Zum Inhalt

Hormonfreie Verhütung

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

*Sternchen*
Beiträge: 7
Registriert: 18. Jan 2005, 20:26

Beitragvon *Sternchen* » 19. Jan 2005, 21:32

Hallo ich bin neu hier!!

Ich bin lobe die Pille auch nicht.Anfangs ging es mir sehr schlecht mit der Pille.Dann hat sich alles eingespielt und es war ok.

Aber ich verzichte jetzt lieber darauf.Ich verwende seit einem 1Jahr Persona.Damit sind wir vollstens zufrieden.Allerdings,verwenden wir trotzdem immer ein Kondom.

Liebe Grüss Sternchen :wink:


Hobbit
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2005, 14:10

Beitragvon Hobbit » 22. Jan 2005, 14:36

Hallo Kräuterfee,

mein erster Beitrag :wink: und der fängt auch gleich an mit: Ich verstehe Dich auch nicht (und war damit der Anlaß, mich endlich zu registrieren - denn ich schätze sowohl die Methode als auch Dich). Inhaltlich weiß ich nicht so recht, was Du mit manchen Andeutungen sagen willst. Bei mir hakt es gerade an der Stelle, inwiefern die Sicherheit von NFP darunter leiden soll, wenn zwar ein Eisprung vorhanden ist, der sich aber nicht in der Temperaturkurve niederschlägt.

In dem Fall heißt es doch einfach weiterhin die Beine schön beisammen zu halten (bzw. anderweitig zu verhüten) und ich kann mir an der Stelle eben schlicht und einfach nicht das "Eisprung ist vorbei, es kann nichts mehr passieren" frei nehmen. Der Anfang des nächsten Zyklus ist damit auch nicht frei. Aber das geht doch alles in die Richtung höherer Sicherheit und nicht zu Lasten der Sicherheit der Methode. Wobei ich auch nicht abstreiten will, daß es bei ständigem Auftreten von dem Verhalten sicherlich nicht die Methode der Wahl ist, da ich dann nie "frei" bekomme. Aber auch da ist die Messung in meinen Augen hilfreich, um zu sehen, wie oft das auftritt - naja, schlicht und einfach eben auch für weitere diagnostische Informationen und ob sich da eben nicht doch was dran "drehen" läßt. Oder bin ich jetzt auch auf einem falschen Dampfer beim Verständnis von Deinem Text?

schnecke33w
Beiträge: 53
Registriert: 11. Jan 2005, 10:11

Beitragvon schnecke33w » 22. Jan 2005, 19:07

Hallo Hobbit
... und natürlich auch an alle anderen!!!

Du hast mir sowas von aus der Seele gesprochen, man erkennt in dir die Fachfrau! Ehrlich gesagt bin ich mal ganz froh, dass sich noch jemand hier gemeldet hat, der NFP offensichtlich wirklich kennt, gelernt hat und auch wirklich seit einem "Weilchen" praktiziert.

Ich glaube nach wie vor, dass diese Methode rein theoretisch wirklich von jedem Paar angewendet werden kann. Die Sicherheit liegt dann bei den Anwendern selber.
Und wenn es zu wenig "Freizeiten" gibt (z.B. weil ein Eisprung mal nicht ausgewertet werden konnte oder ein Zyklus sehr lange dauert), dann bleibt es jedem selber überlassen ob er es weiterhin für gut, sinnvoll und auch machbar hält NFP weiterhin zu betreiben und ggf. eben an den verbotenen Zeiten zusätzlich zu verhüten, oder ob man sich eine andere Alternative sucht.

@Sternchen:
Ein Hallo noch in der Runde!!! Leider habe ich mit Persona und anderen Computern keinerlei Erfahrungen, aber wenn du gut damit zurecht kommst, finde ich das prima. Ich kenne mittlerweile schon mehrere Frauen die sich voll und ganz auf ihren Compi verlassen und sich auch total sicher damit fühlen. Jedenfalls finde ich es einfach sehr viel besser als die Pille, nun ja... ich hab das Zeug einfach nie vertragen und bin auch ziemlich krank damit geworden, wobei das ein anderes Thema ist!

Also dann mal liebe Grüße an alle Neuen und Alten hier...

Bis demnächst
Susanne
Nichts ist so uninteressant als ein Mensch ohne Interesse.

Manschkerl
Beiträge: 67
Registriert: 10. Jan 2005, 10:23

Beitragvon Manschkerl » 25. Jan 2005, 18:01

@Schnecke33w Ich hab auch aus diesem Grund nichts mehr "dazu gesagt". Also ich für meinen Teil werd jetzt mal diese Methode probieren, nachdem ich schon meinen Freund davon überzeugen konnte, werden wirs beim nächsten Zyklus angehen. Allerdings werd ich mir nen Computer dazu kaufen, da ich diese Methode auch als sehr sicher betrachte und nicht selbst die Kurven zeichnen zu müssen. Werd euch berichten, wenn ihr wollt!

LG Manu :wink:

schnecke33w
Beiträge: 53
Registriert: 11. Jan 2005, 10:11

Beitragvon schnecke33w » 25. Jan 2005, 20:08

Hallo Manu

Ich würde mich sehr freuen mehr von deinen neuen Erfahrungen mit der Methode zu erfahren.....

Viel Spaß und Glück mit der ganzen Sache

Liebe Grüße
Susanne
Nichts ist so uninteressant als ein Mensch ohne Interesse.

Manschkerl
Beiträge: 67
Registriert: 10. Jan 2005, 10:23

Beitragvon Manschkerl » 25. Jan 2005, 21:45

DANKE! ;) Werd ich (bzw. eigentlich wir) haben! :D

LG Manuela


Tiegerin
Beiträge: 7
Registriert: 1. Feb 2005, 22:44

Temperaturbestimmung bei der symptothermalen Methode der NFP

Beitragvon Tiegerin » 1. Feb 2005, 23:47

Hallo Moonie,

Deine Erklärungen sind Spitze! Kann mir gut vorstellen, dass Du bei http://www.famplan.de/wiki.htm mitmachst!

Zum Thermometer noch mein Nachtrag: Digitale Thermometer, die zwei Stellen nach dem Komma anzeigen (Hartmann digital waterproof ) funktionieren auch. Jedenfalls komm ich jetzt schon über Jahre wunderbar klar damit.


Tiegerin
Viele Menschen sind der Auffassung zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu... *sortier*.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 8. Okt 2005, 21:14

Beitrag von Amanda - verschoben von Paul
Verfasst am: 08 Okt 2005 20:05 Titel: hormonfreie aber sichere Verhütung
-----------------------------------------------------------------------------

Hallo,
ich habe die Pille abgesetzt,suche nun eine hormonfreie und doch sichere Verhütung.Temperaturmethode kommt für mich nicht in Frage- zu ungeregelte Lebensweise,Schlaf,Schicht,dauernd nachts auf Toilette etc.
Die Lea wird auch nicht so geeignet sein,da ich 1.noch keine Kinder bekommen habe,2.eine kleine Gebärmutter habe.
Was gibt es denn noch für sichere Möglichkeiten,wer hat Erfahrungen diesbezüglich?

Hobbit
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2005, 14:10

Beitragvon Hobbit » 9. Okt 2005, 16:43

Hallo Amanda,

ein Tip von mir: Lies Dich mal in das ganze Thema hormonfreie Verhütung mal ein, denn ich vermute, daß Du einen ganzen Teil noch nicht kennst und daher noch keine eigene Entscheidung treffen kannst.

Wie ich darauf komme? Naja, entweder ist das mit dem Lea ein Tipfehler und Du meinst eigentlich die Gynefix (wobei auch dann die Argumentation nicht so ganz klappt) oder Du meinst tatsächlich das Lea und dann wirst Du bei genauerer Auseinandersetzung mit dem Thema feststellen, daß keine Kinder und eine kleine Gebärmutter absolut gar nichts mit dem Lea zu tun haben.

Und die symptothermale Methode muß grundsätzlich auch bei einem "chaotischeren" Leben nicht zwangsläufig ungeeignet sein. Das ist auch eine Frage des Ausprobierens, wie sehr sich z.B. Schichtarbeit bei Dir persönlich mit den unterschiedlichen Meßzeiten überhaupt auf die Ergebnisse auswirkt oder die Schlafdauer eher die entscheidende Komponente ist.

Bzw. Dir vielleicht auch mal überlegen, wie ungeregelt Dein Leben wirklich überhaupt ist - ist es wirklich täglich so abwechselnd und jede Nacht mehrfach raus? Dürfte doch dann auch ziemliche Augenringe geben, die doch mit die besten Verhütungsmittel sind - wie schaffst Du es trotzdem noch, an Sex zu denken? Und was treibt Dich dann eigentlich nachts so oft raus, denn die Norm ist es sicher auch nicht - ist das behandlungsbedürftig, behandelt, behandelbar etc.

Ich glaube, manche Fragen von Dir erledigen sich bei genauer Betrachtung der Ist-Situation schon von alleine ;) und dann schauen wir bei den anderen Fragen genauer. Einverstanden?

LG
Hobbit

Manschkerl
Beiträge: 67
Registriert: 10. Jan 2005, 10:23

Beitragvon Manschkerl » 23. Dez 2005, 11:31

Hallöchen alle zusammen!

Also, hier mein Bericht nach fast einem Jahr! Ich hab´s 3 Monate mit MINI SOPHIA, einem Verhütungscomputer probiert, das hat auch gut geklappt, außer dass ich mit der Schleimaufzeichnung (da misst man die Morgentemperatur und beobachtet den Zervixschleim) nicht zurecht gekommen bin! Man hat da drei verschiedene Arten des Schleims und es war nicht möglich nach Schleim 3, Schleim 1 einzugeben... das war blöd, weil es bei mir genau so war! Hab dann die Rötzer-Methode angefangen (im Mai, Juni) mir ein Buch gekauft und einen Kurs drüber gemacht (im INER-Institut) Der Kurs war echt super und seitdem fühl ich mich auch sicher! Mach das jetzt in halbes Jahr und bin super zufrieden! Ich find´s spannend, zu wissen, was im Körper abgeht (hab viel auf diesem Kurs gelernt) Wem´s interessiert, der kann ja mal auf http://www.iner.org nachlesen! Also ich bin TOP zufrieden!! ;)

lg Manschkerl
LG Manu ;-)

Alexis
Beiträge: 5
Registriert: 25. Apr 2006, 22:11

Hormonfreie Verhütung - Mini Sofia

Beitragvon Alexis » 28. Apr 2006, 20:06

Hallo,

ich verwende seit ca. einem Jahr den Computer "Mini Sophia" und bin total enttäuscht. Ich habe einen wunderbar regelmäßigen Zyklus und einen schön ersichtlichen Eisprung (habe auch Bauchschmerzen während dieser 1 - 2 Tage) so dass eigentlich eine Eingrenzung auf die fruchtbaren Tage kein Problem sein sollte.
Trotzdem gibt Mini Sophia nur jeweils die ersten 4 Tage meines Zyklus frei (während der Periode, ganz toll) und dann so ca. nochmal 5 Tage vor Beginn des Zyklus!!! Das gefällt weder mir noch meinem Partner.

Eine Rückfrage bei der Hersteller-Firma war erfolglos!!!

Kennt jemand das Produkt Mini-Sophia und hat dazu einen Tipp?

Danke.

Alexis

Hobbit
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2005, 14:10

Beitragvon Hobbit » 30. Apr 2006, 15:32

Hallo Alexis,

ohne jegliche Zykluskurven ist da sehr schlecht etwas dazu zu sagen. Grundsätzlich scheint Du wohl einen auswertbaren Temperaturanstieg zu haben, sonst gäbe es keine freien Tage zum Zyklusende hin - kann es aber sein, daß der Anstieg bei Dir sehr zögerlich ist und daher auch über die Ausnahmeregeln ausgewertet werden muß bzw. es nicht auf Anhieb "klar" ist, daß das der Eisprung-Anstieg ist? Und wenn dann doch eine recht kurze 2. Zyklusphase dazu kommt, kann das mit den 5 freien Tagen durchaus hinkommen. Kommst Du denn bei der Auswertung per Hand zu anderen Ergebnissen?

Als weiteren Tip hätte ich da nur noch eine Adresse von einem anderen Forum für Dich, das sich nur mit NFP beschäftigt - und der Name dafür ist absolut logisch, wenn Du Dir noch einen Bindestrich dazu denkst 8)

Liebe Grüße
Birgit

Alexis
Beiträge: 5
Registriert: 25. Apr 2006, 22:11

Beitragvon Alexis » 1. Mai 2006, 17:39

Hallo Birgit,
der Link war eine gute Idee, hab gleich schon gesucht und bin auch fündig geworden.

Ich glaube, ich bin da etwas zu naiv an das Thema herangegangen, weil ich es nie "per Hand" versucht habe, sondenr mich forot auf den Computer verlassen habe (und dieser halt nicht die Eingrenzung hat, die ich mir erhoffft hatte). Ich werde jetzt mal weiter suchen (und evtl. Mini Sophia abschaffe und wirklich per NFP mit Zettel und Bleistift auswerten).

Vielen Dank.

Alexis

Hobbit
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2005, 14:10

Beitragvon Hobbit » 1. Mai 2006, 20:56

Und wenn Du hergehst und die bisherigen Meßwerte vom Sophia per Hand übernimmst, bevor Du die Flinte ins Korn bzw. den Sophia auf den Mist wirfst und die zurückliegenden Zyklen auswertest? Ist doch bei ihm auch möglich, oder? Dann kannst Du zumindest schon mal feststellen, ob es bei den Auswertungen zu Abweichungen gekommen ist und wo.

Oder wie bist Du zu der Aussage gekommen, daß Du einen schön ersichtlichen Eisprung hast? Nur vom Mittelschmerz her? Das wäre trügerisch und wenn z.B. eine 2. Zyklushälfte regelmäßig sehr kurz ist, dann hast Du auch einen regelmäßigen Zyklus, aber nicht viele freie Tage. Da ist jetzt wirklich mal Eingrenzen angesagt, ob wirklich Sophia schuld ist oder er schon sein Bestes gibt :D .

Wobei sie Dir im anderen Forum auch noch eher zum Sophia speziell was sagen können.

Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5434
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 7. Feb 2007, 21:49

Beitrag von ConnyAvatar verschoben


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 4

Verfasst am: 07 Feb 2007 15:22 Titel: wie verhütet ihr und warum?

--------------------------------------------------------------------------------

also mich würde einfach mal interessieren, wie ihr verhütet, vielleicht gibts was neues was ich noch nicht kenne.
Und wieso habt ihr euch für diese methode entschieden?

Conny

P.S.

Wir verhüten zur Zeit mit Kondomen und / oder LEA contraceptivum. Das LEA hat mein Mann im Internet entdeckt als ich ihm gesagt hab, ich hab keine Lust mehr auf die Pille. Haben es beide bisher nicht bereut.



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste