Zum Inhalt

Durchblutungsstörungen in der Urintherapie

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Durchblutungsstörungen in der Urintherapie

Beitragvon Krâja » 29. Nov 2016, 00:45

Hallo Roland,

Dein Beitrag ist gut, aber das hier ist Unsinn:
Roland33 hat geschrieben:Aber: Urinkochen ist Gift!

Erstelle einfach den von uns vorgestellten Viertelharn, mach bitte keine Seife draus, geh nach Anleitung vor und versuchs damit bei Leiden oder Erkrankungen, bei denen die normale Anwendung von Mittelstrahlurin nicht wirkt oder die Wirkung sehr lange auf sich warten lässt. Erst ausprobieren, dann mitreden.

Es gibt auch Bücher dazu und Naturheilkundige, die das Shivawasser für Unfug erklären. Probiert es aus, es wirkt... ;)
Grüße von Krâja ;)


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 804
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Durchblutungsstörungen in der Urintherapie

Beitragvon Krâja » 14. Okt 2017, 06:25

Kalte Hände und kalte Füße, wie auch Durchblütungsstörungen insgesamt, können auch psychisch bedingt sein. Mir fällt auf, dass ich bei starken Stimmungsschwankungen, wie beispielsweise dem Erschrecken und den Nachwirkungen bei einem Todesfall, eiskalte Hände und Füße habe und eine starke Verschlimmerung des Allgemeinbefindens, mit einer Menge Ausfallerscheinungen.

Normalerweise sind meine Durchblutungsstörungen im Laufe der Anwendungen der Urintherapie fast völlig verschwunden, keine kalten Füße, keine eisigen Handinnenflächen, alles angenehm temperiert. Und die Haut sieht sehr gepflegt aus und fühlt sich sehr zart an. An den Händen sieht man mir mein Alter auch nicht an :D

Ich hab die besten Erfahrungen damit, die Die äußerliche Anwendung der Urintherapie mit der tropfenweisen inneren Anwendung bzw. Mundspülungen entsprechend den Hinweisen unter Die innere Anwendung der Urintherapie zu kombinieren. Beachtet bitte die Kontraindikationen und die besonderen Hinweise bei der inneren Anwendung.

Die Urintherapie heilt schnell, sehr effektiv und sehr umfassend, wenn man sie richtig und lang genug anwendet. :wink:
Grüße von Krâja ;)



   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste