Zum Inhalt

Brustvergrößerung ohne OP

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 20. Dez 2005, 15:10

sun2205 hat geschrieben: Hätte es irgendeine Möglichkeit gegeben mir dieBrüste dauerhaft ohne OP zu vergrößern, hätte ich es gemacht!


Aber das ist eindeutig, kleinreden brauch man es nicht, man sollte sich vorher genau überlegen, was man schreibt, dann braucht man hinterher nicht herumargumentieren etc.

sun2205 hat geschrieben:Ob ich zu wenig hatte oder nicht, überlaß bitte mir.


Aha, man ist schnell mit Unterstellungen. (die Nettiquette überlesen ?)

Klar ist alles subjektives Empfinden - aber soweit konntest Du ja den Thread nicht verfolgen, sonst hättest Du gewusst, wie die Frauen das hier sehen. ;-)

sun2205 hat geschrieben:Ich denke das Brustempfinden ist sowas von subjektiv, das objektive Meinungen über die richtige Größe fehl am Platz sind.


Siehste, dann haste ja jetzt selbst eingesehen, daß Du falsch argumentierst. :-D
MfG
Kräuterfee


sun2205
Beiträge: 3
Registriert: 20. Dez 2005, 13:50

Beitragvon sun2205 » 20. Dez 2005, 15:15

Liebe gute Kräuterfee,

ich glaube ja daß Du Dich bei Deinen Kräutern sehr gut auskennst, aber was das Thema Brustvergrößerung angeht sind Deine Kenntnisse sicher nicht ausgereift.

Gruß
Sun

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 20. Dez 2005, 15:18

Hallo Sun,

was soll diese Diskussion, die daneben liegt und langsam am Thema vorbeigeht ?
Ich schließe hiermit das Thema.
MfG
Kräuterfee

CarmenK.
Beiträge: 17
Registriert: 27. Mär 2003, 22:00

Brustvergrößerung ohne Op

Beitragvon CarmenK. » 12. Mär 2008, 17:36

hallo zusammen,
nach jahren meines ersten postings, möchte ich mich gerne kurz zurück melden. zwischenzeitlich wurde ich immer wieder kontaktiert und habe und werde gerne bezüglich meiner brustvergrößerung fragen beantworten. es wäre schön, wenn ich hier die häufigsten fragen klären darf, weil ich auch tage und wochenlang nicht im net bin. ja, mein dazu gewonnenes b körbchen ist mir bis zum heutigen tag erhalten geblieben. natürlich ging auch mal mein brustumfang leicht zurück, als ich im diätwahn 5 kg abgenommen hatte. nach wenigen anwendungen und einer geringen gewichtszunahme :sad: konnte ich mich zum glück wieder über mein volles cup b erfreuen. ich weiß von einigen mitstreiterinnen, dass sie wie ich, auf diese natürliche methode ihren brustumfang vergrößern oder straffen konnten. ich weiß aber auch von einigen frauen, die mit einem aa cup!, keinen großen erfolg hatten. aber das scheint mir auch natürlich, weil es keine mir bekannte methode gibt, die auf jeden körper gleichermaßen wirkt und selbst eine op bei cup aa kaum umsetzbar ist. ich bin glücklich und mehr als zufrieden, dass die monate der vakuumanwendungen bei mir zum erfolg geführt haben und es tut mir sehr leid lesen zu müssen, dass es nicht bei jeder von uns frauen umsetzbar ist. dennoch gibt es aus meiner sicht nur zwei ernsthafte möglichkeiten einer brustkorrektur (ausgenommen straffung - durch handmassagen etc.). die eines operativen eingriffs und die der vakuumanwendung. ob pillen (ausgenommen hormone, von denen ich gar nichts halte), tees, hypnose und spezialsalben etwas bewirken, wage ich nach wie vor zu bezweifeln und sehe es als geldverschwendung an. noch etwas. ich weiß von manchen frauen aus meinem umfeld und schreiben, dass ihre brust nach dem abstillen und unter verwendung einer vakuumbrustpumpe nicht schlaff wurde und straff blieb. des weiteren scheint es eine mär zu sein, dass die brust erschlafft wenn mit der vakuummethode vorzeitig aufgehört wird. das bestätigen mir auch so manche mails. ich meine, es kommt halt immer auf den ausgangszustand an. die häufigsten fragen hoffe ich hiermit beantwortet zuhaben und bin dennoch gerne bereit, auf spezielle und ernsthafte anliegen einzugehen. bitte dennoch um verständnis, wenn es mal länger dauert. meine email adresse hat sich nicht geändert.
liebe grüße carmen

Callinellus
Beiträge: 1
Registriert: 30. Apr 2017, 03:59

Re: Brustvergrößerung ohne OP

Beitragvon Callinellus » 30. Apr 2017, 04:04

Hallo,

So ein Vakuumgerät ist eine tolle Sache und es gibt definitiv noch Befürworter =)
Neben so einem Ding gibt es aber auch noch andere Optionen ohne OP. Zum Beispiel gibt's eine Methode mittels Hyaluronsäure. Ich bin auf dem Gebiet nicht so bewandert und kann dementsprechend nur empfehlen, sich das mal selbst durchzulesen. Aber es klingt recht interessant---Werbung---

Schöne Grüße

Gjinos
Beiträge: 13
Registriert: 8. Jul 2017, 20:29

Re: Brustvergrößerung ohne OP

Beitragvon Gjinos » 10. Jul 2017, 15:16

CarmenK. hat geschrieben:Danke für eure guten Beiträge vor einiger zeit. Die positiven Aussagen das eine Brustvergrößerung ohne OP möglich ist und mein Freund haben mich überzeugt und wir haben uns auch ein Vakuumgerät gekauft. nun sind wir begeistert und deshalb schreibe ich euch. nach anfänglicher großer skepsis habe ich schon nach kurzer zeit mein ziel erreicht. mein busen ist um ein volles cup gewachsen, ohne große anstrengungen und tausende von euros auszugeben. wenn mir mein freund die sachen nicht geschenkt hätte, würde ich immer noch an eine op denken. also meine empfehlung, probiert es aus, es funktioniert wirklich gut. eine frage habe ich noch zum abschluß. warum schreibt hier so lange keiner mehr über diese methode? werden nur noch befürworter für ops zugelassen??? carmen


Meinst du, dass das gesund ist? Die Brust mit einem "Vakuumgerät" zu vergrößern? Ich finde, natürlich aussehende Brüste, egal ob klein oder groß, viel schöner, als irgendwelche künstliche Doppel D Monster.. Das hat nichts mehr mit Schönheit zutun, meiner Meinung nach.. aber jedem das seine



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste