Zum Inhalt

Hormonfreie Verhütung

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Manschkerl
Beiträge: 67
Registriert: 10. Jan 2005, 10:23

Beitragvon Manschkerl » 21. Feb 2007, 15:19

Hi!

Also nach fast zwei Jahren INER bin ich noch immer sehr zufrieden damit, möchte jetzt auch auf die verkürzte Form umstellen, damit ich nicht mehr jeden Tag messen muss, hab ja schon viele Zyklen zum Vergleich!

Lea Contraceptivum hab ich auch schon ausprobiert, ist ok, aber ich mochte das Einführen dann irgendwann nicht mehr! So ist es "natürlicher" ;)
LG Manu ;-)


ConnyAvatar
Beiträge: 19
Registriert: 7. Feb 2007, 13:30

Beitragvon ConnyAvatar » 1. Mär 2007, 22:14

Manschkerl hat geschrieben:Hi!

Also nach fast zwei Jahren INER bin ich noch immer sehr zufrieden damit, möchte jetzt auch auf die verkürzte Form umstellen, damit ich nicht mehr jeden Tag messen muss, hab ja schon viele Zyklen zum Vergleich!

Lea Contraceptivum hab ich auch schon ausprobiert, ist ok, aber ich mochte das Einführen dann irgendwann nicht mehr! So ist es "natürlicher" ;)



wie meinst du das mit dem Einführen?


Und was meinst du mit Natürlicher ?

*ganz grosse nachdenk stirnrunzel*
Blumen sind das Lächeln der Natur.

schnecke33w
Beiträge: 53
Registriert: 11. Jan 2005, 10:11

Beitragvon schnecke33w » 2. Mär 2007, 09:27

Hallo

Ich praktiziere NFP mittlerweile ja schon 16 Jahre (im Moment nicht, weil ich mit unserem 3. Wunschkind schwanger bin) und wir haben anfangs ausschließlich mit Kondomen in der fruchtbaren Zeit verhütet.
Seit einigen Jahren leben wir in der fruchtbaren Zeit "enthaltsam", was den Geschlechtsverkehr anbelangt. Das heißt ja nicht, dass man sich nicht anders nahe sein kann.
Für uns war das ein langer Prozeß und wir haben im Laufe der gemeinsamen NFP-Zeit soviel Respekt vor unserer Fruchtbarkeit und unserem Körper bekommen, dass wir irgendwann einfach, ohne Absprache, enthaltsam waren. Wir haben uns da einfach weiterentwickelt und ich denke die Methode ansich hat da ihren großen Beitrag dazu geleistet.
Dieses Bewußtsein ist langsam in uns gereift.

Natürlich ist das kein Maßstab für andere Beziehungen, denn jeder muss seinen Weg finden und gehen, aber Kondome halte ich für sehr sicher... schließlich hatten wir in all den Jahren auch nie einen "Unfall".

Was das Lea anbelangt ist dieses leider nicht sehr sicher und ich persönlich kenne einige Leaschwangerschaften und Lea-Kinder. Bitte macht euch da nochmals schlau.
Das Lea ist sehr viel unsicherer als z.B. das Dia und deshalb ist das Dia auch vorzuziehen, wenn man sicher verhüten möchte.
Nichts ist so uninteressant als ein Mensch ohne Interesse.

Manschkerl
Beiträge: 67
Registriert: 10. Jan 2005, 10:23

Beitragvon Manschkerl » 2. Mär 2007, 17:13

Hi!

Zur LEA CONTRACEPTIVUM: mit dem Einführen hab ich gemeint: die Lea wird in die Scheide eingeführt und bis vor den Muttermund geschoben. Diese "Unterbrechung" war nicht sooo toll bzw. haben wir noch ein natürliches Spermizidgel dazuverwendet, wodurch das Ganze dann noch länger gedauert hat. Von der Sicherheit her kann ich nichts negatives sagen, ich kenn auch niemanden, der mit ihr schwanger geworden ist. Allerdings kenne ich etliche, die trotz Kondom oder hormonellen Verhütungsmitteln schwanger geworden sind. Die Natürliche Empfängnisregelung sind nicht vor, an den fruchtbaren Tagen Verhütungsmittel zu verwenden, genau das erhöht nämlich das Risiko. Ein "geplatztes Kondom" an den fruchtbaren Tagen...
LG Manu ;-)

ConnyAvatar
Beiträge: 19
Registriert: 7. Feb 2007, 13:30

Beitragvon ConnyAvatar » 2. Mär 2007, 18:43

Manschkerl hat geschrieben:Hi!

Zur LEA CONTRACEPTIVUM: mit dem Einführen hab ich gemeint: die Lea wird in die Scheide eingeführt und bis vor den Muttermund geschoben. Diese "Unterbrechung" war nicht sooo toll


wie so unterbrechung ? nicht vorher eingesetzt?
bzw. haben wir noch ein natürliches Spermizidgel dazuverwendet, wodurch das Ganze dann noch länger gedauert hat. g

ist die unterbrechung bei nichtnatürlichem Spermizid kürzer ?
Blumen sind das Lächeln der Natur.

Manschkerl
Beiträge: 67
Registriert: 10. Jan 2005, 10:23

Beitragvon Manschkerl » 3. Mär 2007, 12:31

Oh doch schrieb ich ja, dass ich es vorher eingesetzt habe! Man kanns natürlich laufend einsetzen, ob man´s dann braucht oder nicht (ich zumindest weiß nicht, ob ich in ein paar Stunden Sex haben werde!

Ne, die Unterbrechung bezog sich auf das Spermizidgel und nicht auf natürlich oder unnatürlich!
LG Manu ;-)


sabibi
Beiträge: 31
Registriert: 5. Nov 2009, 15:10

Re: Hormonfreie Verhütung

Beitragvon sabibi » 20. Nov 2009, 16:15

Ich nehme noch Pillen, aber möchte sie weglassen, weil die Hormone mir nicht gut tun. Ich habe nur noch nichts passendes gefunden. :( Aber werde nachlesen und fragen LEA CONTRACEPTIVUM nachfragen...ist das doch nicht dieselbe wie Nuvaring?

crazyworld
Beiträge: 3
Registriert: 5. Mai 2010, 12:00

Hormonfrei verhüten Lea oder Kondom & cyclotest Computer

Beitragvon crazyworld » 5. Mai 2010, 12:14

:wink: Bei der Verhütung ohne Hormone gibt es gar nicht so viele (sichere) Alternativen:
Ich habe mit NFP begonnen, das war mir dann aber irgendwie zu anstrengend und nervig. Ich bin nach ca. 3 Monaten auf den cyclotest Computer umgestiegen und an den angezeigten fruchtbaren Tagen verhüte ich entweder zusätzlich mit dem Lea Contraceptivum oder mein Partner benutzt ein Kondom. Wir sind damit sehr glücklich, denn auf diese Weise ist die natürliche Verhütung für uns alltagstauglich und langfristig anwendbar geworden.

lg
:D

Silicea2203
Beiträge: 8
Registriert: 29. Sep 2009, 22:54

Re: Hormonfreie Verhütung

Beitragvon Silicea2203 » 24. Aug 2010, 11:51

Hallo :wink:

Ich greife dieses thema mal wieder auf. Ich habe mich jetzt hier so durchgelesen und mich dann auch gefragt ob ich nicht mit NFP verhüten kann und dann, genau wie Crazyworld gesagt hat, mit Lea zusätzlich.

Mich würde das sehr interessieren. ich bin jetzt 19 und nehme seit Januar 2010 die Pille, also da habe ich zum ersten mal angefangen. für mich steht aber fest, das ich die Pille nicht ewig nehmen möchte. Und gucke halt nach Alternativen.
Aber ich weiß nicht, ob das so wirklich in Frage kommen kann, weil ich ja auch erst 19 bin...
Könnt ihr mir da vielleicht ein paar Tips geben?
Das mit Lea und NFP hört sich für mich soweit gut an. Plus dann noch so ein Sprmizidgel. Müsste doch eigentlich schon ziemlich sicher sein.

Liebe Grüße, Silicea :D
Manchmal ist es das Unscheinbare, durch das wir das Wesentliche erfahren

aprikose2012
Beiträge: 3
Registriert: 27. Dez 2011, 17:06

NFP direkt zur Kanzlerin

Beitragvon aprikose2012 » 26. Jul 2013, 17:30

Hallo Leute, hier haben ja schon einige über NFP geschrieben. Momentan läuft gerade eine Abstimmung ob die NFP Beratung, die zum Erlernen der symptothermalen Methode da ist, vom Staat bezahlt werden sollte. Hier hat jemand direkt die Kanzlerin angeschrieben. Vielleicht wird es dann noch einfach hormonfrei zu verhüten, weil sich NFP mit Sicherheit in einem Kurs mit anderen Leuten leichter erlernen lässt. Bisher sind die Kurse doch recht teuer:(

http://direktzu.de/kanzlerin/messages/f ... alle-47512

Lara234
Beiträge: 8
Registriert: 5. Aug 2013, 16:27

Re: Hormonfreie Verhütung

Beitragvon Lara234 » 13. Nov 2013, 19:08

Diese ausführlichen Artikel und Infoseiten machen einem echt neugierig.

Möchte eben auch super gerne weg von der hormonellen Verhütung aber hatte irgendwie nie die Motivation wirklich umzusteigen.

Mal sehen was mein Freund davon hält. Danke für die informative Diskussion.

Beste Grüsse
Lara

Benutzeravatar
Centaurus
Beiträge: 12
Registriert: 22. Aug 2016, 18:19

Re: Hormonfreie Verhütung

Beitragvon Centaurus » 26. Aug 2016, 16:53

ich wusste ja gar nicht, dass es so viele Mitteln gibt. war sehr interessant das alles zu lesen
Viele Grüße,
Centaurus

Benutzeravatar
Susi-Musi
Beiträge: 10
Registriert: 12. Jun 2017, 10:00

Re: Hormonfreie Verhütung

Beitragvon Susi-Musi » 12. Jun 2017, 10:15

Wir verhüten ganz natürlich anhand meiner fruchtbaren Tage. Das heißt 3 Tage Vorher und 3 Tage nachher haben wir kein Sex. Außerhalb der fruchtbaren Tage ist es eigentlich unmöglich schwanger zu werden. Zumindest habe ich jetzt über 10 Jahre gute Erfahrungen damit gemacht.

Gjinos
Beiträge: 13
Registriert: 8. Jul 2017, 20:29

Re:

Beitragvon Gjinos » 10. Jul 2017, 14:12

Bell hat geschrieben:Wild Yam ist aber nicht hormonfrei,nur frei von Chemie. :wink:



Stimmt, ist zwar "Frei" von Chemie, enthält trotz dessen aber "Hormone".

Strelizie
Beiträge: 13
Registriert: 6. Jun 2017, 14:53

Re: Hormonfreie Verhütung

Beitragvon Strelizie » 11. Aug 2017, 15:35

Geht ja wirklich hormonfrei, mit Kondom oder halt Computer: https://www.fertilitaetsmonitor.org/cle ... tsmonitor/



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste