Zum Inhalt

Nächtliche Unruhe beim alten Hund

Tier Forum

Moderatoren: Angelika, pierroth

Satja
Beiträge: 149
Registriert: 22. Jan 2007, 15:54

Nächtliche Unruhe beim alten Hund

Beitragvon Satja » 9. Mai 2013, 09:50

Guten Morgen, :wink:

kennt jemand dieses Problem und wie geht ihr damit um?

VG Bettina


Elfchen
Beiträge: 170
Registriert: 23. Apr 2006, 14:20

Re: Nächtliche Unruhe beim alten Hund

Beitragvon Elfchen » 10. Mai 2013, 07:53

Hallo Bettina,

ja,das mit der Unruhe kenne ich und es nervt. :(
Aber wir haben es in eine erträgliche Bahn lenken können. :)
Seit mein Hund ein Blutdruck senkendes Mittel bekommt,ging es besser.Schlagartig weg,war es dann mit einer Kräutermischung,(yaspis tierliebe).Er bekam etwa ein halbes Jahr die Kräuter und sein Zustand,ist auch nach dem Absetzen,stabil geblieben.
Das einzige,was er noch macht,ist sein Verdaungslauf,heißt,nach dem Abendessen,läuft er etwa 1 Std.,in den Garten raus und wieder rein,mal hinlegen,wieder aufstehen und weiter laufen und irgend wann schläft er dann ein und durch,bis morgens um 6 Uhr.
Ach ja,es fing mit 14 J.an,Hund wird im Aug.16J.
Noch was,am Anfang halfen mir Ohrenstöpsel,um Schlafen zu können !.

LG
Elfchen

Satja
Beiträge: 149
Registriert: 22. Jan 2007, 15:54

Re: Nächtliche Unruhe beim alten Hund

Beitragvon Satja » 10. Mai 2013, 08:33

Danke Elfchen,

wir geben ihr auf Rat vom TA Baldrian. Gestern musste ich ihr nach einer Stunde noch mal eine nachgeben, die Unruhe ging einfach nicht weg. Dann dauerte es noch etwa eine halbe Stunde und sie ist eingeschlafen.
Seltsamerweise schläft sie solange wir im Wz sind auf dem Sofa. Sobald wir nach oben zum schlafen gehen fängt die Süße an zu laufen.
Sie ist auch etwa 14 Jahre, lt. Ta hat sie ein Bombenherz.

Ohrenstöpfsel benutze ich auch sonst ist an Schlafen nicht zu denken.
Hat die Kräutermischung der Ta dir empfohlen oder wie kamst du darauf? Kannst du bitte mehr darüber erzählen.

Danke Gruß Satja

Elfchen
Beiträge: 170
Registriert: 23. Apr 2006, 14:20

Re: Nächtliche Unruhe beim alten Hund

Beitragvon Elfchen » 10. Mai 2013, 12:30

Hallo Satja,

ja,die Kräuter hat mir die Tierärztin empfohlen,im Netz kannst Du Dich darüber informieren.

LG Elfchen

Sineaster
Beiträge: 5
Registriert: 14. Jul 2015, 13:06

Re: Nächtliche Unruhe beim alten Hund

Beitragvon Sineaster » 14. Jul 2015, 13:52

Hi zusammen
Das klingt jetzt vielleicht etwas banal...
Aber wir geben unserem Hundi das Abendessen nun in zwei Teilen. Einen Teil normal ca. um 18.00 und den Rest später, effektiv vor dem Zubettgehen. Damit hat sich die nächtliche Unruhe gelegt...
Ein Versuch ist's ja wert und kostet nix. ;)

LaLunali
Beiträge: 8
Registriert: 31. Aug 2016, 13:39

Re: Nächtliche Unruhe beim alten Hund

Beitragvon LaLunali » 6. Jun 2017, 20:07

Hatte das gleiche Problem mit meinem alten Kater. Wir haben ihn dann versucht eine Zeitlang tagsüber zu beschäftigen, dass er abends kaputt ist. Bachblüten sind zudem auch eine gute Hilfe. Dann fängt das Geschrei erst um 7 Uhr morgens an :D


Benutzeravatar
Annika29
Beiträge: 6
Registriert: 18. Jun 2017, 10:25

Re: Nächtliche Unruhe beim alten Hund

Beitragvon Annika29 » 18. Jun 2017, 10:51

LaLunali hat geschrieben:Hatte das gleiche Problem mit meinem alten Kater. Wir haben ihn dann versucht eine Zeitlang tagsüber zu beschäftigen, dass er abends kaputt ist. Bachblüten sind zudem auch eine gute Hilfe. Dann fängt das Geschrei erst um 7 Uhr morgens an :D


/ Uhr ist doch eine gute Zeit, unser macht uns um 5 Uhr wach, noch bevor der Wecker für die Arbeit schellt....Haben schon so viel ausprobiert, aber es hilft einfach nix...wenn der nix zu essen bekommt, randaliert der rum...


   

Zurück zu „Tier - Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste