Zum Inhalt

Erste Aloepflanze

Alles über Aloe Vera, Aloe arborescens Miller, Aloe ferox, und alle andern.

Moderator: Angelika

Forumsregeln
Hier gehts um die Pflanze, nicht um Produkte!

Bücher über Aloe Vera - Aloe Vera im Lexikon
APOC
Beiträge: 1
Registriert: 5. Mär 2020, 13:44

Erste Aloepflanze

Beitragvon APOC » 5. Mär 2020, 14:02

Hallo zusammen. :wink:

Mein Vater hat mir aus Spanien 3 kleine Ableger einer wildgewachsenen Aloe mitgebracht, welche nun eingetopft auf der Fensterbank stehen.
Nun bin ich selbst niemand mit einem grünen Daumen, aber da sie ja recht genügsam sein soll, will ich es mal drauf ankommen lassen.

Da ich es vermutlich zu gut gemeint habe, habe ich die in ein Gemisch aus Sand, Kiesel, Erde und (trockenem) Kaffeesatz reingepackt, gegossen mit ein wenig Kakteendünger und nun heisst es warten ob sie was werden.

Einige Blätter sahen schon recht vertrocknet aus, andere wiederum waren komplett abgeknickt nach dem Transport, welche dann auch entsprechend gestutzt worden sind (aus Unwissenheit heraus denke ich mal, das sich komplett abgeknickte Blätter nichtmehr oder nur schwer erholen würden?)
Im Topf selbst ist ein Loch, und hoffe nun das das überschüssige Wasser ablaufen kann und sich nicht staut. 1x pro Woche werde die wohl mal zurückhaltend giessen.


Da ich oft genug von Aloe gelesen habe mit xx cm an Blattstärke - wielange dauert dauert es ca, bis aus einer Jungpflanze kräftige Blätter wachsen?
Ist es sinnvoll, die Pflanze mit einem Vitamingemisch im Wasser zu giessen, um das Wachstum zu beschleunigen oder wäre das unnütz?
Ab wann muss umgetopft werden?
Der Topf ist relativ klein - die Blätter würden schnell raushängen, wenn ich sie nicht mit Hilfsmitteln "anlehnen" würde.

LG von dem neuen ;)
:wink:


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5672
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Erste Aloepflanze

Beitragvon Angelika » 9. Mär 2020, 18:44

Hallo Apoc,

der Topf sollte nicht zu klein sein, denn die Wurzeln werden auch groß und brauchen Platz, dann wachsen sie auch schneller.
Abgeknickte Blätter wachsen nicht mehr an, die kannst du abschneiden.
Wasser sollte gut ablaufen und keine Staunässe sonst faulen sie. Wie schnell sie wachsen kommt auch auf Klima und Wärme an.
In der Regel so 1-2 Jahre. Düngen kann man, ist aber nicht notwendig.

Hier sind ein paar Bilder von einer wildwachsenden Aloe
https://www.natur-forum.de/lexikon/kraeuter/18.html

Viele Grüße
Angelika



   

Zurück zu „Aloe Vera“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast