Ableger nehmen?

Alles über Aloe Vera, Aloe arborescens Miller, Aloe ferox, und alle andern.

Moderator: Angelika

Forumsregeln
Hier gehts um die Pflanze, nicht um Produkte!

Bücher über Aloe Vera - Aloe Vera im Lexikon
Antworten
rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Ableger nehmen?

Beitrag von rine »

Also...ich habe ja ganz viel zur Aloe gefunden, aber das nicht... Seit langem drücke ich mich jetzt davor, die Ableger abzunehmen, weil ich Angst habe, was kaputt zu machen. :oops:
Ich habe da jetzt meine 50 cm hohe Aloe, um ihren Stamm herum tummeln sich erfreulich viele kleine Aloes, aber wie bekomme ich die jetzt in eigene Töpfe? SInd unten dann eigene Wurzeln dran oder wieviel Wurzeltrieb oder was auch immer brauchen sie?
Normal stelle ich mich nicht so deppert an, aber bei der Aloe habe ich irgendwie echt Angst, dass sie mir dabei eingeht... :oops:
Viele Grüße,
Rine

Bild

ingwerfan
Beiträge: 9
Registriert: 14. Feb 2009, 18:16

Re: Ableger nehmen?

Beitrag von ingwerfan »

Hallo, Rine,

ich habe im letzten Jahr von meiner Aloe Vera einen Ableger genommen und eingetopft. Er ist gut angewachsen und möchte bald schon einen größeren Topf. Und bei der Mutterpflanze tummeln sich bereits wieder einige Ableger.
Ich hatte die Aloe aus dem Topf genommen, er war sowie zu klein geworden. Die Ableger haben im Allgemeinen schon kleine Wurzelansätze und lassen sich problemlos abnehmen.

Viel Spaß und liebe Grüße
Kirsten

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Ableger nehmen?

Beitrag von rine »

Nach langem Zögern habe ich es versucht - abtrennen ließ sich da nicht wirklich was und dafür sieht meine Aloe jetzt arg gräulich-rötlich aus und meint,dass sie umtopfen im Allgemeinen und Besonderen echt doof findet. :( Irgendwie fürchte ich, dass unsere Wege sich in nicht allzu ferner Zukunft endgültig trennen werden...kennt jemand ein Mittel, um ihre Laune zu verbessern?
Viele Grüße,
Rine

Bild

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5686
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ableger nehmen?

Beitrag von Angelika »

Normalerweise macht der Aloe das Umtopfen nichts aus!
Steht sie in der Wohnung oder draußen? Bekommt sie vielleicht zuviel Sonne? :???:
Ich stelle meine Aloes im Sommer immer in den Garten unter die Bäume oder Sträucher in den Schatten, das bekommt ihnen sehr gut! Sie bleiben schön grün und saftig!

LG
Angelika

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Ableger nehmen?

Beitrag von rine »

Sie mag keine Sonne?!? :o Oh, oh...... :oops:
Beim Umtopfen ist auch die meiste Erde rausgekommen, ich hoffe, dass die Hauptwurzel nicht verletzt wurde, aber Sonne....die hat sie auf jeden Fall reichlich...gehabt. Ich kenne eine Aloe, die gleich noch umzieht. 8) Vielleicht verzeiht sie mir ja. :(
Viele Grüße,
Rine

Bild

Kyra
Beiträge: 209
Registriert: 4. Jul 2007, 08:55

Re: Ableger nehmen?

Beitrag von Kyra »

Aber wenn es doch ne Wüstenpflanze is, dann sollte sie doch naturgemäß Sonne mögen oder? :???:
Das Mysterium schützt sich selbst.

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Ableger nehmen?

Beitrag von rine »

Ohne direkte Sonne geht es ihr jetzt auf jeden Fall besser. :ratlos: Unser HUnd ist auch ein Wasserhund und hasst Wasser, vielleicht ist das bei Aloes und Sonne ja genauso? :ratlos:
Viele Grüße,
Rine

Bild

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5686
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ableger nehmen?

Beitrag von Angelika »

Aloes mögen schon Sonne, aber Topfpflanzen vertragen die heiße Sonne nicht, die Blätter werden braun und trocknen aus.
Die Aloes im Freiland haben tiefere Wurzeln und vertragen die Sonne gut, bei starker Trockenheit werden die äußeren Blätter auch braun. Wenn es wieder etwas feuchter wird erholen sie sich auch wieder gut.

Viele Grüße
Angelika

-


Antworten