Zum Inhalt

Kältegefühl im Hals

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Bambini
Beiträge: 1
Registriert: 17. Feb 2019, 20:51

Re: Kältegefühl im Hals

Beitragvon Bambini » 17. Feb 2019, 21:01

Hallo Leute , hab mich jetzt extra nur wegen dem Thema hier angemeldet !
Also ich habe auch dieses Kälte Gefühl im Rachen / Hals , ich dachte erst es wäre Sodbrennen da ich dies noch nie hatte . Familie und Freunde erklärten mir das Gefühl davon , dennoch war es für mich kein brennen sondern Kälte .... Niemand verstand mich und tut es bis heute nicht , deshalb bin ich froh diesen Forum gefunden zu hqben ! Ich Lies heraus das eine Eine Schulddrüsen Erkrankung haben so wie Panikattacken , das habe ich beides . Die Frage ist jetzt meint ihr wirklich das kommt davon ?
Meine Symptome : Kälte als würde ich ein Eis Bonbon lutschen , das Gefühl als würde da was hoch kommen 🤢 dennoch ist es das nicht , durch Nase atmen ist schlimmer als durch den Mund und ich habe es auf der linken Seite an der Mandel vorbei .....!
Weis jemand schon etwas ? Ich würde mich freuen über eine Antwort Lg


iSwiss
Beiträge: 1
Registriert: 19. Mär 2019, 15:43

Re: Kältegefühl im Hals

Beitragvon iSwiss » 19. Mär 2019, 15:58

ich habe das Kältegefühl seit einem halben Jahr. Es ist auch in der Nase wie kurz bevor man krank wird, so kribbelig; Nur, weder Fieber noch Auswurf noch Husten.
Ich war beim Lymphdrainage (nix gebracht) und beim Chinesen (TCM) der hat es dann rausgefunden. Es sei etwas chronisches und es könne durch falsche ERnährung od. ähnlichem über längere Zeit entstanden sein. Gleichzeitig habe ich Bauchschmerzen wie bei einer Gastritis jedoch, nach dem CHinesen entdeckt, dass es tatsächlich besser wird wenn ich wie der Chinese empfohlen hat, keine kalten Getränke, Essen oder Luft zu mir nehme. Es geht besser auch mit der Lunge, muss aber wenn es nicht über 24 Grad ist ein Mundschutz tragen um die Luft zuvor aufzuwärmen. Es geht nur zögerlich vorwärts aber die auftretenden Kopfschmerzen sind weg. Davor hatte ich Termine beim Immunologe, Pneumologen, Hausarzt was alles nix ergeben hat. Die hatten immer noch auf eine hartnäckige Erkältung tendiert und tätsächlich habe ich mich immer schlapp gefühlt und Kopfschmerzen gehabt. Ich hoffe auch dass die wärmer werdende Luft und die warmen Speisen mit Suppe und Tee weiter die Situation verbessern. Es stimmt davor hatte ich immer viel aus dem Kühlschrank konsumiert, Getränke wie auch Essen. Hoffe es hilft hier jemandem und man könnte in paar Wochen austauschen obs Fortschritte gibt.
Einen Gruss
iSwiss



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast