Zum Inhalt

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 783
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Beitragvon Krâja » 14. Nov 2014, 01:45

Wenn man sich vergegenwärtigt, daß man mit jeder Dusche und jedem Vollbad, schon allein mit klarem Wasser, den natürlichen Säureschutzmantel der Haut zerstört, indem man ihr die Fettsubstanzen, Feuchthaltefaktoren, Talg und Schweiß, entzieht - eine Wirkung, die mit Waschsubstanzen wie Seife, Schaum- und Duschbadesubstanzen um ein Vielfaches verstärkt wird, braucht man sich eigentlich nicht zu wundern, wenn die Haut kaputt geht. Die Haut wird mit der Zeit trocken, spannt, juckt. Manche Stellen röten, entzünden sich. Das läßt sich mit der richtigen Pflege vermeiden.

Die Kosmetikindustrie wirbt mit angeblich hautschonenden Pflegesubstanzen, die aber leider eine Menge Chemikalien und Konservierungsstoffe enthalten. Der Verbraucher läßt sich einlullen, kauft, pflegt und bildet sich ein, sich und seiner Haut etwas Gutes zu tun. Er tut etwas 'Gutes': er füllt die Kassen der Kosmetikindustrie.

Sehr viel einfacher, kostensparend und sehr effektiv ist die Haut- und Körperpflege mit Mittelstrahlurin.
Urin ist, bei ausgewogener Ernährung und gesunder Lebensführung, auch ein ausgezeichnetes Mittel zur Haut- und Körperpflege. Er kann in beiden Anwendungsformen sowohl zur Vorbeugung als auch zur Genesung beitragen und, er kann als reines Körperpflegemittel verwendet werden. Die Urintherapie besteht aus zwei Teilen, der innerlichen und der äußerlichen Anwendung, sehr gut erklärt hat dies Coen Van Der Kroon, in seinem - hier am Forum von mir übersetzten - Buchauszug.

Die äußerliche und die innerliche Anwendung der Urintherapie ergänzen einander, bei innerlicher Einnahme sollte man den Urin auf jeden Fall auch äußerlich anwenden, um alle Vorzüge dieser Therapie genießen zu können. Ich habe mit der äußerlichen UT angefangen und bin begeistert von ihrer unglaublichen Wirkung. Mit dieser Begeisterung schreibe ich hier, am Unterforum Urintherapie, um sie euch ans Herz zu legen. Sie funktioniert unglaublich gut.

Beachtet bitte unsere Angaben und Hinweise für
Die innere Anwendung der Urintherapie


Selbstverständlich kann die Urintherapie auch homöopathisch angewendet werden, Coen Van Der Kroon gibt auch hierzu Hinweise in seinem Buchauszug, man kann und sollte sich, bei schwerwiegenden Erkrankungen, an einen Homöopathen, Naturheilkundler oder Arzt wenden, der mit der Anwendung der Urintherapie vertraut ist.

Auch zur äußerlichen Anwendung kann - wenn es erforderlich ist - Urin von vorpubertären Kindern oder von gesunden Erwachsenen bis zum 35. Lebensjahr angewendet werden, wobei gleichgeschlechtlichem Urin auch hier der Vorzug gegeben werden sollte, aufgrund der hormonellen Unterschiede zwischen Mann und Frau.

Urin, der äußerlich angewendet wird, soll klar, durchsichtig und bernsteingelb bis apfelsaftfarben sein. Es ist darauf zu achten, daß der pH-Wert des Urins stimmt, man kann dies mit Teststreifen kontrollieren, die im Handel, bei Apotheken ect. erhältlich sind. Informiere dich hierzu im Beitrag Grundlagen der Urintherapie.

Nach Anwendung von Mittelstrahlurin fühlt sich die Haut den gesamten Tag frisch, geschmeidig, zart an. Man fühlt sich sauber und sehr wohl in seiner Haut. Nichts juckt, nichts spannt. Mittelstrahlurin hat neben seinen desinfizierenden, antibakteriellen, heilenden, juckreizstillenden, feuchtigkeitsspendenden und stark schmerzstillenden Eigenschaften auch einen kühlenden Effekt, der die Haut erfrischt und auf ihr bis zum späten Abend haften bleibt. Er wirkt auch juckreizstillend und heilend bei Insektenstichen aller Art, beispielsweise bei Mückenstichen ect. Etwas Besseres und Effektiveres kann man seiner Haut eigentlich nicht geben.

Hier nun einige Tipps zur äußerlichen Anwendung der Urintherapie... :wink:

Frischer Urin zu Reinigung und Pflege der Haut

Frischer Mittelstrahlurin eignet sich hervorragend zur Gesichtsreinigung, beispielsweise zum abschminken, als Gesichtswasser, sowie als Gesichts- und Körpertonikum. Er wirkt erfrischend, versorgend, pflegend und zieht vollständig in die Haut ein. Wenn die Haut trocken ist, kann man sich ankleiden und das Haus verlassen, ohne daß irgendjemand das neue Hauttonikum geruchlich feststellen kann.
Re: Grundlagen...: Frischer Mittelstrahlurin zieht bei äußerlicher Anwendung restlos in Haut und Haare ein, er riecht weder auf der Haut noch auf den Haaren, wenn man beachtet, daß Haut und Haare absolut trocken sind, bevor man sich anzieht. Wenn du willst, kannst du den Urin - nach dem eintrocknen auf der Haut - mit klarem Wasser (ohne Seife) abspülen.

Teil 1: Jenen, die auf eine zarte, makellose Haut und ein gesundes Äußeres Wert legen, sei empfohlen, ihre Haut täglich morgens oder abends mit frischem Urin einzureiben. Dies ist das Geheimnis so manchen Sexsymbols und so mancher Schönheitskönigin. Man kann diese Methode bei der morgendlichen Dusche anwenden. Sie ist auch als Aftershave sehr wirkungsvoll. Wenn man den Urin, bei Anwendung als Aftershave riecht, nimm eine natürlich parfümierte Körper- oder Hautlotion. Ich reibe meine Haut jeden Morgen sorgfältig mit frischem Urin ein, bevor ich dusche, mit besonderer Aufmerksamkeit für Haut und Haare. Die Haut wird zart und geschmeidig und das Haar schimmernd und sauber.

Lies hierzu auch Kosmetische Anwendungen.

Wechselkuren aus Shivawasser und frischem Mittelstrahlurin beschleunigen den Heilungsprozess

Man kann auch Shivawasser anwenden. Der Urin kann, muss aber nicht mit abgekochtem oder sterilisierten Wasser verdünnt werden. Da die Beschaffenheit von Shivawasser eine andere ist als die von frischem Harn, wechselt man bei den Anwendungen ab, man verwendet bei einer Anwendung Shivawasser, bei der nächsten Anwendung frischen Mittelstrahlurin, dann wieder Shivawasser und wieder frischen Mittelstrahlurin. Shivawasser wirkt stärker, beschleunigt die Heilung und wirkt insbesondere bei Leuten ab 40 stärker als frischer Urin, hat aber durch den Kochvorgang andere Wirkstoffe als der frische Harn, deshalb soll die Anwendung kombiniert werden. Shivawasser soll, im Gegensatz zu frischem Urin, nach der Anwendung und einer Zeit des Einwirkens abgewaschen werden, da er zu unangenehmen Gerüchen auf der Haut führen kann. Am besten wendet man Shivawasser über nacht an.

Bitte beachten: Shivawasser brennt auf offenen Wunden.

Urin zum Duschen

Man kann Urin zum duschen verwenden, indem man sich zunächst naß macht, dazu eignet sich ein Drucksprüher oder einfach ein Pflanzensprüher ganz hervorragend, sich anschließend, anstelle mit Duschgel, mit frischem oder altem Eigenurin gründlich einreibt, ihn kurz eintrocknen läßt und ihn dann, ohne Seife, wieder abwäscht. Die Dusche eignet sich auf Wunsch auch nach Einreibungen mit Urin oder nach der Urinmassage.

Nach dem Duschen kann man sich abtrocknen und sich anschließend mit Mittelstrahlurin einreiben, bis vor kurzem habe ich dazu ausschließlich frischen Mittelstrahlurin verwendet, nämlich den vom Morgen. Mittlerweile habe ich jedoch nach einem eingehenden Quellenstudium ausländischer Texte erfahren, daß die alte Lehre des indischen Damar Tantra eine Anwendung von frischem Mittelstrahlurin zu einer längerfristigen Einwirkung auf der Haut nicht empfiehlt, da die Muskulatur dadurch geschwächt werden kann. Die Lehre des Damar Tantra empfiehlt in diesen Fällen, für Einreibungen und Massagen, den auf ein Viertel seines Ausgangsvolumens eingekochten Viertelharn (Superharn, Shivawasser). Hierzu gehen die Meinungen in der Literatur weit auseinander. Etliche Authoren verzichten in ihren Texten und Empfehlungen völlig auf die Erwähnung des Shivawassers, andere empfehlen ausdrücklich Urin nicht zu kochen, da es Studien gäbe, die bei gekochtem Harn eine Minderung seiner Heilwirkung beschreiben. Hierzu müßte man wissen, ob der, in diesen Studien gekochte Urin, auch tatsächlich auf ein Viertel seines Ausgangsvolumens eingekocht wurde, denn läßt man ihn länger einkochen, erhält man Seife, die ihre Heilwirkung eingebüßt hat. Die Urintherapie ist bei uns im Westen Erfahrungstherapie. Ich habe bisher keine Muskelschwäche davon getragen, sondern ein tolles Ergebnis erzielt, aber ich teste jetzt auch mit Shivawasser weiter... ;)

Den Urin, mit dem man sich eingerieben hat, läßt man auf der Haut einziehen, eintrocknen und wartet bis man staubtrocken ist (das dauert bei frischem Mittelstrahlurin cirka 15 Minuten, bei Shivawasser etwas länger), bevor man sich ankleidet.

Urin zu Waschungen

Zur Anwendung in Form von Waschungen kann ein Baumwollschwamm verwendet werden. Man kann sich mit frischem Mittelstrahlurin, mit altem Mittelstrahlurin oder mit Shivawasser waschen. Alter Harn mit einem starken Geruch ist nicht zur Körperpflege geeignet, er kann eine alkalische Brandwunde verursachen. Es soll einen Geruch geben, aber keinen starken und keinen unangenehmen Geruch. Probiere aus, welche Urinanwendung den besten Effekt zeigt. Bei Shivawasser ist beachten, daß es auf Entzündungen und Wunden ganz extrem brennt. Shivawasser hat von allen Anwendungsformen die stärkste Wirkung. Nach dem Waschen mit einem Baumwollschwamm muß sehr gründlich mit viel Wasser nachgespült werden, da sich der Geruch von Textilien auf Haut und Haare überträgt. Der Baumwollschwamm muß nach seiner Anwendung ausgekocht werden.

Urinzusatz zu Teilbädern

Zu kalten, lauwarmen oder warmen Teilbädern gibt man, nach Bedarf 250 bis 1000ml frischen oder einige Tage alten Urin. Er wirkt antibakteriell, hautberuhigend, pflegend, heilend und erfrischend. Nach Wunsch kann man dem Teilbad ein selbsterstelltes Duftöl ohne Konservierungsstoffe hinzufügen. Kalte Teilbäder sollen nicht länger als 3 Minuten angewendet werden, warme Teilbäder sollen nicht länger als 30 Minuten dauern. Um die Wirkung zu verstärken, kann eine Urinmassage, Urineinreibung oder Urinpackungen angedacht werden. Auch nach Teilbädern bedarf der Körper einer Ruhe- und Erholungszeit.

Teil 1: Ein Fußbad ist gut für den Kreislauf und kann den gesamten Körper beeinflussen, da sich die Reflexzonen auf den Fußsohlen befinden. Sowohl alter, als auch frischer Urin, erwärmt, eignen sich zu diesem Zweck. Wenn du vorhast, ein Fuß- oder Sitzbad zu machen, sammle den Urin eines Tages, damit du genug Urin hast, um einen Waschbottich zur Hälfte damit zu füllen. Du kannst den Urin mit Wasser verdünnen, um mehr Flüssigkeit im Waschbottich zu haben.

Urinzusatz zu Vollbädern

Einem lauwarmen oder warmen Vollbad fügt man, nach Bedarf, 250 bis 1000ml frischen oder einige Tage alten Urin hinzu. Er wirkt antibakteriell, hautberuhigend, heilend, pflegend, feuchtigkeitsspendend und erfrischend. Nach Wunsch kann man dem Vollbad ein selbsterstelltes Duftöl ohne Konservierungsstoffe hinzufügen. Vollbäder sollen nicht länger als 30 Minuten dauern. Nach einem Vollbad bedarf der Körper einer Ruhe- und Erholungszeit, folglich ist es zweckdienlich, vor dem Schlafengehen zu baden. Man beachte bitte, daß man ein Vollbad nicht bei vollem Magen nehmen darf, da es dann den Kreislauf zu stark belasten kann.

Ein pflegendes Vollbad erzielt man am besten mit altem Mittelstrahlurin, wobei ich derzeit Mittelstrahlurin von 11 Tagen und älter verwende, der in einem sauberen Glas mit Schraubverschluß dunkel stehend aufbewahrt wird. Alter Harn mit einem starken, unangenehmen Geruch darf nicht angewendet werden. Ich gebe frischen Mittelstrahlurin hinzu. Der Geruch beim einlaufen des Badewassers ist gewöhnungsbedürftig. :oops:

Während dem Vollbad, tränke ich ein Baumwoll- oder Leinentuch mit dem Badewasser und lege es mir aufs Gesicht, wenn es abkühlt, erneuere ich es. Ich wende diese Gesichtsmaske ca. 10 bis 15 Minuten an. Man kann sich auch die Haare im Vollbad waschen. Dies alles ganz ohne Bade-, Seife-, Shampoo- oder Duftzusätze. Nach dem Bad trocknet man sich nicht ab, man trocknet an der Luft. Haut und Haare duften neutral, sauber, fühlen sich sehr gut an, frisch, zart, angenehm.

Dieses Vollbad eignet sich selbstverständlich auch zur Beruhigung und Versorgung von Problemhaut, wirkt Juckreiz stillend und hilft der gestreßten Haut das natürliche Gleichgewicht zurück zu erhalten.

Nach Anwendung von Mittelstrahlurin in Form von (Teil)Bädern, spült man sich nicht ab, trocknet man sich nicht ab, sondern läßt den Mittelstrahlurin auf Haut und Haaren an der Luft einziehen und trocknen. Jede Anwendung von Stoff, beispielsweise eines Handtuchs, überträgt den Uringeruch vom Stoff des Handtuchs auf Haut und Haare. Uringeruch ist nicht angenehm, er bringt andere dazu auf Abstand zu gehen.

Hornhaut oder harte Haut wird ebenso weich und geschmeidig wie verhärtete Nägel, die sich nach einem Fuß- oder Vollbad problemlos schneiden lassen. Hand- und Fußnägel wachsen schneller. Verfärbungen an den Fingern, beispielsweise durch Nikotin, verschwinden mit Mittelstrahlurin. Er eignet sich auch hervorragend zur Haarpflege für jeden Haartyp, wie hier beschrieben. Die Haare sehen trocken locker und gepflegt aus und lassen sich gut frisieren.

Urin zur Haarpflege

Haar- und Kopfhautprobleme...: Zum Haare waschen sammelt man Mittelstrahlurin in einem verschließbaren Glasbehälter und läßt ihn 3 bis 5 Tage reifen. [..] Nun erfolgt die intensive Haarwäsche mit Kopfhautmassage (wie mit einem guten Shampoo) mit anschließendem kräftigem Ausspülen der Haare mit klarem Wasser. Das Haar wird nur mit Mittelstrahlurin gewaschen ohne Zusatz anderer Substanzen und auch nicht mit Shampoo nachgewaschen. Die Wirkung ist Anregung des Haarwuchses und Verbesserung der Haarstruktur. Die Waschungen können 2- bis 3mal pro Woche durchgeführt werden.

Für Haar- und Kopfhautpackungen werden die Haare/die Kopfhaut mit frischem oder altem (morgendlichem) Mittelstrahlurin gewaschen, wobei der Urin mit den Fingerspitzen in die Kopfhaut einmassiert wird. Anschließend läßt man ihn 30 bis 60 Minuten (unter einem Handtuch) einwirken. Dies ist angezeigt bei Haarausfall, Kopfhautekzem, Schuppen und brüchigem Haar. Die Anwendung erfolgt 2- bis 3mal pro Woche. Das Haar/die Kopfhaut muß bei der Anwendung frischen Urins nicht nachgewaschen oder nachgespült werden. Wer nachspülen möchte, verwende bitte ausschließlich klares Wasser. Bei der Anwendung alten Urins kann man ein schonendes, natürliches Babyshampoo zum nachwaschen nehmen, das man dann ebenfalls mit viel klarem Wasser ausspült. Alter Urin soll dafür sorgen, daß man sich seine natürliche Haarfarbe erhält oder sie nach einem Haarausfall zurück erhält.

Als Haarspülung verwendet man [..] frischen morgendlichen Mittelstrahlurin, den man 20 Minuten auf Haar und Kopfhaut einwirken läßt. Anschließend spült man mit viel klarem Wasser nach. Gegen Schuppenflechte auf dem Kopf wiederholt man diese Anwendung täglich.

Als Haartonikum verwendet man frischen (morgendlichen) Mittelstrahlurin, den man entweder mit den Händen ins Haar knetet oder mit einem Zerstäuber aufs Haar sprüht. Das Haartonikum aus Eigenurin verbleibt auf dem Haar, trocknet auf ihm ein und hat eine ähnliche Wirkung wie Trockenshampoo: das Haar wirkt frisch und sauber.

Frischer Mittelstrahlurin, auf Haut und Haaren angewendet, stinkt nicht und riecht nicht unangenehm. Er zieht ein und verliert seinen Geruch.

Teil 1: Dies ist ein ausgezeichnetes Heilmittel gegen Schuppen, sprödes Haar und sogar gegen Glatzköpfigkeit und Haarausfall. Massiere deine Kopfhaut gründlich mit Urin, laß ihn zwischen einer halben und einer Stunde einziehen und spüle dann mit lauwarmen Wasser (verwende keine Seife und kein Shampoo). Das Haar wird sauber und glänzend. Wenn du den Urin nicht ausspülst, ist die Wirkung stärker. Man kann hierfür sowohl alten als auch frischen Urin verwenden. Dein Haar wird auf jeden Fall schöner und vitaler. Jene, die die Urintherapie oft anwenden, ergrauen nicht sondern erhalten sich ihre originale Haarfarbe im hohen Alter. Intensiv angewendet, kann das Haar auch auf kahlen Stellen wieder wachsen.

Urin zum Einreiben

Zur äußerlichen Anwendung in Form von Einreibungen muß der Mittelstrahlurin mit den Händen, ohne Waschlappen, Tücher ect. auf Haut und Haaren aufgetragen werden. Er sollte nicht mit Stoff in Berührung kommen. Waschlappen sind zum einen unhygienisch, übertragen zum anderen den Uringeruch vom Stoff auf Haut und Haare, mit dem Erfolg, daß der Geruch auf Haut und Haaren hängen bleibt und Mensch nach Urin riecht. Wer seine Haut und seine Haare mit Urin behandelt, muß die bloßen Hände gebrauchen. Man gießt sich eine kleine Menge frischen Urin in die hohle Hand und reibt nach und nach den Körper partienweise ein, solange bis die jeweilige Hautpartie getrocknet ist, dann nimmt man neuen frischen Urin und reibt sich damit ein. Laut der Lehre des Damar Tantra soll man sich, nach Anwendung von frischem Urin, nachdem er restlos in die Haut eingezogen ist, mit viel warmen Wasser, ohne Anwendung von Seife, abspülen.

Urin zur Massage

Zu Urinmassagen kann man frischen Urin oder Shivawasser verwenden. Die Lehre des Damar Tantra empfiehlt für Massagen ausdrücklich die Anwendung von Shivawasser, das beliebig lange auf der Haut verbleiben kann. Moderne Auffassungen verzichten völlig auf die Anwendung von Shivawasser, was ich - nach Selbstversuchen - als sehr bedauerlich empfinde, denn richtig zubereitet, wirkt es perfekt. Zu beachten ist, daß die konzentrierte Salzlösung des Shivawassers, von Gennadi Malachov als Viertelharn bezeichnet, auf offenen Wunden sehr stark brennt. Wer Shivawasser zur Massage verwendet, muß sich nicht mit lauwarmen Wasser abspülen, wer frischen Urin anwendet, soll sich nach der Urinmassage mit warmen Wasser, ohne Seife abspülen. Zur Massage verwendet man die Hände, gießt sich Urin in die hohle Hand und massiert Teilbereiche des Körpers solange, bis der jeweilige Teilbereich und die Hände trocken sind. Man soll sich dafür Zeit nehmen, es wird empfohlen sich 2 Stunden lang gründlich mit Urin einzumassieren. Urinmassagen werden u.a. von John Armstrong dringend als Unterstützung zum (Urin)Fasten empfohlen.

Lies hierzu auch Haut Massagen

Urin als Nachtcreme

Shivawasser erzeugt beim einreiben selbst ein sehr angenehmes Gefühl auf der Haut, es wirkt wie eine sanfte Fettcreme. Zu Massagezwecken ist Shivawasser ideal geeignet. Shivawasser unterstützt die Durchblutung. Ich halte es für eine ideale Nachtcreme, pflegend, versorgend, anregend, tiefenwirksam...

Urin als Tagescreme

Man sollte es kombinieren, am Morgen frischen Mittelstrahlurin, am Abend Shivawasser .. und Beides auf der Haut einwirken lassen. Ob das richtig ist, weiß ich nicht. Ob es gut ist, weiß ich auch nicht. Ich probiere aus und schreibe darüber. Am Tage lege ich sehr viel Wert darauf, mich ohne Schmerzen in meinen Gelenken bewegen zu können, ein Effekt, den ich bisher beim Shivawasser noch nicht entdeckt habe. Es wirkt hervorragend bei langjährigen und chronischen Leiden, brennt extrem auf offenen Wunden, wirkt hervorragend gegen Falten. Es hat etwas, aber tagsüber nehme ich doch lieber frischen Mittelstrahlurin... :-?

Urin als Rasierwasser

Kleine Hautrisse oder Wunden heilen mithilfe von Mittelstrahlurin schon fast beim zuschauen.

Man stelle sich das doch mal vor, da schneidet sich jemand beim rasieren, wendet frischen Mittelstrahlurin als Rasierwasser an, benötigt kein Pflaster, keine Salbe, die Haut verheilt ohne jede Entzündung oder Rötung innerhalb von Stunden, keine Schmerzen, keine Narbe.. einfach so. Hautreizungen und -verletzungen unterschiedlicher Ursache lassen sich mittels nassen oder feuchten Kompressen mit Mittelstrahlurin innerhalb von Stunden mühelos und schmerzfrei entfernen.

Urin als Deodorant

Übrigens kann man mithilfe von frischem morgendlichen Mittelstrahlurin jedes Deo ersetzen. Mittelstrahlurin verhindert, bei regelmäßiger Anwendung, übermäßiges Schwitzen, beispielsweise in den Achselhöhlen und beugt damit unangenehmen Gerüchen durch die Schweißbildung vor. Im Gegensatz zu Deodorants wirkt er pflegend, es kommt weder zu Hautrötungen, noch zu Entzündungen. Sollten sie - durch Anwendung herkömmlicher "Pflegesubstanzen" der Kosmetikindustrie bereits vorhanden sein, kann man sie mit Mittelstrahlurin zum heilen bringen.

Urin für Packungen

Packungen mit altem Urin oder Shivawasser sind sehr hilfreich gegen Arthrose, Bandscheibenprobleme, Bandscheibenvorfall, Besenreiser, brennende Fußsohlen, Cellulite, eingeklemmten Ischiasnerv, Gelenkschmerzen, Hexenschuß, Hämatome, Krampfadern, Kratzspuren, Muskelkater, Narben, Pickel, Prellungen, Raynaud-Syndrom, Rheuma, Rückenschmerzen, Sehnenscheidenentzündung, trockene Ekzeme (Ausschläge, Entzündungen, Sonnenbrand), Venenleiden, Verstauchungen usw.

Man verwendet für Urinpackungen immer Naturfasern, wie Leinen oder Baumwolle und deckt die Packung mit Wollsachen (Wollpullover, -socken, -decke) ab. Man soll bei Packungen ruhen und den Urin einwirken lassen...

Urinstrümpfe

Kräuterfee hat geschrieben:Kneipp - strümpfe ... diese sind ganz praktisch für diejenigen, die nicht wickeln wollen/können (statt Waden- und Beinwickel) -> ein Innenstrumpf aus Leinen wird nass und faltenfrei angezogen und ein trockener Überstrumpf aus Schurwolle darüber gestreift – fertig ! Nix sollte drücken, also man muss dafür nicht unbedingt in die Apotheke, hauptsache druckfrei, Länge und Material stimmt... :D [..]

Analog hierzu die Urinstrümpfe mit frischem Urin, altem Urin oder Shivawasser.

Eine Besonderheit alten Urins, in Form von Umschlägen oder wie hier Urinstrümpfen, scheint in einer tiefenwirksamen, inneren Massage des erkrankten Gewebes zu liegen. Einige Tage alter Urin, in den Baumwoll- oder Leinenstrümpfe getaucht, leicht ausgewrungen und naß angezogen werden, man zieht trockene Wollsocken drüber an, massiert das erkrankte Gewebe u.a. in (nächtlicher) Ruhestellung von innen. Es fühlt sich an wie eine leichte, wellenmäßige Massage. Die nassen Socken bleiben kühl. Die Socken fühlen sich an den Fußsohlen an, als ob man auf frischen Pfefferminzpflanzen läuft: kühl, erfrischend, prickelnd, sehr angenehm und durchblutungsfördernd. Ideal bei brennenden Fußsohlen, Leichenzehen, müden Beinen oder Füßen, Venenleiden ect. [mehr lesen]

Urinpackung für Rücken, Brust, Bauch und Schultern

Eine einfache und wirkungsvolle Urinpackung für Rücken, Brust und Bauch, stellt ein Baumwollunterhemd dar, das man einfach in frischen oder alten Mittelstrahlurin oder Shivawasser taucht, gründlich einweicht, leicht auswringt und mit Erschaudern, ob der Kälte, anzieht. Man kann den Urin aber auch vorher anwärmen, indem man ihn entweder in einem Tontopf leicht erhitzt oder ihn in einem Glas in einen Topf mit heißem Wasser aufwärmen läßt. Dann zieht man einen warmen Wollpulli drüber (nicht den besten nehmen, er muß gewaschen werden) und/oder wickelt sich in eine Wolldecke ... Damit kann man das Haus nicht verlassen, aber man kann damit am Rechner schreiben :D Da der gesamte Rücken, Brust und Bauch auf diese Weise mit Urin befeuchtet werden, bei einem Hemd mit Viertelarm auch die Schultern, haben wir hier wieder eine sehr wirkungsvolle Urinpackung kreiert. Der Schmerz läßt, wie gewohnt, sehr schnell nach. Die Packung kann auf der Haut verbleiben, bis sie trocken ist und bei Bedarf wiederholt werden.

Urinpackung für Bauch, Po, Oberschenkel, Beine und Füße

Manchmal benötigt man Umschläge für Bauch, Po, Oberschenkel, Beine und Füße. Man kann natürlich alles getrennt in Urin getränkte Umschlagtücher einwickeln. Man kann sich das Leben aber auch leicht machen und eine Baumwollstrumpfhose mit oder ohne Füße verwenden. Wer sie nur für die Oberschenkel benötigt, kann sie in gewünschter Höhe abschneiden. Die Urinstrumpfhose soll auf der Haut anliegen, aber nicht abschnüren, nicht drücken, nicht einengen. Nun taucht man die Baumwollstrumpfhose in ein Gefäß mit altem Urin oder Shivawasser, wringt sie aus und zieht sie an. Dann wickelt man sich in eine Wolldecke, legt sich hin und läßt den Urin einwirken. Man kann eine solche Urinstrumpfhose über Nacht anbehalten, sie bei Bedarf wieder feucht machen, sie darf auf dem Körper trocknen. Der Schmerz läßt mithilfe von Mittelstrahlurin innerhalb von 15 Minuten nach, die Haut wird desinfiziert, ernährt, tiefenwirksam gepflegt, die Durchblutung wird angeregt und Leiden vieler Art werden besser und heilen. Diese Methode kann bei Bedarf wiederholt werden, eignet sich auch bei Cellulite, ersetzt aber keine (klatschnasse) Kompresse(n).

Urinpackung für Arme und Hände

In gleicher Weise wie oben aufgeführt, kann man Baumwollärmel (langärmliches T-Shirt/ Unterhemd, Pyjama Beine oder Ärmel ect.), bei Bedarf abschneiden, und sie zu Packungen für Arme und Hände verwenden, sie eignen sich auch für Urinstrümpfe, wenn man mal keine Socken ohne Gummibund zur Verfügung hat...

Urin zu Umschlägen, Packungen, Kompressen

1. Tränke Mullverbände oder Wattebäusche in frischen oder alten Urin und lege sie auf die betroffenen Hautbereiche.

2. Bedecke die Urinpackungen mit einem trockenen Tuch und fixiere sie mit Verbandsstreifen. [ Korrektur Krâja ]

3. Laß den Umschlag solange wie möglich auf dem betroffenen Hautbereich, insbesondere bei schwerwiegenderen Hauterkrankungen. Befeuchte den Urinumschlag alle paar Stunden mittels einer medizinischen Pipette mit zusätzlichem Urin, um ihn naß zu halten.

Lies hierzu auch Urin Packungen und Kompressen.

Nach Anwendung von Mittelstrahlurin zu Umschlägen, Packungen, Urin-Strümpfen, müssen die betroffenen Körperpartieen gründlich mit Wasser nachgespült werden.

Baumwollstrumpfhose, Baumwollschwamm, Handtücher, Strümpfe, Tücher, Unterhemden und Verbandmaterialien, die zu Waschungen, Wickeln, Packungen, Umschlägen, Urinstrümpfen ect. verwendet wurden, müssen nach jeder Anwendung gewaschen werden.

Urin, ein Jungbrunnen für Haut und Haar

Der Mensch könnte schmerzfrei und gesund altern, ohne alt auszusehen, denn die Feuchtigkeitswirkung von Mittelstrahlurin ist enorm. Man kann den Alterungsprozess der Haut um Jahre hinauszögern. Und wenn man dann auch noch seine Haare regelmäßig mit Mittelstrahlurin pflegt, behält oder erhält man seine natürliche Haarfarbe aus jungen Jahren und kann ohne Schwierigkeiten den Eindruck erwecken, rund 20 oder mehr Jahre jünger zu sein als man es laut Personalausweis ist.

Die Wunder der Urintherapie

Das Thema für die Damen, die Herren lesen hier nicht mit... ;)

Bereits mit 17 hörte ich, daß meine Figur einem Bügelbrett gleiche, wurde mit einer Bohnenstange verglichen, denn Frauen haben einen Bußen. Bei mir mußte man sehr genau hingucken, um ihn zu sehen. Als ich schwanger wurde, hatte ich allen Ernstes einen richtigen Bußen. Das war eine eher kurzfristige Geschichte, denn spätestens mit dem Abstillen war er wieder weg. Er blieb weg, denn er scheint nicht zu meiner Figur zu gehören.

Nun mache ich seit Monaten eine ausgiebige Urintherapie mit Ganzkörpereinreibungen. Ich bin nicht schwanger, ich werde es auch nicht mehr, denn aus diesem Alter bin ich raus. Aber, meine Oberweite wächst, sie ist bereits sehr gewachsen. Frauen in meinem Alter haben normalerweise einen Hängebußen, ansatzweise hatte ich das auch schon. Hab ich aber nicht mehr... :jump:

Die Urintherapie besitzt ungekannte Fähigkeiten, sie entfernt Falten, Haare behalten ihre natürliche Farbe, färben sich nicht grau oder weiß, der Bauch, den man zeitlebens hat, der Frauen dazu bewegt, mir einen strafenden Blick zu zuwerfen "in Ihrem Alter? Schämen Sie sich nicht? Sie sind doch viel zu alt für ein Kind!" wird weniger, die Oberweite wächst. Blinde werden sehend, Taube erhalten ihr Gehör zurück. Wunden heilen beim zuschauen, Pflanzen wachsen und gedeihen, der Ertrag bei Kräutern wächst und wächst ... :D

Bei Anwendung von Mittelstrahlurin ist die Ernährung von ausschlaggebender Bedeutung. Sie sollte so natürlich wie möglich sein, wobei man darauf achten sollte, viel frisches Wasser ohne Kohlensäure zu trinken, viel frisches Obst und kurz gegartes Gemüse zu verspeisen, auf Fastfood und ein Zuviel an Fleisch und Wurstwaren zu verzichten, weißen Zucker und weißen Reis zu meiden, siehe dazu auch Unterstützung der Eigenurintherapie.

Saurer Urin, bedingt durch falsche Ernährung, kann ebenso zu Hautreizungen führen, wie die gleichzeitige Einnahme von Medikamenten, Alkohol, Nikotin und/oder Drogen, deren Rückstände sich im Urin niederschlagen und neben einer Erhöhung der Dosierung auch eine Verlagerung des Urins in den saueren Bereich bedingen können.


Anmerkung: wir verwenden ausschließlich Mittelstrahlurin.
Ratschläge zur guten Körper- und Umgebungshygiene entnehme man bitte den Vorschriften zur
Gewinnung von Mittelstrahlurin
Wir verwenden bei der Anwendung der Urintherapie ein sauberes Glasgefäß,
bitte keine Plastik- oder Papierbecher verwenden !
Zuletzt geändert von Krâja am 14. Okt 2017, 13:33, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße von Krâja ;)


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 783
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Anwendung der Urintherapie

Beitragvon Krâja » 30. Sep 2015, 03:30

Urin heilt, wenn man die Voraussetzungen schafft, daß er heilen kann. Da ist zum einen die gesunde Ernährung, die Zufuhr von ausreichend Flüssigkeit, da ist zum anderen aber auch die Beachtung der Umstände, die zu einer Heilung führen.

Jede Mutter kennt das Windelekzem, das auch bei Leuten auftritt, die unter Harninkontinenz leiden.

Urin darf auf Naturstoffen, wie Baumwolle, Seide oder Wolle in Form von Kompressen und Umschlägen angewendet werden, man macht das, um die Heilung von Wunden und offenen Verletzungen zu beschleunigen. Man wendet ihn an bei Insekten-, Mücken- und Schlangenbissen, bei Verbrennungen, Splitterverletzungen, Schnittwunden etc.

Man wäscht die Tücher nach jeder Urinanwendung gründlich aus, man sollte sie auskochen, wenn das möglich ist (Wolle kann man nicht kochen, man verwendet aber eigentlich auch Baumwolle und die kann man kochen). Man tränkt die Tücher immer wieder in Urin, solange bis eine Heilung eingetreten ist. Dann geht man zu Urineinreibungen über, man deckt die Haut nicht ab, sie muß atmen können, sie braucht Luft, sie muß an der Luft trocknen. Luft und Urin tragen zu einer schnellen Heilung bei.

Und, genau da liegt die Ursache für Windelekzeme. Wo nicht genügend Luft an die Haut kommt, weil sie luftdicht abgeschlossen wird, kann keine Heilung eintreten.

Urin verbleibt in den Windeln, es dauert Stunden, bevor sie gewechselt werden, er reizt die Haut, auch über die chemischen Zusatzstoffe in den Windeln ... Urin greift Kunststoffe und Plastik an ... ein permanent feuchtes Klima ohne Luftzufuhr führt zu Windelekzemen, die sich leicht durch Einreibungen mit dem eigenen Urin heilen lassen, wenn auf Windeln und Unterwäsche verzichtet werden kann. Wasserdichte Unterlagen unter dem Bettlaken machens möglich. Die Heilung mit Urin tritt bei Weitem schneller ein als mit jedem anderen Pflegepräparat.

Voraussetzung für die Heilung mit dem eigenen Urin: keine Medikamente, kein Alkohol, keine Drogen ... Nikotin geht, verhindert aber die innerliche Anwendung von Urin und damit schließt sich der Kreis, wer will denn schon gesund werden, dann haben wir ja nichts mehr zum jammern... :roll:
Grüße von Krâja ;)

pico

Re: Die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Beitragvon pico » 5. Apr 2016, 11:57

Ich bin wohl in den Durchzug gekommen?
Jedenfalls fing meine eine Seite in Höhe der Nieren heftig an zu schmerzen. Ich rieb diese Stelle mit Frisch-U. immer dann, wenn ich einen Harndrang verspürte, in die Haut ein. Nach zwei Tagen verflog der heftige Schmerz an dieser Stelle, aber er wanderte zum Nacken/Halsbereich auf dieser Seite. Somit rieb ich dort meinen F.U. vollständig ein. Ein leichtes Ziehen am Hals, wenn ich den Kopf drehe ich noch vorhanden, aber nicht zu vergleichen.
Außerdem reibe ich täglich die Körperstellen mit F.-U. ein, die vom Natureinfluss am meisten berührt werden.
Ich kombiniere die U-Anwendung mit den Lehren von Sebastian Anton Kneipp, den Biorhythmus und Natureinfluss.
Heute z.B. sind es die Füße. Im Morgentau eine Barfußspaziergang. Giersch wird verwendet. Die Sonnenbestrahlung und ein Fußbad sinnvoll eingesetzt.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 783
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Beitragvon Krâja » 5. Apr 2016, 15:59

pico hat geschrieben:Jedenfalls fing meine eine Seite in Höhe der Nieren heftig an zu schmerzen.

Das kenne ich auch, es läßt sich mit Steigerung der Trinkmenge meistens recht schnell beheben... versuchs zusätzlich zu den Einreibungen auch mal damit. Es verbessert auch die Urinqualität, er verliert seinen Geruch und seine Farbe :D

Urinfasten kann auch sehr hilfreich sein .. dazu gibt es bei uns am Forum Hinweise unter diesem Link Re: Anwendungsgebiet Eigenurin: Überblick und Info: Vollständige Anleitung zur Anwendung der Urintherapie von Coen Van Der Kroon.
Grüße von Krâja ;)

pico

Re: Die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Beitragvon pico » 5. Apr 2016, 17:27

Ich bin doch über das Urinfasten bzw. der Wunsch die paar wenigen "Grauen" zur Umkehr zu bewegen, die U-Haarwäsche nicht so funktioniert, wie ich es mir wünschen würde, hier im Forum gelandet.
Meine mittlerweile 4. U-Fasten ist vorbei, die innerliche Anwendung von Urin habe ich nicht eingestellt.
Auch des Versuches wegen, den Körper von innen zu stimulieren. Die Nahrung wird entsprechend des Tageseinflusses und Typ beachtet. Die Urinfarbe zeigt über den Tag verteilt bzw. der Indikatorteststreifen, optimal an.

Ich habe die Licht- und Sonnentherapie angewendet und dabei wohl in den Zug gekommen bzw. war es wohl dafür noch zu frisch. Könnte auch hinkommen, weil es die der kälteren Umgebung/Wind zugewandte Seite ist.

Benutzeravatar
Bonnie12
Beiträge: 7
Registriert: 25. Aug 2016, 15:51

Re: Die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Beitragvon Bonnie12 » 29. Aug 2016, 10:23

Solche Möglichkeiten mit Urin kenne ich auch. Als ich 15 Jahre alt war, hatte ich starke Probleme mit meiner Haut. Mein Hautarzt empfahl mir damals eine Urinkur zu machen, d.h. ich sollte eine Woche jeden Morgen mit meinem Urin die entzündeten Hautstellen vorsichtig betupfen, dann eine Woche pausieren und dann wieder beginnen. Diese Therapie machte ich über drei Monate lang. Und ich kann nur bestätigen, dass es wirklich geholfen hat, die Stellen sind abgeheilt und seither nicht mehr aufgetaucht. Und doch muss ich auch gestehen, dass ich mich zum Anfang ganz schön überwinden musste, um mir den Urin ins Gesicht zu tupfen. Aber irgendwann legte sich auch das :D
Blumen sind das Lächeln der Erde! :D


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 783
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Urintherapie

Beitragvon Krâja » 5. Sep 2016, 03:36

Hallo Bonnie,

vielen Dank für Deinen Beitrag zum Akne Problem in der Pubertät. Auch ich bin davon überzeugt, dass man mit der Urintherapie sehr gute Erfolge bei Akne bewirken kann. ich wünschte, ich hätte damals davon gewusst, es hätte mir viel Kummer erspart. Ich hoffe, dass viele junge Leute mit Hautproblemen hier mitlesen, denn wir haben DEN Tipp, den sehr viele Menschen bräuchten .. schade, dass diese Therapie nur so wenigen Leuten bekannt ist. Was die Überwindung anbelangt, hast Du schon mal darüber nachgedacht wie widersinnig es ist, sich vor dem eigenen Körper, seinen Säften und der Natur zu ekeln und Chemie als rein zu betrachten? Chemie bewirkt, dass unser Planet ganz allmählich kaputt geht, alles wird damit verseucht.

Danke für Dein feedback :wink:
Grüße von Krâja ;)

Benutzeravatar
Bonnie12
Beiträge: 7
Registriert: 25. Aug 2016, 15:51

Re: Die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Beitragvon Bonnie12 » 5. Sep 2016, 10:20

Hallo Kraja,
mit deiner Anmerkung, wegen dem Ekel, hast du schon recht. Aber mit 15, da ekelt man sich leider schnell vor so vielem. Heute betrachte ich es aus einem anderen Blickwinkel, aber das liegt auch mehr am Alter und der dazugehörigen Reife, die man mit den Jahren erfährt. :)

Gruß Bonnie
Blumen sind das Lächeln der Erde! :D

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 783
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Beitragvon Krâja » 14. Okt 2017, 15:47

Hallo Bonnie, hallo allerseits,

mittlerweile haben wir auch ausführliche Hinweise für die Die innere Anwendung der Urintherapie, das vereinfacht die Angaben in den einzelnen Threads, man kann einfach auf die bereits vorhandenen Anwendungsvorschläge hinweisen, ohne jedes Mal das Gleiche immer wieder neu schreiben zu müssen.

Mittlerweile haben wir auch einen eigenen Thread für die Anwendung der Urintherapie für Furunkel, Pickel, Mitesser, unreine Haut und mehr... EUT, Akne, Gürtelrose, Neurodermitis, Psoriasis und verschiedene Formen von Krebs.

Der Bereich, den wir mit der Urintherapie abdecken können, erweitert sich langsam. :wink:
Grüße von Krâja ;)



   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste