Aloe Gel im Net

Alles über Aloe Vera, Aloe arborescens Miller, Aloe ferox, und alle andern.

Moderator: Angelika

Forumsregeln
Hier gehts um die Pflanze, nicht um Produkte!

Bücher über Aloe Vera - Aloe Vera im Lexikon
Antworten
Jona
Beiträge: 65
Registriert: 30. Mär 2003, 17:19

Aloe Gel im Net

Beitrag von Jona »

Hallo,

kann mir jemand eine Link zu einer Internetseite geben, wo ich günstig Aloe Gel bekomme, das keine Konservierungsstoffe hat?
Ich habe es schon bei uns im Reformhaus probiert, die haben aber nur mit Konservierungstoffen. Warum aber mit kaufen, wenn es auch ohne gibt, sondern nur mit Vitamin D und E ?

Thx! :wink:
Liebe Grüsse

Jona

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Hallo Jona,

diese Links sind meistens Verkaufsseiten :eek: - dato empfehle ich dem Poster, Dir persönlich eine Mail zu schicken ;)
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Beitrag von Bart »

Hallo

mir auch einer ne Bezugsquelle oder vielleicht auch mehrere nennen wo man Aloe Vera Gel ohne Konservierungsstoffe herbekommt????

Jona
Beiträge: 65
Registriert: 30. Mär 2003, 17:19

Beitrag von Jona »

Hi Bart,

wenn ich was bekomme, dann schicke ich es dir!
Liebe Grüsse

Jona

Fran
Beiträge: 1
Registriert: 21. Dez 2003, 22:15

Beitrag von Fran »

Hallo Bart!

Wir haben seit 10 Jahren mit Aloe Vera Produkten zu tun; das es aber Aloe Gel ohne Konservierungsstoffe zu kaufen gibt kann ich mir kaum vorstellen. Wie soll es den haltbar gemacht werden ohne Chemie?


Grüsse aus Fuerteventura
Fran

Jona
Beiträge: 65
Registriert: 30. Mär 2003, 17:19

Beitrag von Jona »

Hi,

habe schon eine Link bekommen. In dem Gel ist nur Potassium Sorbate drin. Kann mir einer sagen, was das genau ist?

:wink:
Liebe Grüsse

Jona

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Hallo Jona,

schau mal hier, da habe ich das erklärt:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... =potassium
:wink:
MfG
Kräuterfee

Daniel2003
Beiträge: 1
Registriert: 23. Dez 2003, 16:59

natürliche stabilisierung

Beitrag von Daniel2003 »

FLP verwendet zur Stabilisierung seines Aloe Gels natürliches Vitamin C. Chemische Zusätze sind soweit ich weiß keine vorhanden. Wer mehr wissen schreibt bitte eine Mail an Daniel.Petermann@asdt.net, weil Werbung darf ich hier ja keine machen...

Rebekka
Beiträge: 57
Registriert: 23. Okt 2003, 20:53

Beitrag von Rebekka »

Hallo Daniel,
dann schau doch mal auf die Inhaltsangaben der Kanister. Da steht u.A. Natriumbenzoat, was zwar in Pflanzen auch natürlich vorkommt aber als Konservierungsstoff doch chemisch hergestellt wird. (Sagt Dir aber bei FLP niemand, das mußt Du selbst herausfinden).
Ich bin allerdings auch der Meinung, daß ein Fertigprodukt nicht ohne Konservierung auskommt, denn die Aloe oxydiert zu schnell.
Wer ohne Konservierungsstoffe auskommen will, muß sich den Saft aus dem Frischblatt selbst herstellen und innerhalb weniger Tage aufbrauchen.

:wink: LG Rebekka :wink:

Jona
Beiträge: 65
Registriert: 30. Mär 2003, 17:19

Beitrag von Jona »

Hi,

danke für die Antworten und merry x-mas zusammen.

:flower:
Liebe Grüsse

Jona

enjoy
Beiträge: 7
Registriert: 29. Dez 2003, 16:49

Beitrag von enjoy »

hallo!

grundsätzlich gibt es aloe-säfte mit und ohne konservierungsstoffe!


säfte ohne:
diese säfte werden pasteurisiert um sie haltbar zu machen. meist gibt es sie nur in 0,5 liter abfüllungen, weil sie sich nach dem öffnen nicht so lange halten.
vorteil: ideal für leute, die auf fast alle konservierungsstoffe allergisch reagieren oder diese aus anderen gründen ablehnen
nachteil: durch die hitzebehandlung werden viele der kostbaren enzyme und andere empfindliche aloe-bestandteile zu nichte gemacht. gerade dem so wichtigen "feinstofflichen" zusammenspiel schadet diese prozedur.

säfte mit:
hier hat fast jeder hersteller seine eigene philosphie und sein eigenes verfahren. die frage sollte nicht lauten, ob konservierungsstoffe drin sind, sondern welche und in welcher menge. dies ist von hersteller zu hersteller verschieden. wer auf einen bestimmten konservierungsstoff bzw. aloe-saft allergisch reagiert, für den lohnt es sich durchaus auch einmal die säfte andere produzenten zu probieren. man sollte konservierungsstoffe nicht grundsätzlich verteufeln - gerade die zugelassenen lebensmittelkonservierungsstoffe sind in den meisten fällen unbedenklich. gute aloe-säfte haben ohnehin nur eine minimale menge an konservierungsstoffen zum inhalt, der meist im zu vernachlässigenden bereich liegt.
vorteil: der saft wurde nicht durch hitze behandelt (besonders den frischpflanzensäften kommt dies zu gute - säfte aus konzentratrückgewinnung sind ohnehin tot), die geöffnette flasche hält locker 2 wochen im kühlschrank durch
nachteil: allergiker sollten genau wissen auf welche konservierungsstoffe sie reagieren und müssen entsprechend überlegt und achtsam den saft auswählen (aber das müssen sie sowieso bei jedem nahrungseinkauf), des weiteren übertreiben es leider einige hersteller mit den mengen an konservierungsstoffen. hier gilt: man darf die konservierungsstoffe nicht schmecken - ein saft der deutlich sauer schmeckt, hat meist erheblich mehr drin als nötig ist.

übrigens gibt es auch hersteller, die ihren saft wärmebehandeln UND konservierungsstoff zusetzen.

ich persönlich favorisiere eindeutig kalt gepresste und kältestabilisierte frischpflanzensäfte mit (einem minimalen anteil an) konservierungsstoffen gegenüber den pasteurisierten säften. wenn ich eine saure gurke aus dem glas esse, nehme ich mit einem mal mehr sorbinsäure auf, als mit meinem jahresverbrauch an aloe-saft :-)
für mich persönlich ist viel entscheidender:
- wie und wo werden die pflanzen angebaut
- wie und wann werden sie geerntet
- wie erfolgt die verarbeitung
- was kommt zusätzlich in den saft rein (süssungsmittel, aromen, verdickungsmittel wie xantan, pflanzenfasern, honig oder sonstige unsinnige "kosmetik")

-


Antworten