Zum Inhalt

Bücher über Homöopathie

Moderator: Angelika

Pelzig
Beiträge: 4
Registriert: 21. Jan 2011, 09:35

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon Pelzig » 28. Jan 2011, 10:00

Danke Pierroth, dann lasse ich die Finger besser davon. Meinst du damit die Q/LM-Potenzen oder schon die C-Potenzen (die finde ich für die Selbstmedikation noch o,k.; z.B. C30)


pierroth
Beiträge: 2215
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon pierroth » 28. Jan 2011, 11:45

Da LM/Q-Potenzen sehr speziell in der Anwendung und auch Beurteilung sind, sollten diese nur von einem Therapeuten angewendet werden.
C30 ist "noch" unter gewissen Bedingungen o.k, gehören aber auch schon zu den Hochpotenzen, C200 sollte nur von jemanden verordnet werden, der Ahnung davon hat.
LG Pierroth

Megedi
Beiträge: 1
Registriert: 11. Sep 2011, 15:47

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon Megedi » 12. Sep 2011, 15:46

Hallo

hier in ich ja genau richtig unter den Homöopathen :wink: habe mir auch leztens ein buch gekauft, war sehr interressant, welche kräuter man so alles verwenden kann gegen bestimmte schmerzen.. wenn ich es wieder habe von meiner freundin sag ich euch mal genau wie es heißt :-)
http://megedi.com - Alle Krankheiten von A-Z. Mit Homöopathie ein Leben lang Gesund sein möchte jeder!!!

olli2308
Beiträge: 6
Registriert: 20. Jun 2012, 16:10

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon olli2308 » 20. Jun 2012, 16:18

Hallo,
ein sehr handliches Buch extra für das Mitnehmen auf Reisen heißt "Sven Sommers Homöopathische Haus- und Reiseapotheke". Es ist gleichzeitig auch ein guter Einstieg in die Welt der Homöopathie. Das Besondere: Ein Homöopath und ein Schulmediziner haben zusammen gearbeitet und bieten so umfassende Erste Hilfe bei "Reisekrankheiten" und auch für "Zuhause".

olli2308
Beiträge: 6
Registriert: 20. Jun 2012, 16:10

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon olli2308 » 17. Sep 2013, 12:52

Schon mal was von "Neuer Homöopathie" gehört? Darunter versteht man die die Behandlung von schmerzenden Körperstellen mittels Informationsübertragung von Symbolen, geometrischen Figuren und Zeichen. So kann man sich beispielsweise mit der Anwendung des Sinuszeichens, des sogenannten „Umkehrzeichens“, das eine Information quasi in ihr Gegenteil verkehrt, vor Mücken schützen, Zecken von Haustieren oder Läuse von Pflanzen fernhalten. Außerdem hat es sich in der Praxis bewährt, Heilinformationen auf Wasser zu übertragen, um dieses dann zu trinken. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind das Entstören von Elektrosmog, das Wiederherstellen der Energiebalance des körpereigenen Meridiansystems, die Raumharmonisierung und vieles mehr.

Eine kompakte und kostengünstige Einführung in diese energetische Medizin, die mittels Einhandrute die richtigen Heil-Symbole herausfindet, vermittelt das kleine Büchlein "Medizin zum Aufmalen" von den beiden Heilpraktikerinnen Roswitha Stark und Petra Neumayer.

inschwarz3
Beiträge: 3
Registriert: 16. Dez 2013, 09:29

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon inschwarz3 » 16. Dez 2013, 09:48

von der Homöopathie bin ich nicht überzeugt :wink:

Ich habe sowieso nicht so viel darüber gelesen. Ich habe vor ein von hier epfohlenen Bücher auszuleihen :)


ManuelaK.
Beiträge: 1
Registriert: 19. Jan 2014, 21:06

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon ManuelaK. » 19. Jan 2014, 21:29

Hi, von meiner Heilpraktikerin habe ich das Taschenbuch "Homöopathie. Großer GU Kompass" von Sven Sommer empfohlen bekommen und bin zufrieden. Mittel sind für allgemeine Sachen schnell und einfach raus zu finden.

vg, Manuela

Ulrike_W
Beiträge: 6
Registriert: 25. Sep 2014, 18:22

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon Ulrike_W » 26. Sep 2014, 16:59

Leider gibt es auf diesem Sektor mehr Buchveröffentlichungen von Trittbrettfahreren, als von von wirklich anerkannten und ernstzunehmenden AutorenWaren es früher noch sehr wenige, so sind dieser Tage so dermaßen viele auf den Esotherik-Zug aufgesprungen, das man kaum noch weiss, was spezifisch Richtig und effizient und was lediglich "abgeschrieben" oder lediglich "Gut gemeint" ist. Vieles ist grottenschlecht recherchiert und am eigentlichen Thema vorbei und man kann bereits in den Vorworten ein gewisses Maß an Ahnungs-und Lustlosigkeit herauslesen.
Für Einsteiger empfehle ich immer:
"Selbstheilung durch Homöopathie" von Ravi und Carola Roy oder
"Homöopathische Eselsbrücken" von der Heilpraktikerin Ruth Raspe. Letzteres ist ein grandioses Helferlein wenn man gerade erst begonnen hat, seine homöopathische Ader zu entdecken. ;)

Benutzeravatar
Monilein
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jun 2015, 18:50

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon Monilein » 4. Jun 2015, 21:35

Homöopathie: Alltagsbeschwerden selbst behandeln

Wickel & Co. - Bärenstarke Hausmittel für Kinder: Sanft und natürlich heilen - die besten Hausmittel für Kinder

Quickfinder Homöopathie
Genieße Deinen Fahrradausflug durch die Natur und du erfährst Glück pur.

Thichers
Beiträge: 12
Registriert: 27. Nov 2016, 21:32

Re: Bücher über Homöopathie

Beitragvon Thichers » 28. Nov 2016, 14:12

Danke für die vielen guten Tipps, da habe ich ja einiges noch zu lesen.



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste