Zum Inhalt

KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

camcleo
Beiträge: 7
Registriert: 6. Okt 2007, 17:30

KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon camcleo » 7. Feb 2008, 15:19

Hallo bin wieder einmal hilflos :eek: und brauche einen Rat. Mir wurde letzte Woche im Unterkiefer eine Wurzelbehandung gemacht.Ich bin rechtzeitig hin, damit es nicht noch schlimmer wird, weil ich schon einmal zu lange gewartet habe. Mit dem Zahn habe ich noch etwas Probleme und kann noch nicht fest zubeisen. Das macht mir aber weniger Sorgen. Unten am Kiefer ist es bei mir dick, wenn ich mit der Zunge durchfahre. Es fängt beim behandelten Zahn an und geht noch 2 Zähne weiter. Meine Backe ist auch etwas angeschwollen. Schmerzen habe ich an dieser Stelle nicht. Nur wenn ich fester drauf drücke spüre ich einen Druck. Erst dachte ich es war von der Spritze, weil die Ärztin in diesen Stellen eingestochen hat und ich die Einstiche noch längere Zeit gespürt habe.Am Montag war ich deshalb nochmals beim Zahnarzt, der mir sagte das es jeder 4te Patient hat und ich solle Antibiotika nehmen.Ich sagte ihm aber das ich diese nicht vertrage. Er sagte, er könnte auch noch etwas anderes machen das wäre im Moment aber zu umständlich. Ich hatte vor einem 3/4 Jahr auch etliche Probleme bei dem Zahn nebendrann , der auch Wurzelbehandelt wurde. Allerdings habe ich da bis auf den letzten Drücker gewartet bis ich höllische Zahnschmerzen hatte. Dieser Zahn wurde mir zum Schluß gezogen. Ich bekam auch Antibiotika verschrieben, bekam Hautausschlag und hatte ein viertel Jahr mit meinem Darm Probleme da ich einen emfindlichen Darm und Laktose Intolleranz habe.Ich möchte diese Qual wenn möglich nicht wieder durchmachen bin darauf hin zu meiner Heilpraktikerin gegangen die mir ein Pflanzliches Penicillin Notakehl und noch Odonton verordnet hat. Ich weis das manche Ärzte auch gegen diese Heilmethode sind, aber mir wurde bei Ihr schon manchmal geholfen. Seit Montag Abend nehme ich diese Medikamente und es hat sich bis jetzt nichts geändert weder besser noch schlechter .Ich bin aber trotzdem verunsichert, das ich etwas falsch mache und nah dran die Antibiotika ein zu nehmen, weil man mir sagte, das der Kiefer eitern und angegriffen werden kann . Könnten Sie mir einen Tip geben? LG Marion :wink:


Benutzeravatar
Jakobe
Beiträge: 54
Registriert: 20. Jan 2008, 22:14

Re: KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon Jakobe » 7. Feb 2008, 17:25

Bei Zahnschmerzen, Zahnvereiterungen und Abszessen habe ich mich und meine Familie immer mit Kohlblattauflagen bzw. Tampons direkt im Mund behandelt. Niemand von uns hat je Antibiotika oder sonst was einnehmen müssen.
Wenn Du mehr wissen willst, kannst Du Dir mein Kohlbuch downloaden,
Du findest es hier:
http://72342.homepagemodules.de/t1223f6 ... lbuch.html

Gute Besserung!

Jakobe

Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Re: KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 7. Feb 2008, 18:11

Hallo, eine Beurteilung Ihres Falles ist aus der Entfernung schwierig.Aber ich will versuchen,Ihnen meine Vermutungen verständlich zu machen.Meines Erachtens nach kommen 3 mögliche Ursachen unfrage:
1.) Es handelt sich tatsächlich um die Folge der Injektion.Ein kleines Blutgefäss könnte getroffen worden sein (was man trotz "Aspirationsprüfung" v o r dem injizieren, als Vorsichtsmassnahme, dennoch nicht immer vermeiden kann ) .In solchen Fällen bildet sich ein Hämatom (Blutung in's Gewebe).Die Folge sind Schmerzen und Weichteilschwellung.Geht nach einigen Tagen von selbst zurück,sobald das Blut resorbiert ist.Kann "blaue Flecken" an Unterkiefer und Hals geben.Die ganze Sache ist in der Regel harmlos
2.) Einen Sprtzenabzess kann man wohl ausschliessen,da ich annehme,dass Ihre Zahnärztin eine sterile Kanüle benutzt hat.In einem sochen Fall wären allerdings Antibiotika angezeigt.
3.) Für viel wahrscheinlicher halte ich eine sog."Exazerbation" von Keimen,also ein mobil-werden von Bakterien,was häufig geschieht,wenn man an einem Zahn arbeitet (Erschütterug etc.),in dem bereits einer oder mehrere Pulpen (Nerven) abgestorben sind.Dann gibt es für eine gewisse Zeit vielleicht nur hin und wieder gewisse Empfindungen,die dann auch mal wieder weggehen.Der Körper hat souisagen gerade noch fast alles "im Griff".Dann kommt die (notwendige ! )zahnärztliche Manipulation und schon gehts los,wie vermutlich jetzt bei Ihnen.
Was ist zu tun? Ich würde einen solchen Zahn wieder öffnen und die provisorische bzw.endgültige Wurzelfüllung wieder entfernen,damit die Sache "Luft bekommt" und Gase oder möglicher Eiter abfliessen können.Reicht das nicht aus,müssen auch hier evtl. Antibiotika ran,im schlimmsten Fall eines Abzesses dessen chirurgische Öffnung (Incision).
Bitte sehen Sie sich doch meinen Beitrag hier oben im Forum betr. Wurzelbehandlung dazu einmal an.
Noch ein Wort zu den Antibiotika:
1.) sie wirken kaum, solange sich der Prozess noch im Knochen abspielt.In der Regel sind sie erst angezeigt,wenn der Prozess nach aussen oder innen in die Weichteile durchgebr
ochen ist.
2.)Die A. werden leider im allgemeinen "nach Schema F "verschrieben,also ohne jegliche Rücksicht darauf,ob die Erreger tatsächlich darauf reagieren und ob das Mittel für den Patienten individuell verträglich ist. Abhilfe kann da nur ein vorheriger Test mit einer der biophysikalischen Methoden (EAV,Bioresonanz,Vega Test oder auch Kinesiologie ) schaffen.
Gegen die üblichen Darmirritationen kann man dann aber im Vorwege schon entspr. Naturmittel einnehmen.Gute Besserung, Dr.Ebhardt

Benutzeravatar
Manuela
Beiträge: 47
Registriert: 14. Jan 2004, 16:49

Re: KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon Manuela » 8. Feb 2008, 09:26

Liebe Marion,
ich würde Ihnen dringend raten den Zahnarzt zur Abklärung nochmals auf zu suchen um eine endgültige Abklärung zu erwirken.
Bei der von Ihnen geschilderten Antibiotika Unverträglichkeit - wäre es wichtig für den Zahnarzt aber auch für jeden weiteren Arzt zu erfahren welches Antibiotika das war.

Herzliche Grüße Manuela

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon Vitamin-B17 » 11. Feb 2008, 17:36

Ich habe viel über "Kolloidales Silber" als Antibiotika-Ersatz gelesen.
Es gibt viele Erfahrungsberichte im Internet.
Ein Versuch wäre es sicher wert.

camcleo
Beiträge: 7
Registriert: 6. Okt 2007, 17:30

Re: KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon camcleo » 11. Feb 2008, 20:32

Danke für die Antworten.
Ich finde es toll, das ich so hilfreiche Nachrichten bekommen habe. :lol:
Mittlerweile ist das geschwollene an meinem Kiefer zurück gegangen.
Ich habe mir jeden Tag ein kleines Kohlblatt an die Stelle gelegt,wo es dick war.
Was mir letzendich geholfen hat weis ich nicht, ob es die Medikamente von der Heilpraktikerin waren oder das Kohlblatt . Wichtig ist es aber, das es auch ohne Antibiotika besser geworden ist. Das mit dem Koidales Silber ist auch ein sehr guter Tip, das hätte ich auch noch versucht.
Besten Dank nochmal!
Herzliche Grüße Marion :wink:


camcleo
Beiträge: 7
Registriert: 6. Okt 2007, 17:30

Re: KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon camcleo » 17. Mär 2008, 21:04

Hallo habe wieder ein Problem mit meinem Wurzelbehandelten Zahn. Ich dachte die Sache wäre erledigt, aber leider habe ich mich getäuscht. Meine Schwellung ging ja glücklicher Weise ohne Antibiotika weg, aber ab und zu habe ich trotzdem noch etwas Probleme. Schmerzen habe ich nicht direkt. Manchmal habe ich so ein Druckgefühl im Kiefer und wenn ich auf den Zahn drauf klopfe es es unangenehm und zieht etwas. Bei meinen anderen Zähnen spüre ich nichts. Da ich eine Krone drauf haben möchte, sollte der Zahn keine Probleme machen. Letze Woche hatte ich einen Termin bei meinem Zahnarzt der auch Oralchirurg ist.Beim Röntgen hat man nichts gesehen und mir wurde gesagt, das es schon sein kann, wenn etwas am Kiefer ist, das man das auf dem Röntgenbild nicht sehen kann. Er meinte, das man den Zahn ziehen müsste oder eine Wurzelspitzenresektion vornehmen. Da ich vor und hinter diesen Zahn eine ´Lücke habe :sad: , gebe das eine sehr große Lücke. Ich habe mich für die Wurzelspitzenresektion entschieden, damit der Zahn erhalten bleibt. Nun bin ich aber total unsicher und habe Angst das wenn er den Kiefer auf macht und nichts findet, wäre die Behandlung ja umsonst gewesen. :oops:
Leider habe ích in Punkte Krankheiten schon öffters schlechte Erfahrungen gemacht und bin ein gebranntes Kind :eek: , deshalb bin ich auch so unsicher.
Was würden Sie an meiner Stelle machen?

Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Re: KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 18. Mär 2008, 11:30

Hallo,schauen Sie sich nochmal meinen obigen Beitrag "Grundsätzliches zu Weisheitszähnen und Wurzelbehandlung" an.Dem ist nichts hinzuzufügen ! Bezgl. einer Jonophorese-Behandlung (auch Depotphorese genannt) können Sie im Internet nachschauen oder sich bei der Zahnärztekammer Ihres Bundeslandes erkundigen,wer so eine Behandlung anbietet. Guten Erfolg, Dr.Ebhardt

maetzje
Beiträge: 1
Registriert: 2. Okt 2005, 18:55

Re: KIEFER IST GESCHWOLLEN MÖCHTE KEIN ANTIBIOTIKA EINNEHMEN

Beitragvon maetzje » 8. Aug 2009, 16:11

Mit kolloidalem Silber wäre ich vorsichtig. Die Meinungen sind geteilt. Hier ein nachdenklich stimmender Bericht:
http://www.toxcenter.de/artikel/Silber- ... lergie.php

Meine Tochter litt mit 1 Monat schon an Keuchhusten. Keine Impfung (in dem Alter sowieso noch nicht, bin aber auch Impfgegner) und kein Antibiotika (in vielen unabhängigen Berichten wurde SIDS mit Antibiotika-Vergabe während einer solchen Erkrankung in Verbindung gebracht).
Also war ich auch zunächst hellauf begeistert, als ich diverse Berichte über k. Silber gelesen hatte. Aber das Risiko war mir dann doch zu hoch (Silber im Körper, wenn auch kolloidal... kann eigentlich nicht gut sein, auch in geringen Dosen).

Matti



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast