Warum man die "Great Barrington Declaration" NICHT unterschreiben sollte

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Antworten
Medizinmann99
Beiträge: 158
Registriert: 26. Nov 2005, 15:32

Warum man die "Great Barrington Declaration" NICHT unterschreiben sollte

Beitrag von Medizinmann99 »

Warum man die "Great Barrington Declaration" NICHT unterschreiben sollte

Man kann das aus den folgenden Gründen nicht unterschreiben:
https://wrenchinthegears.com/2020/10/13 ... is-needed/

Dummerweise existiert dafür noch keine deutsche Übersetzung. Ich hab unten mal das Filetstückerl übersetzt.

Sinn und Zweck der Deklaration ist offensichtlich, dass die Leute freiwillig durch ihre Unterschrift zustimmen, dass

1.) Die Coronakrise “legitim” ist.
2.) Der PCR Test valid (medizinisch aussagekräftig etc.) ist.
3.) Dass wir “bestimmte Menschengruppen” - die gesund sind - (durch Zwangsmaßnahmen) besonders schützen müssen, genannt "fokussierter Schutz".
(Das können dann also auch z. Bsp. Kinder sein, wie die Autorin vermutet, offenbar im Rahmen einer Lungenentzündung bei Kindern, im Rahmen eines weiteren "Gesundheitsereignisses" im Zusammenhang mit Impfungen von Kindern.)
4.) Man stimmt zu, dass es sozial akzeptabel ist, Ältere zu isolieren, einschließlich von Familienmitgliedern.
5.) Man stimmt zu, dass das derzeit laufende Kinder-Impfprogramm vorangetrieben werden soll und eine “Priorität” darstellt.

D.h. also man bestätigt damit, dass man mit all dem einverstanden ist und bestätigt sein Einverständnis dazu schriftlich.

D.h. wer das unterschrieben hat, hat das bestätigt und den “Eliten” damit die Vollmacht ausgestellt, das alles in dieser Form weiter zu machen und weiter voranzutreiben.

Daher wird das auch in den Massenmedien erwähnt und verbreitet, möglichst viele sollen das unterschreiben, denn das legitimiert die Krise, die Tests, die Maßnahmen etc..

Antworten