Zum Inhalt

Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 31. Okt 2015, 12:29

Müde, trockene Augen durch Zug- oder Heizungsluft beruhigen sich sehr schnell durch die Anwendung von frischem eigenen Mittelstrahlurin, den man sich tropfenweise in die Augen träufelt. Man kann ihn verdünnt anwenden, aber ich verwende ihn pur.

Ich hatte damit vor ein paar Tagen ein Problem, das erst auftrat als ich von draußen nach drinnen kam. Meine Augen brannten wie Feuer, die Augenlider juckten. Normalerweise tränen die Augen dann, bei mir blieben sie trocken. Ich hatte beträchtliche Schwierigkeiten beim lesen am Rechner.

Nun hab ich ja Pipettenfläschen, ab und an produziere ich frischen Urin, ich hab mir beholfen und das Problem auf diese Weise sehr effektiv und sehr schnell mit nur einer Anwendung wieder beseitigt. Der Urin brannte wie Feuer in meinen Augen, die dann aufeinmal sehr schnell tränten .. ich sah ein paar Minuten lang garnichts. Kurz drauf war der Spuk wieder weg, alles normal. Keine brennenden Augenlider, kein Juckreiz, keine überanstrengten müden Augen mehr, keine Sehprobleme, ganz ohne Augenarzt und ganz ohne künstliche Tränenflüssigkeit.
Grüße von Krâja ;)


Liliana
Beiträge: 132
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Liliana » 28. Nov 2015, 11:38

Durchs Asthma/ Allergien bedingt sind meine Ohren nach dem Naseputzen oft "dicht". Es ist nicht nur lästig, so dass ich kaum was höre, auf Geräusche überempfindlich bin, sondern, wenn das länger anhält bekomme ich Schmerzen bis hin zu Mittelohrentzündungen.
In dem Moment erinnere ich mich diesbezüglich an die Urintherapie und führe ein in Urin getränktes Wattestäbchen in die Gehörgänge ein. Jedesmal öffneten sich meine Ohren. Zuerst dachte ich an Zufall, aber so viele Zufälle gibt es "irgendwie" nicht.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 28. Nov 2015, 21:31

Wattestäbchen sind riskant. Nimm lieber frischen, unverdünnten, nicht ab-/eingekochten Mittelstrahlurin vom Tage und träufle ihn Dir handwarm in die Gehörgänge. Bitte nicht kalt anwenden. Machs am besten vor dem Schlafengehen oder wenn Du Dich eine Stunde hinlegen kannst und laß den Urin in jedem Ohr ca. 20 Minuten einwirken.

Nicht nachspülen, nicht trocknen, einfach (in ein vorbereitetes Handtuch/Lappen) rauslaufen lassen oder die Gehörgänge mit einem Wattebausch verschließen, wenn Du Dich nicht hinlegen kannst oder weg mußt.

Vorsicht, Urin in den Gehörgängen stinkt abscheulich ...

Geh damit besser nicht unter die Leute. Wenn er wieder rausgelaufen ist und die Gehörgänge langsam trocken werden, verschwindet der Geruch.
Grüße von Krâja ;)

Liliana
Beiträge: 132
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Liliana » 28. Nov 2015, 22:48

Ok, danke für die Rückmeldung, werde ihn in Zukunft warm anwenden!

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 12. Mär 2016, 02:25

Liliana hat geschrieben:Durchs Asthma/ Allergien bedingt sind meine Ohren nach dem Naseputzen oft "dicht". Es ist nicht nur lästig, so dass ich kaum was höre, auf Geräusche überempfindlich bin, sondern, wenn das länger anhält bekomme ich Schmerzen bis hin zu Mittelohrentzündungen.
In dem Moment erinnere ich mich diesbezüglich an die Urintherapie und führe ein in Urin getränktes Wattestäbchen in die Gehörgänge ein. Jedesmal öffneten sich meine Ohren. Zuerst dachte ich an Zufall, aber so viele Zufälle gibt es "irgendwie" nicht.

Wie bekommt Dir die Urintherapie in den Gehörgängen, liebe Liliana ?
Ist eine Besserung eingetreten? Wie lange hast Du den Urin in den Gehörgängen angewendet? Hast Du damit inzwischen wieder aufgehört und wendest Du etwas anderes an? Wenn ja was? Neigst Du noch immer zu Mittelohrentzündungen oder ist das besser geworden?
Grüße von Krâja ;)

Liliana
Beiträge: 132
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Liliana » 14. Mär 2016, 09:29

Hallo Krâja!

Meine Ohren sind z.Zt. ok. Ich denke mal die Homöopathie hat gewirkt. Letzens waren meine Eltern zu besuch, da gings kurz wieder los, das war wohl der innere Druck, in den ich kurz bei ihnen geriet.

Momentan gehören Mittelohrentzündungen anscheinend der Vergangenheit an. Darüber bin ich natürlich sehr froh. Mit den Allergien muss ich mal schauen, ob die sich wieder ins unermessliche steigern wie ich es von früher kenne, oder ob die wie letztes Jahr sich weiterhin bessern.
Das gehört alles zusammen, Allergien, geschwollene Schleimhäute, bis hin nicht auszuhaltender Druck in den Ohren.

Als Notfallmittel ist Urin hervorragend und überhaupt für die Haut.
Danke der Nachfrage!


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 18. Mär 2016, 12:38

Hallo Liliana

das psychisch bedingte Phänomen, dass ich bei Besuch mancher Leute plötzlich wieder schwerhörig werde, obwohl ich normalerweise jetzt ziemlich gut höre, kenne ich mittlerweile auch. Woran es liegt, weiß ich, wie ich das wegkriege, weiß ich nicht. Als Notfallmittel verwende ich Urin, außer beim Speiseröhrenkrampf immer, auch als ein perfektes und nahezu sofort wirkendes Schmerzmittel, in Prinzip bei allem, aber nicht präventiv sondern nur, wenn es einen Grund oder Anlaß gibt. Das mag ein Fehler sein, aber ich wende Heilmittel nicht permanent an, sondern eben nur dann, wenn ich sie brauche.

Viel Erfolg weiterhin.
Grüße von Krâja ;)

Liliana
Beiträge: 132
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Liliana » 8. Jun 2016, 09:42

Hallo Krâja,

gestern morgen hatte ich wieder enorme Schmerzen, besonders in meinem rechten Ohr, weil es wieder mal zu war. Ich hatte die Bilder im Kopf, als ich damals zur Notfallambulanz ging...nicht schon wieder...
"Ah, ich kann das ja mit Urin hoffentlich wegbekommen!"- Gedacht, getan,...

Es hat gewirkt, nach einigen Minuten waren die Schmerzen weg, 1/2 Stunde später war das Ohr wieder offen und konnte normal hören.
Hab den warmen, frischen Urin in mein Ohr geträufelt, Kopf etwas bewegt, so dass er gut hineinläuft, danach die andere Seite.
Momentan muss ich das wohl täglich wiederholen, weil ich seit einiger Zeit permanent einen leichten bis stärkeren Tinnitus habe, auch jetzt schmerzt es wieder leicht. Wieder psychisch bedingt, warte noch auf einen Homöopathie Termin-

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 15. Jun 2016, 04:47

Hallo Liliana,

die Erfahrungen habe ich auch, alles man was mit Urin behandelt, tut nach wenigen Minuten nicht mehr weh und heilt sehr schnell. Ich verwende seit minimal einem Jahr keine Homöopathie mehr, ich mache alles mit der Urintherapie, das reicht.

Danke für Deine Rückmeldung.
Grüße von Krâja ;)

Liliana
Beiträge: 132
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Liliana » 16. Jun 2016, 23:01

Hallo Krâja,

klappt leider nicht ganz, einen Tag später wurde es so schlimm, da half auch Urin nur kaum mehr. Ich hab dann meinen Homöopathen angerufen, er hatte mir ein Mittel genannt, am nächsten Tag hatte ich es, somit wurden sie wieder frei.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 10. Aug 2016, 13:24

Es gab auch bei mir damals eine anfängliche Erstverschlimmerung bei Anwendung der Urintherapie in meinen Gehörgängen.

Es wurde so schlimm, dass ich mir langsam überlegt habe, einen Arzt oder meinen Homöopathen zu Rate zu ziehen, ich habs aber nicht gemacht sondern die Urintherapie weiter angewendet. Nach ca einer Woche waren die Beschwerden weg und sind seither nicht mehr wieder gekommen.
Grüße von Krâja ;)

Liliana
Beiträge: 132
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Liliana » 11. Aug 2016, 12:39

Meine Probleme mit den Ohren kommen von den Allergien, denn dadurch wird die Nase nicht richtig belüftet. Ich meine, danach Anfang Juli wurde es richtig schlimm. Ich hatte nochmal eine Mittelohrentzündung mit Ausfluss (hatte ich noch nie) und starken Schmerzen. Ich bin leider zu spät zum Arzt gegangen, weil ich nicht mit Allopathie behandelt werden wollte, die Mittel per Telefonberatung vom "alten" Homöopath waren leider nicht die richtigen.

1 1/2 Wochen konnte ich auf dem Ohr fast nichts bis stark eingeschränkt hören, bis es wieder besser wurde. Zum Schluss lag es an der Belüftung. Das Trommelfell war wieder verheilt, aber der Nasen- Gehörgang verstopft. Mit Allopathie wurde es wieder besser.
Danach hatte ich endlich den Termin beim neune Homöopathen. Ein Ausleitmittel bekam ich sofort für das Antibiotika, auch ein Mittel gegen die Allergien. Bis jetzt ist weiterhin alles ok. Auch das cortisonhaltige Nasenspray brauche ich nicht, was mir der Allopath dauerhaft verschrieb.

Dafür kann ich jetzt die Urintherapie mit den Haaren endlich durchführen wie ich möchte und alten Urin nehmen. In meiner alten Wohnung roch danach der ganze Hausflur, was mir äußerst peinlich war. Hier habe ich ein Fenster.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 5. Sep 2016, 02:59

Hallo Liliana,

ich verwende für die Durchlüftung des tubenartigen Verbindungsgangs zwischen Mittelohr und Nasen-Rachen-Raum (eustachische Röhre) frischen Urin, den ich erhitze und mit dem ich inhaliere oder in leichteren Fällen, beispielsweise bei Schnupfen oder trockener Nase, Nasentropfen aus frischem Urin Das macht die Nase und eustachische Röhre frei, desinfiziert und pflegt sie, bringt eventuelle Schwellungen zum abklingen. Die Anwendung von Urin kann zu einer Erstverschlimmerung führen, die ganz gewaltige Formen annehmen kann, beispielsweise eitrigen Ausfluss und starke Schmerzen. All das hatte ich auch, habe die Urintherapie aber weiter angewendet und war nach zirka einer Woche anhaltend beschwerdefrei. Ich gebe Dir das als Tipp mit auf den Weg.

Gute Besserung :wink:
Grüße von Krâja ;)

Rübe123
Beiträge: 24
Registriert: 3. Okt 2016, 05:19

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Rübe123 » 22. Dez 2016, 05:42

Hi ihr lieben,
ich habe seit längerem recht trockene Haut.
Es jucken und kratzt überall. Nun bin ich mal ganz vorsichtig angefangen
meine Haut mit frischen Urin einzureiben.
Ich bin mal gespannt ob es besser wird. Für mein Haar benutze ich ja schon seit einiger
Zeit Urin. Recht anstrengend finde ich allerdings den Urin zu verstecken und immer darauf
zu achten, daß auch keiner ins Bad kommt. Einen starken Geruch bei frischen Urin habe ich noch nicht festgestellt. Es richtig nur etwas bei altem Urin zu Haar waschen.
Hoffentlich erwischt mich keiner
Schöne Weihnachtszeit an alle :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 809
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 25. Jan 2017, 13:20

Alles Gute im Neuen Jahr :wink:

Ich empfehle Bäder mit Urin als Zusatz, da hilft der Haut sehr und macht sie sehr geschmeidig. Vielleicht solltest Du Deine Familie auf die Urintherapie umstellen und ihnen allen damit etwas Gutes tun.
Grüße von Krâja ;)



   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast