Zum Inhalt

wieder krank... Erkältung, Immunsystem schlapp ?

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

wieder krank... Erkältung, Immunsystem schlapp ?

Beitragvon nocoda » 15. Jan 2004, 12:42

Hallo meine Lieben,
ich habe jetzt mir so Einiges hier durchgelesen, da mich die Erkältung mal wieder erwischt hat. Aber irgendwie dauert die Gesundung zu lange...

Geht das nicht auch schneller ?!?

Momentan nehme ich Echanacea-Tabletten (Schüssler-Salze nicht mehr, habe die aber bis vor ein paar Tagen genommen) und (darf man das schreiben ?!?) Meditonsin. Aber zunehmend gehts mir schlechter.
Was also machen???? :???:

Im Grunde kann ich mir wieder einen Ausfall nicht erlauben. Muß meine Tochter von der Schule abholen usw usw.

Ich frage mich sobieso, ob mein Immunsys irgendwie auf Urlaub ist, oder weshalb kriege ich immer die volle "Ladung" ab ? :-?

Ist schon frustrierend...

Habt Ihr einen Rat?

DANKE

*liebe Grüsse
nocoda
Keinen Rosenstock ohne die "Unterwelt" des Erdbodens...


Benutzeravatar
Avila
Beiträge: 6
Registriert: 15. Jan 2004, 12:36

Beitragvon Avila » 15. Jan 2004, 13:53

hmm... also erstmal solltest du versuchen etwas 'down zu coolen'. wird etwas schwer fallen, neben der hausarbeit, aber entspannung und ruhe haben bis jetzt immer am besten geholfen ;) vielleicht mit "pausen" arbeiten, zb wäsche aufhängen - 15 min pause - essen machen - 30 min pause - wohnzimmer aufräumen - 30 min pause...

zur zeit geht eine grippe um, die's voll in sich hat... also aufpassen! wenn deine erklältung schon so lange geht, würde ich dir vorschlagen in den sauren apfel zu beissen, die 10 euro zu zahlen und zum arzt zu gehen... außerdem willst du deine tochter doch nicht anstecken :???:

gegen erkältung, heiserkeit, husten, fieber:

je eine handvoll holunder-, linden- und huflattichblüten und eine stange kandiszucker. alles zusammen gut aufkochen, durch ein sieb gießen und so heiß wie möglich trinken. man kann den tee auch mit holundersirup süßen.

heißen holundersaft trinken, sofort zu bett gehen und schitzen! durchgeschwitzte wäsche erst wechseln, wenn sie am körper getrocknet ist!

ein warmes, (fast heißes) dunkles bier, verhilft zu einer schwitzkur

johannisbeeren haben besonders viel vitamin c. während einer erkältung des öfteren ein glas johannisbeersaft trinken!

hustenlindernder saft aus schwarzem rettich (nich so gut für die zähne): man nehme schwarze rettiche, schneide mit dem messer einen kleinen deckel ab, höhle die rettiche aus und fülle sie mit zucker. danach decke man sie mit dem abgeschnittenen rettichstück zu und lasse sie saft ziehen. <-- ebenso auch machbar mit zwiebel (hab ich aber noch nicht probiert)

mädesüss-tee aufguss: 2 teelöffel blüten oder kraut mit 1 tasse kochendem wasser übergiessen, ziehen lassen, 2x täglich eine tasse.

zum einreiben: thymianöl, eukalyptusöl, kampferöl und latschenkieferöl zu gleichen teilen vermischen und auf der brust verreiben. darüber watte und ein wolltuch legen, gut einwirken lassen!

ich hätte noch ein paar rezpete... falls interesse besteht...

wenn alle stränge reissen, dann versuchs mal mit den wick produkten (medinait daymed). bei diesen sollte es so sein, dass du nach drei tagen eine deutliche besserung verspürst, wenn nicht: ARZT!
grüßeken ava!

Tannija

Beitragvon Tannija » 15. Jan 2004, 13:58

Hallo nocoda,

Ich habe bei einer Phytotherapeutin gelernt, dass man Echinacin nicht mehr anwenden soll, wenn man die Erkältung schon hat.

Es wirkt prophylaktisch und stärkend, weil es dem Körper eine Infektion "vorspielt" - Trainin sozusagen *g* -und im Ernstfall das Immunsystem dann schneller reagieren kann.

Allerding ist der logische Umkehrschluss, dass, wenn der Körper eine reale Infektion anzuwehren hat, das Echinacin dann ja durch das Simulieren einer Infektion nur zusätlzlich belastet wird.

Ich hoffe, das kann dir weiterhelfen :)

Gruss Tanja

Lila
Beiträge: 49
Registriert: 31. Dez 2003, 22:53

Beitragvon Lila » 15. Jan 2004, 14:52

grapefruitkernextrakt hilft bestimmt. gibt hier im forum auch beiträge dazu. ansonsten auch viele infos im inet.

allerdings.. wenn du zeit hast.. später.. auch nach den ursachen schauen.

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Beitragvon nocoda » 15. Jan 2004, 15:06

Danke Euch. Eure Beiträge helfen mir sehr!

Zu Echinacea, oder Echinacin habe ich wieder etwas ganz anderes gehört.

Besagte Grippe soll allerdings direkt mit hohem Fieber beginnen. Von daher habe ich mom. keine Bedenken.
Übrigens hat meine Tochter mich angesteckt... :roll: Allerdings geht es ihr mit dieser Erkältung wesentlich besser als mir.

Ich habe öfters Vitamin C eingenommen. Sollte man das während einer Erkältung weiterhin nehmen? (auch dazu habe ich etliche Ansichten gehört...)

Ich denke, ich werde die Erkältung wirklich aussitzen müßen. Allerdings behagt es mir nicht, wenn ich weiß, was da an Beschwerden usw. noch auf mich zukommt. Der Verlauf von Erkältungen ist bei mir immer widerlich (zumindest empfinde ich das so) und absolut unangenehm. Von daher dachte ich, ich könnte das mal umgehen, aber sieht nicht so aus.
:o

Auf den Grund zu gehen, weshalb mich die Erkältung so oft erwischt, ist Detektivarbeit. Aber ich kann's mir schon denken... :oops:

Dann werde ich jetzt erstmal relaxen.
:sleep:

:wink:
Danke
nocoda
Keinen Rosenstock ohne die "Unterwelt" des Erdbodens...

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 15. Jan 2004, 15:16

Hallo Nocoda,

vielleicht verschleppst Du die Erkältung auch, weil Du Dir keine Ruhe gönnst, und wirst sie deshalb nicht richtig los? Ich hab auch mal versucht, eine beginnende Erkältung mit Meditonsin zu bekämpfen, mit dem Ergebnis, dass es mich danach um so schlimmer erwischt hat.

Im Moment kannst Du eigentlich nix tun, ausser die Sache auszukurieren. Die schon genannten Hausmittel können dabei sicher Erleichterung schaffen. Auch nicht schlecht wäre öfter mal zu inhalieren, mit Kamillentee oder ein paar Tropfen Teebaumöl (wirkt antiseptisch, muss aber sehr vorsichtig angewandt werden). Ansonsten viel trinken, am bestsen Säfte und Tee mit Honig. Und natürlich viel ruhen und schlafen.

Später solltest Du Dein Immunsystem aufpäppeln. Diese Echinacinpräparate sehe ich auch eher skeptisch. Aber was hilft ist viel Bewegung an der frischen Luft, Sauna und gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse. Was Du auch tun könntest, wären zum Beispiel Blütenpollen zur Nahrungsergänzung einzunehmen.

Gute Besserung!
Whisper


Tannija

Beitragvon Tannija » 16. Jan 2004, 00:34

Zu Echinacea, oder Echinacin habe ich wieder etwas ganz anderes gehört.
Hallo nocoda,

ich hatte bis dato auch nur das übliche gehört..

Aber die Phytotherapeutin ist studierte Biologin und langjährige Phytotherapeutin und hat sich gerade mit der Echinacea besonder auseinandergesetzt.

Ob es nun der Weisheit letzter Schluss ist - wer weiss..


Was ich noch denke:
Wenn dein Körper sich partout in den Kopf gesetzt hat, eine Auszeit zu nehmen (vermutlich hast du ihn vorher ignoriert ;) und einfach weitergearbeitet und so..*g*), dann wird er das auch tun.. sei froh, wenn es bei einer Erkältung bleibt.
Oftmals kommt es nämlich jedesmal ein wenig schlimmer (damit man es auch ja glaubt, dass nun Ruhe sein soll ;))

Gruss und gute Erholung!

Tanja

Benutzeravatar
Der_Bruno
Beiträge: 95
Registriert: 19. Nov 2003, 17:05

Beitragvon Der_Bruno » 16. Jan 2004, 14:11

stimme zu, dass die erkältung vielleicht deswegen nicht weicht, weil dein körper eben ruhephasen einfordert - aber in der praxis ist das ja oft nicht durchführbar :(
Ein Hausmittel, das bei mir jedenfalls schon die hartknäckigsten erkältungen vertrieben hat: 1 l starken aufguss aus salbei und thymian (rot, also der "normale") aufbrühen, dann jeweils 1/2 Tropfen (Tropfen auf der Zacke einer Gabel halbieren) der ätherischen Öle Cassia-Zimt, Edeltanne und Eukalyptus in einem Suppenlöffel Honig lösen, unterrühren, über den tag verteilt trinken.
vorbehalt: bei emfpindlicher magenschleimhaut darfst du dieses rezept nicht anwenden, aber schon allein der salbei/thymianaufguss hilft

auch ich habe gehört dass sonnenhut (echinacea) nur vorbeugend hilft, da ist er aber top, ich empfehle aber eher säfte/tinkturen als tablette wo immer irgendein dreck mit drin ist

ansonsten hilft auch propolis und sff-öl
Siehe, voll Hoffnung vertraust du der Erde den goldenen Samen ; nur in die Furche der Zeit bedenkst du dich Taten zu streuen? (nach F. Schiller)



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast