche Frauen können nämlich den Tag ihres Eisprungs an ihren Signalen erkennen. Beobachte dich und deinen Körper sehr! genau. Denn eins sollte dir bewußt sein, dass diese Methoden dir nicht die 99,9%ige Sicherheit geben können, wie die Pille z.B.
Du kannst die Pille, wenn du sie denn absetzten möchtest, einfach nicht mehr weiter nehmen. Bist dann aber auch sofort nicht mehr geschützt.
Man kann sich auch als junge Frau die Spirale einsetzen lassen, das hängt aber von der Größe deiner Gebärmutter ab. Mittlerweile gibt es auch schon ganz kleine Größen, die auch jungen Frauen eingesetzt werden, die noch keine Kinder geboren haben. Aber da kann dich dein Frauenarzt in deinem speziellen Fall persönlich am besten beraten. Denn auch bei den Spiralen gibt es mittlerweile unterschiedliche Arten. Es gibt sie mit Hormonen, oder aber auch "klassisch" ohne Hormone.
Was die natürliche Verhütung betrifft, kann ich dir vielleicht den Tip mit einem Verhütungscomputer geben. (Persona)
Vielleicht magst du ja uch nochmal auf diesen Link schauen und dich nochmal informieren, es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten der Verhütung.
http://www.verhuetung-abc.de/

Ich wünsche euch was....

Bella

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 2. Apr 2004, 09:45

UHHH, da muss ich jetzt ganz dringend was zu sagen:
Frauen, die noch keine Kinder haben, sollten NIEMALS NIEMALS sich überreden lassen, die Spirale einsetzen lassen!!!!! Auch nicht die Kleine!
Das habe ich nämlich getan, und damit fing das Drama an!
Ich tat das, weil ich einen neuen Freund hatte, aber nicht die Pille nehmen wollte. Das Einsetzen war schon traumatisch und schmerzhaft, aber damit nicht genug, mit diesen Schmerzen lief ich drei Monate herum, bis ich´s nicht mehr aushielt und die Spirale, die auch noch verrutscht war (!!!) entfernt wurde. Die Frauenärztin erklärte mir mit einer Unschuldsmiene, dass das noch nie Probleme gegeben hätte mit dieser tollen, neuen kleinen Spirale. Ich habe aber mittlerweile jede Menge Frauen getroffen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie ich.
Jedenfalls sind die Schmerzen wegen Narbenbildungen immer noch nicht ganz weg und das nach vier Jahren!
Seitdem ist einiges durcheinander geraten und deshalb hat es auch nicht mit der natürlichen Verhütung geklappt, obwohl ich behaupte, dass ich mich da gut mit auskenne.
Das zum Thema Spirale.
Natürlich ist das sehr subjektiv, es gibt mit Sicherheit genug Frauen, die jetzt aufschreien und sagen, dass sie wunderbar damit klar kommen. Das glaube ich auch, nur sollten junge Mädels die Finger davon lassen. Da gibt es bessere Alternativen.

Was den Link angeht, den Du mir genannt hast - vielen Dank. Ich glaube, ich kenne ihn schon. Aber ich muss die Pille wegen den Hormonstörungen ein paar Monate nehmen. Das hat mir sogar meine alternativ eingestellte Frauenärztin gesagt. Alles andere hat den Haushalt nicht mehr regulieren können. Aber danach interessiere ich mich wirklich für das Persona-Gerät. Benutzt Du das auch? Hast Du Erfahrungswerte?

Liebe Grüße
Gamberra



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste