Zum Inhalt

Pille!

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 2. Apr 2004, 10:21

Hallo zusammen,

diese Probleme mit der Spirale kenne ich auch. Allerdings hatte mich mein Arzt damals extra darauf hingewiesen, dass bei Frauen, die noch keine Kinder haben, eher Probleme auftreten können. Ich habe mich aber bewusst dafür entschieden, es trotzdem zu versuchen. Das Einsetzen war grausam... danach hat es ca. 3 Monate gedauert, bis es sich einigermassen eingependelt hatte. Während dieser Zeit hatte ich ständig Blutungen. Danach ging es etwa ein halbes Jahr lang gut, nur meine Haut hat gesponnen. Und dann fingen die Probleme plötzlich wieder an, Krämpfe, ständige Blutungen... Das hab ich dann noch eine Weile mitgemacht, aber dann hatte ich auch keinen Bock mehr und hab das Ding wieder rausnehmen lassen. Allerdings ging es mir danach mit der Pille erst mal wieder gut.

Zu Persona kann ich nur eins sagen: eine frühere Kollegin hat damit verhütet.... Das Ergebnis ist jetzt vier Jahre alt... :P

Ich selbst bin mit dem Nuvaring jetzt sehr zufrieden. Finde ich wegen der niedrigeren Hormondosis und trotzdem hohen Sicherheit eine gute Alternative zur Pille.

Hier mal ein Link dazu:

http://www.gyn.de/verhuet/nuvaring.php3?lng=

Über google gibt´s sicher noch mehr...

Liebe Grüße
Whisper[/url]


gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 2. Apr 2004, 10:32

Ja, von dem Nuvaring habe ich bislang auch nur Gutes gehört!
Aber letztendlich ist das ja auch wieder eine Pille - wenn auch eine sehr schonende. Die Leber wird weniger belastet und es ist egal, wenn man mit einem nervösen Magen-/Darm-Trakt zu tun hat.
Ich glaube, ich suche mir nach der Pille eine natürliche Methode und warte hoffnungsvoll auf die Pille für den Mann. :lol:
Bis bald
Gamberra

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 2. Apr 2004, 10:41

Also, in Sachen Verhütung würde ich mich NIIIEEEMALS auf einen Mann verlassen! :o

Allerdings will ich ja auch keine Kinder haben, und bin daher etwas paranoid, was das angeht. Meine nächste Verhütungsmethode wird die Sterilisation sein, allerdings erst in ein paar Jahren.

:wink:
Whisper

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 2. Apr 2004, 10:55

Ne, zumindest nicht auf alle. Aber soweit ich weiss, muss die ja auch nicht jeden Tag, sondern viel seltener eingenommen werden. Das würde ich persönlich überwachen! :roll:
Ich habe aber auch Glück gehabt und ein gutes Exemplar Mann abbekommen.

Und das mit dem Paranoid sein kann ich gut verstehen. Ich bin auch so. Allerdings auch etwas müde deswegen, weil die ständige Angst vor einer Schwangerschaft einem den ganzen Spass am Sex verderben kann. Versuche mich gerade etwas zu entspannen und drauf zu pfeifen. Bin auch alles andere als scharf auf Kinder, aber mein Leben lass ich mir von der Sorge nicht versauen. Wenn ich jetzt trotz aller Vorkehrungen schwanger werde, dann hat Gott es eben so gewollt.
Amen. ;)

Waterlily
Beiträge: 21
Registriert: 20. Mär 2004, 22:50

Beitragvon Waterlily » 2. Apr 2004, 13:45

Also ich hab mir das jetzt mal angeschaut mit dem Nuvaring.
Klingt gut, aber ich hab eine Frage (lacht nicht!):

"Ihre Monatsblutung beginnt normalerweise zwei bis drei Tage nach Entfernen des Rings. Um die Schwangerschaftsverhütung beizubehalten, müssen Sie eine Woche, nachdem der letzte Ring entfernt wurde, einen neuen Vaginalring einlegen, auch wenn die Monatsblutung noch nicht beendet ist."

Ist das nicht irgendwie ääh unhygienisch? Oder nehm ich dann den Ring raus und wasche ihn ab?! Aber wie ist das dann für die Wirkunsgweise, wenn ich den Ring >bade< ;) ?

:-?

Viele Grüße ;)


P.S.:
Edit: Noch was- den Ring nehm ich dann z.B. beim Frauenarzt raus, oder?

Benutzeravatar
BellaDonna75
Beiträge: 10
Registriert: 1. Apr 2004, 22:07

Beitragvon BellaDonna75 » 2. Apr 2004, 13:57

Zwei Freundinnen von mir verhüten schon lange mit Persona und sind sehr, sehr, sehr zufrieden damit, weil du selbst jeden morgen deinen Hormonspiegel ermitteln kannst. Je länger du es machst, um so sicherer ist das Ergebnis. Anfangs wäre ich jedoch bei den fruchtbaren Tagen noch n bisserl mehr als vorsichtig, weil das Gerät erst deinen Hormonspiegel "lernen" muss. Aber nutzt du es erstmal eine ganze Zeit, dann ist es wohl sehr sicher. (Meine Freundinnen sind nicht schwanger ;o))

Ich selbst nehme die Pille, weil ich keinerlei Probleme damit habe und meinem Freund die natürlich Verhütung zu riskant ist. (Männer: Labern wovon sie keine Erfahrung haben ;o))
Mich stört es nicht wirklich die Pille zu nehmen und ich habe keinerlei Neben- bzw. Wechselwirkungen, deswegen bin ich zufrieden.
Was den Nuova Ring angeht, kann ich nur sagen, dass es keine natürliche Verhütung ist, denn er arbeitet mit Hormonen, genau wie die Pille.
Es gibt ja mittlerweile auch Stäbchen usw, die man sich in die Haut einpflanzen lassen kann und dann nach und nach die Hormone abgeben.
Aber wie bereits gesagt, alles was Hormone abgibt, ist keine natürliche Verhütung.

Liebe Grüße :wink:

Bella
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen, wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufhören zu leben.

Mark Twain


Benutzeravatar
BellaDonna75
Beiträge: 10
Registriert: 1. Apr 2004, 22:07

Beitragvon BellaDonna75 » 2. Apr 2004, 14:09

Liebe Waterlilly,

das ist leider der Nachteil des Nuvaringes. Denn es kann häufiger zu Vaginalinfektionen kommen! Auch ein Nachteil ist, dass er beim Sex mit rausgezogen werden kann.
Da der Nuvaring die gleiche Hormonmenge wie eine Mikropille abgibt, stellt er keinen wirklichen gesundheitlichen Fortschritt dar. D.h. die Risiken wie Thrombose usw. sind die gleichen.
Meiner Meinung nach besteht der einzige Vorteil darin, dass man nicht jeden Tag an die Pille denken muss. Genau wie bei den Stäbchen, die man sich unter die Haut pflanzen kann)
Aber das Problem habe ich gelöst, indem mein Handy jeden Abend um 19:30 Uhr klingelt und mich an meine Pille erinnert ;o)

Liebe Grüße

Bella
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen, wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufhören zu leben.



Mark Twain

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 2. Apr 2004, 14:20

Hallo ihr beiden,

doch, der Nuvaring hat Vorteile - wie ich oben schon geschrieben habe. Er belastet die Nieren nicht, weil er nicht über den Magen in den Körper gelangt. Und dadurch ist er auch sicherer für Frauen, die des öfteren mal Durchfall oder Erbrechen haben.
Meine Frauenärztin sagte auch, dass die Hormonbelastung geringer sei.
Aber, Du hast schon recht Bella, es IST natürlich auch eine Form der Pille.

Was das Rausrutschen angeht, so kann man ihn zwischendurch, beim Sex oder beim Frauenarzt (ich glaube, bis zu 3 Stunden---> Angabe ohne Gewähr) herausnehmen.

Aber auf Dauer ist das doch alles Kokolores - man kriegt ja seinen natürlichen Zyklus überhaupt nicht mehr mit.
Wenn Kinder irgendwann mal kein Drama mehr darstellen, ist es wirklich am Besten, was für sein Wohlbefinden zu tun, seinen Zyklus einpendeln und natürlich verhüten.

Gamberra
:wink:

Benutzeravatar
BellaDonna75
Beiträge: 10
Registriert: 1. Apr 2004, 22:07

Beitragvon BellaDonna75 » 2. Apr 2004, 14:47

Wo ich gerade über das Thema Verhütung nachdenke, möchte ich euch eine kleine Geschichte aus meiner Bio-Examensprüfung vor 2 Jahren erzählen: *ggg*

Mein Thema der mündlichen Prüfung: "Die Honigbiene"

Meine Prüfer. 2 ältere Herren, um die 60-65 Jahre

Ich erzählte, dass die Bienenkönigin einen Hochzeitstanz aufführen muss, um den Männchen zu symbolisieren, dass sie fruchtbar ist. Die Königin wird dann von 6 - 10 Drohnen begattet. Dabei legen die Drohnen ihre Spermien in eine Samenblase ab. Dort kann die Königin bis zu 6 Millionen Samen speichern. Dieser Vorrat reicht für die Eibefruchtung ihres restlichen Lebens. Die Drohnen sterben nach einer Begattung sofort. Wenn die begattete Königin in den Stock zurückkehrt, beginnt sie sofort Eier zu legen.

Naja, daraufhin kamen dann die lieben Herren auf die Idee mich zufragen, wo denn hier der Unterschied zu den Menschen läge.
Ich erzählte, dass der Mensch kein Spermiendepot anlegen würde und dass der Mensch keinen Hochzeitstanz in dem Sinne aufführen würde...

Nee, die beiden Herren wollten woanders raus...Ich sollte dochmal überlegen wie das denn bei den Löwen und bei den Affen wäre???

*Ratlosigkeit stand in meinem Gesicht* Ich fragte mich: Was haben bitte Fortpflanzungspraktiken von Löwen und Affen mit denen der Menschen zu tun???

Ich sollte doch mal an das älteste Verhütungsmittel denken???

Meine Gedanken: "Seit wann verhüten Affen Löwen????"

Naja, die Frage war dann: "Welches ist denn das älteste Verhütungsmittel?"

Naja, die Pille gibt es seit den 50er Jahren, vorher gab es schon das Kondom....

Nee, das meinten sie nicht!!!

Der Coitus interruptus vielleicht, aber da würde sich doch keine Frau 100%ig drauf verlassen???

Ich kam nicht drauf, was die beiden Herren von mir wollten.

Des Rätsels Lösung war, dass die beiden Herren meinten, dass die sicherste Verhütung die Stillzeit sei...
Ich hatte noch nie in meinem Leben gehört, dass Menschen in der Stillzeit nicht fruchtbar sein sollen. Ausserdem kenne ich genug Frauen, die in der Stillzeit schwanger wurden.
Aber ich fand es doch sehr witzig, dass mir 2 ältere Herren dies erzählten und wenn ich mir vorstelle, dass ich das meinen Kindern in der Schule beibringen sollte (ich studiere Lehramt).... na dann prost Mahlzeit....
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen, wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufhören zu leben.



Mark Twain

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 2. Apr 2004, 15:00

Klar ist der Ring keine natürliche Verhütungsmethode, aber eben auch nicht mehr so belastend für den Körper wie die Pille (aus den schon genannten Gründen).

Ich finde es nicht sonderlich unhygienisch, ist ja nicht viel anders, als wenn man einen Tampon einführt. Man muss dazu auch nicht zum Frauenarzt, das macht man selbst. Pfoten gründlich waschen, das Ding zusammenbiegen... kein Problem. Und man hat immer drei Stunden Toleranz (kann ihn auch für drei Stunden täglich rausnehmen, solle er beim Sex stören). Ich selbst habe da gar keine Probleme, merke gar nichts von dem Ding.

So, wenn nun die einwöchige Pause vorbei ist, tut man den neuen Ring rein, egal ob die Blutung beendet ist oder nicht. Sollte man danach noch einen Tag leichte Blutungen haben, muss man aufpassen, dass man den Ring nicht mit dem Tampon zusammen rauszieht, das kann passieren. Man kann ihn dann aber leicht abwaschen und wieder reintun. Oder eben keinen Tampon verwenden. Wieso soll das denn unhygienisch sein? Dem Ring passiert dabei ja nichts, der saugt nichts auf oder so, das geht gewissermassen alles an ihm vorbei.

Ich vermute, das Infektionsrisiko steigt mit der Häufigkeit des Rein- und Rausnehmens. Aber am sichersten ist es sowieso, wenn er die ganze Zeit drinbleibt.

Den Ring mit dem Stäbchen zu vergleichen, das unter die Haut gepflanzt wird, ist schwierig. Ich hab von Leuten gehört, die mit dem Stäbchen massive Probleme hatten, weil es wohl recht hoch dosiert ist, und so lange drin bleibt. Da kam es vor, dass sich die Regel gar nicht mehr zeigte, und das stelle ich mir auch nicht gesund vor. :eek:

Wie ist das eigentlich mit diesem Personading? Muss man da jeden Tag zur selben Zeit aufstehen und messen? :???:

Grüße
Whisper

Waterlily
Beiträge: 21
Registriert: 20. Mär 2004, 22:50

Beitragvon Waterlily » 2. Apr 2004, 16:01

Was genau ich mit dem unhygienisch meinte:

Es ist ja ein Fremdkörper und dazu noch einer in einer "unnatürlichen" Form ---> lagern sich da nicht vermehrt Bakterien usw an, wenn die nicht wie normal sondern auf "Umwegen" ausgespült werden?

Versteht ihr was ich meine :-? :-? :-?

;)

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 2. Apr 2004, 16:08

Nö... :???:

Aber ich kann´s nur wiederholen: ich hab das Ding jetzt seit fast einem Jahr, spüre es nicht und habe keine Probleme. Der Ring bildet ja kein Hindernis für irgendwas, also muss auch nix irgendwelche Umwege gehen...

:cool:

Janina
Beiträge: 10
Registriert: 16. Jan 2004, 22:55

Beitragvon Janina » 3. Apr 2004, 13:12

Hm.. ich weiß noch nicht was ich von dem Ring halten soll - eine Freundin von mir benutzt ihn seit einiger Zeit. Jetzt ist sie schwanger :)

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 3. Apr 2004, 19:41

Uuuuups.... :o

Naja, 100% sicher ist gar nichts. Ausser vielleicht Abstinenz... :roll:
Und selbst da soll es ja schon die dollsten Dinger gegeben haben. ;)

Die Frage ist ja auch immer, ob alles richtig angewandt wurde. Und selbst wenn... Davor hab ich ja den Horror. Wie ich schon sagte, da bin ich paranoid. :cool: Ich glaub, ich würde erst mal meine Ärztin rund machen!

Liebe Grüße
Whisper

gamberra
Beiträge: 24
Registriert: 26. Mär 2004, 11:01

Beitragvon gamberra » 19. Apr 2004, 19:27

Hallo nochmal,
ich habe jetzt noch eine Frage zum Thema Pille:
Hat jemand Erfahrung damit, dass sich als Nebenwirkung ich sag mal »die Verdauung ändert«?
Ich habe seit einigen Wochen Probleme mit leichtem Durchfall, zumindest rumpelt und pumpelt es die ganze Zeit und ist tendenziell sehr »schnell«. ;)
Was natürlich extrem ungünstig ist, wenn man die 100%ige Wirkung will.
Damit dann meine zweite Frage: Ich habe immer das vier Stunden-Fenster eingehalten, d.h. der Durchfall kam immer später, aber bei seiner Regelmässigkeit frage ich mich, ob die Wirkung nun trotzdem geschwächt ist.
:eek:
Viele Grüße
gamberra



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste