Zum Inhalt

Konstitutionsmittel!

Moderator: Angelika

wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Konstitutionsmittel!

Beitragvon wald_fee » 16. Nov 2004, 12:18

Hallo !!!

Frage an unsre Homöop. hier.

Also mein Sohn hat nen Husten, zu dem ich irgendwie nicht das passende Mittel finde. Kann ihn einfach nocht richtig einordnen.

Sein Kontitut. mittel ist Calcium Carbonicum. Jetzt wollte ich ihm das einfach geben. Das müsste doch dann für seinen Husten gut sein..oder ??

Normalerweise schaue ich ja schon nach dem passenden Mittel. Ich denke dass ich mit Calc.carb. dann auf der sicheren Seite wäre...oder was denkt ihr ???? Hat das Mittel eh schon länger nicht mehr bekommen.

Freue mich auf eure Antworten ( besser so.... :roll: ) *gg*

Danke und Lg wald_fee :wink:
Zuletzt geändert von wald_fee am 16. Nov 2004, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 16. Nov 2004, 14:47

Hallo Wald_fee,

Indikationen für Calcium carb. sind u.a.:
Schleimhautkatarrhe der oberen Luftwege, Bronchitis, Asthma bronchiale;
nächtlicher Husten, gelb-schleimiger Auswurf

Modalitäten:
Verschlimmerung durch Kälte in jeder Form
Besserung durch trockenes Wetter :eek:

LG Ursula

PS: :razz: normalerweise schreib ich ja nix, wenn in einem posting steht:
Erwarte bald von euch ne Antwort !!!

wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitragvon wald_fee » 16. Nov 2004, 15:10

Huch.....war nicht so gemeint,hab mir nix dabei gedacht :D das so zu schreiben... @Ursula ( werds einfach löschen :roll: )

Trotzdem viiiieelen Dank !!!! :)

Na das ist ja prima, dann ist sein Konst.mittel, ja auch angezeigt bei Atemwegserkrankungen.......

Hat mir wirklich seeehr geholfen.

LG wald_fee :wink:

wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitragvon wald_fee » 16. Nov 2004, 15:17

Nochmal ich :D , ähm aus welchen Buch hast Du das denn Ursula ?? Wenn dus denn aus nem Buch hast.....

Könntest du mir den Titel sagen, oder ist das zu fachlich und eher nix für einen Laien wie mich....

Wenn nicht, was könntest Du denn empfehlen. Ich hab den dicken Schinken von Enders. Hatte auch mal den Böricke, aber irgendwie war das nix für mich, hab den dann wieder veräussert. Aber bin immer froh für andre Lektüren.

Gruss hex

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 16. Nov 2004, 18:19

Huhu wald_fee,

du schreibst ja schon eine ganze Weile hier und ich hab`s schon gedacht, das es net so forsch gemeint war wie`s sich las ;) :P

Zur Quellenangabe: ich hab`verschiedene Nachschlagewerke und bin auch von den wenigsten wirklich begeistert... :roll: - manchmal ist`s mir zu allgemein oder zu unübersichtlich und letztendlich schlag ich dann meist in "Praxis der Homöopathie" von Wiesenauer und Elies, erschienen im Hippokrates Verlag nach :) .

Es sind dabei die wichtigsten Arzneimittel der Homöopathie mit kurzer Beschreibung der Symptomatik, der Modalitäten und der Auslöser dargestellt.

LG Ursula

petergroen
Beiträge: 103
Registriert: 15. Aug 2004, 01:30

calc carb

Beitragvon petergroen » 16. Nov 2004, 22:21

Hallo

Wenn das kind schwitzt beim einschlafen oder während des schlafs und lieber faul als mude ist (gib mir mal dies, gib mir mal das) und schlecht einschläft durch gedankenjagen wird calc carb schon richtig sein.
Manchmal kratzen diese kinder auch gerne an der tapete und lieben eier.

Keine erdnusse essen!
Genugend trinken, keine cola!!!!

Gruss
peter


wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitragvon wald_fee » 17. Nov 2004, 08:46

Hi Ursula !!!

Danke für den Buchtipp,schau ich mir mal näher an....

Und jetzt noch ne Frage zur Konstitut. Wenn er irgend eine Symptomatik aufweisst, die ansonsten auch nicht gut einzuordnen ist, dann könnte man im Zweifelsfall aber immer das Konstitutionsmittel geben...oder.... Selbst wenn das Mittel nicht bei dieser Sache angezeigt ist, aber das es ja das sein !!! Mittel nun mal ist, lieber dann das, als ein andres das nur halbherzig passt.
Oder sehe ich das falsch ??

Und dann noch ne Frage hinterher... :D

Ändert sich der Konst.typ im Laufe des Lebens oder einmal Calcium Carb. immer Calc. Carb. Mein Sohn wurde mit 3 Jahren zu Calc. zugeordnet. Heute ist er 9.

Meine Tochter wurde mit 5 Jahren zum Phosphortyp zugeordnet, heute ist sie 12.

Vorab schon mal Danke.

Gruss wald_fee :wink:

petergroen
Beiträge: 103
Registriert: 15. Aug 2004, 01:30

konstition

Beitragvon petergroen » 17. Nov 2004, 13:24

Hallo


Wenn die dass kind sich entwickelt, werden meistens
ander "psora" mittel (wie calc carb) angezeigt sein, sowie :
Graphites, Sulphur, Causticum usw.

Kann manchmal aber auch uberschwappen zu eine andere konstitution.
Jeder mensch ist einzigartig.

Ein präparat hilft immer: liebe.

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 30. Nov 2004, 09:18

Konstitutionsmittel:

Konstitutionsmittel hießen früher Vererbungsmittel (Mattei'sche Lehre). Das war eigentlich eine genauere Bezeichnung, denn diese Mittel beziehen sich auf alle ererbten und vererbten Schwächen.
Im besten Fall können die Schwächen behoben werden, aber in der Regel werden sie kompensierbar: d.h.
man kann damit leben, hat also weniger Beschwerden und eine bessere Lebensqualität.

Konstitutionen ererbt man nicht, sie entstehen auf der Grundlage des Genotyps, aber auch durch die Umgebung bzw. die Zeit, in der wir leben.

Konstitution = Genotyp + Umweltgegebenheit + Zeit

Konstitution und Vererbung hat also tatsächlich Einfluss.
Konstitution kann nicht geändert werden, schon gar nicht mit Medikamenten, aber sie läßt sich stabilisieren.

Konstitution ist sozusagen der Boden, auf dem Krankheit und Gesundheit entsteht. Mit Konstitutionsmitteln kann für eine stabilere Konstitution und dadurch für anhaltendere Gesundheit gesorgt werden.

Ursula

Mory
Beiträge: 26
Registriert: 17. Aug 2004, 07:06

Beitragvon Mory » 30. Nov 2004, 09:39

Danke für diese tolle Erklärung :wink:
Mitakuye Oyasin
Mory

Benutzeravatar
koko
Beiträge: 17
Registriert: 6. Jan 2005, 00:34

Konstitution

Beitragvon koko » 13. Jan 2005, 11:26

Hallo, ihr Wissenden!

Ursula hat geschrieben Konstitution könne man nicht ändern, heißt das einmal krank immer wieder krank? Ich rede da jetzt von Husten, Schnupfen, Ohrenschmerzen o.ä..

Wer kann`s mir erklären :-?

gruss koko
Das Gras
wächst nicht schneller
wenn man daran zieht.
(aus Afrika)

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 13. Jan 2005, 13:48

Hallo koko,

koko hat geschrieben:...Konstitution könne man nicht ändern, heißt das einmal krank immer wieder krank?


nein, heißt es nicht :) - das sollte der letzte Satz deutlich machen:

Mit Konstitutionsmitteln kann für eine stabilere Konstitution und dadurch für anhaltendere Gesundheit gesorgt werden.



Ursula

Benutzeravatar
koko
Beiträge: 17
Registriert: 6. Jan 2005, 00:34

Konstitutionmittel

Beitragvon koko » 13. Jan 2005, 19:59

Liebe Ursula,
da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt, ist schon klar das man eine Menge tun kann um gesund zu bleiben, doch wenn das mit der Konstitution doch ererbt ist dann bekommt doch jemand der oft Ohrenschmerzen hat doch trotzdem bei schwächung des Immunsystems Ohrenschmerzen und keinen Husten oder...
Vieleicht hab ich auch gar nichts kapiert oder denke zu kompliziert :D

Ist auch vielleicht nicht `son wichtiges Thema.

gruss koko :wink:
Das Gras

wächst nicht schneller

wenn man daran zieht.

(aus Afrika)

lightinthedark
Beiträge: 98
Registriert: 9. Sep 2003, 00:49

Beitragvon lightinthedark » 4. Apr 2006, 01:05

hallo, vor allem peter, in der hoffnung das du noch im forum anwesend bist...

du hast geschrieben:
Manchmal kratzen diese kinder auch gerne an der tapete und lieben eier.


ich beschäftige mich seit ein paar jahren mit der homöopathie.
gerade studiere ich mal wieder das buch von mohindersingh jus: kidertypen.

wie oft ich es auch zur hand nehme ich finde immer wieder neues*lächel.
auch die art wie er schreibt find ich sehr erfrischend, muss öfters schmunzeln oder lachen.

bei meinem jüngsten würde calcium car. schon ziemlich gut passen, wobei er nun als letztes stramonium bekam aufgrund seiner wutausbrüche.
es hat sich durch das mittel nichts verändert.

er liebt seit je her eier.
und...er piddelt tapete!


bis auf eines meiner kinder haben alle mal als sie noch jünger waren an den tapeten gepiddelt, beim jüngsten jedoch scheint sich das länger hinzuziehen zeitlich.
meine frage, welche andren (kinder)mittel haben auch das piddeln an der tapete?

lieben dank
light

Globulie
Beiträge: 2
Registriert: 16. Nov 2006, 17:45

Beitragvon Globulie » 16. Nov 2006, 17:54

Hallo Peter,

habe gesehen, dass Du aus den Niederlande kommst. Bist Du Homöopath?
Suche dort jemanden für meine Freundin. Sie kommt aus Forst.


Viele Grüße Globulie



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste