Zum Inhalt

Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 7. Okt 2014, 04:46

Augen: allergisch bedingte Reizzustände, Augenjucken, Augenmüdigkeit, Augenpflege, Augenschwäche, Augeninnendruck (erhöhter), Bindehautentzündung, entzündlich gerötete Augenlider, Gerstenkorn, Glaskörpertrübung, Konjunktivitis, künstliche Tränenflüssigkeit, Netzhautablösung, Reizzustände im Bereich der Augenschleimhäute, trockne Augen, Wimpern und Augenbrauen

Ohren: Ausschlag, Gehörgangsekzem, Juckflechte, nachlassende Hörfähigkeit (nur warmen, frischen Mittelstrahlurin verwenden!), Ohrensausen, Ohrenschmerzen, Trigeminus-Neuralgie (Nervenschmerzen im Gesicht), Tinnitus

Nase: allergisch bedingter Schnupfen, chronische und akute Stirnhöhlenentzündung, Erkältungsschnupfen, Kiefernhöhlenentzündung, Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündung, Stinknase, Störung des Geruchssinns, trockene Nasenschleimhäute, verstopfte Nase, Vorbeugemaßnahme,

Mund: alle entzündlichen und pilzbelastenden Veränderungen im Mundbereich, Aphten, Mund- und Zungenleiden, Parodontose, Prophylaxe, Wurzelkanalentzündung, Zahnfleischprobleme, Zahnhalsschmerzen,

Vagina: Ausfluss, Entzündungen, Juckreiz, generell zur Kräftigung der Schleimhaut und zur Milieustabilisierung in diesem Bereich

Darm(*): Entzündungen im Mastdarmbereich, hartnäckige Verstopfungen, Blähungen, Darmkoliken; Blasenleiden, Krämpfe und Schmerzen im Bereich des kleinen Beckens; Dysbakterie (gestörtes Verhältnis der unterschiedlichen natürlichen Darmbakterien zueinander); Wurmbefall, Blähungen, entzündliche Veränderungen im Dickdarmgebiet wie Kolitis, Divertikulose, Verstopfung; zur unterstützenden Behandlung von Leber-, Bauchspeicheldrüsen-, Galle- und Magenerkrankungen; zur Einleitung von Entgiftungsmaßnahmen, Aktivierung der Ausscheidung über den Darm, Unterstützung bei Hauterkrankungen und chronischen Atemwegserkrankungen, bei Pilzbelastungen des Darmes, Schwindel, Kopfschmerzen ohne klinischen Befund, Migräne, Gallenwegserkrankungen, zur Unterstützung bei Allergien > (*)Kontraindikation beachten!

Reflexzonentherapie für den Gesamtorganismus (Fußbad)

Anwendungsgebiete alphabetisch: Achalasie, Abzess, Akne, Akne, Allergien, Altersflecken, Aphten, Arthritis, Arthrose, Asthma, aufgesprungene Lippen, Ausschlag, Behandlung von Regulationsstörungen, Besenreiser, Bißwunden, Blasen- und Nierenerkrankungen, Bluterguß, Blutdruckregulierung, Brandblasen, Brandwunden, Bronchitis, Bruch, Brustkrebs, Degenerative Wirbelsäulenbeschwerden, Depressionen; Durchblutungsstörungen, Eingewachsener Nagel, Einleitung einer Entgiftungstherapie, eiternde Wunden, Ekzem, Ekzeme, Entzündungen (Haut), Erkältung, Ermüdung, fieberhafte Erkrankungen, Fisteln, Furunkel, Furunkel, Fußpilz, Gelbsucht, Gelenkschmerzen, Geschwülste, Gicht, Gürtelrose, Hämatom, Harnflut; Hautabschürfungen, Hautfalten, Hautkrebs, Hautnahrung, Hautrötungen, Hautschwellung, Hautverunreinigungen, Hautunreinheiten, Husten, Hämorriden, Hämorrhoiden, Hodenkrebs, Hühneraugen, Innere Erkrankungen, Insektenstich(e), kleine trockene Hautflechten, Körperabwehrstärkung, Kopfschmerzen, Masern, Milchschorf, kosmetische Wirkung zur Hautpflege, Juckreiz, Knochenbrüche, Krampfadern mit Folgeerscheinungen, Lebensmittelvergiftung, Magenprobleme, Mandelentzündung, Migräne, Mitesser, Mund- und Zungenleiden, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Muskelkater, Muskelverspannungen, Nagelablösung mit Infektion, Nagelbettentzündung, Nagelbettentzündung mit Eiterbildung, Nagelpilz, Nagelpilz, Nahrungsmittelintoleranz, Narben, Nasennebenhöhlenentzündung, nervösem Magenleiden, Neurodermitis, Neurodermitis, Nierenkoliken, Parodontose, Pickel, Pickel, Potenzschwäche und Prostataprobleme, Psoriasis, Psoriasis, Prellung(en), Probleme mit Kreislauf und Atmung, Rachenentzündung, rauhe Haut, Reizblase oder Entzündungen am Darmausgang, Rheuma, Ringwurm, Röteln, Rückenschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Schlafstörungen, Schlangenbiß, Schmerzen an Gelenken, schmerzhafte Monatsblutung; Schnupfen, Schürfwunden, Schuppenflechte, Schuppenflechte, Schwellung, Spannungskopfschmerzen, Speiseröhrenkrampf, Stoffwechselaktivierung, Stoffwechselanregung, Stoffwechselstörungen wie Diabetes Mellitus, Stärkung der Körperabwehr; Taubheitsgefühl, Tennisarm, trockene Haut, Tumore, Ulcus cruris, unreine Haut, Venenentzündungen, Verkrampfungszuständen, Verbrennung, Verbrühung, versetzte Blähungen, Verspannungen, Verstauchung, Warzen, Wassersucht, Windpocken, Windpocken, Wunden jeder Art, Wundgeschwüre, Zahnfleischentzündung, Zeckenbiß, Zitternde Hände und Knie, Zuckerkrankheit, Zysten und Kreislaufstörungen; Übergewicht, ...

Haarshampoo, -packung und -tonikum: Glatzköpfigkeit, Haarausfall, Haarglanz, Haarpflege, Haarnahrung, Haarstrukturverbesserung, Haarwuchsmittel, Haarwurzelpflege, Kopfhautjucken, Kopfhautprobleme, sprödes Haar, Schuppenbehandlung, ...
lange, volle und gepflegte Augenwimpern, Auszupfen von Augenbrauen, Entfernung von Körperhaaren

(Hinweise auf Heilung/ Besserung von Martha M. Christy bei folgenden Erkrankungen) Adenokarzinom, Aids, Allergien, Asthma, Blutgerinnsel, chronische und akute Hepathitis, Colitis, Delirium tremens, Ekzeme, Epilepsie, Fettleidbigkeit, Gehirntumor (auch inoperabel), Schädelbruch, Geschwüre, Glaukom, Herpes zoster, Heuschnupfen, Hydrozephalus, Hypertonie, Kaposi-Sarkom, Keuchhusten, Krebs, Lungenödem, Läsionen auf der Mundschleimhaut, Meningitis, Migräne, Multiple Sklerose, Nesselausschlag, Pankreasinsuffiziens, Pfeifer-Drüsenfieber, prämenstruelle Ödeme, Psoriasis, rheumatoide Arthritis, Schädel-Hirn-Trauma, Verdauungsprobleme, Verstopfung ( siehe hierzu: Martha M. Christy Selbstheilung mit Urin; ISBN 978-3-85068-499-6 )

Man beachte bitte vor Anwendung der Urintherapie das Posting zu den
Anwendungsarten des Urins mit den Angaben zur Kontraindikation.


Zu Behandlungsform, Indikationen und Kontraindikationen siehe Page 18ff. 4. Urintherapie Fachbereichsarbeit und bei uns am Forum in den Beiträgen Anwendungsarten des Urins, Grundlagen der Urintherapie sowie hier im Thread in den Folgebeiträgen, insbesondere in Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie von Coen Van Der Kroon.

2.2. Strategie: Immunsystem stärken, Selbstheilungskräfte aufbauen

Urin funktioniert als Nosode, als kleinster Antrieb, um Heilungskräfte in Bewegung zu bringen. Aus der Homöopathie ist das Prinzip >>Gleiches mit Gleichem heilen<< bekannt. Es wird dem Körper ein winziger Impuls einer Krankheit eingeflößt, um seine massiven Abwehrmechanismen zu motivieren. Die Theorie der Urintherapie sagt: Im ausgeschiedenen Urin sind die Erfahrungen des Körpers – physische und psychische – gesammelt. Indem Urin dem Körper wieder zugeführt wird, bekommt er es ein zweites Mal mit denselben Erfahrungen (zum Beispiel einem Krankheitskeim) zu tun, erhält einen doppelten Antrieb, sich um das Problem noch einmal zu kümmern.

Grundsätzlich gilt:
je frischer eine Erkrankung, desto schneller die Wirkung des Urins.

Man kann anhand der Beschaffenheit des Urins Krankheiten bereits im Vorfeld erkennen
und Vorbeugemaßnahmen ergreifen, um ihren Ausbruch zu verhindern.

Der Mensch ist, was er ißt.
__________

Anmerkung: wir verwenden ausschließlich Mittelstrahlurin.
Ratschläge zur guten Körper- und Umgebungshygiene entnehme man bitte den Vorschriften zur
Gewinnung von Mittelstrahlurin
Wir verwenden bei der Anwendung der Urintherapie ein sauberes Glasgefäß,
bitte keine Plastik- oder Papierbecher verwenden !

__________


Fachkundige Beratung auf dem Gebiet der Urintherapie:
Frau Ingeborg Allmann (urinheilt[at]gmx[dot]de), Frau Irene Richter-Stolz (i.richter-stolz[at]arcor[dot]de) von der Liste der Ärzte und Heilpraktiker, der 1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Harntherapie, Herr Dr. med. Lutz Riedel (lutz-riedel[at]gmx[dot]de) und der Medizinische Beirat, Herr Peter Kreisz (peter.kreisz[at]t-online[dot]de) stellen sich für Nachfragen unserer Interessenten zur Urintherapie gern zur Verfügung. Bitte das [at] mit "@" und das [dot] mit dem Punkt "." ersetzen. Wir bedanken uns sehr herzlich für das freundliche Feedback von Seiten der hier genannten Damen und Herren Fachkundigen auf dem Gebiet der Urintherapie.
Grüße von Krâja ;)


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 14. Mär 2015, 00:18

Weiterführende Links mit Information zu und über die Urintherapie

Hier noch ein Hinweis zu einem kritischen Beitrag, der vielleicht dem einen oder anderen das Leben retten kann: Re: Granatapfel bei / gegen Krebs?

Unter den Stichworten: 'Urintherapie', 'Eigenurin', 'Eigenharn-Therapie', 'Harntherapie', 'Natur Ganzheit Medizin', 'Krebs' und mehr...

findet man in der Natur-Forum Bücherecke wichtige Bücher mit Informationen, Anregungen und Tipps.

Hier noch Hinweise zu Büchern, die ich in unserer Bücherecke nicht gefunden habe:

lehmanns.ch:

Urintherapie
Gennadi Malachow (Autor)
Sprache deutsch
Buch | Hardcover
319 Seiten
1999 | 1., Aufl.
Verlag Allmann
978-3-00-004176-1 (ISBN)

amazon.de:

Eine eigene Apotheke ist in dir:
Eine alte Volksheilmethode aus Asien
von Ulrich E Hasler (Autor)
1. Januar 1993
Taschenbuch: 186 Seiten
Verlag: Hasler, U (1993)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3952037303
ISBN-13: 978-3952037300

amazon.de:

Die Heilkunst von Morgen - Die Lösung des Krebsproblems Gebundene Ausgabe
von Erika Herbst (Autor), SHG Mündige Bürger (Herausgeber)
1. Januar 2001
Gebundene Ausgabe: 1100 Seiten
Verlag: Erika Herbst: Selbsthilfegruppe Mündige Bürger; Auflage: 2012 (2001)
Sprache: Deutsch
ASIN: B003W56HYI

amazon.de:

Eine Krebstherapie ­ 50 Fälle: 30 Jahre klinische Erfahrung in der Behandlung fortgeschrittener Krebsfälle durch Diät-Therapie Gebundene Ausgabe
von Max Gerson (Autor)
1. September 2010
Gebundene Ausgabe: 353 Seiten
Verlag: AKSE (September 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3981128648
ISBN-13: 978-3981128642

Weitere Tipps, Informationen, eine Liste mitarbeitender Ärzte und Heilpraktiker und mehr, findet man unter folgendem Link:

Die Deutsche Gesellschaft für Harntherapie e.V.
Weitere Hinweise auf die Wirksamkeit der Urintherapie bei unterschiedlichen Krankheiten:

Sammlung von Betrachtungen, Auszügen und Zitaten von Matthias Weisser
Alternative Medizin: Urin-Therapie
Therapieansätze bei Symptomen A-Z mit erstaunlichen Heilerfolgen.


Eigenurin-Therapie

Allgemeines

Die Eigenurin-Behandlung ist die Bezeichnung für den Einsatz menschlichen Urins als individuelles Heilmittel. In der Volksmedizin wird diese Methode seit über 2.000 Jahren praktiziert. In Indien und anderen asiatischen Ländern ist die Eigenharnmethode noch hochaktuell und kommt häufig zum Einsatz. Allein in Indien gibt es an die hundert Urin-Kliniken, in denen geforscht und behandelt wird.

Die Wissenschaft kennt bisher 2.000 Inhaltsstoffe des Urins, wie beispielsweise Harnstoff, Hormone, Immunoglobulin, Vitamine, Aminosäuren, Salze und Fermente. Einige Wirkstoffe des Urins werden auch in der Schulmedizin und in der Kosmetikindustrie benutzt. Der Harnstoff, auch Urea, ist zu drei Prozent im Urin enthalten. Er ist stark entzündungshemmend.

Synthetisch hergestellt finden wir Urea in vielen Hautsalben gegen Neurodermitis oder Pilzerkrankungen. Aber es ist auch in Pflegelotion gegen trockene Haut enthalten, da Urea Wasser bindet und die Haut so geschmeidig hält.


Anwendungsgebiete

Zum Einreiben, Als Wickel oder Kompresse auf die Haut
Zum Gurgeln bei Hals- und Rachenerkrankungen
Als Einlauf und Tropfen zur Behandlung von Nase und Augen
Als Trunk
oder als sterilisierte Injektion.

Hauterkrankungen
Die äußerliche Anwendung dient vor allem zur Behandlung von Wunden, Warzen, Ekzemen und Herpesbläschen. Durch Auflegen von uringetränkten Kompressen, Einmassieren, Baden der befallenen Hautstellen oder Betupfen mit frischem oder einige Tage "gereiften" Urin verschwinden die Beschwerden meist in wenigen Tagen.

Hals-Nasen-Ohren
Bei Halsschmerzen wird mit frischem Eigenurin gegurgelt. Zur lokalen Behandlung von brennenden oder entzündeten Augen und Ohren werden einige Tropfen Urin mit einer Pipette ins Auge beziehungsweise Ohr geträufelt.

Allergien, Diabetes und Krebs
Zur inneren Anwendung trinkt man am besten morgens vor dem Frühstück einige Schlucke vom Mittelstrahl des eigenen Urins. Das regelmäßige Trinken dieses "besonderen Safts" soll bei schweren chronischen Krankheiten von Allergien über Diabetes bis hin zu Krebserkrankungen helfen. Bei Krebs die krankhafte Ausbreitung erfolgreich gebremst werden. Als Trunk wirkt Urin auch stark harntreibend. Die im Urin enthaltenen Antikörper, Antigene und das Melatonin sollen generell das Immunsystem stärken. Es ist ratsam, das Trinken von frischem Morgenurin vorher mit dem Heilpraktiker Ihres Vertrauens zu besprechen.


Homöopathische Behandlung

Die Injektion mit sterilisiertem Harn sollte von einem Arzt oder Heilpraktiker durchgeführt werden. Injizierter Harn führt dem Organismus Eigenhormone und Antikörper zu, die die Selbstheilungskräfte des Organismus aktivieren. Die Injektion des Harns erfolgt nach einer speziellen Aufbereitung direkt in den Gesäßmuskel oder in anderes Muskelgewebe.

Auch in der Homöopathie wird Urin angewandt. Dabei wird die Harnflüssigkeit des Patienten verdünnt und mit Ozon keimfrei gemacht. Sinn und Zweck dieser Therapie ist, dem Körper mit krankheitsspezifischen Enzymen, die im Urin enthalten sind, Informationen über sein eigenes Krankheitsbild zu verschaffen. Das führt zu einer gezielten Stimulation des Immunsystems. Gerade bei autoimmunen Krankheiten wie Neurodermitis, Schuppenflechte und Rheuma können Erfolge verzeichnet werden.


Vorsicht Risiko:

Bei Infektionen, wie beispielsweise eine Blasenentzündung oder Harnleiterinfektion, sollte Urin weder getrunken noch äußerlich angewandt werden. Denn so kann die bereits bestehende Krankheit noch verstärkt werden!

Außerdem ist bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten höchste Vorsicht geboten : Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder verzichten Sie solange auf die Urintherapie!


Wissenschafltiche Anerkennung

Leider gibt es keine großangelegten Forschungsstudien zum Urin. Sein therapeutischer Einsatz beruht nur auf Erfahrungswissen. Der Grund dafür sind wohl die Regeln der Pharmaindustrie: Bis zur Zulassung eines Medikaments braucht es gewaltige Summen, die sich auf mehrere Millionen Euro belaufen können, um die nötige pharmazeutische Forschung und Absicherung zu finanzieren. Eigenurin läßt sich außerdem nicht patentieren und wird somit wirtschaftlich unattraktiv


Kosten

Die ärztliche Zubereitung des Eigenurinpräparat kann mit erheblichem Aufwand verbunden sein. Die Preise variieren von 35 bis zu 100 Euro pro Sitzung.

Krankenkassen übernehmen in der Regel keinen Kostenanteil. Allerdings lohnt es sich immer bei seiner Krankenkasse anzufragen, da die persönliche Krankheitsgeschichte sowie die Wahl des praktizierenden Arztes sich positiv auf einen Kostenzuschuss auswirken können.

Quelle: Naturheilkunde-Ratgeber

Die Webseite der Quellangabe ist leider nicht mehr online: (www.naturheilkunde-ratgeber.de/rat_links/eigenurintherapie.php)


Johann Abele: Die Eigenharnbehandlung. Erfahrungen und Beobachtungen, Haug-Verlag, 1995. ISBN 3-7760-1537-3 . als e-book lesbar unter folgendem Link:
Johann Abele: Die Eigenharnbehandlung

Auszug aus der Seite 18
In Holland veröffentlichte ebenfalls 1993 Coen van der Croon ein Buch, das 1994 ins Deutsche übersetzt wurde und noch umfangreichere Recherchen über die Harntherapie bietet. Hier reicht die Palette der Heilungen und Besserungen von Krebs zu AIDS und von Cholera zu Schwarzwasserfieber - durchaus respektable Krankheiten! In seinem Buch liest man auch die gesamten ayurvedischen Texte zur Eigenharnbehandlung. Außerdem sind im Jahre 1994 erschienen ein ergiebiges Buch des deutschen Heilpraktikers Hans Höting und ein weiteres des schweizer Arztes U.E. Hasler und 1995 schließlich eine Übersetzung des Harntherapiebuches des Nestors der britischen Selbsthilfegruppen John Armstrong.

Dem deutschen Leser wurde so zum ersten Mal bewußt, daß in England diese Therapie seit Jahrzehnten weit verbreitet ist, daß es in Indien ärztlich geleitete Harn-Therapiezentren gibt, daß dort die bedeutendsten Politiker Ghandi, Nehru, Desai täglich Harn tranken und trinken, um sich fit zu halten, und daß für 1996 der dritte Welktkongreß zum Thema vorbereitet wird. Wie wichtig dem deutschen Leser dieses Thema erscheint, kann man daran erkennen, daß die erste Auflage dieser Bücher noch im Erscheinungsjahr vergriffen war. Alle beschriebenen Bücher sind an Laaien gerichtet.

Im Gegensatz dazu und zur indischen Literatur habe ich jedoch den Stil eines "Ärztebuches" nicht ganz verlassen und besonders die wissenschaftlichen Hintergründe und immunologischen Erklärungsversuche der Wirksamkeit erfaßt und stetig erweitert. Mit diesem Buch (ab der zehnten Auflage) wird erstmals ein ernsthafter Versuch unternommen, die Eigenharntherapie auch Forschern und Ärzten plausibel und respektabel zu machen und zum eigenen Experimentieren und Nachdenken anzuregen. Hier sei bereits angedeutet, daß die Hauptwirksamkeit und der Wirkweg in unterschiedlichen Ebenen zu suchen sein dürfte. [ >>mehr<< ]

Dr. med. Johann Abele: Die Eigenharnbehandlung

Dem deutschen Leser wurde so zum ersten Mal bewußt, daß in England diese Therapie seit Jahrzehnten weit verbreitet ist, daß es in Indien ärztlich geleitete Harn-Therapiezentren gibt... [..]

.......................Stichwortsuche bei www.google.co.uk
..............................................unter urine therapy oder urotherapy, auch urinotherapy
______________________________________________________________________________
Sehr gute, automatisierte Übersetzungsprogramme bieten Promt, als Firefox Add-ons: PROMT. Sein Download und der iMTranslator, als Firefox Add-ons, geben im iMTranslator Widget die Möglichkeit, Übersetzungen mit PROMT tätigen zu lassen. Mitdenken erzeugt damit logische und verständliche Übersetzungen aus u.a. dem Englischen ins Deutsche.
______________________________________________________________________________
Urine: Your Own Perfect Medicine - All-Natural

For almost the entire course of the 20th century, unknown to the public, doctors and medical researchers have been proving in both laboratory and clinical testing that our own urine is an enormous source of vital nutrients, vitamins, hormones, enzymes and critical antibodies that cannot be duplicated or derived from any other source. They use urine for healing cancer, heart disease, allergies, auto-immune diseases, diabetes, asthma, infertility, infections, wounds and on and on -- yet we're taught that urine is a toxic waste product. This discrepancy between the medical truth and the public information regarding urine is ludicrous and, as the news releases you've just read demonstrate, can mean the difference between life and death to you and to your loved ones.
[..]
At the end of it all, as I sat tiredly in my chair eyeing the stacks of research papers covering my desk, I realized that the medical community had pulled off one of the biggest hoodwinks in history. Take for instance the doctor who reported that "urine acts as an excellent and safe natural vaccine and has been shown to cure a wide variety of disorders including hepatitis, whooping-cough, asthma, hay fever, hives, migraines, intestinal dysfunctions, etc. It is completely safe and causes no side effects." (J. Plesch, M.D., The Medical Press, 1947); or the oncologist who reported that "a patient with intractable ovarian cancer was treated with Human Urine Derivative and is now completely well and enjoying the rest of her life." (Dr. M. Soeda, University of Tokyo, 1968). These remarkable findings were published in medical journals - but did you ever hear about them? [ mehr lesen ]

Urotherapy for patients with cancer
(Theoretical Medicine Institute P.O.Box 12142, Jerusalem, 91120, Israel)

Urotherapy is suggested as a new kind of immunotherapy for cancer patients. Unlike the clonal immunotherapy the urine of the cancer patients contain the many tumor antigens which constitute the tumor. Oral auto-urotherapy will provide the intestinal lymphatic system the tumor antigens against which they may produce antibodies due to non-self recognition. These antibodies may be transpierced through the blood stream and attack the tumor and its cells.

Urotherapy: an alternative health

Dissolves any obstructions of blood and cures heart disease or defect in the bloodstream.
It has important functions such as the formation of protein and help to promote good growth of bone.
It dissolves excess fat.
Contains a growth factor of the skin (EGF), which helps rebuild and play injured cells or organisms.
It contains prostaglandin, a group of essential fatty acids that exist widely in the body (even in sperm, menstrual blood and amniotic fluid). This factor stimulates the muscles and the digestive system among other things.
Strengthens the immune system significantly, contains immunoglobulin, which is responsible for creating antibodies for protection against viruses, bacteria and poisons.
It works as a painkiller because it is rich in endorphins, a hormone that is produced mainly in the brain and is highly effective for pain control.
Contains SPU Hormone, a hormone that coordinates various hormones that are produced in one night while sleeping. This hormone, in small quantities, coordinates and standardizes the imbalance between body and mind and helps resuscitate.
Urine contains anti-carcinogenic substances. These substances inhibit the proliferation of cancer cells and function in transformed malignant cells healthy.

::URINE THERAPY::

Urine Therapy is an entirely drugless effective system of healing all kinds of Chronic Diseases and maintaining good health. Most of the people have stigma attached to “Urine” as they are not aware of its benefits. They should develop the positive attitude, and realize the natural healing power within us. Persons suffering from chronic disease who adopt Urine Therapy in a cheerful manner and with the positive attitude will realize and observe the benefits in their mental and physical health within a short period of 10 to 15 days.
[ mehr lesen ]

Natural Benefits of Urine Therapy PDF
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 14. Mär 2015, 03:50

Japanese doctor/research says GARGLE the urine:

Dr. Nakao informally researched urine therapy with soldiers under his command in WW2. Years later he and others did scientific studies on it. He says:

First of all, in order to examine this mechanism, we have to consider that the efficacy of urine therapy does not show it to be a medicine. Urine is an information source about the disease in the body or, in other words, it is a copy of the changes occurring in the body.

Due to the following reasons, I believe that when this information in the urine passes through the throat it is analysed by sensors in the throat, and that the human immune system can then be activated to cure the disease. That is to say, signals are given by the brain which may activate the necessary functions for curing the ailment.

(1). Experiments were conducted and it was found that when the urine was induced into the stomach using a catheter, bypassing the throat for a period of one month, no efficacy was observed.

(2). The fact that cancer occurs in the bladder, urinary tract and kidneys proves that the presence of urine inside the body does not have any direct effect on carcinogenic cells. But when the same urine is taken orally and passes through the throat, a decrease in carcinogenic cell growth or the disappearance of cancer has been observed in cancer patients.

(3). Even if urine is not ingested but only gargled, the effects were found to be the same as when it was ingested.

(4). If gargling with water was done just after ingestion of urine no efficacy was observed.

(5). Interferon, one of many bio-active substances found in urine presents a situation analogous to that of auto-urine therapy in that only minute quantities taken orally are necessary to provide the brain with the information it needs to heal the body. In clinical trials, only 100 IU or 1/100,000 of the million international units of interferon given orally had the same effects as 10 million units administered by injections. (Hayashibara Biochemical Labs., Inc Okayama, Japan and Dr Cummins of Amarillo Cell Culture, Amarillo Texas).

Because of the above findings, it can be assumed that sensor cells which can perceive extremely minute changes in the body, could control them if stimulated by the right information from urine. Such cells are found in the oral cavity and throat said Dr Ryoichi Nakao.

Dr Nakao's theory for the stimulation of cytokine production explains further that urine is the source of information for a given disease. When it is placed in the throat, the sensor cells detect this information, passing it to the brain. In its turn, the brain triggers the cytokine production gland which provides regulation for the immune system. From the brain, interleukin X, together with other enzymes, cause cytokines to be produced and thus effect a recovery from illness. Propolis, a substance extracted from honeycombs has been known since ancient times to have anti-bacterial and anti-tumorial effects. Urine mixed with propolis, enhances its efficacy against cancer, hepatitis and other diseases according to research in Japan. (Dr Ryoichi Nakao).

Immune system regulating factors were originally known as interleukin (IL). Later, interleukins, colony stimulating factors, interferon and other similar substances were generally called cytokines since they are secreted by cells, and affect other cells in one way or the other. (Dr Ryoichi Nakao).

Harald Tietze Publishing - Urine Therapy Conference:

A woman in the thirties had a special problem. She fought her cancer for many years. After she was introduced to urine therapy and used the "perfect medicine" in addition to the other (natural) treatments, her suffering ended and she "got rid" of her cancer - she won the battle BUT another battle started. She did not know what to do with her life, which was given up already and she had to start from scratch to find an occupation or work to financially support herself. The time when government health funds paid for hospital "holidays" was over. She had her life back but had to get used to it. What a strange feeling!
[..]

"I'm a 50-year-old woman who was diagnosed with H.I.V. 10 years ago. About 6 months after that, I started taking medication. I had my good days and my bad days. I felt really good about 4 years ago when I started taking crixivan. I took that for about 2 years, then it stopped working. Two years ago I was a mess. I had full-blown Aids and lots of people thought my time was up. I felt and looked really bad. I have a good friend who is going to school to become a doctor. He told me about urine therapy. When he first told me, I didn't listen. Then he talked to me about it again about 5 months ago. He had some books with him and I read parts of them. Well, since that time, I've been drinking 1/3-cup everyday.

Last week my doctor told me that my Aids is undetectable. I truly believe it's from the urine. I've been taking medicine almost 10 years. Nothing like this has ever even been close to happening. My friend's been telling people about urine therapy for a long time. He's been doing it himself a long time. He never has a cold and never has ever been sick a day in his life. It kills cancer cells. I had breast cancer a few years ago and underwent a mastectomy. If I knew about urine therapy sooner, I'd bet I never would have had that surgery. Now I'm not worried that the cancer will come back. Doctors don't want people to know about this because they would be out of business. It's good for everything. I used to get cold sores in my mouth every other week or so. Since I've been practicing the urine therapy, I haven't gotten any sores. I truly believe that this is the greatest discovery around. It's a miracle...

I know it sounds gross (drinking urine), but if you want to live, recommend it strongly. No one listened to me at first, they thought I was crazy. But now all my friends are doing it. It's really a small price to pay if you want to live. I used to take antidepressants. I don't need them now; the urine fixed the part of my brain that was making me depressed. If you have asthma, it cures that too! It cures just about everything. I'm so glad I found out. [ mehr lesen ]

Shivambu Shastra - Healing with Urine Therapy:

SELF-THERAPY METHODS

The middle stream of fresh, warm, morning urine is the most potent, and drinking it mixed with freshly squeezed orange juice is probably the fastest way to accomplish this task, although it is best not to mix urine with other foods or drinks or to take it within an hour before or after eating.

Oral drops of fresh urine can be placed directly under the tongue. Urine therapists suggest their patients start with 1-5 drops of fresh morning urine on the first day, increase to 5-10 drops on the second day, and take 5-10 drops on the morning of the third day and the same amount that evening before going to bed.

Once patients feel comfortable with this therapy, they can gradually increase the amount as they see fit to obtain the results required for their body’s condition. Over time, they can learn to adjust the amount that is needed by observing their reactions to the therapy; their dosage may become as much as one full cup at a time!

Self-urine may be used as eye drops and ear drops, in foot baths and even as effective enemas. Nose drops can help loosen mucus and clear up blocked nasal passages. Gargling with it is helpful for a sore throat, and inhaling it relieves sinus and respiratory congestion. Taken internally, it has a laxative and diuretic effect, as it cleanses the digestive tract.

Dr John Armstrong (author of The Water of Life) emphasizes the need to massage with urine. He insists that cures work faster and more effectively in those who are bathed, massaged, rubbed and soaked in their own urine.

He highly recommends it for more serious illnesses, since urine is absorbed through the skin and the hormonal and protein-based contents are slowly reabsorbed into the system, bypassing digestive juices that otherwise may have neutralized their potency. In this way, it also works as an excellent cosmetic for moisturizing and healing skin blemishes, burns and scar tissue.

However, for this usage, it is preferable to use urine that is 4-8 days old. The smell of ammonia in the old urine is not toxic but actually beneficial if used topically only, and not taken internally. [ mehr lesen ]

The Water of Life - A Treatise on Urine Therapy - by John W. Armstrong PDF
Urine Therapy - A Natural Alternative That Works:

[..] My "little" endometriosis turned into the monster that ate Tokyo. Three months after my doctor had ’successfully’ operated, I was again sitting in the ultrasound room at the hospital, watching as several new endometrial tumors appeared on the monitor screen, accompanied by the usual excruciating pelvic pain, internal bleeding, constipation, haemorrhagic cystitis and acute exhaustion.

After the ultrasound I decided to contact a doctor who was recommended to me as an expert on endometriosis. He told me that he felt that my health problems had originally stemmed from undiagnosed severe endometriosis and an underactive thyroid which had probably been present since adolescence. He recommended an immediate hysterectomy, which I underwent. The day after the operation, the doctor visited me and compassionately whispered that I would "never have a problem with endometriosis again". But he was wrong.

Twenty months later, I had more tumors and another operation. Three months after that, the pain, tumors and internal bleeding reappeared and I was scheduled for what would by now have been my sixth surgical procedure in five years, which I refused to undergo. [..]

After nearly a lifetime of illness, these last episodes in my late thirties and early forties seemed like the final blow, and in all honesty I felt that there was no way out and no hope in sight. No matter how many times I’d been assured by my doctors that drugs and surgery would cure the endometriosis and my other disorders and make it possible for me to live a normal life, the doctors had been proven wrong. [..]

But after several more days and many more horrible episodes of pain and drugs, my husband handed me a small book and said, "You’ve got to try this." I picked up the book and began to read.

The small, unpretentious-looking book was full of fascinating stories about people who had been cured of even the worst diseases with a seemingly strange and little-known natural therapy. The therapy seemed incredibly effective, yet I still felt reluctant to try it. But as I read further on in the book, the stories were so compelling and the therapy was so simple that suddenly it didn’t seem strange or preposterous to me any more. And at this point in my now nearly futile existence, I knew I had absolutely nothing to lose by trying it-so I did.

From the first day I began the therapy, to my immense surprise I got almost instantaneous relief from my incurable constipation and fluid retention. Within a week, my severe abdominal and pelvic pain was unbelievably gone.

The chronic cystitis and yeast infections (internal and external) soon disappeared, and food allergies, exhaustion and digestive problems all began to heal.

After a few more months of the therapy I noticed that, amazingly, my colds, flu, sore throats and viral symptoms, all of which had resurfaced and become chronic after the surgeries, now rarely made an appearance. My hair, which had fallen out in handfuls after my fifth surgery, became thick and lustrous, my weight normalized and my energy and strength increased so markedly that I was even able to work again. [..] [ mehr lesen ]

Urine Therapy (Shivambu Kalpa):

[..] Collect the Urine you pass after rising each morning, rejecting a little at the beginning and the end. The amount, colour and taste will vary according to your diet and lifestyle. Immediately drink it. You may then take a little water to follow. Do not eat for at least half an hour after drinking. This is the main practice. You may start by taking a small amount (as little as a few drops in some warm water) then increasing the amount gradually.
[..]
Three strategies for external use...

Use fresh urine. This is best not left on for too long. The Damar Tantra says that fresh urine will cause muscle wasting if left on the skin. Use for disinfecting wounds, and treating skin disorders. Can be used for massage and then should be washed off with warm water.

Use aged urine. Collect, place in a dark bottle, stopper and keep for at least four days in a cool, dark place. This has a strong odour and contains ammonia. An excellent cleaner and also a disinfectant. Ancient peoples used this for washing clothes and bodies.

Use boiled urine. Collect, and then boil in a stainless steel pot until reduced to 25% of original volume. This is light and fine and excellent for massage. It can be left on for as long as you like. [ mehr lesen ]

Urine therapeutics - information on urine therapy:

A daily Yoga practice helps to keep the body in good shape, mobilises toxins and enhances the immune system. Prana and Tejas are regulated too. A meditation of 15 minutes daily is proven to increase immune response. Children Should not be put on the full practice unless they actively ask for it of their own free will. A homeopathic type of Amaroli may be given instead during illness and recovery... eg. a few drops under the tongue daily or a few drops in a warm drink. There are other techniques which use urine passed during the day and also urine as part of a fasting regime. You are referred to other sites and books for information on these practices. Urine can also be used to cleanse the stomach, lungs, sinuses and nasal passages in the Yoga practices of Neti and Kunjal Kriyas. In the Damar Tantra the effects of taking many herbs, spices and minerals, together with urine, in an Ayurvedic diet, are described.

Externally Urine is used to bathe the skin and treat infections, wounds, and skin diseases. The urine used for this purpose can be aged. Modern research seems to indicate that fresh urine is acceptable for massage. However the Damar Tantra instructions say that use of fresh urine externally will cause muscle wasting. It recommends boiled urine. The whole body can be massaged or just part. Leave the urine on for as long as possible, even overnight. Then wash off with warm water. The body will smell pleasant and feel clean and rejuvenated. Do not use soaps, shampoos etc. when doing urine massage. They are un-necessary, toxic and urine has a cleansing effect by itself. After washing sesame oil may be applied to dry skins for extra protection. Three strategies for massage externally... Use fresh urine. Use aged urine. Collect, place in a dark bottle, stopper and keep for at least four days in a cool, dark place. Use boiled urine. Collect, and then boil in a stainless steel pot until reduced to 25% of original volume. The Theory First it is necessary for a little Ayurvedic background to be covered. To understand how this theory works, an Ayurvedic training is useful. If you would like to educate yourself, download the Beginners Course. Disease & Ahamkara..... [ mehr lesen ]
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 14. Mär 2015, 08:27

Urinotherapy | Miguel Sarria:

The Antigen Urinary in the urine of the patient, being a natural protein that the body eliminates, has no risk or side effects and can be taken in combination with other natural resources, allowing us to diminish slowly the inmunosupressors and chemotherapy medications required.

Our body has the ability to create its own vaccine, all the micro-organisms that infect the systems form toxins and endotoxins, and stimulates the immunologic system to form antitoxins (antidotes), which are discarded thru the urine and when we take it we force the bacteria to take their own toxins, that is why we say "poison kills poison".

The urinotherapy is an auto-vaccine that has the same elements of our own illness; it has an antiviral action, antineoplastic, antispasmodic, diuretic, antiallergenic, anticonvulsive, and cardiovascular stimulant, anti inflammatory, bactericide and antifungal as well.
[ mehr lesen ]

Urinotherapy | Miguel Sarria:

UROTHERAPY AND ITS BIOCHEMIST ACTION IN CANCER
[ click to read more... ]

Immunologic system stimulated to cellular and humeral level

Blocks the reproduction of tumor cells
Breaks the tumor's protection because the urine has specific "antigens"
Diminish the release of toxic substances, promoting its elimination by reducing the free radicals
Diminish the damage of the Chemotherapy and Radiotherapy by increasing the cells' defense
Increase the immune system in this white and red form
Has an Inmunomodular function
Promotes changes in the Psychobioenergetic equilibrium of the patient

Cancer cells release various antigens, some of which appear in the urine. Oral auto-urotherapy is suggested as a new treatment modality for cancer patients. It will provide the intestinal lymphatic system the many tumor antigens against which antibodies may be produced. These antibodies may be transpierced through the blood stream and attack the tumor and its cells. [ mehr lesen ]

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS:

2) Can a person drink their urine while on medications?

The short answer is no, because of the remote possibility of overdosing on any particular medication by recycling the portion of what is discharged in urine. However, hormone, vitamin and mineral supplements can be taken while drinking urine, as long as the intake is frequently monitored and the amounts reduced accordingly as the imbalance improves.
[ mehr lesen ]
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 15. Mär 2015, 04:09

Fasten – Erde – Menschsein: [..] Eine Einnahmezeit von 3 Tagen ist in den meisten akuten Fällen ausreichend, um eine sichtbare Erleichterung zu spüren:

Schleim löst sich,
Husten nimmt ab,
Druck im Kopf lässt nach,
Ohrenschmerzen klingen ab,
Nase wird freier,
das Gesicht schwillt ab,
Halsschmerzen lassen nach,

überhaupt das ganze Krankheitsgefühl hat sich verändert und der Appetit auf frische Nahrungsmittel regt sich wieder. [ mehr lesen ]

Ingeborg Allmann, Bücherliste
Urinheilen: Behandlungsmethoden: [..] Massage mit Urin: Vorgehen wie bei den Einreibungen, wobei zum Massieren jeweils kleinere Mengen von Urin auf die Hand zu nehmen ist und in kreisenden Bewegungen der Urin auf der Haut aufgetragen wird. Bei akuten oder chronischen Beschwerden sollte man mindestens 2 x täglich für 10 - 15 Minuten den Urin auftragen / einmassieren. Man sollte den Urin möglichst lange einwirken lassen, bevor man mit Wasser nachspült. Die Nachbehandlung mit Wasser ist jedoch nur bei Ueber- empfindlichkeit bei Urin vorzunehmen. Auch besteht die Möglichkeit, abgekochten Urin zu verwenden, der beim Einkochen konzentriert wird und auch den Fermentierungsprozess bremst.

Anmerkung: Aus dem 5'000 Jahre alten Buch der Hindus "Dharma-Tantra" ist unter Vers 45 folgendes zu entnehmen: Das "Shivambu" (Urin) soll in einem Topf gekocht und auf ein Viertel seiner ursprünglichen Menge konzentriert werden. Dann soll man es abkühlen lassen. Dieser Extrakt kann für die Körpermassage verwendet werden.

Zum Nachdenken: Das Einreiben und Einmassieren von Eigen-Urin hat eine optimale positive Wirkung auf die Haut, viel besser als der in den teuren Gesichts- und Körpercrémen enthaltene Harnstoff fremden Ursprungs [ mehr lesen ]

Natur-Forum Bücherecke: Urintherapie
Umstimmungsmethoden | Urintherapie: Ziel der Umstimmungstherapie ist es, die gestörte Autoregulation des Organismus positiv zu beeinflussen. Der Organismus soll mittels unspezifischer Reize in eine positive körperliche wie psychische Stimmungslage versetzt werden. [..]

Bei Umschlägen und Kompressen werden in Urin getränkte Tücher werden für ungefähr 1 Stunde auf die erkrankten Hautbezirke, beispielsweise Ekzeme, gelegt.
Um Gifte auszuleiten, werden die Umschläge auf die den erkrankten Organen zugeordneten Reflexzonen – wie dem Brustkorb bei Bronchtis – oder direkt auf das erkrankte Gelenk gelegt. Die Behandlung wird über 14 Tage etwa 2- bis 3mal pro Tag durchgeführt.
[ mehr lesen ]

Natur-Forum Bücherecke: Harntherapie
Natursekt: Wie sicher jede(r) weiß sind die Nieren die Quelle des Urins, und die Blase ist die Sammelstation. Sie haben die Aufgabe, Blutplasma abzufiltern und daraus den Harn zu bilden. Der Harn wird dann durch den Harnleiter zur Blase geschickt, womit die Nieren und die Blase der Ausscheidung von Stoffwechselschlacken dienen. Sie erfüllen außerdem eine wichtige Aufgabe im Rahmen der Stabilisierung des Säure-Basen-Gleichgewichts, der Steuerung des Salz- und Wasserhaushalts und der Rückresorption von Nährstoffen

Durch die Nieren fließt jede Minute etwa ein Liter Blut hindurch. Aus dem durchfließenden Blut werden täglich 180 Liter Flüssigkeit filtriert. Das ist in etwa das 3-fache des gesamten Körperwassers. Aus dieser Menge werden unter dem Einfluss eines Hormons insgesamt ca. 150 Liter wieder aufgenommen und in einem weiteren Schritt nochmals weitere 28,5 Liter resorbiert. Zurück bleiben 1,5 Liter Urin oder 0,8 Prozent des filtrierten Wassers, befreit von Zucker, Eiweiß und Elektrolyten.

Durch beide Nieren passieren täglich in mehreren Durchgängen etwa 7,5 Kilo gelöstes Kochsalz, wovon etwa 5 Gramm ausgeschieden und der Rest unter dem Einfluss eines Nebennierenrindenhormons wieder aufgenommen wird. Auch Harnstoff wird als Endprodukt des Eiweißstoffwechsels (ebenso wie Glukose) wieder resorbiert.

Die Filtration in den Nieren erfasst somit immense Mengen von Flüssigkeit und damit auch von gelösten Stoffen. Sie holt Glukose, Nährstoffe und Aminosäuren zurück, bewahrt aber Elektrolyte (z.B. Kalium und Natrium) davor, ganz ausgeschieden zu werden.

Eine sehr wichtige Aufgabe erfüllen die Nieren im Rahmen der Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Haushaltes. Das Blut muss einen ph -Wert von etwa 7,4 konstant halten. Da wir mit der Nahrung aber Säurebestandteile aufnehmen und mit verschiedenen anderen Faktoren den ph -Wert beeinflussen, müssen die Nieren dafür sorgen, dass fixierte Säuren ausgeschieden werden. Eine weitere Aufgabe der Nieren ist die Bewahrung des normalen osmotischen Drucks, welcher für den innerkörperlichen Flüssigkeitsaustausch sehr wichtig ist.

In Zahlen zusammen gefasst: Die Niere filtriert täglich etwa 300 mal die Gesamtmenge des menschlichen Blutes! Unsere Blutmenge im Körper beträgt zwischen 5 und 7 Liter. Die Filtrationsmenge, aus der sich im Endeffekt 1,5 - 2 Liter Sekundärharn ergeben, entsteht somit aus 1500-2000 Liter Blutplasma in 24 Stunden. Das entspricht ca. dem Inhalt von 100 bis 170 Wassereimern bzw. von 10 bis 16 Badewannen ! [ mehr lesen ]

Natur-Forum Bücherecke: Eigenurin
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...:

Erika Herbst, Leiterin der Selbsthilfegruppe "Mündige Bürger", hat in mühevoller 30-jähriger Kleinarbeit und häufig unter enormen Repressalien ihren gesamten Erfahrungsschatz zu Papier gebracht. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: Sie deckt die wahren Ursachen von Krebs und Herzinfarkt auf, beschreibt Möglichkeiten der Heilung und warum bei uns das Geschäft mit der Krankheit wichtiger ist als die Gesundheit der Bürger. Glaubwürdige Heilungsberichte der über 3000 Mitglieder umfassenden SHG, auch von "unheilbaren" Krankheiten, machen dieses Werk so einzigartig. Erika Herbst schreibt sehr direkt und unverblümt und öffnet uns die Augen für das, was hinter den Kulissen so alles abläuft. [ mehr lesen ]

Lebenssaft Urin. Die heilende Kraft von Hans Höting, Bücherliste
Eigenharntherapie: Ziel dieser Behandlung ist die Anregung des Organismus in vielfältiger Weise. Im Harn sind eine Reihe wichtiger Wirkstoffe wie Hormone, Vitamine und Enzyme in unterschiedlicher Konzentration enthalten. Durch die im Urin vorhandenen Stoffwechselschlacken werden bei einer Reinjektion kleiner Mengen Entgiftungs- und Abwehrmechanismen im Organismus aktiviert.
[ mehr lesen ]

Deutsche Gesellschaft für Harntherapie e.V. - Buchempfehlung
NATURAX - Urintherapie: [..] Es wird oft behauptet, dass orale Urinanwendung wegen des Harnstoffs und der Harnsäure gefährlich ist. Der in der Leber gebildete Harnstoff ist ein Produkt des Eiweißstoffwechsels. Von ihm werden täglich rund 25g und von der Harnsäure werden ca. 1g pro Tag gebildet. Das Vorhandensein der beiden Produkte im Blut ist aber ein normaler Regulationsfaktor für mehrere physiologische Prozesse. So wurde herausgefunden, dass die Beiden wie Antioxidanten wirken, die freie Radikale binden und ihr Durchdringen in die Zellen und das Verändern der DNS verhindern. Diese vor der Zerstörung durch Peroxid-Radikale schützende Funktion kann auch die Ursachen einer Krebskrankheit hemmen oder als Strahlenschutzsubstanz (Radioprotektiva) wirken. Harnstoff hat auch leichte harntreibende und keratolytische Wirkung.
[..]
Die Zusammensetzung des Urins ist so kompliziert, dass seine praktische Labornachbildung noch nicht realisierbar ist. Wäre es aber möglich, hätten Viele ihr Geld ausgegeben, um diese wertvolle Medizin einnehmen zu dürfen und hätten nicht über ihre "abstoßende" und "giftige" Wirkung gedacht.
[..]
Urintherapie und Krebs
[..]
Nach mehreren Erfolgen der praktischen Krebsbehandlung mit Urin versuchen nun einige Institute seine Heilkraft auf wissenschaftlichem Wege zu bewiesen.

So isolierte man schon mehrere Stoffe aus dem Urin, die eine erwiesene positive Wirkung in der Krebsbekämpfung haben, gegen Krebs wirken und ihn verhüten. Zum Beispiel enthält es Leucophenol, der die natürlichen Killerzellen im Blut vermehrt, Prostaglandin, der fähig ist, Krebszellen zu zerstören und CDA II, das die Krebsmetastasierung hemmt, indem es mit den Methylgruppen der Krebszellen reagiert.

Harnstoff hemmt die Enzyme der anaeroben Glycolyse, die nötig sind um den Tumor zu versorgen und wachsen zu lassen. Von der Harnsäure im Urin nimmt man an, dass sie die Zerstörung durch Peroxid-Radikale verhindert und deshalb auch den Ursprung einer Krebskrankheit hemmen kann. So wirkt der Urin wie ein Antioxidans, das freie Radikale bindet, ihr Durchdringen in die Zellen und die Veränderung der DNS verhindert.
Urin enthält immunologisch aktive Substanzen, die virale und bakterielle Infektionen bekämpfen. Die selben Stoffe geben einen starken Impuls an das Immunpotential, selbst bei Personen, deren Widerstandskräfte geschwächt sind. Einige Krebskranke haben die Urintherapie in den Intervallen der Chemo- und Strahlentherapie angewendet und berichten über eine viel bessere Verträglichkeit der Behandlung.

Wenn man all diese Fakten bedenkt, sollte man den Urin keinesfalls mehr als ein Abfallprodukt des Körpers ansehen, sondern die Wirksamkeit des Urins auch zur Vorbeugung und Heilung von Krebs nutzen. [..] [ mehr lesen ]
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Urintherapie versus Schulmedizin

Beitragvon Krâja » 15. Mär 2015, 15:32

Your Own Perfect Medicine: The Medical Proof (Der medizinische Beweis) - übersetzt:

Während fast dem gesamten Verlauf des 20. Jahrhunderts, haben Ärzte und medizinische Forscher sowohl in Laboratorien als auch in klinischen Versuchen herausgefunden, daß der eigene Urin eine riesige Quelle vitaler Nährstoffe, Hormone, Enzyme und Antikörper ist, die durch keinen anderen Stoff nachgemacht oder ersetzt werden kann. Sie verwenden Urin, um Krebs zu heilen, zum heilen von Herzschwäche, Allergieen, Auto-Immun Erkrankungen, Diabetes, Asthma, Unfruchtbarkeit, Infektionen, Wunden und mehr und mehr -- noch immer wird uns weiß gemacht, daß Urin ein wertloser Abfallstoff ist. Dieser Unterschied zwischen der medizinischen Wahrheit und der Information der Öffentlichkeit gegenüber Urin ist haarsträubend und, wie die neuen Pressinformationen, die man gerade gelesen hat, zeigen, können sie den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten, für Dich und Deine Angehörigen.

Als ich in jungen Jahren an einer lähmenden, unheilbaren Erkrankung litt, habe ich jahrelang jede vorhandene medizinische und alternative Behandlungsweise ohne jeden Errfolg angewendet. Als eine Bekannte andeutete, ich probiere die "Urintherapie" aus, dachte ich, daß sie ihren Verstand verloren habe, aber ohne jede weitere Wahl ließ ich meine Vorurteile gegen diese Methode fallen und entschied, es zu versuchen. Zu meinem eigenen (und eines jeden) Erstaunen, geschah meine Heilung mit der Urintherapie so schnell und so tiefgreifend, daß es für mich völlig außer Frage stand, daß irgendjemand aus der Medizinischen Welt mehr über diese unglaubliche Körperflüsigkeit wissen mußte. Und, tatsächlich, sie wissen mehr - viel mehr.


Auzug aus:
Selbstheilung mit Urin: Unsere eigene perfekte Medizin
von Martha Christy

vorrätig in deutscher Übersetzung in der Natur-Forum Bücherecke


Krebs-Diagnose und Behandlungsmethoden der Schulmedizin

[..] Röntgen:

Prof. Hackethal warnt vor dem Szintografen (radioaktive Belastung), Computer-Tomografie (starke Strahlenbelastung).
Aus der gefährlichen Szintigraphie-Diagnose (eine Szintigraphie bedeutet Tschernobyl für mindestens ein halbes Jahr) wird aus einem inaktiven ein aktiver Krebsherd.

Auch das Bayerische Sozialgericht hat anerkannt, dass Röntgenstrahlung zu diagnostischen Zwecken zu Krebs führen kann.

1979 zeigte ein Forschungsbericht aus Massachusetts USA, dass geröntgte Frauen vermehrt an Brustkrebs erkranken und wesentlich mehr Frauen die geröntgt wurden an Brustkrebs starben als ungeröntgte Frauen.

Dr. med. R.S Mendelsohn zeigt auch auf, dass die Mammographie selbst mehr Brustkrebs auslöst als bereits vorhandene aufdeckt.
In den letzten 50 Jahren wurde nicht der geringste Beweis erbracht, dass die regelmäßigen Kontroll-Vorsorge-Untersuchungen den Personen etwas nütze, also länger leben sollen, als die anderen, die den Ärzten fern bleiben. Wieso soll man sich also den Gefahren der Bestrahlung oder sonst einer ärztlichen Untersuchung aussetzen?!

Vorsorgeuntersuchung: Mammographie, Gebärmutterhalsabstrich und Brust-Röntgen die je nach dem jährlich empfohlen werden, mussten sich in vielen Studien als nutzlos erweisen. Nicht durchleuchtete Frauen starben weniger an Krebs.

Auch die renommierten englischen Mediziner Peter Skrabanek und James McCormic meinen, der Nutzen der Mammographie sei statistisch nicht mehr signifikant, der Schaden jedoch erheblich.

Vorsicht mit Kontrastmitteln: Z.B. Thorotrast, ein radioaktives Röngenkontrastmittel entwickelte sich mit den Strahleneinwirkungen nach 20-30 Jahren bei diesen Patienten zu Krebs.

Das Kontrastmittel Thorotrast ist schon in geringen Mengen krebserzeugend, dies wurde aber erst 19 Jahre später entdeckt (zugegeben?).

In Sittensen (BRD) starben innert drei Jahren sechs Kinder an Leukämie. Der Bremer Physikerin, Inge Schmitz Feuerhake fiel auf, dass alle Kinder früher häufig geröntgt worden waren. Ein Mädchen wurde 16x ein Junge 9x geröntgt. [ mehr lesen ]
Grüße von Krâja ;)


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendung der Urintherapie

Beitragvon Krâja » 16. Mär 2015, 16:54

Bei Beachtung der Regeln zur Unterstützung der Eigenurintherapie und der Kontraindikationen, siehe Anwendungsarten des Urins [Bei Einnahme und Anwendung von Medikamenten, Drogen (u.a. Alkohol), Chemo und Bestrahlungen darf (der eigene) Urin nicht verwendet werden!], kann die Anwendung von Mittelstrahlurin bei - möglicherweise - allen Erkrankungen und Symptomen zu einer Linderung, Besserung oder Heilung führen. Nachdem man den Ekel vor dem (eigenen) Ausscheidungsprodukt überwunden hat, kann man die Urintherapie vorsichtig beginnen. Vorsichtig bedeutet, daß man bei ihrer Anwendung darauf achtet, ob eine Besserung oder eine Verschlechterung eintritt.

Mittelstrahlurin wird in einem sauberen Glas aufgefangen, fest (luftdicht) verschlossen und an einem kühlen Ort dunkel aufbewahrt.

Mittelstrahlurin wirkt desinfizierend, entzündungshemmend, antibakteriell, gegen Viren und Keime, Immunsystem stärkend, juckreizstillend, stark schmerzlindernd, heilend, feuchtigkeitsspendend, pflegend und versorgend, schützend und anregend. Er wirkt bei innerlicher Einnahme wie eine Impfung, die den Körper mit der eigenen Erkrankung konfrontiert und ihn anregt, natürliche Abwehrmaßnahmen gegen die Erkrankung auszubilden. Das ist möglich, da Urin ein Filtrat des Bluts ist, das durch alle Zellen und Organe des Körpers hindurchgepumpt wurde.

Zur innerlichen Einnahme von Mittelstrahlurin (auch Gurgeln, Mundspülungen, Nasentropfen) verwendet man in erster Linie frischen Mittelstrahlurin, der (wenn möglich) innerhalb von 15 Minuten nach seiner Produktion eingenommen werden sollte. Man denke hierbei an ein bis zehn Tropfen unter der Zunge. Der Urin wird unter der Zunge belassen, man läßt ihn ruhig einwirken, er vermischt sich mit dem Speichel und wird dann geschluckt. Man spült nicht nach, da dies eine Neutralisierung der Wirkung zur Folge haben kann. Man soll minimal eine halbe Stunde warten bis zur Aufnahme von Nahrung oder dem Zuführen von Getränken. Die Einnahme von Mittelstrahlurin dient zur Unterstützung bei allen äußerlichen Behandlungsformen der Urintherapie und ist bei Erkrankungen von Organen und Knochen von ursächlicher Bedeutung. Der frische Morgenurin wird hierzu bevorzugt angewendet und soll morgens zwischen 6Uhr und 9Uhr eingenommen werden. Man kann aber auch Shivawasser nehmen.

Anstelle Mittelstrahlurin tropfenweise unter der Zunge anzuwenden, kann die Trinkmethode Anwendung finden. In Kombination mit einer Fasten-, Reinigungskur und Diät kann die heilende Wirkung des Urins verstärkt werden, mehr hierzu bei NATURAX - Der erste Schluck.

Man unterscheidet zwischen frischem Mittelstrahlurin, altem Mittelstrahlurin und Shivawasser.

Alter Mittelstrahlurin wird minimal 4 Tage an einem kühlen Ort dunkel und luftdicht verschlossen aufbewahrt.
Unter Shivawasser versteht man Mittelstrahlurin, der auf ein Viertel seines Anfangsvolumens eingekocht wurde, vgl. die Hinweise.

Zur äußerlichen Anwendung verwendet man frischen Mittelstrahlurin, alten Mittelstrahlurin und/oder Shivawasser. Alter Mittelstrahlurin wird ausschließlich äußerlich angewendet. In welcher Weise man Mittelstrahlurin äußerlich anwenden kann, findet man im ersten Posting des Threads Anwendungsarten des Urins. Mittelstrahlurin brennt bei äußerlicher Anwendung auf frischen Wunden oder entzündetem Hautgewebe. Alter Mittelstrahlurin und Shivawasser wirken stärker als frischer Mittelstrahlurin.

Alle drei Anwendungsformen können bei allen Krankheitssymptomen, zur Hautpflege und zur unterstützenden Behandlung der innerlichen Anwendung der Urintherapie bei inneren und äußeren Erkrankungen herangezogen werden. Die Lehre des Damar Tantra schreibt vor, daß frischer Urin nach seiner Anwendung nur kurzfristig auf der Haut verbleiben solle und dann mit lauwarmen oder warmen Wasser abgespült werden müsse, da er die Muskulatur schwächen würde, wenn er auf der Haut verbliebe. Der Damar Tantra empfiehlt die Anwendung von altem Mittelstrahlurin oder Shivawasser, wobei letzteres nach eigenem Belieben auf der Haut verbleiben könne. Der Damar Tantra verbietet bei Anwendung von Mittelstrahlurin eine Anwendung von Seife und Shampoos, da sie kontrapunktiv wirken. Mittelstrahlurin verfüge selbst über Reinigungskraft, man solle entweder alten Urin oder klares Wasser zum abspülen verwenden.

Einreibungen mit frischen Mittelstrahlurin würden dann folgendermaßen angewendet werden: man reibt seinen Körper von unten nach oben, von den Füßen zum Kopf mit frischem Mittelstrahlurin ein, läßt ihn einziehen und wartet bis die Haut getrocknet ist, was ungefähr 15 Minuten dauert, dann spült man sich unter der Dusche mit lauwarmen Wasser ab, läßt die Haut an der Luft trocknen und kleidet sich an. Zur Hautberuhigung und -pflege kann man Sesamöl anwenden.

Zu Massagezwecken soll ausschließlich Shivawasser verwendet werden, das auch über Nacht auf der Haut verbleiben kann. Laut der Lehre des Damar Tantra müßten Anwendungen in Form von Kompressen, Umschlägen, Packungen, dann wohl mit Shivawasser erfolgen, denn sie sollen einige Zeit auf die Haut einwirken und durch ihre Tiefenwirksamkeit darunter liegende Gewebe, Organe oder Knochen mit ihren Wirkstoffen durchdringen.

Eine weitere unterstützende Wirkung der Behandlung in der Urintherapie kommt Spülungen, Teil- und Vollbädern zu, die sowohl mit frischem als auch altem Mittelstrahlurin und Shivawasser durchgeführt werden können. Vollbäder sollen nicht zu heiß sein, die Dauer von 30 Minuten nicht überschreiten, nicht mit vollem Magen durchgeführt werden und bedingen eine anschließende Ruhezeit (vgl. hierzu Die äußerliche Anwendung der Urintherapie).

Erkrankungen aller Art kann man in der Urintherapie also durch die innerliche Einnahme von frischem Mittelstrahlurin oder Shivawasser als Tropfen unter der Zunge und durch äußerliche Behandlung mit Kompressen, Packungen oder Umschlägen auf die Hautpartieen über den erkrankten Organen, Einreibungen, Massagen, Spülungen, Teil- und Vollbädern behandeln - wobei man gut darauf achtet, was einem bekommt. Es wird empfohlen, die innerliche Behandlung mit der äußerlichen Behandlung zu kombinieren, um ein ganzheitliches Heilungsergebnis zu erzielen.

Behandlungen in der Urintherapie werden kurmäßig durchgeführt, wichtig ist dabei die Regelmäßigkeit ihrer Anwendung, die minimal vier Wochen andauern soll und bis zur Ausheilung durchgeführt werden kann. Eine ausschlaggebende Bedeutung kommen hierbei Ernährung, Ruhe, Entspannung, ausreichend Schlaf und Bewegung in frischer Luft bzw. Aufnahme von viel frischer Luft zu (vgl. Unterstützung der Eigenurintherapie).

Zur fachmännischen Begleitung, Behandlung schwerwiegender Erkrankungen, Fragen und detaillierter Information zu der jeweiligen Behandlungsform innerhalb der Urintherapie wendet man sich am besten an die teilnehmenden Ärzte oder Heilpraktiker von
Deutsche Gesellschaft für Harntherapie e.V.. Hier findet man auch Selbsthilfegruppen, Links und Buchempfehlungen.

In Fällen, in denen der eigene Mittelstrahlurin nicht angewendet werden kann, kann man auf den vorpubertären Urin gesunder Kinder oder den Mittelstrahlurin gesunder und gesund lebender Erwachsener zurückgreifen, der ebenso angewendet werden kann wie der eigene Mittelstrahlurin. Er dient der Entgiftung und kann zu einer Linderung, Besserung und möglicherweise Heilung beitragen.
Zuletzt geändert von Krâja am 21. Mär 2015, 00:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 16. Apr 2015, 00:11

Ich übersetze einen Teil des Artikels von Coen Van Der Kroon aus 'Lightbalance', ob ich ihn in seiner Gesamtheit ins Deutsche übertrage, weiß ich noch nicht, denn es ist eine Menge Arbeit, der Beitrag des niederländischen Buchautors ist sehr lang. Ich halte seinen Beitrag für sehr interessant, insbesondere die ausführliche Beschreibung des Einstiegs in die innerliche Anwendung von Mittelstrahlurin, über die tropfenweise Einnahme, zum trinken und letztendlich dann zum Urinfasten. Der Artikel enthält viele ganz tolle Tipps und Anregungen und einige Ungereimtheiten:

    a) Daß man Urin sofort trinken solle, weil er sehr schnell verderbe .. ist eine Behauptung, die man bei VD Kroon liest. Andere Autoren schreiben, daß man ihn nicht sofort zu trinken brauche und, daß Inder ihren Morgenurin abends trinken.

    b) Es ist auch bekannt, daß Coen Van Der Kroon den gekochten Urin als eine Kuriosität abtut und ausdrücklich dazu auffordert, Urin nicht zu kochen. Er ist nicht der einzige Autor, der ein Buch zur Urintherapie veröffentlicht hat. Hier in diesem Thread habe ich alle Autoren verlinkt, die ich zu diesem Thema finden konnte. Neben der Meinung von Coen Van Der Kroon vertreten andere Autoren die Meinung, daß Viertelharn sehr wertvoll sei und nicht übersehen werden sollte. Mir liegt dazu eines der bekanntesten Lehrbücher zur Urintherapie vor: Urin-Therapie von Gennadi Malachov, ein Buch, das man gelesen haben sollte.

    Ich konnte mich übrigens mittlerweile auch selbst bereits von der sehr effektiven und schnellen Wirksamkeit von Viertelharn bei manchen Symptomen überzeugen .. wo alles andere versagt, wirkt diese Form der Urinanwendung schnell und zuverlässig und untermauert einen der Sätze von Gennadi Malachov 'Viertelharn ist etwas für die Mutigen' (frei ausgelegt). :D

__________________________________________________

Teil 1 der Übersetzung aus dem Englischen
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon


Urin besteht zu 95% aus Wasser, zu 2,5% aus Urea und die verbleibenden 2,5% sind eine Mixtur aus Mineralien, Salzen, Hormonen und Enzymen. Nur Urea, die Substanz, die dem Urin ihren Namen gegeben hat, kann giftig sein, wenn sie im Blut vorkommt. Das ist aber unwichtig in der praktischen Anwendung des Urin Trinkens, da Urin nicht sofort zurück in den Blutkreislauf gelangt. In kleiner Menge gelangt Urea zurück in den Körper, er wirkt reinigend und klärt überschüssigen Schleim. Urin ist nach seinem Ausscheiden absolut steril und hat antiseptische Wirkung.

Eine der wichtigsten Funktionen der Leber ist die Entgiftung des Blutes. Die Leber entfernt giftige Substanzen aus dem Blut und speichert sie entweder oder gibt sie ab an die Gallenblase. Im letztgenannten Fall enden giftige Substanzen als Gallensekret im Darmkanal. Dann verlassen sie den Körper mit dem Stuhlgang. Wenn das Blut durch die Leber gereinigt wurde, fließt es zu den Nieren.

Die wichtigste Funktion der Nieren besteht darin, alle Elemente im Blut auszugleichen. Sie entfernen alle überflüssigen Vitalstoffe aus dem Blut und filtern das überflüssige Wasser heraus. Dieses Wasser und diese Vitalstoffe bilden den Urin. Um Energie zu sparen und das Blut im Gleichgewicht zu halten, entfernen die Nieren unbenutzte Enzyme aus dem Blut. Das Gleiche gilt für Hormone, Mineralien und andere Stoffe. Somit ist deutlich, daß Urin voll mit Vitalstoffen ist, die schwerlich als Abfallprodukte bezeichnet werden können.

Der menschliche Urin hat stärkende und heilende Wirkungen, die sich auf eine Menge Unzulänglichkeiten konzentrieren. Eine Mischung aus Kartoffel und Sulphur Puder, vermengt mit erhitztem alten Urin, kann gegen Haarausfall helfen. Man kann diese Mischung in seine Kopfhaut einmassieren, sie verlangsamt den Haarausfall. Alle Arten von Halsentzündungen können durch Gurgeln von Urin, dem man etwas Safran hinzufügt, geheilt werden. Zitternde Hände und Knie können durch Waschungen und Einreibungen der Haut mit Eigenurin, direkt nach dem Wasser lassen, geheilt werden. Ein universelles und ausgezeichnetes Heilmittel für alle innerlichen und äußerlichen Mißgeschicke. Trink deinen eigenen Urin insgesamt neun Tage lang morgens und er heilt Skorbut, macht den Körper behende und froh. Diese Anwendung hilft auch bei Wassersucht und Gelbsucht. Wenn man seine Ohren warm damit spült, wirkt er gegen die Geräusche der Schwerhörigkeit und gegen eine Menge weiterer Leiden in den Ohren. Spült man seine Augen mit seinem eigenen Saft, heilt er entzündete Augen und stärkt das Sehvermögen. Wäscht und reibst du deine Hände damit ein, entfernt er Taubheit, trockene Haut, Narben und lockert die Gelenke. Bei frischen Wunden aller Art ist er eine außergewöhnlich gute Sache. Wäscht man eine Stelle, die juckt, entfernt er den Juckreiz. Wäscht man seinen Po, hilft er gegen Hämorriden und alle Wundgeschwüre. Urin stellt die Grundlagen der Naturheilkunde mehr dar als jede andere Methode. Der eigene Urin ist eine spezifische Medizin für denjenigen, der erkrankt ist. Er ist für ihn persönlich gemacht und genau richtig für das, was er oder sie gerade in diesem Moment braucht, denn er ändert seine Zusammensetzung permanent. Er ist nicht nur etwas, das heilt, sondern auch etwas, das die Gesundheit unterstützt, wenn er vorbeugend angewendet wird. Im wahrsten Sinne des Wortes, kann man Urin als ein genaues Hologramm der gesunden und erkrankten Körperflüssigkeiten betrachten. Im Urin versammeln und speichern sich alle Informationen der Körperflüssigkeiten. Der eigene Urin ist die beste Medizin für die Nieren, die wir uns vorstellen können. Für jeden ganzheitlichen Heilkundigen ist klar, daß alle Abläufe innerhalb des Körpers miteinander verbunden sind, und das bedeutet, daß die Heilung einer dieser Abläufe eine positive Auswirkung auf die anderen Abläufe hat. Urin wurde oft an der Front angewendet, aus Mangel anderer Medikamente und als Desinfektionsmittel für Operationsbestecke. Ein russischer Arzt behandelte viele Leute von nah und fern, und war in der Lage Krankheiten zu lindern oder ganz zu heilen, mit nichts anderem als der Urintherapie, wohingegen andere Methoden bis dahin versagt hatten.

Urin zu trinken, ist eine gute Alternative bei Wassermangel. Er erfüllt nicht nur das körperliche Bedürfnis nach Flüssigkeit, sondern hält den Körper gleichzeitig gesund. Vor einiger Zeit gab es ein Erdbeben in Ägypten. Ein Überlebender wurde aus den Trümmern in Kairo nach dreitägigem Eingeschlossensein heraus gezogen. Der Mann hatte sich selbst damit am Leben erhalten, daß er u.a. seinen Urin getrunken hatte und befand sich in einem ausgezeichneten Zustand. Ich habe noch eine andere Geschichte gehört, von einem Mann, der sich mithilfe seines Urins eine Woche lang in einer eingestürzten Mine am Leben erhalten hat. Zum Zeitpunkt seiner Rettung sah er gut aus und befand sich in einem außergewöhnlich gesunden Zustand. Vor kurzem las ich einen Artikel über einen italienischen Sportler, der zehn Tage lang in der Sahara verschollen war. Bei seiner Rückkehr in die Zivilisation, erzählte er, daß er seinen Urin getrunken habe, weil es keine anderen Flüssigkeiten gab. Er hatte sich dadurch am Leben erhalten, daß er Wüstenpflanzen und Insekten aß und seinen eigenen Urin trank. Schiffbrüchige können ihren Urin trinken, um zu überleben, obwohl man nicht warten sollte, bis der Körper beinahe dehydriert ist, bevor man dieses Mittel ergreift. Urin trinken ist auch eine kluge Wahl in Situationen, in denen Wasser trinken ein Risiko darstellt. Nach Erdbeben und Überflutungen, ist Wasser oft mit Krankheitserregern infiziert, während Urin immer sauber ist. Schadstoffbelastetes Wasser zu trinken, kann schwere, oft tötliche Krankheiten auslösen. Urin ist hier die perfekte Alternative: frisch getrunken, löscht er ohne jedes Risiko den Durst und ist immer vorhanden, zu jeder Zeit, überall. Mehr noch, er hilft, mögliche Krankheiten zu bekämpfen. Soldaten haben lange Zeiträume in der Wildnis überlebt, indem sie ihren eigenen Urin tranken, und Soldaten der Fremdenlegion werden manchmal angewiesen, ihre Haut mit ihrem Urin einzureiben, um einen Widerstand gegen Krankheit aufzubauen. Manchmal urinieren Soldaten in ihre Stiefel, bevor sie los marschieren, weil Urin offensichtlich der Enstehung von Blasen vorbeugt. Die Urinmethode für neue Schuhe wurde in der Vergangenheit oft angewendet und auch heute noch treffe ich manchmal Leute, die wissen wie man seine Schuhe mit dieser vielseitig einsetzbaren Flüssigkeit passend macht. Es wird allgemein nicht empfohlen, die Urintherapie mit (verordneten) chemischen Medikamenten der Schulmedizin oder Modedrogen zu kombinieren. Diese Kombination kann gesundheitsgefährdend sein. Wenn du, egal welche, Medikamente der Schulmedizin gebrauchst, fang mit einer äußerlichen Anwendung (Urin Massage) an, bis du dich - falls das möglich ist - von jeder Medikation befreit hast.

Teil 2 der Übersetzung aus dem Englischen
Die Urintherapie besteht aus zwei Teilen: der innerlichen Anwendung (Urin trinken) und der äußerlichen Anwendung (massieren mit Urin). Beide Teile vervollständigen einander und sind wichtig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Das Grundprinzip der Urintherapie ist folglich ganz einfach: man trinkt seinen Urin und massiert sich damit. Trotzdem gibt es eine ganze Anzahl unterschiedlicher Methoden, die Urintherapie anzuwenden. Nach anfänglichen Versuchen, wirst du in der Lage sein, selbst zu entscheiden. Überall in der zivilisierten Welt werden Blut und Bluterzeugnisse im Bereich der Medizin angewendet, ohne die Abscheu auszulösen, die mit Urin ausgelöst wird. Wir verwenden oft abgepackte Zellen, Plasma, Weiße Blutzellen und unzählige weitere Blut Bestandteile. Urin ist nichts anderes als ein Erzeugnis des Bluts. Wir beobachten Kinder, die mit der Brust gestillt werden und sind nicht von Abscheu erfüllt. Wir trinken Kuhmilch und essen Käse von Kühen, Ziegen und anderen Tieren, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden. Wir essen Milchprodukte in Form von Schimmelkäse oder als Sauermilcherzeugnisse, wie Yoghurt und Buttermilch, ohne weitere bizarre Auswüchse zu erwähnen, die als Delikatessen betrachtet werden. Wenn es nicht die Farbe ist (ist es nicht, denn wir trinken Wein, Bier und Obstsäfte der gleichen Farbe); wenn es nicht der Geruch ist (ist es nicht, denn wir konsumieren beträchtliche Mengen Käse, der viel schlechter riecht); wenn es nicht die Temperatur ist, ist es vielleicht der Geschmack. Wieviele Leute kennt man, die genug Urin getrunken haben, um zu wissen, wie er schmeckt? Vermutlich nicht allzuviele. Diejenigen, die ihren Urin regelmäßig trinken, sagen es. Aber Urin in den Mund zu nehmen, könnte anfangs ein Schritt zu weit sein. Einen Tropfen Urin auf der Haut zu verteilen und zum ersten Mal seinen Geruch bewußt wahrzunehmen, könnte dir helfen, einen Teil des Widerstandes zu überwinden. Er riecht meistens nichtmal allzu schlecht. Viele Leute mögen seinen manchmal süßlichen Duft. Ein etwas ausgiebigeres Einreiben deiner Haut mit Urin ist eine gute Möglichkeit, sich an sein eigenes Wasser des Lebens zu gewöhnen. Wie kann man seine Abneigung, das eigene Goldene Elixier zu trinken, überwinden? Man fängt an mit einem Tropfen, geht dann zu einem Schluck über und beginnt dann langsam damit, ein Glas mit Urin zu füllen. Dies ist die angenehmste Möglichkeit sich, den eigenen Körper, seinen Geist und seine Seele, an diese Therapie zu gewöhnen.

Eine andere Methode, die ich selbst angewendet habe, ist mit ein paar Tagen fasten zu beginnen. Der Urin ist dann so wässerig, daß man nach dem zweiten Glas nur einen leicht salzigen Geschmack wahrnimmt, der es wesentlich einfacher macht, sich von der Vorstellung, daß Urin schmutzig sei oder wenigstens schmutzig schmecke, zu befreien. Wenn du dich immer noch nicht dazu überwinden kannst, deinen Urin pur zu trinken, verrühre einen Schuß Urin in einem Glas mit Obstsaft oder mische ihn mit Wasser und Honig. Versuche dann, von dieser Verdünnung auf unverdünnten Urin zu wechseln. Gewinne den Mittelstrahl des ersten Morgenurins. Die kleine Anfangs- und Endmenge sollten nicht aufgefangen werden. Der erste Teil spült die Harnröhre sauber, damit der Urin so steril wie möglich ist. Die Endmenge enthält manchmal Rückstände und ist von nur geringem Wert. Du solltest nur deinen eigenen frischen Urin anwenden. Er tut dir gut. Das kann variieren von einem bis hin zu mehreren Gläsern Urin am Tag. Wenn du nicht nur den Morgenurin sondern auch den des Tages trinken möchtest, eignet sich der Urin von zirka einer Stunde nach dem Essen am besten. Warte mit dem Essen ungefähr 30 Minuten. Nach einer Mahlzeit warte wenigstens eine Stunde bevor du, welchen Urin auch immer, trinkst. Eine größere Menge Hormone entlädt sich nachts, wenn der Körper ruht und sich erholt. Der Morgenurin ist daher auch am stärksten mit Vitalstoffen angereichert. Du brauchst keine Diät zu leben, um täglich ein Glas Morgenurin zu trinken, aber eine salzarme Diät mit wenig (insbesondere tierischem) Eiweiß ist zu bevorzugen und wird dafür sorgen, daß dein Urin milder schmeckt und riecht. Wenn du deinen Urin mehrfach täglich trinkst, ist eine salzarme Diät mit wenig Eiweiß lebenswichtig. Viel frisches Obst und Gemüse wird empfohlen.

Vor dem Fasten: vermindere zwei Tage vor dem Fasten die Einnahme eiweißreicher und schwerverdaulicher, insbesondere frittierter und fettiger Nahrungsmittel. Obst und rohes Gemüse sind leicht verdaulich und stellen sicher, daß die Eingeweide gereinigt sind, so daß man einfach mit der Fastenkur anfangen kann. Fang während dieser Zeit damit an, größere Mengen Urin zu trinken.

Während dem Fasten: trinke während dieser Zeit ausschließlich Wasser und Urin. Es ist am besten, wenn du während dem Fasten nicht arbeitest. Auch wenn einige Kraftanstrengung möglich ist, sind Ruhe und Erholung wichtig, damit der reinigende Effekt ungestört verlaufen kann. Anfangs solltest du nur Mittelstrahlurin trinken. Alternativ zum Urin, kann sauberes stilles Wasser getrunken werden. Wenn das Fasten bereits einige Zeit andauert, kann der gesamte Urin getrunken werden. In diesem Zeitraum wirst du ganz einfach urinieren (alle fünfzehn Minuten urinieren, ist nicht ungewöhnlich). Eine tägliche Massage des gesamten Körpers mit altem, erhitzten Urin, wird wärmstens empfohlen. Massagen mit Urin sind gut für die Durchblutung und, Massagen mit altem Urin verhindern Herzklopfen während dem Fasten. Hinzu kommt die Versorgung des Körpers über die Haut, insbesondere über das Muskel- und Lympfgewebe. Während dem Fasten werden Urineinläufe wärmstens empfohlen. Viele Krankheiten beginnen im Darm und es ist sehr wichtig, giftige Abfallstoffe, die in ihm gelagert werden, auszuscheiden und ihn sauber zu halten.

Nach dem Fasten: Dieser Zeitraum ist notwendig, um langsam und vorsichtig zu einer normalen und natürlichen Ernährungsweise zurück zu kehren. Du solltest dir mindestens eine Woche die Zeit nehmen, um dich allmählich und sorgfältig auf deine Eßgewohnheiten einzustellen. Die beste Möglichkeit das Fasten zu beenden ist, gegen Ende des Nachmittags damit aufzuhören, Urin und Wasser zu trinken. Trink nach einer Stunde ein Glas Orangensaft, Zitronensaft mit Wasser, Trauben- oder Apfelsaft. Trink am nächsten Tag ein weiteres Glas Obstsaft als Mittagsmahlzeit. Beginne ab diesem Zeitpunkt damit, saftiges Obst zu essen. Iß am nächsten Tag eine Gemüsebrühe, gedünstetes Gemüse und Reis. Dies ist ein gute Methode, zu Deinen Eßgewohnheiten zurückzukehren, sie schließt ungesunde Angewohnheiten aus.

Wenn Fasten mit ausschließlich Wasser und Urin zu belastend ist, nimm täglich eine leichte Mahlzeit zu dir. Dieses Fasten verläuft, bis auf einige wenige Unterschiede, entsprechend den Grundregeln des vollständigen Fastens:

1) Nimm leichte Kost, bestehend aus Vollkornbrot, Braunem Reis mit gedämpftem Gemüse, rohem Gemüse oder Obst zu dir, vorzugsweise gegen Ende des Nachmittags. Kaue die Nahrung gut.

2) Unterlasse es, eine Stunde vor und nach der Mahlzeit, zu essen oder zu trinken (einschließlich Urin oder Wasser).

Bei chronischer Erkrankung ist die Toxizität des Körpers oft sehr hoch, das bedeutet, daß giftige Stoffe im Gewebe enthalten sind. Die Verabreichung eines Einlaufes ist ein gutes Mittel giftige Stoffe aus dem Körper zu entfernen, insbesondere aus den Eingeweiden (dem Darm). Darüberhinaus wird eine ganze Anzahl von Stoffen aus dem Urin auf diese Weise besser vom Körper aufgenommen als mithilfe der oralen Einnahme.

Urin sollte zwanzig bis dreißig Minuten im Mund behalten werden oder wenn dies zu lang erscheint, so lange wie möglich. Gurgeln mit Urin ist eine wirkungsvolle Methode um Zahnfleischprobleme oder andere Mund- und Zungenleiden zu heilen. Zusätzlich dazu geht Zahnschmerz weg und die Zähne bleiben gesund. Es kann Aphten sehr schnell heilen. Spuck den Urin, nach dem Gurgeln, wieder aus.

Schmerzende, brennende oder müde Augen können durch die Anwendung einiger Tropfen frischen oder abgekochten Urins in den Augen geheilt werden. Augenbäder mit Urin sind auch sehr hilfreich. Manchmal ist es besser, den Urin zur Anwendung von Augentropfen mit ein wenig Wasser zu verdünnen. Augentropfen sind sehr hilfreich bei Bindehautentzündung. Irritationen durch Kontaktlinsen können durch diese Behandlung abgemildert oder geheilt werden. Eine regelmäßige Behandlung mit Urin kann das Sehvermögen verbessern. Man kann vier Tage alten Urin bei Ohrenschmerzen und Ohrinfektionen anwenden, da alter Urin die Wirkung dieser Methode verstärkt, aber frischer Urin tut es auch. Gib einige Tropfen in die Ohren und verschließe sie mit ein wenig in Öl getränkter Baumwollwatte. Salzwasser oder Urin werden aus einem kleinen Fläschchen in die Nase hoch gezogen. Das Hochziehen von Urin durch die Nase ist die wirkungsvollste Behandlung einer verstopften Nase, weiterer Nebenhöhlen Beschwerden wie beispielsweise der Nasennebenhöhlenentzündung und Beschwerden im obersten Teil der Atemwege. Diese Methode beeinflußt auch die Augen positiv. Wenn reiner Urin zu stark ist, kann er mit Wasser verdünnt werden. Eine 1/1.00.00 Lösung von Urin kann unter die Zunge gegeben werden. Fang mit zwei Tropfen täglich an und steigere die Menge langsam auf zehn Tropfen täglich. Es ist am besten Urin in einer Flasche aus dunklem Glas zu bewahren, die mit einem Korken, einem Baumwollpfropfen oder mithilfe eines gläsernen Gefäßes, dessen Unterseite darauf gestellt wird, verschlossen werden kann (besser als zuschrauben). Auf diese Weise ist die Flasche oder das Gefäß unter Einwirkung der Luftzirkulation verschlossen, die für den Gärungsprozess notwendig ist. Wenn ich Urlaub mache, nehme ich immer eine Flasche mit altem Urin mit, zur Erstversorgung von Wunden. Es funktioniert hervorragend. Gleichzeitige Kompressen auf Unterleib und After sind sehr wirkungsvoll bei der Behandlung von Hämorrhoiden. Eine Mischung aus Lehmerde mit Urin, direkt auf der Haut aufgetragen, hilft gegen Hautleiden.

Jenen, die auf eine zarte, makellose Haut und ein gesundes Äußeres Wert legen, sei empfohlen, ihre Haut täglich morgens oder abends mit frischem Urin einzureiben. Dies ist das Geheimnis so manchen Sexsymbols und so mancher Schönheitskönigin. Man kann diese Methode bei der morgendlichen Dusche anwenden. Sie ist auch als Aftershave sehr wirkungsvoll. Wenn man den Urin, bei Anwendung als Aftershave riecht, nimm eine natürlich parfümierte Körper- oder Hautlotion. Ich reibe meine Haut jeden Morgen sorgfältig mit frischem Urin ein, bevor ich dusche, mit besonderer Aufmerksamkeit für Haut und Haare. Die Haut wird zart und geschmeidig und das Haar schimmernd und sauber. Ein Fußbad ist gut für den Kreislauf und kann den gesamten Körper beeinflussen, da sich die Reflexzonen auf den Fußsohlen befinden. Sowohl alter, als auch frischer Urin, erwärmt, eignen sich zu diesem Zweck. Wenn du vorhast, ein Fuß- oder Sitzbad zu machen, sammle den Urin eines Tages, damit du genug Urin hast, um einen Waschbottich zur Hälfte damit zu füllen. Du kannst den Urin mit Wasser verdünnen, um mehr Flüssigkeit im Waschbottich zu haben.

Dies ist ein ausgezeichnetes Heilmittel gegen Schuppen, sprödes Haar und sogar gegen Glatzköpfigkeit und Haarausfall. Massiere deine Kopfhaut gründlich mit Urin, laß ihn zwischen einer halben und einer Stunde einziehen und spüle dann mit lauwarmen Wasser (verwende keine Seife und kein Shampoo). Das Haar wird sauber und glänzend. Wenn du den Urin nicht ausspülst, ist die Wirkung stärker. Man kann hierfür sowohl alten als auch frischen Urin verwenden. Dein Haar wird auf jeden Fall schöner und vitaler. Jene, die die Urintherapie oft anwenden, ergrauen nicht sondern erhalten sich ihre originale Haarfarbe im hohen Alter. Intensiv angewendet, kann das Haar auch auf kahlen Stellen wieder wachsen.

Achte während der intensiveren Form dieser Therapie auf eine Salz- und Eiweißarme Diät. Meide raffinierte, vorverarbeitete und synthetische Nahrungsmittel wie Zucker, weißes Mehl und Konservennahrung. Kräuter (auch Kräutertee) können den Urin scharf oder bitter werden lassen und damit sein Trinken erschweren. Einige Urintherapeuten raten vom Trinken von Milch ab, in erster Linie weil Milchprodukte mit unnatürlichen Zusätzen zubereitet werden, sie als Inhaltsstoffe enthält und weil Milchprodukte für viel Schleim im Körper sorgen. Im allgemeinen ist anzuraten, die Einnahme Säure erzeugender Nahrungsmittel zu vermindern und mehr Basen fördernde Nahrungsmittel einzunehmen. Reduziere Alkohol, Tabak und Koffein auf das absolute Minimum. Die Urintherapie ist am wirkungsvollsten, wenn deine Ernährung keinen Alkohol, keine Tabakerzeugnisse, keinen Kaffee, keine Schnellgerichte und kein Fleisch enthält.

Soweit Teil 1 und Teil 2 meiner Übersetzung des Beitrags aus www.lightbalance.com
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon, Autor des Buchs
The Golden fountain (Die goldene Fontäne - Die praktische Anwendung der Urin-Therapie)
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 16. Apr 2015, 23:47

Teil 3 der Übersetzung aus dem Englischen
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon

Reibe entzündete Hautbezirke mit Urin ein. Laß den Urin ein bis zwei Stunden einziehen und spüle mit Wasser nach. Wenn diese Anwendungsweise nicht wirkt, gib Kompressen auf die Hautbereiche. Drücke Pusteln und Blasen nie aus und stich sie nie auf. Bei richtiger Behandlung gehen sie, normalerweise, nach drei bis sieben Tagen weg.

Erbrechen kann vorkommen, wenn Urin streng oder unangenehm schmeckt und riecht, wie es beispielsweise bei Fieber, Gelbsucht und einer ganzen Anzahl anderer Erkrankungen der Fall ist. In manchen Fällen kann Urin trinken extrem unangenehm sein. Nichtsdestotrotz wird der Urin schnell dünner und geschmacklich angenehmer, wenn du soviel Urin wie möglich trinkst. Erbrechen ist insofern gut als es den Magen reinigt, es gibt keinen Grund zur Sorge. Nach dem Erbrechen bist du weniger verkrampft und fühlst dich besser. Wenn du dich weiter übergibst, auch nachdem der Magen leer ist, hole dir professionelle Hilfe. Ruh dich nach dem Erbrechen von Urin aus und nimm nur leichte Flüssigkeiten zu dir, wie beispielsweise Wasser mit Zitronensaft. Wenn du genügend ausgeruht bist, setze die Urintherapie fort.

Fieber ist gegenwärtig die gründlichste Methode des Körpers sich von unerwünschten Stoffen zu lösen. Vermindere die Menge des eingenommenen Urins, abhängig von der Höhe des Fiebers und ruh dich viel und oft aus. Wenn es notwendig ist, kannst du die Urintherapie zeitlich unterbrechen, bis das Fieber gefallen ist.

Während eines Reinigungsprozesses entfernt der Körper manchmal Schleim aus Lunge und Bronchien. Vermindere die Einnahmemenge von Urin, wenn sehr viel Schleim freigesetzt wurde oder beende die Urintherapie kurzfristig. Fang damit an Urin durch die Nase einzuatmen, da er den oberen Teil der Bronchien reinigt. Vermeide Milch und andere Milchprodukte ebenso wie alle Schleim produzierenden Nährstoffe, wie Fette und Kohlenhydrate. So etwas kann eine Folge der zusätzlich aufgewendeten Kraft des Körpers sein, um den Überschuß an giftigen Stoffen auszustoßen. Schwangere Frauen können die Urintherapie mit folgenden Einschränkungen anwenden. Der erste Morgenurin sollte NICHT eingenommen werden. Nach dem Trinken von Wasser, Tee oder Milch, kann man den zweiten oder dritten Tagesurin trinken. Der Urin sollte farblich hell sein, nicht scharf oder bitter und nicht zu konzentriert. Frauen können ihren Urin während der Menstruation trinken. Viele Frauen erfahren dies als unangenehm, in diesem Fall ist es besser, ein paar Tage auszusetzen. Es ist die beste Methode selbst herauszufinden, wobei du dich wohl fühlst.

Es ist anzuraten, den pH-Wert zu kontrollieren und im Gleichgewicht zu halten, beispielsweise den Säure/Basen Zustand des Körpers, insbesondere bei intensiver Anwendung der Urintherapie und beim Fasten. Der pH-Wert des Urins sollte während des Tagesablaufs idealerweise von annähernd 5 (mehr sauer) zu 8 (mehr basisch) variieren. Wenn es eine Tendenz zu entweder Übersäuerung oder Alkalisierung gibt, funktioniert der Körper nicht korrekt.

Alles was man ißt und trinkt, hat Auswirkung auf den Körper und damit auch auf den Urin. Je gesünder deine Eßgewohnheiten sind, desto besser wird dein Urin schmecken. Die Urintherapie selbst bewirkt keine Wunder. Ohne daß man seinen Körper mit den lebenswichtigen Nährstoffen versorgt, besitzt er nicht benötigten Grundstoffe, um eine gute Gesundheit zu erhalten. Wenn du dich wissentlich gesund ernährst, wird dein Urin eine Menge lebenswichtiger Nährstoffe enthalten, die wieder verwendet werden können. Ebenso kann der Körper ein Defizit an bestimmten Nährstoffen haben, wenn sie nicht durch ein vollständiges Angebot an Nährstoffen ergänzt werden. Auf lange Sicht gesehen, kann dies zu Krankheiten oder leichten Beschwerden führen. Der menschliche Körper ist nicht dazu geeignet, die vielen schädlichen Zusatzstoffe, denen wir heutzutage ausgesetzt sind, aufzunehmen und zu verdauen. Chemische Stoffe und Bestrahlung, die Nahrungsmitteln hinzugefügt werden, haben sich als schädlich erwiesen. Das empfohlene Nahrungssortiment basiert auf frischem Gemüse und Obst, Vollkorn, Samen, Nüsse, Bohnen, natürlichen Süßstoffen wie Honig und einem eingeschränkten Gebrauch an Milchprodukten.

Es ist anzuraten, eine vegetarische Diät während der intensiven Anwendung der Urinthrapie einzuhalten. Das bedeutet, daß es am besten für dich ist, Fleisch- und Milcherzeugnisse zu meiden oder zumindest auf ein Minimum zu reduzieren, insbesondere wenn du die Therapie längerfristig durchführen möchtest. Dies gilt auch fürs Fasten oder das Trinken von einigen Gläsern Urin täglich. Wenn du weiterhin Fleisch verzehrst, hast du möglicherweise eine hohe Konzentration nitrogener Abfallstoffe, Harnsäurekristalle und anderen säurehaltigen Stoffen in deinem Urin, die bei dieser großen Einnahmemenge schädlich sind. Ein Überschuß dieser Stoffe im Blut kann zu einer hochgradigen Übersäuerung führen. Ein permanent übersäuerter Körper schafft einen Brutherd für Krankheiten. Die oben erwähnten Stoffe hochkonzentriert, bringen den Urin dazu extrem unangenehm zu schmecken. Wenn du weiterhin Fleisch essen möchtest, sind Fisch- und Geflügelerzeugnisse, ohne Hormone, am besten geeignet. Vermeide Nahrungsmittel, die weißes Mehl enthalten, weißen Zucker und weißen Reis. Auch diese Nährstoffe übersäuern Blut und Körper. Meide vorgekochte und bestrahlte Nahrungsmittel, sowie Nahrungsmittel die Farbstoffe und Geschmacksstoffverstärker enthalten.

Bedauerlicherweis ist es nicht einfach, gutes, klares Wasser zu erhalten. Leitungswasser ist mit schädlichen Stoffen, wie Fluoriden, Chlor und Aluminium angereichert. Es ist daher ratsam, gereinigtes Wasser aus Flaschen oder Behältern zu trinken. Man kann auch einen guten Wasserfilter anwenden. Noch schwieriger ist es, an frische Luft zu kommen. Man kann aber in Wälder oder zur Küste gehen, wenn man Sport treiben möchte. Gemäßigter Sport ist wichtig. Er steigert den Herzschlag, stimuliert den Kreislauf und stärkt die Muskeln. Er entsäuert das Blut. Am wichtigsten wäre es, wenn Sport ein Teil des täglichen Ablaufs, vorzugsweise der vergnügliche Teil, wäre.

Teil 4 der Übersetzung aus dem Englischen
Die Vorstellung, daß Urin ein giftiges Abfallprodukt sei, basiert nicht auf Fakten. Es wurde wissenschaftlich bewiesen, daß Urin neben Wasser, hauptsächlich aus Mineralien, Hormonen und Enzymen besteht, die nicht schädlich sind für den Körper. Der Körper kann viele dieser Stoffe wieder verwerten. Urin ist einfach eine gesunde Flüssigkeit, die aus dem Blutstrom herausgefiltert wird. Was gerade noch Teil des Bluts war, kann ein paar Sekunden später Urin sein. Bestimmte Stoffe wurden dann von den Nieren herausgefiltert und als Rohstoffe ausgeschieden, die vom Körper durch Massage oder Trinken sofort wieder aufgenommen werden können. Die Nieren filtern hunderte von Litern Blut täglich (ungefähr 1700 Liter). Der größte Teil des gefilterten Urins, der sogenannte 'Primärharn' gelangt sofort wieder in den Blutstrom zurück. Überschüssige Stoffe und die Endprodukte des Nitrogen- und Proteinstoffwechsels formen zusammen mit Wasser die ein oder zwei Liter ausgeschiedenen Urins. Die Nieren sind nicht dafür vorgesehen, giftige Stoffe aus dem Körper zu entfernen, dafür sorgen Leber, Darm, Haut und Atmung. Offensichtlich kommt die gegessene Nahrung im Blut zurecht, und damit in den Urin, deshalb ist es wichtig, sich gesund zu ernähren.

Urin ist eine Art Informationskarte, die den Zustand des Blutes aufzeichnet. Wenn diese Information an den Körper zurückgegeben wird, kann der Körper direkt entsprechend auf dieses Feedback agieren; er macht dies normalerweise zutreffend und genau. Der Körper ist ein außerordentlich fortgeschrittenes und intelligentes System.

Das Gedärm absorbiert nicht alle Stoffe, die wir zu uns nehmen und, es ist fähig eine Auswahl zu treffen. Bis zu einem bestimmten Maß wählt es aus, was der Körper braucht und scheidet den Rest mit dem Stuhlgang aus. Bestimmte Stoffe werden durch Bakterien im Gedärm in andere Substanzen umgewandelt, die der Körper in dieser Form besser verwenden oder aufnehmen kann.. Möglicherweise fragst du dich, ob Urin keine Vergiftungserscheinungen hervorruft, wenn er wieder eingenommen wird. Obgleich Urea in großer Menge im Blut giftig ist, werden nur relativ kleine Mengen an Harnstoff wieder aufgenommen, wenn man Urin trinkt. Er gelangt nicht direkt ins Blut, sondern weiter in den Darm und hat in erster Linie eine reinigende, säubernde Wirkung. Die Hauptmasse gelangt nicht als Harnstoff ins Blut, sondern wird in den ausgesprochen nützlichen Stoff Glutamin umgewandelt.

Es ist unstrittig, daß der Urin von neunzig Prozent der Bevölkerung nahezu frei von allen Bakterien (steril) ist. Ärzte und Pathologen bestätigen dies. Das ist so, weil Urin mit nichts in Berührung kommt bis er ausgeschieden wird, und darüber hinaus enthält er Stoffe, die Bakterien töten. Bei den restlichen zehn Prozent können Mikro-Organismen gefunden werden, die durch eine ruhende Erkrankung oder eine Entzündung der Nieren oder Harnwege verursacht werden können. Urin zu trinken, der eine bestimmte Menge von Micro-Organismen enthält, kann gleichwohl als harmlos betrachtet werden. Wir essen, trinken und inhalieren ständig Bakterien. Eine große Menge Bakterien ist dauerhaft in unserem Körper anwesend und im allgemeinen machen sie uns nicht krank. Äußerlich angewendet, ist Urin ein ausgezeichnet keimtötendes Heilmittel. Frischer Urin ist steril und deshalb ein hervorragendes Mittel, um Wunden zu reinigen. Alter Urin enthält Amoniak und andere Stoffe, die dafür sorgen, daß Infektion und Zersetzung entgegen gewirkt wird.

Die Natur arbeitet in Zyklen, eine fließende Materie, die in ihre Ausgangsstoffe zurückkehrt und zum Aufbau wieder verwendet werden kann. Viele Stoffe, die in zusammengesetzter Form durch das Blut fließen, werden von den Nieren gefiltert und kehren in ihre Ausgangsstoffe zurück. Auf diese Weise können sie vom Körper leicht wieder aufgenommen werden. Wieder einmal, ziehe ich das Beispiel des Baumes heran, der von seinem abgefallenen Laub lebt. Die Natur besitzt eine unfehlbare Fähigkeit zur Wiederverwertung, die Urintherapie ist ein bemerkenswertes, aber leider vergessenes Beispiel dafür. Ich möchte gern wieder darauf hinweisen, daß wir alle diesen Urinzyklus bereits als Fötus im Mutterleib erfahren haben. Neun Monate lang tranken wir unseren Urin in Form von Fruchtwasser. Diese Flüssigkeit war ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung unseres Körpers. Urin trinken ist mit Sicherheit nicht befremdlich. Es ist die Grundvoraussetzung für unser Dasein.

Soweit der dritte und vierte Teil meiner Übersetzung des Beitrags aus www.lightbalance.com
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon, Autor des Buchs
The Golden fountain (Die goldene Fontäne - Die praktische Anwendung der Urin-Therapie)
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 17. Apr 2015, 08:59

Teil 5 der Übersetzung aus dem Englischen
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon

Vernunftsmäßiges Denken hat viele natürliche menschliche Instinkte völlig verdrängt. Zum Beispiel verweigern alle Tiere die Nahrungsaufnahme, wenn sie krank sind. Viele Krankheiten können auf diese Weise schnell geheilt werden, denn Nahrung zu verdauen, kostet einen großen Teil der Kraft. Wenn wir nicht essen, können wir viel mehr Kraft auf den Wiederherstellungsablauf richten. Aber Menschen essen meistens auch dann, wenn sie krank sind. Nicht nur das, der Patient wird oft angewiesen, gerade dann besonders gut zu essen, auch dann, wenn er oder sie überhaupt nicht hungrig ist.

Die Urintherapie und gesunde Ernährungsgewohnheiten laufen parallel zusammen. Wie bereits erwähnt, wird sich keine Substanz, die nicht zuvor aufgenommen wurde, im Urin wiederfinden. Eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten als Teil der Urintherapie spielt zweifellos eine bedeutende Rolle in einem möglichen Heilungsprozeß. Die Urintherapie hat eine außergewöhnlich positive Wirkung, wenn du ausschließlich auf Wasser und Urin fastest, in diesem Fall würdest du vollständig auf essen verzichten. Man erzielt mit Fasten auf Urin und Wasser innerhalb von einer Woche das gleiche Ergebnis wie mit Fasten auf Saft und Wasser in zwei oder drei Wochen. Fakt bleibt: Substanzen, die du ißt, trinkst oder anderweitig aufnimmst, sind wichtig, insbesondere im Hinblick auf eine lange Gesundheit. Die Anwendung der Urintherapie bei ungesunden Ernährungsgewohnheiten ist vergleichbar mit dem Anzünden einer Kerze bei Tageslicht.

Der Geschmack des Urins richtet sich zum Teil nach dem, was du am Vortag gegessen und getrunken hast. Wenn du viel tierisches Eiweiß zu dir nimmst, stark gewürzt ißt und starken Kräutertee trinkst, wird dein Urin wahrscheinlich einen sehr kräftigen Geschmack haben. Auch wenn dein Körper aus dem Gleichgewicht geraten ist, beispielsweise weil du krank bist, schmeckt Urin meistens stärker als normalerweise. Während der Anwendung der Urintherapie ist es besser, insbesonders die Aufnahme tierischen Eiweißes, starke Kräuter und Gewürze zu reduzieren. Wenn du dich allmählich an den Geschmack gewöhnen möchtest, mische Urin mit Wasser oder Obstsaft oder menge einen Eßlöffel Honig in den Urin. Das Heilmittel Urin ist nicht einträglich. Urin ist kostenlos und steht denen, die ihn benötigen, immer zur Verfügung. In einer Welt, die die Sprache des Geldes spricht, kann die Urintherapie denjenigen als Bedrohung erscheinen, die sich ihren Lebensunterhalt mit dem herstellen und verschreiben von Medikamenten verdienen. Kurz gesagt, die Urintherapie passt nicht in das gegenwärtige ökonomische Bild schlechter Zeiten. Viele Leute glauben, daß wir gegenwärtig gesünder seien dank der Fortschritte in der medizinischen Wissenschaft. Das ist nur zum Teil wahr. Die andere Seite der Medaille ist, daß wir einen Großteil unserer Freiheit und Unabhängigkeit aufgeben mußten. Die starken Bemühungen der medizinischen Wissenschaften basieren zum Teil auf dem Versagen, Krankheiten zu heilen. Symptome zu bekämpfen wird als ausschlaggebend betrachtet, aber das nimmt keine Rücksicht auf den Auslöser. Urintherapie, als ein wirklich natürliches Heilverfahren, mindert nicht nur Symptome, sondern kümmert sich auch um die Ursache der Erkrankung. Wenn du davon überzeugt bist, daß sie dir hilft, wird der Widerwille über sie zu sprechen allmählich nachlassen, und möglicherweise sogar ganz verschwinden. Vielleicht wirst du damit anfangen dich zu freuen, wenn du über sie sprichst, so wie ich das mache. Du kannst dir gewiß sein, daß du von einer Fülle Gelächter umgeben wirst, das eigentlich recht sympathisch ist. Der Duft von Urin ist viel weniger abstoßend als die meisten Leute denken, seit sie Urin mit öffentlichen Toiletten assoziieren. In Wirklichkeit duftet er eher angenehm, frisch auf der Haut aufgetragen. Ich selbst verwende reinen Urin regelmäßig als Aftershave und als Haarwasser.

Die größte Menge an verwertbaren, vitalen Stoffen findet sich im Morgenurin. Das ist so, weil sich der Körper, während dem Schlaf, völlig entspannt. Diese tiefe Entspannung gibt dem Körper die Chance Wiederherstellungsmaßnahmen durchzuführen. Die Zerfallsprodukte gelangen zum Teil in den Urin und können rück-absorbiert und für neue Aufbau Abläufe verwendet werden. Dieser Ablauf der Filterung durch die Nieren führt die so genannten Rohzerfallsprodukte zu ihren Ausgangsstoffen zurück, die daraufhin vom Körper absorbiert und wieder verwendet werden können. Bestimmte Hormone werden ebenfalls während dem Schlaf freigesetzt, eine ganze Anzahl von ihnen ist dafür vorgesehen, die oben erwähnte tiefe Entspannung zu bewirken. Die Wiederaufnahme dieser Hormone bewirkt, daß wir während des Wachzustandes besser ausgeruht sind. Sie erspart dem Körper Kraftverbrauch, weil er diese Hormone nicht wieder neu anmachen muß. Die Einnahme des Morgenurins, der mit Hormonen angefüllt ist, regelt den gesamten Hormonablauf. Diese Hormone haben teilweise die Aufgabe das hormonelle Gleichgewicht aufrecht zu erhalten.

Theoretisch ist es am besten, ausschließlich den eigenen Urin zu verwenden, insbesondere dann, wenn er innerlich angewendet werden soll. Aber, im Zustand eines Schocks, in dem du nicht urinieren kannst, kann der Urin von jemand anderem gefahrlos verabreicht werden. Verwende, wenn möglich, den Urin von jemandem des gleichen Geschlechts. Im Urin eines Mannes befinden sich andere Hormone als im Urin einer Frau. Bei bestimmten Krankheiten scheint es nützlich zu sein, den Urin von Kindern einzunehmen. Der Urin eines Kindes ist meistens sehr rein, insbesondere dann wenn das Kind gesund ernährt wird. In manchen Fällen kann der Urin eines Kindes auch zur äußerlichen Massage Schwerkranker, die nicht genug eigenen Urin erzeugen können, angewendet werden.

Urin unterschiedlicher Leute unterscheidet sich nicht sehr in seiner Zusammensetzung, deshalb kann der Urin einer Person, bis zu einem bestimmten Maß, auch hilfreich für eine andere Person sein. Freilich enthält der eigene Urin persönliche, wesenseigene Stoffe und liefert die spezielle Information, die der Körper benötigt, um den Heilungsprozeß so wirkungsvoll wie möglich durchzuführen.

Teil 6 der Übersetzung aus dem Englischen
Im allgemeinen ist es kein Problem die Urintherapie mit jeder anderen natürlichen Heilungsmethode zu kombinieren. Dies betrifft auch die Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln, solange sie natürlichen Ursprungs sind. Man sollte auf alle chemisch hergestellten Ergänzungsmittel verzichten. Die Erfahrung hat gezeigt, daß die Anwendung von Vitamin Präparaten in Kombination mit der Urintherapie die Menge der einzunehmenden Präparate durch den Wiederaufnahme Effekt beträchtlich senken kann. Viele Stoffe, wie auch Vitamine und Enzyme, agieren als Träger anderer Stoffe. Die Urintherapie kann auch als eine Form der Eigenimpfung betrachtet werden: bestimmte körpereigene Stoffe, die aus dem Körper entfernt wurden, von denen einige möglicherweise als Ergebnis der Erkrankung produziert wurden, werden in kleiner Menge in den Körper zurückgeführt. Diese Stoffe werden entweder über den Darm oder über die Haut vom Blut wieder aufgenommen. Dieser Annahme entsprechend, erhält das Immunsystem eine Chance eine angemessene Gegenreaktion zu zeigen.

In den frühen Jahren des neunzehnten Jahrhunderts leitete Dr. Charles Duncan eine Forschung über Therapieen mit körpereigenen Stoffen, die Urintherapie eingeschlossen. Er zeigte, daß Patienten, die an einer Gonorrhoe bedingten Harnröhrenentzündung (Infektion der Harnröhre als Ergebnis der Geschlechtskrankheit Gonorrhoe) erkrankt waren, ihr eigenes Heilmittel in Form ihrer Ausscheidungen produzieren. Hier wurde die Selbstheilung dadurch angeregt, daß man einen Tropfen der Ausscheidungen des Patienten direkt auf seine Zunge gab, um die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers anzuregen. Diese Methode hatte einen starken Heilungseffekt in jedem Stadium der Erkrankung: in einem frühen Stadium angewendet, konnte es die Gonorrhoe zur Ausheilung bringen. Selbstheilung basiert auf dem Grundsatz, daß der Körper alle frischen, selbst erzeugten, unveränderten, erkrankten Gewebesubstanzen, die sich durch die kranheitsverursachenden Micro Organismen bilden, anwenden kann. In diesem Licht betrachtet, tragen Patienten ihr eigenes Medikament in exakt der Art, die von der Natur gebildet wurde, in sich um ihre Leiden zu heilen.

Zehn Effekte der Urintherapie: Rückresorption und Wiederverwendung der Nährstoffe, Rückresorption von Hormonen, Rückresorption von Enzymen, Rückresorption von Harnstoff, immunologische Wirkung, bakterien- und virenabtötende Wirkung, Salz Therapie, harntreibende Wirkung, Umwandlungstheorie, psychologische Wirkung.

Im Filterungsprozeß in den Nieren könnte dieses Gewebe in seine original Bestandteile gespalten werden, und danach vom Körper wieder verwertet werden, um neues Gewebe heranzubilden. Rückresorption kann eine Maßnahme des Körpers sein, um generell nachhaltig mit Kraft umzugehen: die Wiederaufnahme der Hormone gibt dem Körper die Chance minimal eine ganze Menge von ihnen wiederzuverwenden, so daß es nicht notwendig ist, Energie in die Herstellung neuer Hormone zu investieren. Hormone sind wirklich extrem leistungsfähige Moleküle, deren Produktion eine große Menge Energie erfordert. Einmal hergestellt, sind sie in der Lage eine vollständige Veränderung im Gleichgewicht der körperlichen Abläufe, der Persönlichkeit, der Emotionen, der Geisteshaltung hervorzurufen, auch dann wenn nur wenige Moleküle freigesetzt werden. Daher könnte die geringste Rückresorption von Hormonen eine starke Auswirkung auf unseren Gesundheitszustand und unser Energieniveau haben.

Ich habe bereits darauf hingewiesen, die Auswirkungen von Melatonin zu erforschen, ein Hormon, das im Urin zu finden ist, das möglicherweise eine beruhigende Wirkung hat. Melatonin besitzt einen mächtigen krebsbekämpfenden Effekt. Manche Leute raten, den ersten Urin nach dem Geschlechtsverkehr zu gebrauchen. Während dem Ablauf sexueller Stimulation werden bestimmte Hormone in den höher gelegenen endokrinen Drüsen gebildet, die eine regenerierende Wirkung auf den Körper von Mann und Frau haben.

Gemäß den Forschungen zum Enzym Urokinase, können positive Ergebnisse von den Wirkungen der Enzyme im Urin auf ganzer Ebene erwartet werden. Urokinase verursacht eine Gefäßerweiterung und ähnelt Nitroglycerin in seiner Fähigkeit den Blutstrom aus der Koronararterie zum Herzmuskelgewebe zu stärken. Urokinase wird aus Urin gewonnen und wurde auf breiter Front auf den Markt gebracht als Medikament.

Neben Wasser ist Harnstoff die Hauptkomponente des Urins, ein Spaltungsprodukt umgewandelter Proteine. Ein Mensch scheidet am Tag ungefähr 25 bis 30 Gramm Urea (Harnstoff) aus. Wir kommen schon sehr frühzeitig in Berührung mit Urea, nämlich als Fötus im Mutterleib. Der Ureagehalt im Fruchtwasser, das zum größten Teil aus dem Urin des Fötus besteht, verdoppelt sich in den letzten zwei Monaten der Schwangerschaft. Vor der Geburt trinken wir ungefähr einen halben Liter täglich davon. Der Fötus atmet ihn auch ein; das ist für die gute Entwicklung der Lungen lebenswichtig. Operationsnarben des Fötus im Mutterleib verschwinden durch die heilende Wirkung von Harnstoff im Fruchtwasser.

Bakterien sind noch nicht aktiv im Darm. Erst wenn wir geboren sind, fängt die Darmflora mit ihrer Arbeit an, sie hat eine besondere Aufgabe bei der Umwandlung von Harnstoff. Wissenschaftler schätzen, daß 25% des Harnstoffes eines Erwachsenen in den Darm gelangen, wo er von den Darmbakterien in Ammoniak zerlegt wird. Der Körper verwendet einen bestimmten Anteil an Urea erneut; die extra Zugabe durch die Einnahme von Urin steigert den Glutaminspiegel im Körper. Dies wiederum stärkt Immunsystem und zuständige Organe und heilt gleichzeitig Schäden im Verdauungstrakt. Urea besitzt die Fähigkeit die Haut feucht und ihre Struktur in Ordnung zu halten, einer der Gründe für seine Verwendung in vielen Gesichtscremes. Einige pharmazeutische Unternehmen verwenden Pferdeurin zur Erzeugung von Urea und, sie haben viele Pferde auf ihren Produktionsstätten.

Morgenurin ist nicht giftig, auch wenn einige giftige Stoffe in kleiner Menge im Urin sind, insbesondere wenn man krank ist. Diese kleine Menge giftiger Substanzen trägt möglicherweise zur Wirksamkeit der Urintherapie bei. Wenn giftige Stoffe in den Körper kommen, treten die körperlichen Abwehrmechanismen in Aktion (das Immunsystem). Wenn über den Urin vom Körper ausgeschiedene Stoffe die gleichen sind wie die, die in den Ablauf der Krankheit verwickelt sind, können sie das Immunsystem dazu stimulieren, die Erkrankung anzugreifen und sie zu bekämpfen. Das könnte erklären, warum die Urintherapie als hilfreich befunden wurde in der Behandlung von Allergieen. Das Praktizieren von Urin trinken und Massagen mit Urin ermöglicht Antikörpern mehr Zugriff auf den Körper, was wiederum das Immunsystem stimuliert. Urin bei einer frischen Schnitt- oder Kratzwunde aufgetragen, verhindert eine Entzündung und hält Fliegen fern (wichtig in Ländern mit warmen Klima). Urinkompressen mit frischem oder altem Urin helfen Infektionen zu bekämpfen und bringen sie meistens zum verschwinden. Auch wenn Urin das Wachstum von Bakterien in der Harnröhre nicht vollständig verhindert (Entzündungen kommen oft wieder), so hat er doch eine starke antiseptische Wirkung, wenn er äußerlich angewendet wird.

Salzlösungen entfernen alten Schleim aus den Schleimhäuten. Wenn man eine salzige Lösung trinkt, gelangt ein Teil des Salzes in den Körper, wo es den Überschuß von Schleim in den Lungen und anderen Organen auflöst. Als Salzlösung hat Urin abführende Wirkung und wird als Hilfe bei Verstopfung empfohlen. Wenn er durch den Darm gepumpt wird, löst das Salz Rückstände und zieht Wasser in den Darm, mit dem Erfolg, daß der Stuhlgang erleichtert wird. Laut dieser Theorie beschleunigt Urin trinken, wie auch das Trinken von Salzwasser, den Stoffwechsel. Es entfernt überschüssigen Zucker aus dem Blut und entzieht den Zellen giftige Stoffe. Auf diese Weise ist die Urintherapie eine gute Reinigungstechnik. Urin anstelle von Salz zu verwenden, ist auch effektiver, da Harnstoff und Amoniak organische Lösemittel sind: sie lösen Fette und andere natürliche körperliche Absonderungen. Diese Substanzen sind wahrscheinlich dafür verantwortlich, daß Schleimhäute und Körperzellen stark darauf ansprechen.

Mit der Einnahme von Urin stimuliert man den Körper nicht nur dazu, einen Teil der Stoffwechselprodukte schneller abzusondern, sondern auch dazu ein anderen Teil in verwertbare Stoffe umzuwandeln. Ein bereits erwähntes Beipsiel ist Urea, das durch Amoniak in Glutamin umgewandelt wird.

Die Theorie der Umwandlung beinhaltet, daß der Körper fähig ist, durch dynamischen Austausch innerhalb des Körpers, bestimmte Stoffe oder Moleküle in andere umzuwandeln. Kurzschließung des Systems durch die Wiederaufnahme der eigenen ausgeschiedenen Körperfüssigkeiten könnte die innerlichen Umwandlungskräfte stimulieren und den Körper dazu herausfordern unverwendbare Stoffe in verwendbare Stoffe zu verwandeln, ohne permanent durch neue äußerliche Einspeisung gestört zu werden. Dies ist beim Fasten auf Urin der Fall. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Theorie strukturierten Wassers. Der Körper besteht zum größten Teil aus Wasser, Urin ebenfalls. Aber nicht alles Wasser ist gleich. Die molekulare Struktur von Wasser kann weniger oder mehr ausgestaltet sein, im letzteren Fall spricht man von strukturiertem Wasser. Je mehr ausgestaltet es ist, desto besser können enzymatische Abläufe vonstattengehen. Diese enzymatischen Abläufe sind wiederum wichtig und notwendig für die Verdauung, die Absorption und Umwandlung aller Nährstoffe. Urin ist folglich ein kristallin-gleicher Stoff, der einen hohen Anteil an strukturiertem Wasser enthält.

Dieses strukturierte Wasser fördert, bei Wiederaufnahme, ein besseres enzymatisches Funktionieren und besitzt eine höhere Löslichkeit für Mineralien. Ein Anstieg strukturierten Wassers im Körper steht in Wechselbeziehung mit einer besseren Gesundheit und mehr Kraft. Die Tatsache, daß Urin ein flüssiger kristalliner Stoff ist, zum Teil aufgrund der diversen enthaltenen Salze, impliziert daß die kristallinen Schwingungen völlig im Einklang stehen mit dem Schwingungsgrad der Körpers. Wiederaufnahme kann dem Körper verwertbare Schwingungsinformation geben. Gesunde Schwingungen werden die bereits vorhandene gesunde Körperresonanz stärken. Schwingungen bei Krankheiten oder Streß werden der ungesunden Körperresonanz entgegenwirken. Es ist bekannt, daß störenden Klängen am besten mit den gleichen Klängen entgegengewirkt wird. Die Schwingungsmuster der Körpers, sowohl in den Knochen (feste Kristalle) als auch in den Geweben und Flüssigkeiten (Flüssigkristalle), spielen eine bedeutende Rolle beim Umwandlungsprozeß. Das Resonanzfeld eines Kristalls kann ein Protein erstellen, zum Beispiel seine Form in eines umwandeln, das für den Körper verwendbar ist oder einfacher durch ihn aufgenommen werden kann.

Die eigenen körperlichen Stoffe als Heilungsversuch zu betrachten, kann zu einem beträchtlich erweiterten Blick auf die Intelligenz und Kraft des Körpers führen, und kann die Wertschätzung und Achtung für das eigene Selbst als physisches und psychisches Wesen steigern. Anstatt Ausscheidungen (sie sind ein Teil von dir) als Feinde zu betrachten, erkennst du sie als deine Helfer. Diese gesündere Sicht sich selbst zu betrachten, könnte durchaus eine kräftige Heilwirkung auf den eigenen Körper haben. Urintherapie konfrontiert uns mit einem sehr konkreten 'Inneren Helfer', der sowohl auf dem mechanistischen als auch auf dem energetischen Niveau arbeitet. Letzteres bedeutet, daß Urin als holografischer Stoff auf alle Bereiche des Seins, vom physischen über die elektromagnetischen Felder der Emotionen und des Geistes, bis hin zur feineren genetischen Information der Psyche, einwirkt.

Soweit der 5. und 6. Teil meiner Übersetzung des Beitrags aus www.lightbalance.com
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon, Autor des Buchs
The Golden fountain (Die goldene Fontäne - Die praktische Anwendung der Urin-Therapie)
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 25. Apr 2015, 04:40

Teil 7 mit integrierter Fortsetzung der Übersetzung aus dem Englischen
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon

Urintherapie

1. Fang den Mittelstrahlurin in einem sauberen Becher oder Behälter auf

Ein sauberes Glas oder ein sauberer Plastik Behälter eignen sich am besten zum auffangen von Urin.

Für wissenschaftliche Untersuchungen wird Urin im allgemeinen nach den Regeln der Probenentnahme aufgefangen, hierzu wird der Geschlechtsbereich vorher gereinigt. Dies ist bei Frauen wichtig, insbesondere wenn sie die Urintherapie innerlich anwenden und kann ganz einfach durch waschen mit ein bißchen Seife und Wasser erledigt werden. Fang nur den Mittelstrahlurin auf. Du kannst dazu die vorverpackten Probenentnahme Behälter verwenden, die einen sterilen Auffangbehälter, antiseptisch verpackte Erfrischungstücher für unterwegs oder unhygienische Lebensumstände oder Probleme mit verdorbenem Wasser enthalten.

2. Verwende deinen frischen Urin immer sofort nach dem Auffangen

Urin verdirbt schnell, außerhalb des Körpers, wende ihn innerlich deshalb sofort an, wenn du ihn aufgefangen hast. Wenn du ihn nur äußerlich anwendest, ist das nicht so wichtig, denn man kann für die meisten äußerlichen Anwendungen frischen oder alten Urin nehmen.

3. Fang mit oralen Tropfen an und steigere die Dosis, wenn dies nötig ist

Wenn du das Buch ausgelesen hast und soweit bist, mit der Therapie zu beginnen, fang damit an, jeden Tag ein paar Tropfen einzunehmen, um Deinen Körper allmählich daran zu gewöhnen.

Fülle eine saubere medizinische Pipette mit Urin aus dem Glas und gib dir ein oder zwei Tropfen unter die Zunge. Diese Methode erlaubt es dir, dich langsam an den Geschmack zu gewöhnen und nützt deiner Gesundheit auch schon. Du kannst die Dosis langsam anwachsen lassen und die Menge dann später selbst einstellen, wenn du herausgefunden hast, welche Menge hilfreich für dich ist.

1. Nimm am ersten Tag 1-5 Tropfen Morgenurin ein.

2. Nimm am zweiten Tag 5-10 Tropfen Morgenurin ein.

3. Nimm am dritten Tag 5-10 Tropfen Morgenurin ein und die gleiche Menge am Abend, bevor du ins Bett gehst.

4. Wenn du dich an die Therapie gewöhnt hast, steigere die Menge in der Weise, die du benötigst, um ein Ergebnis für deinen Zustand zu erhalten. Im Laufe der Therapie lernst du, durch Beobachtung deiner Reaktionen auf die Therapie, die Menge, die du brauchst, einzustellen. Weitere Informationen zur Dosierung werden weiter unten gegeben.

4. Koche oder verdünne den Urin nicht

Untersuchungen zeigen, daß das Kochen von Urin viele seiner medizinischen Eigenschaften zerstört; folglich verwende ihn innerlich nur in seiner frischen, natürlichen Form. Untersuchungen haben auch gezeigt, daß das Verdünnen von Urin (oder Urea) seine antibakterielle Aktivität vermindert, also gewöhn dich lieber an ihn, als ihn mit Fruchtsaft oder Wasser zu verdünnen.

5. Homöopathisch aufbereiteter Urin

Die Wichtigkeit, am Anfang oder auf dem Höhepunkt einer Erkrankung aufgefangenen Urin, insbesondere bei Infektionen und Allergien, anzuwenden, wurde von einigen Forschern unterstrichen, denn dieser Urin enthält die größte Menge an Antikörpern und Immunabwehrstoffen mit denen der Körper bereits gegen die Erkrankung ankämpft. Eine homöopathische Zubereitung konserviert diesen kräftigen Urin des Anfangsstadiums und kann während der gesamten Dauer der Erkrankung eingenommen werden. Homöopathisch aufbereiteter Urin eignet sich auch hervorragend für Kinder. Jene, die bei extremer Empfindlichkeit oder Toxizität, anfänglich eine zu starke Reaktion durch Urin erfahren, können versuchen, ihn als homöopathische Dilution anzuwenden.

6. Beobachte deinen pH-Wert und halte ihn im Gleichgewicht

Der pH-Wert bezieht sich auf das Säure/Basen Verhältnis des Körpers. Der Körper ist normalerweise leicht sauer, und es ist bei der Urintherapie wichtig, den richtigen pH-Wert einzuhalten. Der pH-Wert ändert sich im Laufe des Tages. Morgenurin ist im allgemeinen saurer als Urin vom Tage, der pH-Wert ändert sich auch eintsprechend einer Diät, ganz allgemein machen Nahrungsmittel wie Fleisch, Kaffee, Alkohol, Milch, Eier und Bohnen den Körper saurer während Obst und Gemüse eine basische Wirkung haben. (Im Appendix findest du eine vollständigere Liste der entsprechenden Nahrungsmittel). Es ist immer gut, den pH-Wert aus Urin und Speichel im Auge zu behalten, denn beide sollten das richtige Säure/Basen Verhältnis aufweisen. Die richtigen pH-Werte des Speichels liegen bei 6.4 - 7.2 (unter 6.4 ist er zu sauer, über 7.2 ist er zu alkalisch). Der Speichel wird alkalischer nach dem Essen und bei einer vegetarischen Diät. Der pH-Wert des Urins variiert idealerweise von annähernd 5.0 (sauer am Morgen) zu 8.0 (alkalisch in der Nacht) während des 24 Stunden Ablaufs. Wenn die pH-Werte deines Urins oder Speichels über einen langen Zeitraum regelmäßig außerhalb dieses Bereichs liegen, bedeutet dies, daß Dein Körper nicht richtig funktioniert oder daß deine Nahrung zu sauer oder zu alkalisch ist. pH-Wert Teststreifen mit numerischen Werten sind käuflich erhältlich, um das Säure/Basen Verhältnis zu testen und vereinfachen es, den pH-Wert regelmäßig zuhause zu überwachen (auf der letzten Seite gibt es ein Bestellformular). Die Tendenz zu Übersäuerung nennt man Azidose, sie kann durch Nieren-, Leber- oder Nebennieren-Störungen ausgelöst werden, auch durch falsche Ernährung, Hungern, Ärger, Streß, Angst, Fieber oder überschüssiges Vitamin C, Aspirin oder Niacin. Symptome dafür können Schlafstörungen, Wasserödeme, migräneartige Kopfschmerzen, häufiges Schluchzen, außergewöhnlich niedriger Blutdruck, trockner, harter Stuhlgang, alternativ Verstopfung und Durchfall, empfindliche Zähne, Schluckstörungen und eingefallene Augen sein. Alkalose (wenn der Körper zu alkalisch ist) kann durch übermäßigen Gebrauch von Säureblockern oder falsche Ernährung, starkes Erbrechen (Bulimie), Hormonstörungen, hohen Cholestrinspiegel, Arthritis oder Durchfall hervorgerufen werden. Symptome können beinhalten: Schläfrigkeit, hervorstehende Augen, knackende Gelenke, schmerzende Muskeln, Schleimbeutelentzündung, Ödeme, nächtlicher Husten, Menstruationsprobleme, Allergieen, nächtliche Krämpfe, chronische Verdauungsbeschwerden oder Asthma. Die beste und einfachste Methode, die du anwenden kannst, um deinen pH-Wert zu korrigieren, liegt im Erhöhen von Entspannung, Ruhe, Frischluft, Sport, Streß vermindern und der Anpassung der Ernährung. Wenn du zu sauer bist, meide saure Nahrungsmittel in deiner Ernährung und iß mehr basische Nahrungsmittel; wenn du zu basisch bist, meide alkalische Nahrungsmittel und nimm mehr saure Nahrungsmittel zu dir. (Eine Liste basischer und saurer Nahrungsmittel findest du im Appendix des Buchs).

Es ist äußerst wichtig, deinen pH-Wert während der Urintherapie zu überwachen, denn wenn dein Urin zu alkalisch ist, kann dies seine antibakterielle Wirkung verringern. Andererseits, kann die Urintherapie, wenn der Urin dauernd übermäßig sauer ist, eine zu starke Säurebelastung in deinem Körper bewirken. Vergewissere dich in diesem Fall, daß deine Ernährungsweise in erster Linie basisch ist, damit du deinen pH-Wert ausgleichst und den Säuregehalt deines Körpers nicht durch die Einnahme extrem saueren Urin belastest. Wenn du eine schwere chronische Azidose hast (dies ist oft bei Diabetikern der Fall), nimm immer nur ein paar wenige Tropfen Urin aufeinmal ein oder verwende eine homöopathische Zubereitung. Überwache den pH-Wert deines Urins eine Zeit lang ein bis zweimal am Tag, wenn du die Urintherapie zum ersten Mal machst oder wenn du sie intensiv anwendest. Nimm nicht den Urin ein, in den du einen Teststreifen getaucht hast. Wenn du nur wenig Urin am Tag einnimmst, kannst du deinen pH-Wert einmal alle drei bis fünf Tage messen, um herauszufinden, welche Ernährungsanpassungen notwendig sind. Wenn du denkst, daß der pH-Wert deines Urins sehr sauer ist, kannst du dem Urin, den du einnimmst, eine Prise Backnatron hinzufügen, um den Säuregehalt zu vermindern.

7. Wende die Urintherapie ohne ärztliche Überwachung nicht an, wenn du schwanger bist:

Auch wenn schwangere Frauen mithilfe der Urintherapie erfolgreich gegen Schwangerschaftserbrechen oder Ödeme behandelt wurden, sollte diese Therapie nicht während der Schwangerschaft angewendet werden, ohne Betreuung seitens eines Arztes, der sich mit der medizinischen Anwendung von Urin auskennt. Ärzte haben darüber berichtet, daß sie die Urintherapie mit großen Erfolgen bei der morgendlichen Übelkeit in der Schwangerschaft angewendet haben, aber es gibt Berichte über zwei spontane Schwangerschaftsabbrüche, zu denen es nach Behandlungen mit der Urintherapie kam (Dunne und Plesch), möglicherweise durch das natürliche Freisetzen von Giften, was innerhalb der Urintherapie geschieht.

Fruchtbarkeit: Andererseits, wenn du versuchst, schwanger zu werden, einige erfolgreiche Fruchtbarkeitsmittel, wie beispielsweise Pergonal, werden aus Urinextrakten hergestellt und einige Frauen haben mir mitgeteilt, daß sie den Eindruck haben, daß Urin ihnen bei der Empfängnis geholfen hat. Die beste und sicherste Methode ist in diesem Fall, die Urintherapie über einen bestimmten Zeitraum (sechs Monate) anzuwenden, bevor du versuchst schwanger zu werden und damit aufzuhören, wenn du versuchst, schwanger zu werden. Du kannst Urin Diagnose Tests anwenden, um festzustellen, wann du einen Eisprung hast und wenn du empfangen hast, kannst du deinen Gebrauch von Urin darauf abstimmen.

Urintherapie und Drogen: ich habe früher darauf hingewiesen, daß du die Urintherapie nicht anwenden darfst, wenn du welche Drogen auch immer anwendest oder Kettenraucher, Alkoholiker oder Kaffeetrinker bist. Ich wurde jedoch auf neue Untersuchungen aufmerksam, die zeigen, daß die Urintherapie auch unter diesen Umständen wirkungsvoll sein kann. Dr. William Hitt, ein amerikanischer Arzt, der Urintherapie Praxen in Mexiko unterhält, hat mir mitgeteilt, daß er 20.000 Patienten in rund 2 Jahren mit Urintherapie Injektionen behandelt hat. Zu diesen Patienten gehören Leute mit Krebs, Asthma und anderen Erkrankungen und auch Patienten mit ernsten Alkohol-, Drogen-, Nikotin Suchtproblemen. Dr. Hitt berichtet über erstaunliche Erfolge ohne Nebenwirkungen bei der Anwendung von Urin Injektionen bei Suchterkrankungen, auch in Kombination mit rezeptfreien Drogen. Die Menge der Drogen oder Schadstoffe, die in den Urin gelangen, ist so verschwindend klein, daß sie keine Gefahr darstellt und in Wirklichkeit als Impfstoff Träger agiert, der diese Erkrankungsformen verbessert oder heilt. Dies wird unterstützt durch das Buch 'Urinalysis in Clinical Laboratory Practice' von Miles Laboratories, in dem Autoren bekunden, daß der Gehalt an Quecksilber im Urin, sogar im Falle einer schweren Quecksilbervergiftung, verschwindend gering ist. Wenn solche Bedingungen vorliegen, fang mit 1 bis 5 Tropfen täglich oral eingenommen an, über 3 bis 5 Tage, um eine heftige Detoxifikation zu vermeiden. Steigere die eingenommene Tropfenmenge um ein bis zwei Tropfen pro Tag, entsprechend dem Grad deiner Toleranz gegenüber der Therapie; steigere die benötigte Menge allmählich, um ein Ergebnis für dein individuelles Befinden zu erhalten.

8. Verbessere deine Ernährungsweise & vermeide Fleisch bei intensiver Anwendung der Urintherapie vor dem Fasten

Generell sollte deine Nahrung aus einer ausgewogenen Menge an Vollkorn, frischem Gemüse und kleinen Mengen mageren Fleisches und Fisch bestehen. Wenn du große Mengen raffinierter Lebensmittel zu dir nimmst, wie Zucker, Soda, Kaffee ect. wirst du den vollen Nutzen der Urintherapie nicht erfahren, und abhängig von den Mangelerscheinungen in deiner Ernährungsweise, kannst du unangenehme Symptome, wie Kopfschmerzen, Übelkeit ect. erfahren, da dein Körper unerwünschte Stoffe reguliert und ausscheidet. Wenn du nur wenige Tropfen Urin oral einnimmst oder ein bis zwei Unzen einmal am Tag verwendest, kannst du Fleisch in geringen Mengen zu dir nehmen. Wie Forschungen an Urin und Nieren gezeigt haben (Dr. C. Giordano), hilft Urea deinem Körper Proteine wirkungsvoller abzubauen, das könnte bedeuten, daß du bei Anwendung der Urintherapie den gesteigerten Nutzen der Protein Einnahme auch dann erhältst, wenn du weniger Fleisch und andere proteinhaltige Nahrungsmittel zu dir nimmst. Diese Information kann möglicherweise auch wertvoll für Vegetarier sein, deren Ernährung auf viel weniger konzentriertem Eiweiß aufbaut als die der Fleischesser. Verringere oder laß die fleischliche Kost in deiner Ernährung weg, während du große Mengen von Urin einnimmst oder zur Vorbereitung aufs Fasten, da die Kombination der intensiven Urintherapie mit großen Fleischmengen zu einem Überschuß an Säure im Körper führen kann.

9. Entgiftungs Symptome

Wenn du die Urintherapie zum ersten Mal anwendest, kann es sein, daß du anfänglich Symptome hast wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Diarrhoe, Müdigkeit oder Hautausschlag. In vielen Forschungsstudien im Kapitel 4, beobachteten Ärzte solche Symptome oft bei ihren Patienten, als natürliche Antwort des Körpers, wenn eingelagerte Gifte durch Krankheit und gesundheitliche Störungen vom Körper ausgeschieden und entfernt werden. Diese Symptome verschwinden normalerweise innerhalb von 24 bis 36 Stunden. Außerdem kannst du die Schwere der Entgiftungserscheinungen vermeiden, wenn du die Urintherapie mit wenigen Tropfen beginnst. Wenn du deine Therapie mit größeren Mengen angefangen hast und unangenehme Symptome erfährst, verringere die Menge, die du einnimmst und mach mit einer kleineren Dosis weiter. Homöopathische Heilmittel und einfache Kräuter können auch angewendet werden und sind oft eine große Hilfe während der Entgiftung, um Kopfschmerzen, Übelkeit, Diarrhoe usw. zu lindern.

10. Kinder

Etliche Forschungsarbeiten, wie die, die von Drs. Krebs, Piesch, Duncan, Lewis und Dunne durchgeführt wurden, beinhalten insbesondere die Behandlung von Kindern mit der Urintherapie. Die einfachste innerliche Anwendungsform der Therapie für Kinder basiert auf oral eingenommenen Tropfen des frischen Urins der Kinder. Wie in den Untersuchungen bei akuter Grippe, Erkältungen, Virusinfektionen, Masern, Mumps, Windpocken usw. erwähnt, haben sich kleine regelmäßige orale Gaben von 1 bis 10 Tropfen während der Erkrankung als sehr wirkungsvoll erwiesen. Bei Allergieen weisen die Forschungsarbeiten darauf hin, daß einige Tropfen frischen Urins oral, vor und nach Mahlzeiten mit allergie-erregenden Nahrungsmitteln oder bei Anwesenheit von allergischen Symptomen, verabreicht werden sollen. Drs. Dunne und Lewis geben sehr konkrete, einfache Anweisungen zur Anwendung der Urintherapie zur Behandlung von Allergieen bei Kindern, die in ihren Berichten enthalten sind. Eine weitere sehr effektive Methode, die von Dr. Dunne empfohlen wird, ist die Erstellung einer homöopathischen Dilution aus dem Urin des Kindes, zur Anwendung während der Erkrankung oder des Allergie Anfalls. Sammle den Urin bei Ausbruch der Symptome und bereite ihn, gemäß den Anweisungen, die im Abschnitt Homöopathie und Urintherapie gegeben werden, zu. Forschungsarbeiten weisen auch darauf hin, daß Krankheitssymptome, sofort nach Verabreichung der ersten kleinen Dosen der Urintherapie, vorübergehend zunehmen können, aber in allen Fällen haben sich diese Symptome innerhalb von 24 bis 48 Stunden aufgelöst. Bei Infektionen der Ohren können frische, warme Urintropfen im betroffenen Ohr angewendet, ausgezeichnete und oft unverzügliche Ergebnisse erbringen. Bei Bedarf wiederholen.

Soweit der 7. Teil mit integrierter Fortsetzung meiner Übersetzung des Beitrags aus www.lightbalance.com
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon, Autor des Buchs
The Golden fountain (Die goldene Fontäne - Die praktische Anwendung der Urin-Therapie)
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 27. Apr 2015, 23:13

Teil 8 der Übersetzung aus dem Englischen
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon

Dauermedikation

Eine tägliche Dauermedikation von ein bis zwei Unzen morgendlichen Mittelstrahlurins wird von denen, die die Urintherapie regelmäßig anwenden, üblicherweise erwogen. Aber diese Gabe kann auch bei 5 bis 10 Tropfen pro Tag oder jeden zweiten Tag liegen, abhängig vom individuellen Befinden und Bedürfnis. Viele Anwender der dauerhaften Urintherapie, wie der vormalige Premierminister von Indien, haben berichtet, daß die regelmäßige Anwendung der Urintherapie merkbar das Beibehaltungsniveau an Kraft unterstützt, Alterung vermindert und Krankheiten vorbeugt.

Schwere, akute und chronische Erkrankungen

Für Leute mit chronischen oder schweren Erkrankungen wie Krebs, empfehlen manche Urintherapie Anwender wie John Armstrong dringend, einige Tage lang so viel Urin einzunehmen, wie man ausscheidet oder so viel wie möglich am Tag, aber auch viel kleinere Gaben sollen, laut Berichten, wirkungsvoll sein. Wenn du große Mengen einnimmst, vermindert Fasten oder die starke Reduzierung fester Nahrung während dieser Zeit die Belastung der Nieren und ermöglicht dem Körper mehr Kraft in die Heilung zu investieren als in die Verdauung. Für die meisten Leute dürfte es extrem unratsam sein, sich dem langwierigen Urinfasten zu unterziehen, das John Armstrong empfiehlt und kurzes Fasten auf Urin und Wasser von ein bis drei Tagen kann sehr wirkungsvoll sein. Beende die Einnahme kurz bevor du dich zur Nachtruhe ins Bett legst, damit der Körper ruhen kann und nimm sie wieder auf, wenn du am Morgen erwachst. Wenn du nicht fasten möchtest, aber fühlst, daß du die Einnahme größerer Mengen Urin benötigst, nimm kleine, einfache, leichte Mahlzeiten zu dir, vorzugsweise frische, selbst zubereitete, ungewürzte Gemüsesuppen. Wenn Du Hunger auf Brot hast, verwende einfach Hirse oder Reis oder salzlose Vollkorn-Kekse. Es gibt mehr Information zum Fasten. Langjährige, schwierige Umstände können natürlich eine längere Dauer der Behandlung erfordern. Was ich bei meiner eigenen Behandlung festgestellt habe war, daß ich anfänglich jeden Tag eine große Menge einnehmen mußte (ungefähr 2 Unzen 4 bis 5 Mal täglich), über einen Zeitraum von zwei Wochen, ab diesem Punkt wechselte ich zu kleinen häufigen Gaben (ein oder zwei Unzen) drei bis vier Mal am Tag, über einen Zeitraum von nochmals zwei Wochen und ließ es dann auslaufen auf 1 bis 2 Unzen zweimal am Tag, dann jeden zweiten Tag, ect. Die Gabe der Dauermedikation liegt bei 5 bis 10 Tropfen täglich. Dies war meine Herangehensweise, aber deine individuellen Bedürfnisse können bei einer kleineren oder größeren Verabreichungsmenge liegen. Wenn du an einer akuten Erkrankung leidest, wie beispielweise einer Infektion, basiert die herkömmliche Behandlung auf vollständigem Fasten oder bei leichter Kost wie selbstgemachter, ungewürzter Brühe während häufiger Gaben von Urin für minimal einen Tag oder bis du fühlst, daß deine Besserung abgeschlossen und stabil ist. Ich habe, ebenso wie andere, herausgefunden, daß die Einnahme schwerer Kost, zu früh nach Wiederherstellung von einer viralen oder bakteriellen Infektion, einen Rückfall bewirken kann; vergewissere dich also, daß du dich stabil fühlst, bevor du wieder normal zu essen beginnst. Beende dein Fasten immer durch langsames Wiederzuführen leichter Nahrung, selbstgemachter Gemüsesuppen, dann Kekse, Vollkorn, usw.

Ruhe, Ruhe, Ruhe

Wenn du eine ernste Erkrankung geheilt hast und eine Verbesserung deines Gesundheitszustands erreicht hast, mach weiter mit der Anwendung einer täglichen Dauermedikation der Urintherapie und einer guten Ernährungsweise. Sorg außerdem dafür, daß du nie beständig erschöpft oder übermüdet bist. Ständig angemessene Ruhe ist bei Weitem wichtiger für die Gesundheit als die meisten Menschen begreifen. Und, wenn du dich einmal von einer bedeutenden Erkrankung erholt hast, mußt du gut aufpassen, um reichlich Ruhe und Entspannung zu bekommen. Ich habe viele Fälle gesehen, in denen sich Leute selbst völlig, sogar von 'unheilbaren' Erkrankungen mithilfe der Urintherapie und Naturheilkunde geheilt haben und eine ganze Anzahl Jahre gesund waren, nur um dann all das Gute, das sie erreicht hatten, dadurch über den Haufen zu werfen, daß sie sich selbst über-siegessicher bei ihrer Arbeit oder Freizeitbeschäftigung zu Höchstleistungen angetrieben haben. Eines der traurigsten Beispiele dieser Selbsttäuschung, von dem ich weiß, war der Fall eines jungen, aufgeweckten, willensstarken AIDS Patienten, der sich selbst völlig von allen sichtbaren und klinischen Befunden der Erkrankung geheilt hatte, aber sich anschließend beständig und schonungslos mit seinem anspruchsvollen Firmenjob überarbeitete. Irgendwann fühlte er sich krank, wurde rückfällig und war nicht mehr zu retten. In einem anderen Fall jedoch führten vollständige Ruhe und intensive Urintherapie zu einem hervorragenden Ergebnis bei einer Person, die einen Rückfall durch Überanstrengung erfahren hatte, nachdem sie sich von einer ernsten Erkrankung wiederhergestellt hatte. Aber, warum sich selbst diesem Martyrium aussetzen und die Chance der schwer errungenen Wiederherstellungsarbeit des Körpers aufs Spiel setzen?

Beharrlich angewendete Urintherapie kann dir soviel erneuerte Vitalität und Tatkraft geben, daß es leicht ist übertrieben zuversichtlich zu werden und zu übertreiben, das ist für normale Leute kein allzu großes Problem. Aber für Leute, die von einer schweren Erkrankung gesunden, kann Erschöpfung eine lebenslange Bedrohung sein, also schütze deine neu gewonnene Gesundheit und deine körpereigenen Abwehrkräfte durch viel Ruhe, frische Luft, mäßigen Sport und ein Minimum an Streß.

Soweit der 8. Teil meiner Übersetzung des Beitrags aus www.lightbalance.com
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon, Autor des Buchs
The Golden fountain (Die goldene Fontäne - Die praktische Anwendung der Urin-Therapie)
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 28. Apr 2015, 05:21

Teil 9 der Übersetzung aus dem Englischen
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon

Nieren Erkrankungen

Wenn du eine vergangene oder gegenwärtige Nierenentzündung hast, schränke die anfängliche orale Einnahmemenge der Urintherapie auf eine kleine Verabreichungsdosis wie zum Beispiel 1 bis 5 Tropfen ein- oder zweimal täglich ein oder verwende eine homöopathische Dilution wie im Abschnitt 'Homöopathie und Urintherapie' in diesem Kapitel beschrieben. Reduziere oder unterlaß den Verzehr von Fleisch und Säure bildenden Nahrungsmitteln, bevor du mit der Therapie anfängst. Prüfe auch deine pH-Werte mit Teststreifen und starte die Urintherapie, wenn sich der Säurepegel normalisiert hat oder wesentlich gesunken ist.

Allergien

Bei klinischen Forschungsuntersuchungen zu Urintherapie und Allergien, wendeten praktische Ärzte wie Dunne und Wilson oral verabreichte Tropfen mit hervorragenden Ergebnissen an. Ich weise auf diese Untersuchungen der Anweisungen halber hin und auch hier wieder, fang mit ein oder zwei Tropfen an und steigere allmählich die Anzahl der Tropfen oder wie Wilson empfiehlt, nimm die Tropfen ein bis du Geschmack oder Temperatur der Tropfen nicht mehr wahrnimmst. Wenn dir deine Allergien bekannt sind, nimm die Tropfen bevor du Lebensmittel ißt, auf die du allergisch bist; wenn du nicht weißt, auf was du allergisch bist, nimm einige Tropfen frischen Urin sofort nach Auftreten der Symptome und wiederhole diese Methode jedes Mal wenn die Symptome wieder auftreten. Homöopathische Urinzubereitungen, wie von Dr. Dunne beschrieben, wirken auch hervorragend bei Allergien, da man damit Urin, der auf dem Höhepunkt allergischer Symptome aufgefangen wurde, für eine Langzeitbehandlung der Allergie bewahrt. Lies dazu den Abschnitt über homöopathische Urinzubereitung.

Lebensmittelvergiftung

Einige der Forschungsuntersuchungen zeigen, daß Urea ein bewährtes antibakterielles Mittel (Drs. Schlegel, Kaye, Weinstein etc.) ist, und bei Urin wurde festgestellt, daß er Antikörper zu Lebensmittel-Verschmutzungen wie beispielsweise den Salmonella Bakterien in infizierten Personen (Lemer and Remington) enthält. Fang mit 1 bis 5 Tropfen an. Steigere die Einnahmemenge wie du sie verträgst.

Fasten

Urinfasten ist eine hervorragende Therapie, die außerordentliche Ergebnisse erzielen kann, insbesondere bei hartnäckigen Erkrankungen und schwierigen chronischen Leiden, aber steig immer langsam ins Fasten ein. Fang mit oral eingenommenen Tropfen auf einen Zeitraum von zwei oder drei Wochen an, steigere deine Einnahmemenge auf 1 bis 3 Unzen während der nächsten zwei oder drei Wochen und beginne in der darauf folgenden Woche zu fasten. Hör minimal drei Tage bevor du anfängst zu fasten damit auf, Fleischerzeugnisse zu essen. Als ich die Urintherapie zum ersten Mal begann, war ich so schwer krank mit so viel unterschiedlichen Problemen und so starken Schmerzen, daß ich mich in ein einwöchiges Fasten auf nur Urin und Wasser gestürzt habe. Aber ich empfehle diese Herangehensweise nicht, da ich herausgefunden habe, daß es nicht notwendig ist, sich in die Therapie zu stürzen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Seinen Körper zu schnell zu zwingen, kann oftmals heftige Entgiftungserscheinungen wie Kopfschmerzen, Fieber, Übelkeit, Niedergeschlagenheit oder Erschöpfung bewirken, die man mindern oder vermeiden kann durch allmähliches Einstellen auf die Therapie mit wenigen oral eingenommenen Tropfen täglich. Nimm während der Zeit des Fastens so viel Urin zu dir, wie du im Laufe des Tages ausscheidest, bis der Urin völlig durchsichtig wird; beende die Einnahme für ein paar Stunden und fang dann wieder an. Vermindere oder beende die Einnahme nachts und fang wieder an, wenn du am Morgen aufwachst. Alternativ zum Urin die Einnahme kleiner Schlucke kalten Wassers oder winzigen Blöcken aus gefrorenem Wasser, wenn gewünscht. Trink soviel Wasser wie du brauchst und bleib die ganze Zeit gut hydratisiert, aber forciere nicht das Trinken großer Mengen von Wasser; wie Untersuchungen zeigen (Kaye and Schlegel), kann dies den Urin verdünnen und die antibakterielle Wirkung von Urea vermindern. Forciertes Trinken von Wasser kann außerdem, zusätzlich zur Urin Einnahme, die Nieren stressen. Kombiniere das Urinfasten mit Hautmassagen mit Urin, insbesondere im Gesichtsbereich, im Nacken und die Füße. John Armstrong bestand auf diese Methode, weil er fühlte, daß es dem Körper extra Nährstoffe während des Fastens zu führte und mögliche Kopfschmerzen und Übelkeit beseitigte. Einreibungen sind auch erfrischend und machen die Haut rein und zart. Beginne beim Fastenbrechen mit einer einfachen selbst gemachten frischen Gemüsesuppenbrühe, beispielsweise aus frischem Kohl, Karotten, frischem grünen Porree, Frühlingszwiebelkraut und ein bißchen frischem Ingwer. Füg kein Salz und keine Gewürze hinzu. Trink ein oder zwei Tage lang nur die Brühe, iß am nächsten Tag Brühe und Gemüse und fang dann langsam, für einige wenige Tage, damit an, mehr Gemüse und Kohlenhydrate wie Reis und Hirse hinzu zu fügen. Kurzzeitfasten (1 bis 3 Tage) kann eine extrem wirkungsvolle Methode sein, um den Körper zu reinigen und zu heilen; langes Fasten sollte immer vorsichtig und (ärztlich) überwacht vorgenommen werden.

Homöopathie und Urintherapie

Während der Anwendung der Urintherapie habe ich festgestellt, daß eine Kombination der Therapie insbesondere mit homöopathischen Heilmitteln sogar bei den zähesten, hartnäckigsten, chronischen Leiden unvorstellbare Ergebnisse liefern kann. Schwer angegriffene, geschwächte, chronisch kranke Personen entwickeln oft extreme Empfindlichkeiten gegenüber üblicherweise hilfreichen Kräuter-, Vitamin-, Mineral- und anderen medizinischen Zubereitungen, sind aber in der Lage homöopathische Heilmittel sehr gut zu vertragen. Homöopathische Heilmittel sind einfach extrem verdünnte natürliche Substanzen wie Pflanzen, Mineralien ect. die behutsam eine Heilwirkung im Körper anregen. Ein homöopathisches Heilmittel wird durch Verdünnung einer winzigen Menge einer besonderen natürlichen Substanz mit Wasser zubereitet; die Verdünnung wird viele Male geschüttelt und dann kann der Lösung Alkohol als Konservierungsmittel hinzugefügt werden. Man kann dieses homöopathische Heilmittel in seiner flüssigen Form einnehmen oder als eine kleine Zucker Pille, die mit der Flüssigkeit getränkt wurde.

Homöopathischer Urin

Dr. Nancy Dunne, die Allergie Forscherin, berichtete daß ihr Kollege, Dr. Fife, Urin in Form einer homöopathischen Dilution mit hervorragenden Erfolgen anwendete. Homöopathischer Urin eignet sich hervorragend für Kinder und kann auch bei jenen mit extremen Empfindlichkeiten hilfreich sein. Es ist auch von Bedeutung, den im Anfangsstadium oder bei Ausbruch einer Erkrankung eingesammelten Urin, mit den, zu diesem Zeitpunkt als zahlreichst und aktivst beschriebenen Antikörpern und körperlichen Abwehrstoffen im Harn, zu konservieren. Vorgefertigtes homöopathisches Urea kann auch käuflich erworben werden, aber das würde nur Urea enthalten und keine der Antikörper oder körperlichen Abwehrstoffe einer gesamten homöopathischen Zubereitung. Das traditionelle Buch zu Auswahl und Gebrauch homöopathischer Heilmittel wird als Materia Medica bezeichnet, die eine Liste von Heilmitteln und Angaben zu ihrer Anwendung enthält. Diese Listen werden als Repertorien bezeichnet, wie beispielsweise das Repertorium von Boericke und das Kent´sche Repertorium. Diese Bücher anwenden zu lernen, ist wirklich sehr unterhaltsam und insbesondere das Repertorium von Boericke kann zu sehr spezifischen, wirkungsvollen Heilmitteln für nahezu jede Erkrankung anleiten.

Dr. Dunne berichtete, daß die folgende Vorgehensweise zur Zubereitung einer homöopathischen Urin-Gabe von Dr. Fife angewendet wurde und bemerkenswerte Heilungserfolge erzielte:

1. Zu 5 mis (1/6 einer Unze) destillierten Wassers in einer sterilen Flasche gib einen Tropfen frischen Urin.

2. Verschließe die Flasche und schüttle sie tüchtig 50 Mal (dies ist die erste Dilution).

3. Nimm einen Tropfen dieser Mischung und gib ihn zu weiteren 5 mis (1/6 oz.) destillierten Wassers; schüttle 50 Mal.

4. Nimm einen Tropfen dieser Mischung und füge ihn zu 5 mis (1/6 oz.) von 80 oder 90% Vodka, der als Konservierungsmittel dient.

5. Gib stündlich drei Tropfen unter die Zunge bis eine sichtliche Besserung oder zeitliche Erstverschlimmerung eintritt. Verlängere die Zeitspanne zwischen den Behandlungen, wenn die Besserung voranschreitet. Unterbrich nach 3 Tagen die Behandlung, um ein Puschen des Immunsystems zu vermeiden. Die Behandlung kann wieder aufgenommen werden, wenn die Entwicklung statisch bleibt oder es zu einem Rückfall kommt.

Für Anfänger, die unsicher in der Anwendung von Homöopathie sind, ist das beste Buch, das ich als allgemeine Einführung zur Selbstbehandlung in der Homöopathie gefunden habe, der Family Guide to Homeopathy: Symptoms and Natural Solutions von Dr. Andrew Lockie. Dies ist eine ausgebreitet umfassende Anleitung zur Selbsthilfe, mit Einführung in die Grundbegriffe zu Körperfunktionen, wie und womit spezifische Krankheiten und Störungen verbunden sind, und welche homöopathischen Heilmittel die natürliche Heilung des Körpers steigern. Dieses Buch ist eine außergewöhnliche Ergänzung zur Urintherapie und enthält hilfreiches Material zu einer großen Menge Erkrankungen, das ich nirgends anders gefunden habe...
[..]

Soweit der 9. Teil meiner Übersetzung des Beitrags aus www.lightbalance.com
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon, Autor des Buchs
The Golden fountain (Die goldene Fontäne - Die praktische Anwendung der Urin-Therapie)
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 28. Apr 2015, 20:34

Teil 10 der Übersetzung aus dem Englischen
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon

- Äußerliche Anwendung der Urintherapie -

Anwendungen auf der Haut

Die Urin Anwendung auf der Haut ist eine hervorragende Behandlung für jede nur vorstellbare Hauterkrankung, einschließlich Hautausschlag, Ekzeme, Psoriasis, Akne, etc. Das Urea im Urin ist, wie klinische Untersuchungen gezeigt haben, auch hervorragend zur kosmetischen Anwendung geeignet, als Schönheitsmittel und Feuchtigkeitsspender.

1. Verwende entweder frischen oder alten Urin zu Anwendungen auf der Haut, alter Urin ist durch seinen höheren Amoniak Gehalt wirkungsvoller bei der Behandlung etlicher hartnäckiger Hauterkrankungen wie Ekzemen oder Psoriasis.

2. Gib eine kleine Menge Urin auf einen Wattebausch oder Tupfer und tupfe oder massiere damit den betroffenen Hautbezirk leicht, vergewissere dich, daß der betroffene Hautbezirk gut durchtränkt ist.

3. Wirf den Tupfer weg, tränke einen neuen sauberen Tupfer mit frischem Urin und wiederhole die Anwendung mit leichtem Betupfen und tränken des betroffenen Hautbezirks. Wiederhole diese Anwendung 5 bis 10 Minuten oder solange gewünscht - je länger der betroffene Hautbezirk behandelt wird, desto besser.

4. Fixiere einen sauberen, durchtränkten Tupfer auf dem betroffenen Hautbereich mit einer Mullbinde oder einem Baumwollumschlag und laß ihn einige Stunden einwirken, um die Heilwirkung zu verbessern. Solche Urinpackungen sind auch ausgesprochen wirkungsvoll bei jeder Art Insektenstich, Bißwunden, Eichenblättriger Giftsumach, Giftefeu (siehe Urinpackungen und Kompressen).

5. Eine andere Möglichkeit besteht darin, alten oder frischen Urin in einer saubere Sprayflasche zu geben und den Ausschlag, das Ekzem ect. damit einzusprühen.

Haut Massagen

Verbessere die oral angewendete Urintherapie immer mit Hautmassagen, insbesondere das Gesicht, den Nacken und die Füße. John Armstrong empfahl diese Methode insbesondere begleitend zum Fasten bei einer akuten Erkrankung; Leute die diese Methode anwenden, schwören darauf. Diese Massagen haben eine stärkende, erfrischende und entspannende Wirkung und sollen die graduelle Absorption der Nährstoffe aus dem Urin über die Haut ermöglichen. Gib entweder alten oder frischen Urin in einen breiten, flachen Behälter und tauche deine Hände in diese Flüssigkeit. Schüttle die überflüssige Feuchtigkeit ab und massiere ihn dann tüchtig in einen kleinen Bereich deiner Haut irgendwo auf dem Körper ein, bis deine Hände und die Haut trocken sind. Mach die Hände wieder naß und massiere einen weiteren Hautbereich. Wiederhole diese Anwendung solange bis alle Hautbezirke gut massiert worden sind. Spüle dich mit warmen Wasser ab. Wende diese Massagen nicht bei alten oder gebrechlichen Personen an. Vergewissere dich, daß du gesunden Urin zu Massagezwecken verwendest. Wenn dein Urin dunkel, trüb oder ungesund aussieht, warte bis du den Urin zwei oder drei Tage lang innerlich angewendet hast, dann sollte der Urin normalerweise durchsichtig aussehen und kann zur Massage angewendet werden. Urin eines anderen normalen, gesunden Menschen kann auch zur äußerlichen Massage angewendet werden. Wenn du starker Raucher bist, Therapeutika oder Modedrogen anwendest, solltest du deinen Urin weder äußerlich, noch innerlich anwenden, es sei denn in äußerst kleinen Mengen.

Kosmetische Anwendungen

1. Für kosmetische oder feuchtigkeitsspendende Zwecke kannst du eine sehr kleine Menge frischen oder ein bis zwei Tage alten Urin in deine Hand geben und deine Haut damit massieren, bis sie trocken ist. Gib dann weiteren Urin in deine Hand und massiere einen weiteren Hautbereich bis er trocken ist usw.

2. Spüle dich, wenn du damit fertig bist, gut mit warmen Wasser ab, aber verwende keine Seife. Deine Haut ist normalerweise leicht sauer und dieses natürlich saure Klima wird durch Anwendung von Seifen, die alle alkalisch sind und den natürlichen Hautschutzmantel beeinträchtigen, zerstört.

3. Du kannst nach der Massage eine Feuchtigkeitscreme anwenden, aber achte drauf, daß es eine einfache, natürliche Creme ist, die keinen Alkohol oder andere Chemikalien enthält. Du kannst auch jedes Mal, wenn du deine Feuchtigkeitscreme anwendest, ein paar Tropfen oder eine kleine Menge Urin der jeweilig genutzten Feuchtigkeitscreme hinzufügen.

Wie wissenshaftliche Untersuchungen gezeigt haben, bereichert Urea den Gehalt an Wasser in der Haut, weil es Waserstoff bindet und die Haut in einer Weise feucht hält, wie es keine auf Mineralöl oder Glycerin basierende Lotion und Creme vermag.

Du wirst sehr erstaunt sein über die Zartheit und Schönheit deiner Haut, nach nur einer einzigen Urin Massage Behandlung. Abgestorbene alte Haut fällt sofort ab und deine Haut wird wunderschön weich, rosig und mit der Zeit gehen sogar Falten weg. Urin Massagen sollen auch bei Krampfadern, Venenproblemen und Zysten helfen.

Soweit der 10. Teil meiner Übersetzung des Beitrags aus www.lightbalance.com
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon, Autor des Buchs
The Golden fountain (Die goldene Fontäne - Die praktische Anwendung der Urin-Therapie)
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info

Beitragvon Krâja » 29. Apr 2015, 00:15

Teil 11 der Übersetzung aus dem Englischen
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon

URIN PACKUNGEN UND KOMPRESSEN

Hauterkrankungen

Zusätzlich zu Urinmassagen und Urinbädern angewendete Urinumschläge unterstützen die Heilung bei Hauterkrankungen wie Ekzeme, Psoriasis, Fußpilz, Ringwurm, Giftefeu und Gifteiche, ect.

1. Tränke Mullverbände oder Wattebäusche in frischen oder alten Urin und lege sie auf die betroffenen Hautbereiche.

2. Bedecke die Urinpackungen mit einem trockenen Tuch und fixiere sie mit Verbandsstreifen. [ Korrektur: Krâja ]

3. Laß den Umschlag solange wie möglich auf dem betroffenen Hautbereich, insbesondere bei schwerwiegenderen Hauterkrankungen. Befeuchte den Urinumschlag alle paar Stunden mittels einer medizinischen Pipette mit zusätzlichem Urin, um ihn naß zu halten.

Bisse und Stiche

Urinpackungen befreien überaus wirkungsvoll von Beschwerden, die durch Bisse und Stiche von Insekten verursacht werden.

Als ich zum ersten mal in Arizona war, wurde ich von einem Skorpion in den Fuß gestochen. Mein Fuß schwoll sofort zur beinah doppelten Größe an und schmerzte schrecklich. Ich schleppte mich ins Haus, wendete einen klatschnassen Urinumschlag an und fixierte ihn. Innerhalb einer Viertelstunde war der Schmerz weg und die Schwellung nahm beträchtlich ab. Ich ließ den Umschlag über Nacht drauf, und als ich ihn am Morgen entfernte, waren die Schwellung und die Rötung vollständig verschwunden. Auch Schmerzen und Hautirritationen durch Bienen- und Mosquitostiche kann man mit dieser Methode beheben.

Schlangenbisse

Urinumschläge sollten auch bei Bissen von Giftschlangen sofort angwendet werden. Folge der Erste-Hilfe-Anleitung um die Wunde zu öffnen und das Gift zu entfernen, wenn das möglich ist. Gib dann frischen Urin auf die Wunde und befestige eine klatschnasse Urinpackung darüber. Halte den Urinumschlag naß, bis notärztliche Hilfe eintrifft.

Geschwülste und Tumore

Armstrong berichtete sehr ausführlich über die bemerkenswerten Wirkungen von Urinkompressen zur Reduzierung und Entfernung einer ganzen Vielzahl innerlicher und äußerlicher Tumore, Zysten und krankhaften Geschwülsten.

1. Kompressen sollten zusammen mit der innerlichen Einnahme von Urin zur Behandlung aller Arten von krankhaften Geschwülsten angewendet werden.

2. Um eine Kompresse vorzubereiten, verwende ein dickes Polster aus sauberem, weißem, zusammengefaltetem Baumwollstoff (beispielsweise ein altes T-Shirt).

3. Tränke das Baumwollposter in einem Behälter mit frischem oder altem Urin. Erwärme den Urin, indem du ihn in einen Glasbehälter schüttest und ihn in einen Topf mit heißem Wasser stellst. Leg dich hin, leg die nasse Kompresse auf den betroffenen Bereich und gib ein sauberes, gefaltetes Tuch darüber. Laß die Kompresse so lang wie möglich einwirken, füge immer wieder warmen Urin hinzu, um die Kompresse naß zu halten. Urinkompressen sollen auch sehr wirkungsvoll sein bei vielen innerlichen Störungen und bei arthritischen und rheumatischen Beschwerden.

Wunden, Brandwunden und Schürfwunden

Wie viele wissenschaftliche und klinische Untersuchungen ergeben haben, ist Urea ein überaus wirkungsvolles antibakterielles Mittel und ein ausgezeichnetes Heilmittel für Wunden und Brandwunden aller Art. Wende normalen, frischen Urin an, um offene Wunden zu behandeln.

1. Tränke einen dicken Mullverband oder Wattebausch mit frischem Urin, leg ihn auf die Wunde oder Brandwunde und schütze sie mit zusätzlichem Verbandsmull; bedecke die Stelle mit einem trockenen Tuch, verwende Gummi- oder Plastikmaterial als Unterlage, um das Durchlecken zu vermeiden. [ Korrektur: Krâja ]

2. Tropfe mit einer sauberen medizinischen Pipette frischen Urin auf die innere Kompresse. Verwende so oft wie möglich frische Kompressen. Urin ist dafür bekannt, Narbenbildung vorzubeugen, wende folglich Urinpackungen so lange wie möglich an, bis zur vollständigen Heilung. Viele Leute haben Urinkompressen bei Brand- und Schnittwunden mit erstaunlichen Erfolgen angewendet. Der Schmerz vergeht schnell und die Brandwunde oder Wunde verheilt rasch, ohne Narbenbildung.

Augen- und Nasentropfen

Es gibt Berichte von Leuten, die Urintropfen als Augen- und Nasentropfen angewendet haben, um Juckreiz und Entzündungen der Augen oder eine verstopfte Nase zu beheben. Verwende in beiden Fällen frischen, klaren, normalen Urin und achte darauf, daß der pH-Wert des Urins normal ist (lies dazu nach, wie man den pH-Wert überwacht). Vergewissere dich, daß die medizinische Pipette, die du für die Augentropfen benötigst, steril ist. Auch eine Kompresse mit frischem, normalem Urin hilft ausgezeichnet bei unterschiedlichen äußeren Augenentzündungen.

Wen die von mir vorgenommenen Korrekturen stören, darf sich gerne an mich wenden und nachfragen...
Soweit der 11. Teil meiner Übersetzung des Beitrags aus www.lightbalance.com
Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie
von Coen Van Der Kroon, Autor des Buchs
The Golden fountain (Die goldene Fontäne - Die praktische Anwendung der Urin-Therapie)
Grüße von Krâja ;)



   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast