Zum Inhalt

Mundgeruch

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

sarasota1
Beiträge: 2
Registriert: 29. Jun 2005, 19:03

Ungeklärter Mundgeruch

Beitragvon sarasota1 » 29. Jun 2005, 19:11

Hallo.
Ich leide unter Mundgeruch, dass ich mir nicht erklären kann. Selbst 5 Minuten nach dem Zähneputzen ist er wieder da.
Ich Bürste auch immer meine Zunge mit ab. Und benutze Mundspülungen. Ich habe sehr gesunde Zähne, also liegt es auch nicht an denen.
Mir fällt leider nichts mehr eine. Kaugummi kauen die ganze zeit mag ich ncht mehr.
Bitte antworten wenn man mir einen guten Rat geben kann.
Danke und Grüße
Niki


Benutzeravatar
Michael L.
Beiträge: 200
Registriert: 22. Apr 2003, 13:20

Beitragvon Michael L. » 29. Jun 2005, 19:50

Hallo,

wenn du dir ganz sicher bist, dass der Geruch nicht aus dem Mund kommt (worauf es scheinbar hindeutet), dann würde ich mal Speiseröhre/Magen und die Lunge untersuchen lassen.

Die Ursachen können da vielfältig sein.

wadenbeisser
Beiträge: 9
Registriert: 17. Mai 2005, 13:23

Helicobacter der Verursacher?!

Beitragvon wadenbeisser » 29. Jun 2005, 20:25

@sarasota1

Wenn Zahn- / Mundpflege normal durchgeführt wird und trotzdem "Mundgeruch" auftritt, dann denke mal an einen Helicobacter!

Bei meiner Frau ist das eben so!

Gruß
wadenbeisser

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 29. Jun 2005, 21:10

Hallo Niki,

alle bereits erwähnten Ursachen können in Frage kommen ... aber ebenso ein bakterieller Zahnherd, der keine sonstigen Beschwerden macht, und der evtl. sogar im Röntgenbild nicht eindeutig zu erkennen ist. Ich erlebe das immer wieder .. gerade erst vor einigen Tagen bei einer Frau, die wegen starken Mundgeruchs (mit angeblich intakten Zähnen) zu mir in die Praxis gekommen ist. Eine EAV-Testung hat hier schnell die Ursache (nämlich den bakteriellen Zahnherd) ans Tageslicht gebracht.

Ich empfehle Dir also, mal einen "ganzheitsmedizinischen" oder "biologischen" Zahnarzt und/oder einen Heilpraktiker aufzusuchen, der mit bioelektronischen Testverfahren (EAV, Vega, MikroTest ...) arbeitet. Der Therapeut wird natürlich u.a. auch auf die bereits angesprochene Helicobacter-Infektion (Magenbakterium) testen, da diese (ebenso wie eine verdeckte Nasennebenhöhlen,- oder Mandelentzündung u.a.) eine weitere häufige Ursache für Mundgeruch darstellt.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Mundgeruch

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 30. Jun 2005, 22:19

Hallo Paul,ich schätze Ihre Kommentare im allgemeinen ganz ausserordentlich,aber heute muss ich Ihnen mal widersprechen. Mundgeruch kann nie und nimmer von einem Zahn-oder Kieferherd ausgehen.Der spielt sich im Kieferknochen ab und da dringt nichts nach aussen.Selbst bei einer unentdeckten Fistel wäre ich skeptisch.Aber die Zähne sind ja angeblich gesund.Neben den bereits erwähnten Nasennebenhöhlen,Mandeln,Atemwegen und Magen/Darm erregern (nicht nur Heliobakter ! ) kämen infrage z.B.eine versteckte Karies unter einer Krone oder Zahnfleischtaschen,evtl.auch nur die über einem nur halb durchgebrochenen unteren Weisheitszahn.Im übrigen alles,was den pH-Wert des Speichels beeinflussen kann, möglicherweise auch Lebensmittel und bestimmte Getränke.Somit wäre ein Allround-Test sicher anzuraten. Besten Gruss,Dr.Ebhardt

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Mundgeruch

Beitragvon paul » 30. Jun 2005, 23:57

... Mundgeruch kann nie und nimmer von einem Zahn-oder Kieferherd ausgehen.Der spielt sich im Kieferknochen ab und da dringt nichts nach aussen...
Diese Aussage wundert mich jetzt aber ein wenig. Sie führen doch auch EAV Testungen durch. In meinem oben erwähnten Fall hat sich meine Diagnose durchaus auch zahmedizinisch bestätigt. Es war eine stumme Pulpitis unter einer Krone bei 47 ... sowas gibt´s auch ;) .. und wurde vom bisherigen Hauszahnarzt der Pat. nicht erkannt. :-?
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)


sarasota1
Beiträge: 2
Registriert: 29. Jun 2005, 19:03

Danke für die Antworten.

Beitragvon sarasota1 » 1. Jul 2005, 15:13

Vielen Dank,
Ich habe jetzt endlich viele anregungen gefunden und neue Hoffnung dass ich es mal loswerden kann.
Wenn Mundgeruch mit Weißheitszähne zu tun haben, könnte das durchaus der Grund sein. Der letzte steht kurz vor dem durchbruch. Die anderen 3 sind schon draußen.
Wegen des Ph -Wertes im Mund. Welche Getränke können so etwas beeinflußen und welcher ph Wert ist im Mund gesund?
Ich werde mir diesen Sommer die Weißheitszähne ziehen lassen.
Hoffe das es dannach weg ist.
Für weitere anregungen bin ich denoch dankbar.
mfg
Nicola

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

@Paul

Beitragvon SeeBär » 1. Jul 2005, 20:23

Moin Paul,
kann Dich nur bestätigen: Pulpitis unter Krone oder Teilkrone habe ich ebenso so schon mit der Begleitung eines Foetor ex ore festgestellt...
Lieben Gruß...
SeeBär ( der heute wieder in der Nordsee bärigen Spass hatte... :cool: )

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: @Paul

Beitragvon paul » 1. Jul 2005, 21:48

... kann Dich nur bestätigen: Pulpitis unter Krone oder Teilkrone habe ich ebenso so schon mit der Begleitung eines Foetor ex ore festgestellt...
Moin Seebär,
scheinbar wird dieses von einigen Zahnmedizinern wohl anders gesehen und somit vielleicht übersehen ;)
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

kitekati
Beiträge: 14
Registriert: 11. Mai 2005, 20:19

Beitragvon kitekati » 2. Jul 2005, 23:53

Ich würde auch eine evt. chronische Infektion im Bereich der Mandeln nicht außer Acht lassen! Deshalb aber nicht gleich zur OP überreden lassen!!

Liebe Grüße,
Kati ;)

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 4. Mär 2007, 23:42

Beitrag von norm verschoben


Anmeldungsdatum: 04.03.2007
Beiträge: 1

Verfasst am: 04 März 2007 20:56 Titel: was tun bei mundfäule/mundgeruch

--------------------------------------------------------------------------------

hi, ich bin das erste mal hier un kenn mich hier nochnicht so aus... also fals der beitrag im falchen forum gelandet is plz nicht löchen ;o)

also

ich habe schon über einen sehr langen zeitraum hinweg mundgeruch und habe schon alles mögliche versucht, damit das weggeht aber leider ohne erfolg.

habe häufig einen trockenen rachen (jedoch ist der mondgeruch ach vorhanden wenn der rachen nicht sehr trocken ist) , dazu kommen bläschen auf der zungen und oft verstopfte nase/nebenhölen.

ich hab schon so ziemlich alles mögliche versucht damit es weggeht aber ohne erfolg...
also an der mundhygiene kann es nicht liegen da ich mir 3-4 ma am tag die zähne putze.

un ich komme echt nicht dahinter was es sein könnte...
zum arzt zu gehen is mir unangenehm da das eher ein recht "peinliches" thema ist(finde ich zumindest)

ich suche also nach hilfe , nach medikamenten die ich dagegen einnehmen kann o.a. ´

schonmal danke im foraus ;o)

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 5. Mär 2007, 07:23

Hallo norm...

bei Problemen in der Mundhöhle musst du leider zum Arzt, weil HPs das nicht behandeln dürfen.

Bei dir scheinen ja einige Probleme auf einmal zusammen zu kommen.

Die verstopfte Nase könnte ein Hinweiß auf eine chronische Nebenhöhlenentzündung sein, die eine der gängigsten Ursachen für Mundgeruch sein kann. (die Nebenhöhlenentzündung dürftest du auch von einem HP behandeln lassen).

Auch die Aphten (Bläschen) auf der Zunge und der trockene Mund könnten den Geruch verursachen (damit musst du zum Zahnarzt).

Natürlich kommt auch ein Loch in einem Zahn für dieses Problem ursächlich in Frage.

Dann besteht noch die Möglichkeit eines Infekts im Verdauungstrack. Auch das kann Mundgeruch verursachen.

Vielleich kannst du dich ja mal austesten lassen (EVA, Bioresonanz, Tensor). Peinlich brauch dir das auf keinen Fall zu sein. So lange du den Geruch nicht fahrlässig (mangelnde Zahnhygiene kommt ja nicht in Betracht) verursachst, sehe ich keinen Grund, warum du dich schämen solltest und ganz offensichtlich beeinträchtigt dich der Geruch ja stark, weil du ihn sonst hier nicht thematisieren würdest. Lass dir von einem Arzt, Zahnarzt oder Heilpraktiker helfen, damit du den Mundgeruch schnell genug weg bekommst, bevor er vielleicht nicht mehr zu heilen ist!
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

norm
Beiträge: 2
Registriert: 4. Mär 2007, 19:46

Beitragvon norm » 5. Mär 2007, 13:10

danke erstmal für deine antwort @ ginkoblatt :)

aber muss ich desshalb zu einem arzt oder gibt es medikamente dagegen frei in der apotheke zu kaufen?

das problem mit den nebenhöhlen ist , dass ich das schon über lange zeit habe wobei ich dagegen schon so ziemlich alles versucht habe...
von ACC über Sinusitis bis zu Antibiotikum und das alles hat nichts geholfen...
un nu weiß ich halt auch nicht weiter was ich da noch tun könnte, denn antibiotikum müsste ja bekanntlich gegen so ziemlich alles helfen :-?

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 5. Mär 2007, 15:01

Hi norm...

du wirst niemanden im ganzen Forum finden, der dir hier mal so locker eine Diagnose stellt. Dazu muss der Behandler seinen Patienten schon "real" untersuchen. Erst wenn die Diagnose klar ist, wird dir der Behandler der dich auch untersucht hat, ein passendes Mittel empfehlen.

Eine Sinusitis kann man uU auch mit Akupunktur behandeln... zusätzlich (oder auch ausschließlich) könnte man phytotherapeutische Mittel anwenden, die bei Nebenhöhlenentzündung ebenfalls sehr gute Wirkungen zeigen.

Liegt dein Problem an den Aphten(Bläschen) im Mund darf (per Gesetz) nur der Zanharzt daran rumdoktern, auch wenn es dazu so einige gute Mittelchen gibt.

Beide Probleme zeugen aber von einer gestörten/geschwächten Immunabwehr, die du auch behandeln lassen solltest....

aber bitte nicht in die Apotheke rennen und irgendetwas einnehmen... damit könntest du dir in deinem Zustand noch richtig schaden.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 5. Mär 2007, 15:37

Halo Norm,

erstmal herzlich willkommen bei uns :D

und schau dich einmal mit der Suchfunktion um, da findest du schon einige Beiträge über Nebenhöhlenentzündungen ;)

und über Mundgeruch gibt es auch noch ein Thread ;)

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... mundgeruch

Und wie Gingoblatt schon geschrieben hat, können wir hier keine Diagnose stellen oder eine Therapieempfehlung machen.

Viele Grüße
Angelika



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast

cron